MENÜ

Aufschwung unter Nouri: Werder Bremen im Check!

Bremen mit neuem Cheftrainer drei Mal hintereinander ungeschlagen | Werder mit den meisten Gegentoren der Liga | Saisonverlauf

Gegen Bremen steht ganz Leipzig Kopf! Die Roten Bullen spielen am Sonntag (Anstoß: 15.30 Uhr) erneut vor ausverkauften Rängen in der Red Bull Arena. Dabei empfangen die Leipziger Bullen Werder Bremen, die unter ihrem neuen Trainer Alexander Nouri seit drei Partien ungeschlagen sind.

Den schwierigen Saisonstart – bei dem Erfolge gänzlich ausblieben – konnte der ehemalige U23-Coach der Grün-Weißen in einen positiven Lauf umwandeln. Wie die bisherigen Saisonleistungen aussehen und wo die Stärken und Schwächen der Bremer liegen, haben wir in unserem Gegnercheck analysiert.

Gegner-Analyse:

 

Eröffnungsspiel in München wird zum debakel:

Nachdem Werder Bremen zum Ende der Vorsaison unter Viktor Skripnik mit dem Sieg gegen Stuttgart, dem Remis in Köln sowie dem Erfolg am letzten Spieltag gegen Frankfurt wichtige Punkte sammelte und so den Klassenerhalt realisierte, begann die Saison 2016/17 alles andere als erfolgreich.

Das Eröffnungsspiel zur 54. Bundesliga-Spielzeit beim FC Bayern München endete für die Bremer mit einer deutlichen 0:6-Niederlage. Mit lediglich vier Torabschlüssen und gerade mal 33 Prozent Ballbesitz hatte Werder in der Allianz Arena nahezu keinen Zugriff auf den deutschen Rekordmeister.
 

Weitere Niederlagen gegen Augsburg und Gladbach:

In den folgenden Partien setzte es für die Werderaner weitere Dämpfer. Im Premieren-Heimspiel der aktuellen Saison musste man sich dem FC Augsburg mit 1:2 geschlagen geben. Auch diese Niederlage war trotz eigener Führung nicht unverdient. Bremen feuerte gegen Augsburg zwar häufiger Richtung FCA-Kasten, war dabei aber größtenteils ungefährlich.

Der Heimniederlage folgte eine 1:4-Pleite bei Borussia Mönchengladbach, bei der die Bremer bereits in der ersten Halbzeit mit 0:4 bei den Fohlen zurücklagen. Zwar verkürzte Neuzugang Serge Gnabry 20 Minuten vor Ende der Partie per spektakulärer Volleyabnahme, das änderte aber nichts an der Deutlichkeit der zweiten Auswärts-Niederlage.

Randnotiz: Neben den drei Bundesliga-Niederlagen schied Bremen zudem in der 1. Hauptrunde des DFB-Pokals gegen den Drittligisten Sportfreunde Lotte (1:2) aus.

Trainerwechsel! U23-Coach Alexander Nouri übernimmt das Ruder:

Mit 0 Punkten und 2:12 Toren aus den ersten drei Bundesliga-Partien zogen die Verantwortlichen um Sportdirektor Frank Baumann die Notbremse und entließen Viktor Skripnik. Für ihn übernahm U23-Trainer Alexander Nouri als Interimscoach die sportliche Leitung der Profis.

Aber auch unter Nouri endete die Niederlagen-Serie (vorerst) nicht! Die vierte Bundesliga-Partie gegen Mainz 05 wurde ebenfalls mit 1:2 verloren. Wie schon gegen Augsburg verspielten die Gastgeber eine Führung, unterlagen mit 1:2, nachdem sie bis zur 87. Minute noch in Führung gelegen hatten.
 

Positive Trendwende geschafft:

Gegen Mainz war jedoch bereits eine andere Herangehensweise der Mannschaft auf dem Platz zu erkennen. Erstmals in der Saison liefen die Grün-Weißen über 115 Kilometer im Spiel und präsentierten sich auch in Sachen Torschüsse wesentlich offensiv-freudiger als noch in den Partien zuvor.

Zu Hause gegen Wolfsburg war der Aufwärtstrend dann auch im Ergebnis sichtbar. Die Jungs von der Weser schlugen die Wölfe durch späte Treffer von Lennart Thy (86.) und Gebre Selassie (90.+1) verdient mit 2:1 und sicherten sich dadurch die ersten Saison-Punkte.

Randnotiz: Gegen Wolfsburg legten die Bremer läuferisch noch eine Schippe drauf und spulten insgesamt 116,7 Kilometer ab. Zudem lief die Mannschaft erstmals in einem 4-1-4-1-System auf, das sich auch in den darauffolgenden Partien bewähren sollte und nur auf einzelnen Positionen von Spieltag zu Spieltag abgewandelt wurde.
 

Weitere Bundesliga-Zähler | Nouri bekommt Cheftrainer-Vertrag:

Auch in Darmstadt hielt der Trend an. Die Bremer trennten sich 2:2 vom SV Darmstadt 98 und zeigten auch in Südhessen eine ansprechende Partie. Am Tag darauf honorierten die Verantwortlichen des Vereins Alexander Nouris Arbeit und wandelten dessen Arbeitsverhältnis in einen Cheftrainer-Vertrag mit Gültigkeit bis zum Ende der Saison um.
 

Werder-Geschäftsführer Frank Baummann dazu:

Alexander Nouri hat in den vergangenen Wochen gezeigt, dass er die Mannschaft erreicht und hervorragende Arbeit geleistet. Wir sind zu der Entscheidung gekommen, dass er die Chance bekommen soll, seine begonnene Arbeit fortzusetzen.
 

Das Zeichen fruchtete. Werder Bremen legte am 7. Spieltag den nächsten Dreier nach und besiegte zu Hause den Favoriten Bayer Leverkusen mit 2:1 durch die Treffer von Zlakto Junuzovic (13.) und Angreifer Ousman Manneh (59.).

Randnotiz: Der erste 19-jährige Gambier Manneh zählt aktuell noch zum U23-Kader des SV Werder Bremen.

 

baustelle in der defensive bleibt | Vorne stets gefährlich

Trotz der Serie von zuletzt sieben Punkten aus drei Partien bleibt die Anfälligkeit im Defensivbereich unübersehbar. In den vergangenen beiden Spielzeiten kassierte Bremen jeweils 65 Gegentore, also fast zwei pro Partie. Diese Misere setzt sich aktuell fort. In keiner der sieben Begegnungen spielte unser Gegner "zu null". 18 Gegentore bislang (meisten in der Liga) sind auch auf die nicht vorhandene Konstanz auf der Torhüter-Position zurückzuführen.

In den ersten beiden Spielen stand Felix Wiedwald zwischen den Pfosten, zum Spiel gegen Gladbach wurde er durch Jaroslav Drobny ersetzt. Während der Länderspielpause verletzte sich der 37-jährige Routinier am Handgelenk, so dass gegen Bayer Leverkusen erneut Wiedwald ran durfte.

Die Kehrseite der Medaille zeigt allerdings auch, dass die Werderaner im Angriff stets gefährlich sind. Mit Ausnahme der Auftaktpleite bei den Bayern waren die Hanseaten in jedem Spiel erfolgreich.

Randnotiz: Acht verschiedene Spieler trafen für Bremen im bisherigen Saisonverlauf. Lediglich Serge Gnabry netzte schon zwei Mal ein.
 

Meisten Gegentore der Liga:

  • Werder Bremen: 18 Gegentore
  • FC Ingolstadt: 14
  • SV Darmstadt 98: 14
  • Hamburger SV: 12

führungen geben keine sicherheit

Lediglich bei den deftigen Niederlagen in München und Mönchengladbach stand unser Gegner von Beginn an auf verlorenem Posten, war schon beim Seitenwechsel aussichtslos im Hintertreffen. Ansonsten hatte Bremen immer gute Karten, lag außer bei den beiden Siegen auch gegen Augsburg und Mainz in Führung.

Zudem war man in Darmstadt Mitte der zweiten Halbzeit ebenfalls schon auf der Siegerstraße. Unter dem Strich stand in diesen Begegnungen aber nur ein Zähler. Damit verspielte der SV Werder Bremen bereits acht Punkte nach eigener Führung - mehr als jedes andere Team in der Fußball-Bundesliga.

Am häufigsten im Rückstand:

  • FC Ingolstadt: 7 Mal im Rückstand
  • Werder Bremen: 6 Mal
  • SV Darmstadt 98: 6 Mal
     

Im zweiten Teil unseres Gegnerchecks gegen Ende der Woche richten wir unseren Blick auf das spielende Personal des SV Werder Bremen und fangen zudem weitere Gegnerstimmen ein.

 

Bremer Vergangenheit: Davie Selke & Terrence Boyd im Bremen-Quiz!

Fanartikel

Davie Selke freut sich auf das bevorstehende Duell mit dem SV Werder Bremen!
368 Kilometer
legen die Bremer Spieler auf dem Weg nach Leipzig zurück.
70 Spiele
absolvierte Alexander Nouri als Spieler für die U23 seines heutigen Arbeitgebers.

Wölfe vs. Bullen 0:1!

Image
Wölfe vs. Bullen 0:1!
Wölfe vs. Bullen 0:1!
Image
Wölfe vs. Bullen 0:1!
Wölfe vs. Bullen 0:1!
Image
Wölfe vs. Bullen 0:1!
Wölfe vs. Bullen 0:1!
Image
Wölfe vs. Bullen 0:1!
Wölfe vs. Bullen 0:1!
Image
Wölfe vs. Bullen 0:1!
Wölfe vs. Bullen 0:1!
Image
Wölfe vs. Bullen 0:1!
Wölfe vs. Bullen 0:1!
Image
Wölfe vs. Bullen 0:1!
Wölfe vs. Bullen 0:1!
Image
Wölfe vs. Bullen 0:1!
Wölfe vs. Bullen 0:1!
Image
Wölfe vs. Bullen 0:1!
Wölfe vs. Bullen 0:1!
Image
Wölfe vs. Bullen 0:1!
Wölfe vs. Bullen 0:1!
Image
Wölfe vs. Bullen 0:1!
Wölfe vs. Bullen 0:1!
Image
Wölfe vs. Bullen 0:1!
Wölfe vs. Bullen 0:1!
Image
Wölfe vs. Bullen 0:1!
Wölfe vs. Bullen 0:1!
Image
Wölfe vs. Bullen 0:1!
Wölfe vs. Bullen 0:1!
Image
Wölfe vs. Bullen 0:1!
Wölfe vs. Bullen 0:1!
Image
Wölfe vs. Bullen 0:1!
Wölfe vs. Bullen 0:1!
Image
Wölfe vs. Bullen 0:1!
Wölfe vs. Bullen 0:1!
Image
Wölfe vs. Bullen 0:1!
Wölfe vs. Bullen 0:1!
Image
Wölfe vs. Bullen 0:1!
Wölfe vs. Bullen 0:1!
Image
Wölfe vs. Bullen 0:1!
Wölfe vs. Bullen 0:1!
Image
Wölfe vs. Bullen 0:1!
Wölfe vs. Bullen 0:1!
Image
Wölfe vs. Bullen 0:1!
Wölfe vs. Bullen 0:1!
Image
Wölfe vs. Bullen 0:1!
Wölfe vs. Bullen 0:1!
6 Mal
in Folge fielen bei Spielen mit Bremer Beteiligung auf beiden Seiten Tore.
65 Gegentore
kassierte unser Gegner sowohl in der Spielzeit 2014/15, als auch 2015/16.

Unsere Bundesliga-Mannschaft 2016/17!

Image
Unsere Bundesliga-Mannschaft 2016/17!
Unsere Bundesliga-Mannschaft 2016/17!
Image
Unsere Bundesliga-Mannschaft 2016/17!
Unsere Bundesliga-Mannschaft 2016/17!
Image
Unsere Bundesliga-Mannschaft 2016/17!
Unsere Bundesliga-Mannschaft 2016/17!
Image
Unsere Bundesliga-Mannschaft 2016/17!
Unsere Bundesliga-Mannschaft 2016/17!
Image
Unsere Bundesliga-Mannschaft 2016/17!
Unsere Bundesliga-Mannschaft 2016/17!
Image
Unsere Bundesliga-Mannschaft 2016/17!
Unsere Bundesliga-Mannschaft 2016/17!
Image
Unsere Bundesliga-Mannschaft 2016/17!
Unsere Bundesliga-Mannschaft 2016/17!
Image
Unsere Bundesliga-Mannschaft 2016/17!
Unsere Bundesliga-Mannschaft 2016/17!
Image
Unsere Bundesliga-Mannschaft 2016/17!
Unsere Bundesliga-Mannschaft 2016/17!
Image
Unsere Bundesliga-Mannschaft 2016/17!
Unsere Bundesliga-Mannschaft 2016/17!
Image
Unsere Bundesliga-Mannschaft 2016/17!
Unsere Bundesliga-Mannschaft 2016/17!
Image
Unsere Bundesliga-Mannschaft 2016/17!
Unsere Bundesliga-Mannschaft 2016/17!
Image
Unsere Bundesliga-Mannschaft 2016/17!
Unsere Bundesliga-Mannschaft 2016/17!
Image
Unsere Bundesliga-Mannschaft 2016/17!
Unsere Bundesliga-Mannschaft 2016/17!
Image
Unsere Bundesliga-Mannschaft 2016/17!
Unsere Bundesliga-Mannschaft 2016/17!
Image
Unsere Bundesliga-Mannschaft 2016/17!
Unsere Bundesliga-Mannschaft 2016/17!
Image
Unsere Bundesliga-Mannschaft 2016/17!
Unsere Bundesliga-Mannschaft 2016/17!
Image
Unsere Bundesliga-Mannschaft 2016/17!
Unsere Bundesliga-Mannschaft 2016/17!
Image
Unsere Bundesliga-Mannschaft 2016/17!
Unsere Bundesliga-Mannschaft 2016/17!
Image
Unsere Bundesliga-Mannschaft 2016/17!
Unsere Bundesliga-Mannschaft 2016/17!
Image
Unsere Bundesliga-Mannschaft 2016/17!
Unsere Bundesliga-Mannschaft 2016/17!
Image
Unsere Bundesliga-Mannschaft 2016/17!
Unsere Bundesliga-Mannschaft 2016/17!
Image
Unsere Bundesliga-Mannschaft 2016/17!
Unsere Bundesliga-Mannschaft 2016/17!
Image
Unsere Bundesliga-Mannschaft 2016/17!
Unsere Bundesliga-Mannschaft 2016/17!
Image
Unsere Bundesliga-Mannschaft 2016/17!
Unsere Bundesliga-Mannschaft 2016/17!
Image
Unsere Bundesliga-Mannschaft 2016/17!
Unsere Bundesliga-Mannschaft 2016/17!
Image
Unsere Bundesliga-Mannschaft 2016/17!
Unsere Bundesliga-Mannschaft 2016/17!
Image
Unsere Bundesliga-Mannschaft 2016/17!
Unsere Bundesliga-Mannschaft 2016/17!

Ähnliche Artikel