MENÜ

Serie beendet! RBL unterliegt 0:1 in Ingolstadt

1. Niederlage im 14. Spiel | Siegtor durch Roger in der 12. Minute | 1.800 RBL-Fans mitgereist

Serie beendet! Im 14. Bundesligaspiel mussten sich die Roten Bullen erstmals geschlagen geben und unterlagen dem FC Ingolstadt vor 15.200 Zuschauern, darunter 1.800 RBL-Fans, mit 0:1.

Es war insgesamt keine gute Leistung unserer Mannschaft, die sich zwar in Halbzeit zwei steigern konnte und den Kampf annahm, aber gegen einen defensiv- und einsatzstarken Gegner zu selten die richtigen Mittel fand.

Das Siegtor erzielte Roger bereits in der 12. Minute mit einem Kopfball. Die besten Möglichkeiten zum Ausgleich ließen Marcel Halstenberg (20.), Marcel Sabitzer (52.) und Emil Forsberg (88.) liegen, sodass wir auch erstmals in dieser Spielzeit ohne eigenen Treffer blieben.

Damit geben wir die Tabellenführung wieder an den FC Bayern München ab und sind nun Tabellenzweiter.
 

Schmitz & Poulsen fit | FCI geht in Führung

Zum dritten Mal in Folge gingen wir mit der gleichen Startelf in die Partie: Benno Schmitz war nach seiner leichten Schädelprellung aus dem Schalke-Spiel wieder fit, auch der leicht angeschlagene Yussuf Poulsen konnte von Beginn an auflaufen.

Ingolstadt setzte auf eine verstärkte Defensive und trat mit einer Fünferkette an. Trotzdem hatte der FCI die erste Chance, Stefan Ilsanker blockte den Schuss von Pascal Groß gerade noch ab (2.). Zehn Minuten später lag die Kugel dann aber in unserem Netz, als Roger einen Freistoß von Anthony Jung per Kopf zum 1:0 für Ingolstadt verlängerte (12.).

Halstenberg verpasst 1:1 | kompakter GAstgeber

Die Roten Bullen hatten zwar deutlich mehr vom Spiel, konnten diese Überlegenheit aber bis zur 20. Minute nicht in Strafraumszenen umwandeln. Dann hatte Marcel Halstenberg die Top-Chance zum Ausgleich, bekam den Ball nach einer Freistoß-Flanke von Emil Forsberg am langen Pfosten jedoch nicht im Tor unter (20.).

Ansonsten stand der Gegner kompakt und war offensiv immer wieder nach ruhenden Bällen gefährlich – Marvin Matip köpfte eine Ecke knapp drüber (22.), der nächste Jung-Freistoß rauschte durch den Strafraum und landete diesmal in den Händen von Péter Gulácsi (25.). Offensiv lief es bei RB Leipzig bis zur Pause weiter nicht rund. Bis auf eine gute Möglichkeit durch Forsberg (34.), der an FCI-Keeper Martin Hansen scheiterte und zudem im Abseits stand, brachten wir keine nennenswerten Torgelegenheit zustande.

Burke ersetzt Poulsen | RBL wird besser

Ralph Hasenhüttl verzichtete in der Halbzeit auf Wechsel, brachte zehn Minuten nach Wiederanpfiff dann aber mit Oliver Burke für den glücklosen Poulsen einen frischen Stürmer (55.). Kurz zuvor hatten wir die zweite Riesen-Gelegenheit zum 1:1: Naby Keita steckte klasse auf Marcel Sabitzer durch, doch Almog Cohen verhinderte durch rustikalen Einsatz einen vernünftigen Torschuss des Österreichers (52.).

Unser Team versuchte das Tempo anzuziehen, kam nun häufiger in Abschlusspositionen und agierte wesentlich aggressiver. In der 63. Minute kamen wir innerhalb weniger Sekunden durch Sabitzer, Schmitz und Forsberg gleich dreimal zum Abschluss – ohne Erfolg (63.)!

Forsberg vergibt | Platzverweis für Leckie

Ingolstadt zog sich weit zurück und lauerte auf den vorentscheidenden Konter, den die Leipziger Bullen verhindern konnten. Auf der Gegenseite setzte Sabitzer den gestarteten Burke ein – doch der für den verletzten Hansen gekommene Örjan Nyland war aus seinem Tor gestürmt und klärte gegen den Schotten (76.).

Auch in der Schlussphase steckten wir nicht auf und kämpften um den Punkgewinn. Forsbergs präzise Flanke von links schädelte der ebenfalls eingewechselte Davie Selke knapp links am FCI-Gehäuse vorbei (85.), ehe Forsberg selbst die beste RBL-Möglichkeit des Spiels vergab: Keita hatte sich an der linken Grundlinie herrlich durchgedribbelt und sah den eingelaufenen Forsberg, der das Spielgerät aus kurzer Distanz völlig frei links am Pfosten vorbeisetzte (88.).

In der Nachspielzeit kassierte Ingolstadts Mathew Leckie nach einem Foul und anschließendem Ballwegschlagens noch die Gelb-Rote Karte (90.+4) – am Endstand änderte die kurzzeitige personelle Überzahl aber nichts mehr.

 

Trainer-Fazit Ralph hasenhüttl:

Wir haben keine gute erste Halbzeit gespielt. Die Ingolstädter sind mit sehr viel Herz und Leidenschaft aufgetreten und haben uns dadurch ihr Spiel aufgezwungen. Wir sind dagegen nie in unser Umschaltspiel gekommen und haben kaum Chancen kreiert. Das war fußballerisch zu wenig.

Nach dem Seitenwechsel haben wir es besser gemacht. Wir hatten drei hundertprozentige Tormöglichkeiten – doch der Ball wollte einfach nicht rein. Es war klar, dass so ein Spiel irgendwann kommen würde, doch das wirft uns nicht um.

Statistik:


FC Ingolstadt:
Hansen (58. Nyland) – Tisserand, Hadergjonaj, Roger, Matip (C), Jung – Cohen, Morales – Leckie, Groß (86. Hinterseer) – Lezcano (64. Hartmann)

RB Leipzig:
Gulácsi – Schmitz, Ilsanker, Orban (C), Halstenberg – Keita, Demme – Sabitzer, Forsberg – Werner (70. Selke), Poulsen (55. Burke)

Schiedsrichter:
Markus Schmidt (Stuttgart)

Tor:
1:0 Roger (12.)

Gelbe Karten:
Hadergjonaj (2) | Sabitzer (1), Werner (2), Ilsanker (3), Selke (1)

Gelb-Rote Karte:
Leckie (90.,+4, Ingolstadt, Foulspiel/unsportliches Verhalten)

Zuschauer:
15.200 im Audi Sportpark (ausverkauft)

14. Spieltag
FC Ingolstadt 04

1:0

Dezember 2016

RB Leipzig
15.30 Uhr
Audi Sportpark , Ingolstadt

Das Auswärtsspiel in Ingolstadt!

Image
Das Auswärtsspiel in Ingolstadt!
Das Auswärtsspiel in Ingolstadt!
Image
Das Auswärtsspiel in Ingolstadt!
Das Auswärtsspiel in Ingolstadt!
Image
Das Auswärtsspiel in Ingolstadt!
Das Auswärtsspiel in Ingolstadt!
Image
Das Auswärtsspiel in Ingolstadt!
Das Auswärtsspiel in Ingolstadt!
Image
Das Auswärtsspiel in Ingolstadt!
Das Auswärtsspiel in Ingolstadt!
Image
Das Auswärtsspiel in Ingolstadt!
Das Auswärtsspiel in Ingolstadt!
Image
Das Auswärtsspiel in Ingolstadt!
Das Auswärtsspiel in Ingolstadt!
Image
Das Auswärtsspiel in Ingolstadt!
Das Auswärtsspiel in Ingolstadt!
Image
Das Auswärtsspiel in Ingolstadt!
Das Auswärtsspiel in Ingolstadt!
Image
Das Auswärtsspiel in Ingolstadt!
Das Auswärtsspiel in Ingolstadt!
Image
Das Auswärtsspiel in Ingolstadt!
Das Auswärtsspiel in Ingolstadt!
Image
Das Auswärtsspiel in Ingolstadt!
Das Auswärtsspiel in Ingolstadt!
Image
Das Auswärtsspiel in Ingolstadt!
Das Auswärtsspiel in Ingolstadt!
Image
Das Auswärtsspiel in Ingolstadt!
Das Auswärtsspiel in Ingolstadt!
Image
Das Auswärtsspiel in Ingolstadt!
Das Auswärtsspiel in Ingolstadt!
Image
Das Auswärtsspiel in Ingolstadt!
Das Auswärtsspiel in Ingolstadt!

Ingolstadt hat uns gut bearbeitet. Wir haben uns anfangs ihrem Spiel angepasst und mit langen Bällen agiert, erst später dann mit mehr Mut zu unseren Kombinationen gefunden. Es ist eine ärgerliche Niederlage, klar – aber die bringt uns nicht von unserem Weg ab.

Diego Demme
Das neue KLUB-Magazin ist da!

Es war ein hartes Spiel mit vielen Zweikämpfen und Emotionen. Wir hatten zwar häufig den Ball, haben uns aber zu wenige Chancen herausgespielt und zu viele Fehler gemacht. Dass ich die große Möglichkeit kurz vor dem Abpfiff noch vergebe, hat irgendwie zu diesem Spiel gepasst.

Emil Forsberg

Ähnliche Artikel