MENÜ

Ein Sieg der Moral! Bullen bändigen Löwen mit 2:1!

Selke (64.) und Klostermann (77.) drehen die Partie nach Mölders-Gegentor (51.) | 25.551 Zuschauer | 6. Heimerfolg in Serie

Ein Sieg der Moral! Die Roten Bullen setzten sich am 26. Spieltag trotz zahlreicher Ausfälle verdient mit 2:1 gegen den TSV 1860 München durch und behaupten mit dem 17. Saisonsieg Platz eins.

Die 25.551 Fans in der Red Bull Arena sahen eine gut eingestellte RBL-Elf, die in der ersten Halbzeit mit zwei Lattentreffern von Diego Demme (17.) und Willi Orban (32.) Pech hatte. Auch die Gäste aus Bayern trafen einmal Aluminium (28.).

Nach dem Seitenwechsel stand das Torgestänge dann nicht mehr im Weg und München erzielte nach einem Konter durch Sascha Mölders das 0:1 (51.). Dieser Rückschlag trieb unsere Mannschaft zusätzlich an und wir drehten das Duell innerhalb von zwölf Minuten durch die Treffer von Davie Selke (64.) und Lukas Klostermann (77.).

Ein beeindruckender Kraftakt, der enorm wichtig war, da auch die Verfolger aus Freiburg und Nürnberg dreifach punkten konnten.

 

RBL-Spieltagsfakten

  • Wir haben nun die letzten sechs Heimpartien allesamt gewonnen.
     
  • Nils Quaschner feierte sein Liga-Startelfdebüt für die Roten Bullen.
     
  • Idrissa Touré und Agyemang Diawusie aus der U19 standen erstmals in einem Ligaspiel im Profikader, Idi Touré kam auch direkt zu seinem ersten Zweitligaeinsatz.
     
  • Diego Demme kassierte seine fünfte Gelbe Karte und fehlt nun in Nürnberg.
     
  • Es war bereits unser neunte Alutreffer in der laufenden Saison.
     
  • Davie Selke traf zum ersten Mal als Einwechsler und erzielte das dritte RBL-Jokertor der laufenden Spielzeit.
     
  • Lukas Klostermann netzte zum ersten Mal in dieser Saison.
     
  • Bereits zum dritten Mal drehten wir einen Rückstand in der Red Bull Arena noch zum Heimsieg.

4 Grippeausfälle, 1 Sperre, 4 Änderungen

Die Roten Bullen gingen ersatzgeschwächt ins 26. Saisonspiel und mussten auf die grippekranken Marcel Halstenberg, Stefan Ilsanker, Dominik Kaiser und Marcel Sabitzer verzichten. Auch Davie Selke plagte sich mit einer Erkältung, konnte aber zumindest auf der Bank sitzen. Zudem fehlte Yussuf Poulsen gelb-gesperrt.

Mit Idrissa Touré und Agyemang Diawusie standen aufgrund der Personalprobleme erstmals in dieser Saison auch zwei U19-Spieler im RBL-Kader. Im Vergleich zum Freiburg-Spiel am Montag rotierten Anthony Jung, Atınç Nukan, Massimo Bruno und Nils Quaschner in die Startelf.

Dreimal Torrahmen in 15 Minuten

Trotz der Umstellungen kam unsere Mannschaft gut in die Partie, spielte gefällig nach vorn und hatte die besseren Chancen der Anfangsphase: Willi Orbans Verlängerung eines Eckballs köpfte Marvin Compper am langen Pfosten aus aussichtsreicher Position links vorbei (5.), Quaschner verpasste eine Flanke von Bruno nur knapp (10.) und Diego Demme nagelte die Kugel aus 18 Metern mit einem fulminanten Linksschuss ans Lattenkreuz (17.).

Die Löwen wurden bis dahin nur einmal wirklich gefährlich, Levent Aycicek zog aus 22 Metern ab, Péter Gulácsi war im Nachfassen zur Stelle (12.). Nach 20 Minuten kamen die Münchner besser zurecht und glichen nach Alutreffern aus, als Sascha Mölders in einen schlampigen Rückpass von Jung spritzte, der Ball nach Pressschlag mit Gulácsi aber zum Glück für uns nur am Pfosten landete (28.). Vier Minuten später bebte schließlich wieder der TSV-Querbalken – diesmal schädelte Orban eine Jung-Ecke ans Gestänge (32.).

Emil Forsberg versuchte es vor der Pause noch zweimal aus der Distanz, verzog aber deutlich (36., 41.). Auf der Gegenseite packte sich unser Torwart bei der letzten Torchance des ersten Spielabschnitts einen Mölders-Schuss problemlos (44.).

RBL bleibt Elfmeter verwehrt | 1860-Konter zum 0:1

Die zweite Hälfte begann ohne Wechsel und mit einem Riesen-Aufreger. Denn Gary Kagelmacher spielte den Ball nach einem Demme-Pass ganz klar mit der Hand, doch Schiedsrichtern Dr. Robert Kampka ahndete dieses Vergehen nicht (49.). Diese Fehlentscheidung war umso bitterer, denn quasi im Gegenstoß ging der TSV in Führung, Mölders schloss einen Konter zum 0:1 ab (51.).

Unser Trainer reagierte und brachte mit Davie Selke für Nukan einen weiteren Stürmer (58.).
Wir drängten nun mit wütenden Angriffen auf den Ausgleich: Orbans nächster Kopfball tropfte um Haaresbreite neben den rechten Pfosten (58.), Selkes Kopfstoß fingerte 1860-Keeper Stefan Ortega aus dem Winkel (60.), Comppers Schuss (61.) landete wie auch Jungs Kopfball auf dem Tornetz (63.).

Selke belohnt Powerplay | Klostermann markiert 2:1

In der 64. Minute brachen die Leipziger Bullen dann endlich den Bann! Angetrieben von den RBL-Fans segelte eine Compper-Flanke in den Sechzehner, die Selke zu seinem achten Saisontor und dem hochverdienten 1:1 einköpfte (64.).

Und wir wollten mehr, drängten nun vehement auf den zweiten Treffer, den schließlich Demme überragend vorbereitete, in dem er den Ball genial in den Lauf von Lukas Klostermann chippte und der Abwehrspieler zum 2:1 vollendete (77.).

Die verbleibenden Minuten waren von Kampf und vollem Einsatz geprägt. Wir hielten die Sechziger gut aus der gefährlichen Zone fern und keine hochkarätigen Möglichkeiten mehr zu, sodass am Ende ein verdienter 2:1-Sieg verbucht werden konnte.

 

Fazit Ralf Rangnick:
 

  • „In Anbetracht des Verlaufs der letzten Woche sind wir mit dem heutigen Spiel sowie dem Ergebnis mehr als zufrieden. Wir haben über weite Strecken der Partie eine starke Mannschaftsleistung abgerufen, vor allem nach dem Rückstand enormen Druck aufgebaut und auch über Standards immer wieder für Torgefahr gesorgt.

    Es war heute ein extrem wichtiger Sieg, vielleicht sogar der wichtigste der laufenden Saison. Und das meine ich nicht nur wegen der vergangenen Niederlage in Freiburg, sondern in erster Linie, weil wir eine schwierige Trainingswoche mit täglichen Ausfällen kompensieren mussten."

 

Statistik:

 

RB Leipzig:
Gulácsi – Klostermann, Orban (C), Compper, Jung – Khedira, Nukan (58. Selke) – Bruno (89. Touré), Demme, Forsberg – Quaschner

TSV 1860 München:
Ortega – Kagelmacher, Schindler (C), Mauersberger, Wittek – Degenek, Lacazette – Aycicek (75. Karger), Liendl (65. Claasen) – Mölders (86. Rama), Okotie

Schiedsrichter:
Dr. Robert Kampka (Mainz)

Tore:
0:1 Mölders (51.), 1:1 Selke (65.), 2:1 Klostermann (77.)

Gelbe Karten:
Nukan (2), Demme (5), Khedira (2), Jung (4) | Mauersberger (3), Degenek (9), Wittek (7)

Zuschauer:
25.551 in der Red Bull Arena

26. Spieltag
RB Leipzig

2:1

13. März

TSV 1860 München
13.30 Uhr
Red Bull Arena , Leipzig

Der 2:1-Sieg gegen München!

Image
Der 2:1-Sieg gegen München!
Der 2:1-Sieg gegen München!
Image
Der 2:1-Sieg gegen München!
Der 2:1-Sieg gegen München!
Image
Der 2:1-Sieg gegen München!
Der 2:1-Sieg gegen München!
Image
Der 2:1-Sieg gegen München!
Der 2:1-Sieg gegen München!
Image
Der 2:1-Sieg gegen München!
Der 2:1-Sieg gegen München!
Image
Der 2:1-Sieg gegen München!
Der 2:1-Sieg gegen München!
Image
Der 2:1-Sieg gegen München!
Der 2:1-Sieg gegen München!
Image
Der 2:1-Sieg gegen München!
Der 2:1-Sieg gegen München!
Image
Der 2:1-Sieg gegen München!
Der 2:1-Sieg gegen München!
Image
Der 2:1-Sieg gegen München!
Der 2:1-Sieg gegen München!
Image
Der 2:1-Sieg gegen München!
Der 2:1-Sieg gegen München!
Image
Der 2:1-Sieg gegen München!
Der 2:1-Sieg gegen München!
Image
Der 2:1-Sieg gegen München!
Der 2:1-Sieg gegen München!
Image
Der 2:1-Sieg gegen München!
Der 2:1-Sieg gegen München!
Image
Der 2:1-Sieg gegen München!
Der 2:1-Sieg gegen München!
Image
Der 2:1-Sieg gegen München!
Der 2:1-Sieg gegen München!
Image
Der 2:1-Sieg gegen München!
Der 2:1-Sieg gegen München!
Image
Der 2:1-Sieg gegen München!
Der 2:1-Sieg gegen München!
Image
Der 2:1-Sieg gegen München!
Der 2:1-Sieg gegen München!
Image
Der 2:1-Sieg gegen München!
Der 2:1-Sieg gegen München!
Image
Der 2:1-Sieg gegen München!
Der 2:1-Sieg gegen München!
Image
Der 2:1-Sieg gegen München!
Der 2:1-Sieg gegen München!
Image
Der 2:1-Sieg gegen München!
Der 2:1-Sieg gegen München!
Image
Der 2:1-Sieg gegen München!
Der 2:1-Sieg gegen München!
Image
Der 2:1-Sieg gegen München!
Der 2:1-Sieg gegen München!
Image
Der 2:1-Sieg gegen München!
Der 2:1-Sieg gegen München!
Image
Der 2:1-Sieg gegen München!
Der 2:1-Sieg gegen München!
Image
Der 2:1-Sieg gegen München!
Der 2:1-Sieg gegen München!
Image
Der 2:1-Sieg gegen München!
Der 2:1-Sieg gegen München!
Image
Der 2:1-Sieg gegen München!
Der 2:1-Sieg gegen München!
Image
Der 2:1-Sieg gegen München!
Der 2:1-Sieg gegen München!
Image
Der 2:1-Sieg gegen München!
Der 2:1-Sieg gegen München!
Image
Der 2:1-Sieg gegen München!
Der 2:1-Sieg gegen München!
Image
Der 2:1-Sieg gegen München!
Der 2:1-Sieg gegen München!
Image
Der 2:1-Sieg gegen München!
Der 2:1-Sieg gegen München!
Image
Der 2:1-Sieg gegen München!
Der 2:1-Sieg gegen München!
Image
Der 2:1-Sieg gegen München!
Der 2:1-Sieg gegen München!
Image
Der 2:1-Sieg gegen München!
Der 2:1-Sieg gegen München!
Image
Der 2:1-Sieg gegen München!
Der 2:1-Sieg gegen München!
Image
Der 2:1-Sieg gegen München!
Der 2:1-Sieg gegen München!
Image
Der 2:1-Sieg gegen München!
Der 2:1-Sieg gegen München!
Image
Der 2:1-Sieg gegen München!
Der 2:1-Sieg gegen München!
Image
Der 2:1-Sieg gegen München!
Der 2:1-Sieg gegen München!
Image
Der 2:1-Sieg gegen München!
Der 2:1-Sieg gegen München!
Image
Der 2:1-Sieg gegen München!
Der 2:1-Sieg gegen München!
Image
Der 2:1-Sieg gegen München!
Der 2:1-Sieg gegen München!
Image
Der 2:1-Sieg gegen München!
Der 2:1-Sieg gegen München!
Image
Der 2:1-Sieg gegen München!
Der 2:1-Sieg gegen München!
Image
Der 2:1-Sieg gegen München!
Der 2:1-Sieg gegen München!
Image
Der 2:1-Sieg gegen München!
Der 2:1-Sieg gegen München!
Image
Der 2:1-Sieg gegen München!
Der 2:1-Sieg gegen München!
Image
Der 2:1-Sieg gegen München!
Der 2:1-Sieg gegen München!
Image
Der 2:1-Sieg gegen München!
Der 2:1-Sieg gegen München!
Image
Der 2:1-Sieg gegen München!
Der 2:1-Sieg gegen München!
Image
Der 2:1-Sieg gegen München!
Der 2:1-Sieg gegen München!
Image
Der 2:1-Sieg gegen München!
Der 2:1-Sieg gegen München!
Image
Der 2:1-Sieg gegen München!
Der 2:1-Sieg gegen München!

Wir haben heute eine starke Mannschaftsleistung gezeigt und gute Moral bewiesen. Vor allem nach der Führung von 1860 München haben wir nicht aufgesteckt und aggressiv nach vorne gespielt. Mit meiner persönlichen Leistung kann ich heute ebenfalls sehr gut leben.

Diego Demme

Mich freuen die drei Punkte gegen München eindeutig mehr als mein Führungstreffer. Denn wer von uns das Tor schießt, ist grundsätzlich egal. Mir ist wichtig, dass ich der Mannschaft damit helfen konnte und wir uns – aufgrund der starken zweiten Hälfte – mit einem Heimsieg belohnt haben.

Lukas Klostermann
2.2 Punkte
sammelten die Roten Bullen durchschnittlich in der laufenden Spielzeit.
25551 Zuschauer
sahen unser Heimspiel gegen die Münchner Löwen.
Traineranalysen: die Pressekonferenz nach dem Heimsieg gegen 1860 München!
Die Stimmen nach dem Heimsieg gegen 1860 München!

Bei uns hat in der ersten Hälfte ein Stück weit die Sicherheit gefehlt, da wir mit einigen Startelf-Änderungen in die Partie gegangen sind. Doch gerade nach der Pause konnte man gut erkennen, dass jeder Spieler in unserem Kader wichtig für die Mannschaft ist und dass wir jederzeit eine Schippe drauflegen können.

Willi Orban
Die Pleiße Bulls – der 24. OFC der Roten Bullen!

Ähnliche Artikel