MENÜ

Rote Bullen gg. Braunschweiger Löwen: der Gegnercheck

So startete die Eintracht in die Saison | Gegnerstimmen & Personalsituation | Bisherige Duelle mit den Löwen

Schwierige Hürde in Niedersachsen! Die Roten Bullen bekommen es am Samstag (Anstoß: 13.00 Uhr) mit Eintracht Braunschweig zu tun und visieren gegen die – aktuell auf Platz 15 stehenden – 'Löwen' ihren zweiten Dreier in der Ferne an. Leicht wird die Aufgabe allerdings nicht:
 

Anthony Jung:

Ich schätze Braunschweig als starken Gegner ein, der wesentlich mehr Qualität hat, als der aktuelle Tabellenplatz widerspiegelt.


Vor unserer Begegnung mit Eintracht Braunschweig (zu der uns rund 1.000 RBL-Fans begleiten werden) haben wir im Gegnercheck einen Blick auf die ersten Partien des BTSV geworfen, uns mit den personellen Veränderungen beschäftigt und einige Gegnerstimmen eingefangen.

Gegner-Analyse:
 

Braunschweig startete mit einer Heim-Niederlage zum Saisonauftakt (1:3 gegen Sandhausen) sowie einem 0:0 am Betzenberg (gegen Kaiserslautern) in die neue Spielzeit. Aktuell belegt das Team von Trainer Torsten Lieberknecht den 15. Tabellenplatz. Nie zuvor ist die Eintracht mit weniger Punkten in eine Zweitliga-Spielzeit (eingleisig) gestartet.

Allerdings fingen sich die Braunschweiger bereits am 2. Spieltag und zeigten beim Auftritt in Kaiserslautern eine gute Leistung. Durch die zwei hochklassigen Möglichkeiten von Jan Hochscheidt (61.) und Orhan Ademi (78.) hatte die Niedersachsen sogar die Chance auf den Auswärtssieg. Darüber hinaus sicherte sich der BTSV durch einen hart erkämpften 1:0-Erfolg über den Hallescher FC den Einzug in die 2. Runde des DFB-Pokals.
 

Starke Pass- und Ballkontakt-Quote:

Eintracht Braunschweig erzielte in der laufenden Spielzeit erst zwei Treffer und zählt mit erst sechs abgegebenen Torschüssen statistisch gesehen zu den ungefährlichsten Teams der Liga.

In Sachen Passspiel und Ballbesitz wusste die Eintracht allerdings zu überzeugen. Mit einer Passquote von 77 Prozent angekommenden Anspielen gehört Braunschweig (hinter den beiden erstplatzierten Klubs Freiburg und Bochum) zu den passsichersten Vereine. Und auch in der Ballkontakt-Statistik glänzt der BTSV. 1.291 Mal berührten die Niedersachsen das Leder. Nur Bochum und Freiburg hatten das Spielgerät häufiger.

Randnotiz:
Mirko Boland ist bei Braunschweig am häufigsten am Ball (179 Mal). Vor ihm stehen nur Bochums Timo Perthel (195) sowie Immanuel Höhn von Freiburg (193).
 

Veränderungen im Eintracht-Kader:

Eintracht Braunschweig nahm im Sommer einige personelle Veränderungen vor. Während die Niedersachsen 13 Neuzugänge verpflichteten (darunter auch sechs Spieler aus dem eigenen Nachwuchs), musste das Team von Torsten Lieberknecht auch 11 Abgänge verkraften.
 

Neue Gesichter:

Der wohl namenhafteste Neuzugang ist Adam Matuschyk (wechselte vom 1. FC Köln nach Braunschweig), der mit 52 Bundesliga-Spielen und 20 Einsätzen für die polnische A-Nationalmannschaft viel Erfahrung mitbringt.

Darüber hinaus verpflichtete die Eintracht mit Mads Hvilsom (Hobro IK, Dänemark) sowie dem U21-Europameister mit Schweden Joseph Baffo (Halmstads BK) zwei junge Perspektiv-Spieler.
 

Routiniers und STützten verließen den Verein:

Mit Benjamin Kessel und Raffael Korte (beide zu Union Berlin), Norman Theuerkauf (nach Heidenheim) und Havard Nielsen (zu RB Salzburg) verließen allerdings auch große Stützen den Verein.

Zudem beendete der Ex-Kapitän Dennis Kruppke seine Karriere; Routinier Deniz Dogan läuft diese Saison nur noch für die zweite Mannschaft von Braunschweig auf.

Randnotiz:
Die Rolle des Kapitäns übernahm zu Beginn der neuen Spielzeit Marcel Correira.
 

Neuzugänge:

  • Joseph Baffo (Halmstads BK)
  • Mads Hvilsom (Hobro IK)
  • Orhan Ademi (VfR Aalen)
  • Jasmin Fejzic (VfR Aalen)
  • Phil Ofosu-Ayeh (VfR Aalen)
  • Patrick Schönfeld (FC Erzgebirge Aue)
  • Adam Matuschyk (1. FC Köln)
     
  • Gerrit Holtmann (eigener Nachwuchs)
  • Niko Kijewski (eigener Nachwuchs)
  • Marcel Engelhardt (eigener Nachwuchs)
  • Dennis Slamar (eigener Nachwuchs)
  • Maximilian Sauer (eigener Nachwuchs)
  • Julius Düker (eigener Nachwuchs)

 

Abgänge:

  • Jan Washausen (SV Elversberg)
  • Matthias Henn (Hansa Rostock)
  • Havard Nielsen (RB Salzburg)
  • Vegar Eggen Hedensted (SC Freiburg)
  • Marjan Petkovic (Ziel unbekannt)
  • Seung-Woo Ryu (Bayer Leverkusen | war ausgeliehen)
  • Norman Theuerkauf (1. FC Heidenheim)
  • Raffael Korte (Union Berlin)
  • Benjamin Kessel (Union Berlin)
  • Dennis Kruppke (Karrierende)
  • Deniz Dogan (Eintracht Braunschweig II)

Gegnerstimmen:

 

Die wohl wichtigste Säulen bei Eintracht Braunschweig ist der langjährige Cheftrainer Torsten Lieberknecht. Der 42-Jährige hält seit 2008 die sportlichen Zügel in der Hand und stand in der Zeit bereits 264 Partien als Trainer an der Seitenlinie.

Randnotiz:
In der Saison 2012/13 schaffte Lieberknecht mit Braunschweig den Aufstieg in die Bundesliga. Allerdings stiegen die Niedersachsen in der darauffolgenden Spielzeit wieder in das Unterhaus ab.

Am Samstag geht es zum dritten Mal gegen die Roten Bullen. Keine der beiden Partien aus der Vorsaison konnte Braunschweig ewinnen und auch dieses Jahr sieht der BTSV-Coach eine schwere Aufgabe auf sein Team zukommen. Ebenso warnen Neu-Kapitän Marcel Correira und Offensivspieler Jan Hochscheidt vor RB Leipzig ...
 

Eintracht-Trainer Torsten Lieberknecht:

  • „Wir müssen uns gegen Leipzig auf ein intensives Spiel einstellen. Wir brauchen uns nicht zu verstecken und wollen mehr als einhundert Prozent geben. Das ist gegen RB Leipzig auch nötig. Wir haben zuletzt zwar Torchancen zugelassen, aber zu null gespielt. Es sind klare Fortschritte zu erkennen."

 

Offensivspieler Jan Hochscheidt:

  • „Leipzig hat vorne eine super Mannschaft und auch hinten haben sie sich gezielt verstärkt. Da steckt zweifelsohne enorme Qualität im Kader. Daher wird es am Samstag natürlich ein schweres Spiel. Aber wir haben eine guten Matchplan mit auf den Weg bekommen und werden alles dafür geben, die drei Punkt hier zu behalten."

 

BTSV-Kapitän Marcel Correira:

  • "Wir müssen gegen RB Leipzig viel besser spielen als zuletzt in Halle. Wenn wir so wie vergangenes Wochenende auftreten, werden wir bestraft werden!"

 

Personalsituation:

  • Torsten Lieberknecht kann gegen die Leipziger Bullen nahezu aus den Vollen schöpfen. Bis auf Saulo Decarli, der mit einer Oberschenkelprellung ausfällt, sind alle Spieler fit. Alternativen für die freie Defensivposition sind Marc Pfitzner sowie der Neuzugang aus Schweden Joseph Baffo.
     
  • Als Schiedsrichter wird am Samstag Deniz Aytekin aus Oberasbach fungieren. Der 37-Jährige leitete bereits 99 Bundesliga- und 59 Zweitliga-Einsätze. Aytekin pfiff bisher ein RBL-Spiel, das 1:1 gegen den Chemnitzer FC 2010 in der Regionalliga.

Gute RBL-Bilanz gg. Braunschweig:

 

Die Roten Bullen können eine erfolgreiche Bilanz gegen Eintracht Braunschweig vorweisen. Zwei Mal traf RBL bereits auf die Profi-Mannschaft der Niedersachsen und konnte in der vergangenen Spielzeit das Hinspiel in der Red Bull Arena (3:1) für sich entscheiden. Im Rückspiel nahmen wir – durch den späten Ausgleich zum 1:1 von Domink Kaiser (84.) – einen Zähler mit nach Leipzig.

 

Braunschweig-Schreck Yussuf Poulsen:

  • Gegen Eintracht Braunschweig dreht unser dänischer Torjäger besonders gern auf. Yussuf Poulsen war an drei von vier Treffern gegen die Niedersachsen direkt beteiligt. Zwei erzielte er beim Hinspiel selbst, im Rückspiel legte er den Treffer von Domink Kaiser mustergültig auf.
     
  • Interessant: In der Vorsaison erlebte Yussuf Poulsen gegen Braunschweig jeweils eine Premiere! Im Hinspiel markierte unser Sturmbulle seinen ersten Doppelpack, im Rückspiel flog Yussi erstmals mit Gelb-Rot vom Platz.

 

Das Mediengespräch vor dem Auswärtsspiel in Braunschweig!
The Red Bulletin - die September-Ausgabe 2015!
5 Spiele
sind die Löwen saisonübergreifend nun ohne Sieg.
1000 RBL-Fans
werden unsere Mannschaft nach Niedersachsen begleiten.

Wir wollen uns durchsetzen, müssen uns dazu aber steigern und vor allem im Spiel gegen den Ball giftiger werden und kompakter stehen. Unser Ziel muss es sein, als Block wieder unangenehmer zu werden, wenn der Gegner den Ball hat.

Ralf Rangnick

3:1-Sieg gegen Braunschweig!

Image
3:1-Sieg gegen Braunschweig!
Die besten Szenen vom 3:1-Sieg gegen Eintracht Braunschweig.
Image
3:1-Sieg gegen Braunschweig!
Die besten Szenen vom 3:1-Sieg gegen Eintracht Braunschweig.
Image
3:1-Sieg gegen Braunschweig!
Die besten Szenen vom 3:1-Sieg gegen Eintracht Braunschweig.
Image
3:1-Sieg gegen Braunschweig!
Die besten Szenen vom 3:1-Sieg gegen Eintracht Braunschweig.
Image
3:1-Sieg gegen Braunschweig!
Die besten Szenen vom 3:1-Sieg gegen Eintracht Braunschweig.
Image
3:1-Sieg gegen Braunschweig!
Die besten Szenen vom 3:1-Sieg gegen Eintracht Braunschweig.
Image
3:1-Sieg gegen Braunschweig!
Die besten Szenen vom 3:1-Sieg gegen Eintracht Braunschweig.
Image
3:1-Sieg gegen Braunschweig!
Die besten Szenen vom 3:1-Sieg gegen Eintracht Braunschweig.
Image
3:1-Sieg gegen Braunschweig!
Die besten Szenen vom 3:1-Sieg gegen Eintracht Braunschweig.
Image
3:1-Sieg gegen Braunschweig!
Die besten Szenen vom 3:1-Sieg gegen Eintracht Braunschweig.
Image
3:1-Sieg gegen Braunschweig!
Die besten Szenen vom 3:1-Sieg gegen Eintracht Braunschweig.
Image
3:1-Sieg gegen Braunschweig!
Die besten Szenen vom 3:1-Sieg gegen Eintracht Braunschweig.
Image
3:1-Sieg gegen Braunschweig!
Die besten Szenen vom 3:1-Sieg gegen Eintracht Braunschweig.
Image
3:1-Sieg gegen Braunschweig!
Die besten Szenen vom 3:1-Sieg gegen Eintracht Braunschweig.
Image
3:1-Sieg gegen Braunschweig!
Die besten Szenen vom 3:1-Sieg gegen Eintracht Braunschweig.
Image
3:1-Sieg gegen Braunschweig!
Die besten Szenen vom 3:1-Sieg gegen Eintracht Braunschweig.
Image
3:1-Sieg gegen Braunschweig!
Die besten Szenen vom 3:1-Sieg gegen Eintracht Braunschweig.
Image
3:1-Sieg gegen Braunschweig!
Die besten Szenen vom 3:1-Sieg gegen Eintracht Braunschweig.
Image
3:1-Sieg gegen Braunschweig!
Die besten Szenen vom 3:1-Sieg gegen Eintracht Braunschweig.
Image
3:1-Sieg gegen Braunschweig!
Die besten Szenen vom 3:1-Sieg gegen Eintracht Braunschweig.
Image
3:1-Sieg gegen Braunschweig!
Die besten Szenen vom 3:1-Sieg gegen Eintracht Braunschweig.
Image
3:1-Sieg gegen Braunschweig!
Die besten Szenen vom 3:1-Sieg gegen Eintracht Braunschweig.
Image
3:1-Sieg gegen Braunschweig!
Die besten Szenen vom 3:1-Sieg gegen Eintracht Braunschweig.

Das 1:1-Remis in Braunschweig!

Image
Das 1:1-Remis in Braunschweig!
Das 1:1-Remis in Braunschweig!
Image
Das 1:1-Remis in Braunschweig!
Das 1:1-Remis in Braunschweig!
Image
Das 1:1-Remis in Braunschweig!
Das 1:1-Remis in Braunschweig!
Image
Das 1:1-Remis in Braunschweig!
Das 1:1-Remis in Braunschweig!
Image
Das 1:1-Remis in Braunschweig!
Das 1:1-Remis in Braunschweig!
Image
Das 1:1-Remis in Braunschweig!
Das 1:1-Remis in Braunschweig!
Image
Das 1:1-Remis in Braunschweig!
Das 1:1-Remis in Braunschweig!
Image
Das 1:1-Remis in Braunschweig!
Das 1:1-Remis in Braunschweig!
Image
Das 1:1-Remis in Braunschweig!
Das 1:1-Remis in Braunschweig!
Image
Das 1:1-Remis in Braunschweig!
Das 1:1-Remis in Braunschweig!
Image
Das 1:1-Remis in Braunschweig!
Das 1:1-Remis in Braunschweig!
Image
Das 1:1-Remis in Braunschweig!
Das 1:1-Remis in Braunschweig!
Image
Das 1:1-Remis in Braunschweig!
Das 1:1-Remis in Braunschweig!
Image
Das 1:1-Remis in Braunschweig!
Das 1:1-Remis in Braunschweig!
Image
Das 1:1-Remis in Braunschweig!
Das 1:1-Remis in Braunschweig!
Image
Das 1:1-Remis in Braunschweig!
Das 1:1-Remis in Braunschweig!
Image
Das 1:1-Remis in Braunschweig!
Das 1:1-Remis in Braunschweig!
Image
Das 1:1-Remis in Braunschweig!
Das 1:1-Remis in Braunschweig!
264 Mal
stand Torsten Lieberknecht schon als Cheftrainer von Braunschweig an der Seitenlinie.
75 Prozent
aller Tore gegen Eintracht Braunschweig war Yussuf Poulsen direkt beteiligt.

Ähnliche Artikel