MENÜ

1:1! Verdienter Punktgewinn in der Domstadt!

Die Roten Bullen holen auch beim 1. FC Köln einen Zähler | Y. Osako gleicht die frühe Führung von O. Burke aus | Weiter ungeschlagen

Auch nach dem fünften Spieltag bleibt unsere Mannschaft in der Ersten Bundesliga ungeschlagen! Beim 1. FC Köln erkämpften die Roten Bullen vor 48.500 Zuschauern im RheinEnergieSTADION einen Zähler. 1:1 (1:1) hieß es am Ende einer umkämpften Auseinandersetzung. Damit belegen wir den 7. Platz im Klassement.

Cheftrainer Ralph Hasenhüttl hatte kräftig rotieren lassen, gleich vier neue Spieler im Vergleich zum Gladbach-Spiel in die Startformation beordert. Einer von ihnen, Oliver Burke, rechtfertigte das Vertrauen sofort. Nach Zuspiel von Marcel Sabitzer traf er nach fünf Minuten mit einem noch leicht abgefälschten Schuss zur Führung. Die Gastgeber antworteten mit dem Ausgleich durch Yuya Osako (25.).

Bis zum Pausenpfiff stellten dann die Rheinländer das aktivere Team, im zweiten Durchgang lagen die Feldvorteile auf unserer Seite. Zwingende Torchancen gab es aber nicht mehr.

burke trifft früh | osako gleicht aus

Wie schon am vergangenen Mittwoch im Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach gingen die Roten Bullen mit der ersten gefährlichen Aktion im Spiel in Führung: Über Naby Keita und Marcel Sabitzer gelangte das runde Leder in den Strafraum zu Oliver Burke. Unser Neuzugang fackelte bei seinem Startelf-Debüt nicht lange und traf noch leicht abgefälscht von Frederik Sörensen zum 1:0 ins kurze Eck (5.).

Die Gastgeber trugen ihren Teil zu einer unterhaltsamen Auseinandersetzung allerdings auch bei. Anthony Modeste stand beim vermeintlichen Ausgleich deutlich im Abseits (6.) und den Schuss von Sörensen aus der Distanz parierte Peter Gulacsi problemlos (18. ). Chancenlos war unser Schlussmann allerdings in der 25. Minute. Auf der rechten Abwehrseite schien ein Kölner Angriff schon bereinigt, ehe Konstantin Rausch den Ball doch noch nach innen flankte. Dort setzte sich Yuya Osako geschickt durch und traf wuchtig unter die Latte zum 1:1-Ausgleich.

Im Anschluss an dieses Tor hatten die Hausherren etwas Oberwasser, wirklich zwingend wurden sie bis zum Pausenpfiff aber nicht mehr. Auch bei unserer Mannschaft fehlten zum Ende der ersten 45 Minuten die klaren Offensivaktionen, so dass das Remis zu diesem Zeitpunkt leistungsgerecht war.
 

Feldvorteile | Konzentration und Präzision fehlen

Im zweiten Spielabschnitt lagen die Vorteile dann auf unserer Seite. Die erste gefährliche Aktion gehörte zwar wieder dem FC, der beim Schuss von Marcel Risse auf einen weiteren Torerfolg hoffen durfte (50.), doch danach hatten wir die besseren Gelegenheiten. Die Schüsse von Burke (55.) und Sabitzer (57.) wurden abgeblockt. Bei einem Eckball von Kapitän Dominik Kaiser brachte Willi Orban nicht mehr genug Druck hinter das Spielgerät (58.).

Beide Teams mussten allmählich den hohen Anforderungen der englischen Woche Tribut zollen. Meist fehlte die Konzentration und vor allem die Präzision beim letzten Pass im Gefahrenbereich. Sabitzer zielte noch einmal zu hoch (64.) und nach Burkes schnellem Antritt fand sich im Surmzentrum kein Abnehmer (81.). Alle RBL-Fans - knapp 1.000 waren nach Köln mitgereist - mussten eine Viertelstunde vor Schluss ein letztes Mal den Atem anhalten. Ein Freistoß von der linken Seite rutschte durch den kompletten Strafraum, ohne dass ihm ein Kölner Spieler die entscheidende Richtungsänderung geben konnte.

weiter ungeschlagen | freitag kommt augsburg

So blieb es nach 90 Minuten beim Remis, das beide Mannschaften ungeschlagen in der ersten Tabellenhälfte verweilen lässt. Aufgrund der etwas besseren zweiten Hälfte war der Punktgewinn in Köln für unsere Mannschaft verdient. Am kommenden Freitag (30. September; Anstoß: 20.30 Uhr) empfängt unsere Mannschaft zum Auftakt des 6. Spieltags den FC Augsburg.

Randnotiz: Nach 82 Minuten wurde Timo Werner für den eifrigen Burke eingewechselt und konnte sich über ein besonderes Jubiläum freuen. Unser Neuzugang vom VfB Stuttgart stand zum 100. Mal in der Ersten Bundesliga auf dem Platz. Damit ist er der jüngste Spieler, der diese Marke je erreichen konnte.

 

Fazit Ralph Hasenhüttl:
 

  • „Ich denke wir haben uns den Punkt hier in Köln heute sehr verdient. Am Ende waren wir einem Sieg sogar ein Stück näher dran als die Kölner. Das Ergebnis ist eine schöne Bestätigung für das, was wir uns von Beginn an gegen eine Top-Mannschaft vorgenommen haben.

    Ich bin sehr zufrieden damit wie mutig wir gerade in der zweiten Halbzeit auf den Führungstreffer gehen wollten. Wir haben als Auswärtsteam über weite Strecken das Spiel gemacht und sind wieder einen nächsten Schritt in unserer Entwicklung als Mannschaft gegangen. Von daher bin ich insgesamt mit dem Auftritt meiner Mannschaft zufrieden und denke wir haben eine gute Englische Woche gespielt.

statistik

1. FC Köln:
Horn – Sörensen, Heintz, Mavraj, Rausch (84. Mladenovic) – Risse, Hector, Lehmann (C), Zoller – Osako (72. Rudnevs), Modeste.

RB Leipzig:
Gulacsi – Schmitz (46. Bernardo), Orban, Compper, Halstenberg – Keita, Ilsanker, Kaiser (C), Burke (82. Werner) – Sabitzer, Selke (63. Poulsen)

Schiedsrichter:
Benjamin Cortus (Röthenbach)

Tore:
0:1 Burke (5.), 1:1 Osako (25.)

Gelbe Karten:
Osako | Orban, Bernardo

Zuschauer:
48.500 im RheinEnergie-Stadion

 

5. Spieltag
1. FC Köln

1:1

25. September

RB Leipzig
17.30 Uhr
RheinEnergieSTADION , Köln
So wurde der Premieren-Treffer von Oliver Burke gegen den 1. FC Köln beim Bullenfunk bejubelt!
Oliver Burke und Dominik Kaiser nach dem 1:1 beim 1. FC Köln!

Unentschieden beim 1. FC Köln!

Image
Unentschieden beim 1. FC Köln!
Unentschieden beim 1. FC Köln!
Image
Unentschieden beim 1. FC Köln!
Unentschieden beim 1. FC Köln!
Image
Unentschieden beim 1. FC Köln!
Unentschieden beim 1. FC Köln!
Image
Unentschieden beim 1. FC Köln!
Unentschieden beim 1. FC Köln!
Image
Unentschieden beim 1. FC Köln!
Unentschieden beim 1. FC Köln!
Image
Unentschieden beim 1. FC Köln!
Unentschieden beim 1. FC Köln!
Image
Unentschieden beim 1. FC Köln!
Unentschieden beim 1. FC Köln!
Image
Unentschieden beim 1. FC Köln!
Unentschieden beim 1. FC Köln!
Image
Unentschieden beim 1. FC Köln!
Unentschieden beim 1. FC Köln!
Image
Unentschieden beim 1. FC Köln!
Unentschieden beim 1. FC Köln!
Image
Unentschieden beim 1. FC Köln!
Unentschieden beim 1. FC Köln!
Image
Unentschieden beim 1. FC Köln!
Unentschieden beim 1. FC Köln!
Image
Unentschieden beim 1. FC Köln!
Unentschieden beim 1. FC Köln!
Image
Unentschieden beim 1. FC Köln!
Unentschieden beim 1. FC Köln!
Image
Unentschieden beim 1. FC Köln!
Unentschieden beim 1. FC Köln!
Image
Unentschieden beim 1. FC Köln!
Unentschieden beim 1. FC Köln!
Image
Unentschieden beim 1. FC Köln!
Unentschieden beim 1. FC Köln!
Image
Unentschieden beim 1. FC Köln!
Unentschieden beim 1. FC Köln!
Image
Unentschieden beim 1. FC Köln!
Unentschieden beim 1. FC Köln!

Hier in Köln einen Punkt mitzunehmen ist eine extrem schwierige Aufgabe, gegen einen Gegner, der gerade in den letzten Wochen gezeigt hat wie stark er ist. Dass wir das Spiel in der zweiten Halbzeit wieder auf unsere Seite gedreht haben und Defensiv richtig gut standen, gibt uns Selbstvertrauen wie die kommenden Aufgaben! Ich ziehe daher absolut ein positives Fazit unter die Englische Woche und bin mit unserer Ausbeute zufrieden.

Dominik Kaiser
493 Kilometer
legen die Roten Bullen auf dem Weg nach Köln zurück.
100 Spiele
in der Bundesliga hat Timo Werner mit der heutigen Partie in Köln nun absolviert.

Ähnliche Artikel