MENÜ

„Die außergewöhnliche Atmosphäre wird uns Rückenwind geben!“

Stimmen von Ralf Rangnick & Tim Sebastian | Bereits über 38.000 Karten verkauft | Fanaktion "FaRBe bekennen" | Fünf Ausfälle, eine Sperre

Spitzenspiel, Fußballfest, Heimspiel-Höhepunkt! Die vierte Ligapartie der Roten Bullen hat einen ganz besonderen Charakter und mobilisert die Fußballfans.

Bis zum Freitagmittag wurden bereits 38.000 Karten für die Begegnung gegen den FC St. Pauli an diesem Sonntag (Anstoß: 13.30 Uhr) verkauft. Es sind nur noch rund 3.000 Tickets für das Top-Spiel verfügbar.


Hinweis:

Aufgrund des großen Zuschaueraufkommens bitten wir euch dringend, frühzeitig zum Stadion zu kommen und die öffentlichen Verkehrsmittel zur Anreise zu nutzen.

 

Aktuelle Stadionkapazität:

Durch diverse Umbaumaßnahmen in der Red Bull Arena beträgt die Kapazität in unserem Stadion seit dieser Saison 42.959 Sitzplätze. Die Partie gegen St. Pauli wurde als Sicherheitsspiel eingestuft, weshalb durch zusätzliche Pufferblöcke am Sonntag 41.795 Plätze genutzt werden können.

 

Fanaktion "FaRBe bekennen":

Unsere Fans haben für das Heimspiel gegen St. Pauli wieder eine fantastische Aktion initiiert – FaRBe bekennen.

Die Red Bull Arena soll am Sonntag wieder in unseren Farben leuchten – als eine riesige rot-weiße Fan-Wand. Also schnappt euch eure rot-weißen Fanartikel - Trikots, Schals, Mützen, Fahnen o.ä. und kommt am Sonntag in unser Stadion.

FaRBe bekennen – die Mannschaft auf dem Rasen, ihr auf den Rängen.


Mediengespräch:

Die wichtigsten Aussagen vom Mediengespräch vor dem Spiel mit Trainer Ralf Rangnick und Abwehrspieler Tim Sebastian finden ihr nachfolgend zusammengefasst und in Kürze in voller Länge im Video.

 

Ralf Rangnick und Tim Sebastian äußern sich zum Spitzenspiel gegen St. Pauli

TIM SEBASTIAN:
 

  • „In der Vorsaison haben wir das Hinspiel gegen St. Pauli klar gewonnen, im Rückspiel gegen eine gefestigte Mannschaft verloren. So erwarte ich den Gegner auch am Sonntag. St. Pauli ist unheimlich kampfstark, spielt körperbetont und kontert überfallartig.

    Wir freuen uns auf das Spiel vor vielleicht sogar ausverkauftem Haus. Es wird eine richtig gute Atmosphäre herrschen, die uns hoffentlich Rückenwind geben wird. Wir haben in Braunschweig ein vernünftiges Spiel gezeigt, auch wenn noch Luft nach oben ist. Daran gilt es nun anzuknüpfen.

    Unser Kader ist sehr gut besetzt und jeder will auf seine Einsatzzeiten kommen. In den ersten Spielen war ich hintendran – doch dann ist es entscheidend, sich nicht hängenzulassen, sondern sich reinzuhauen und weiter Gas zu geben. Es zeichnet eine gute Mannschaft aus, dass jeder im Team dann da ist, wenn er gebraucht wird.“
        
    RBL-Leistungsdaten Tim Sebastian gesamt:
    127 Spiele | 7 Tore | 4 Vorlagen

    RBL-Liga-Leistungsdaten Tim Sebastian 2015/16:
    1 Spiel | 90 Minuten
     

RALF RANGNICK:
 

  • „Wenn kein weiterer Spieler ausfällt, wird es am Sonntag auch keine großen Veränderungen in der Startelf geben. Sollte Marcel Sabitzer nicht spielen können, sind Yussuf Poulsen und Zsolt Kalmár die ersten Alternativen.

    Ich traue St. Pauli zu, dass die Mannschaft in dieser Saison vorn mitspielen kann. Das ist vor allem ein Verdienst von Trainer Ewald Lienen, der seit seinem Amtsantritt im Dezember die zweitbeste Punkteausbeute aller Zweitligisten erzielt hat.

    St. Pauli ist eine konterstarke Mannschaft, die schnell und aggressiv spielt, vor allem das schnelle Umkehrspiel von Defensive auf Offensive beherrscht und sich oft am Gegner orientiert. Das macht es so schwer, die Hamburger zu bespielen. Wir müssen uns der direkten Manndeckung entziehen und Konter verhindern. Auf uns wartet ein anspruchsvolles Duell."

 

Wir müssen uns der direkten Manndeckung entziehen und Konter verhindern. Auf uns wartet ein anspruchsvolles Duell
 

PERSONELLES:

 

  • Marcel Sabitzer plagte sich in den letzten zwei Tagen mit Magen-Darm-Problemen, stieg aber am Freitag wieder ins Training ein und dürfte am Sonntag einsatzfähig sein.

  • Péter Gulácsi wurde vom DFB-Sportgericht für zwei Regionalliga-Spiele gesperrt. Die Sperre gilt für den gleichen Zeitraum auch für alle anderen Ligen. Der Torwart war im U23-Spiel gegen Luckenwalde in der 51. Minute nach einem Handspiel außerhalb des Strafraums mit der Roten Karte vom Platz gestellt worden.
     
  • Stefan Hierländer laboriert noch immer an einer Knieprellung und trainiert bislang nur individuell.
     
  • Zudem fehlen weiterhin die Langzeitverletzten Marvin Compper, Ken Gipson, Atınç Nukan und Terrence Boyd.
     
  • Schiedsrichter der Begegnung ist Bastian Dankert aus Rostock. Der 35-Jährige ist seit 2014 FIFA-Schiedsrichter und leitete bereits 36 Erst- und 35 Zweitligaspiele.

 

38000 Karten
gingen bislang für das Top-Spiel weg.

St. Pauli ist eine konterstarke Mannschaft, die schnell und aggressiv spielt, vor allem das schnelle Umkehrspiel von Defensive auf Offensive beherrscht und sich oft am Gegner orientiert.

Ralf Rangnick
38660 Fans
waren beim ersten Heimspiel gegen St. Pauli dabei.
Mit der Rani-Cam beim Einzug der Roten Bullen!
The Red Bulletin - die September-Ausgabe 2015!
127 Mal
lief Tim Sebastian seit 2010 für die Roten Bullen auf.

Ähnliche Artikel