MENÜ

Siebter Streich in Serie! 3:1-Heimsieg gegen Bochum!

Kaiser (51.) und Bruno (53., 64.) schießen die Roten Bullen vorerst zurück auf Platz 1 | Tolle Kulisse mit 32.244 Fans

Siebter Streich! Unsere Heimserie geht weiter, denn die Roten Bullen setzten sich am 28. Spieltag klar mit 3:1 gegen den VfL Bochum durch und klettern damit zumindest bis Montag wieder auf Platz eins.

Die 32.244 Fans sahen ein über 90 Minuten gut aufgelegtes RBL-Team, das sich im ersten Spielabschnitt noch nicht für seine Leistung belohnen konnte.

Das gelang unserer Mannschaft nach dem Seitenwechsel dann aber gleich dreifach, denn Dominik Kaiser (51.) und Massimo Bruno per Doppelpack (53., 64.) stellten die Zeichen innerhalb von 13 Minuten auf Heimsieg. Den einzigen Bochumer Treffer markierte Anthony Losilla kurz vor dem Abpfiff (88.).

Dieser überzeugende Sieg war die perfekte Antwort auf die Niederlage in Nürnberg vor zwei Wochen. Wir wollten vorlegen, das ist bestens gelungen – nun sind der FCN (am Sonntag beim FSV Frankfurt) und Freiburg (am Montag in Fürth) gefordert, nachzuziehen.

 

RBL-Spieltagsfakten:

  • Massimo Bruno feierte sein Pflichtspiel-Tordebüt.
  • Emil Forsberg traf bereits zum dritten und vierten Mal in dieser Spielzeit Aluminium.
  • Es war der siebte RBL-Heimsieg in Serie, der zehnte insgesamt in dieser Saison.
  • Mit nun sieben Toren und sieben Vorlagen ist Dominik Kaiser RBL-Top-Scorer.
  • Die 32.244 Fans sind drittthöchster Saisonwert in der Red Bull Arena.
  • Willi Orban droht nach seiner neunten Verwarnung die nächste Gelbsperre.
  • Rani Khedira fällt mit einem kleinen Muskelriss im linken Adduktorenbereich circa drei Wochen aus.
     

Der 3:1-Erfolg gegen Bochum!

Image
Der 3:1-Erfolg gegen Bochum!
Der 3:1-Erfolg gegen Bochum!
Image
Der 3:1-Erfolg gegen Bochum!
Der 3:1-Erfolg gegen Bochum!
Image
Der 3:1-Erfolg gegen Bochum!
Der 3:1-Erfolg gegen Bochum!
Image
Der 3:1-Erfolg gegen Bochum!
Der 3:1-Erfolg gegen Bochum!
Image
Der 3:1-Erfolg gegen Bochum!
Der 3:1-Erfolg gegen Bochum!
Image
Der 3:1-Erfolg gegen Bochum!
Der 3:1-Erfolg gegen Bochum!
Image
Der 3:1-Erfolg gegen Bochum!
Der 3:1-Erfolg gegen Bochum!
Image
Der 3:1-Erfolg gegen Bochum!
Der 3:1-Erfolg gegen Bochum!
Image
Der 3:1-Erfolg gegen Bochum!
Der 3:1-Erfolg gegen Bochum!
Image
Der 3:1-Erfolg gegen Bochum!
Der 3:1-Erfolg gegen Bochum!
Image
Der 3:1-Erfolg gegen Bochum!
Der 3:1-Erfolg gegen Bochum!
Image
Der 3:1-Erfolg gegen Bochum!
Der 3:1-Erfolg gegen Bochum!
Image
Der 3:1-Erfolg gegen Bochum!
Der 3:1-Erfolg gegen Bochum!
Image
Der 3:1-Erfolg gegen Bochum!
Der 3:1-Erfolg gegen Bochum!
Image
Der 3:1-Erfolg gegen Bochum!
Der 3:1-Erfolg gegen Bochum!
Image
Der 3:1-Erfolg gegen Bochum!
Der 3:1-Erfolg gegen Bochum!
Image
Der 3:1-Erfolg gegen Bochum!
Der 3:1-Erfolg gegen Bochum!
Image
Der 3:1-Erfolg gegen Bochum!
Der 3:1-Erfolg gegen Bochum!
Image
Der 3:1-Erfolg gegen Bochum!
Der 3:1-Erfolg gegen Bochum!
Image
Der 3:1-Erfolg gegen Bochum!
Der 3:1-Erfolg gegen Bochum!
Image
Der 3:1-Erfolg gegen Bochum!
Der 3:1-Erfolg gegen Bochum!
Image
Der 3:1-Erfolg gegen Bochum!
Der 3:1-Erfolg gegen Bochum!
Image
Der 3:1-Erfolg gegen Bochum!
Der 3:1-Erfolg gegen Bochum!
Image
Der 3:1-Erfolg gegen Bochum!
Der 3:1-Erfolg gegen Bochum!
Image
Der 3:1-Erfolg gegen Bochum!
Der 3:1-Erfolg gegen Bochum!
Image
Der 3:1-Erfolg gegen Bochum!
Der 3:1-Erfolg gegen Bochum!
Image
Der 3:1-Erfolg gegen Bochum!
Der 3:1-Erfolg gegen Bochum!
Image
Der 3:1-Erfolg gegen Bochum!
Der 3:1-Erfolg gegen Bochum!
Image
Der 3:1-Erfolg gegen Bochum!
Der 3:1-Erfolg gegen Bochum!
Image
Der 3:1-Erfolg gegen Bochum!
Der 3:1-Erfolg gegen Bochum!
Image
Der 3:1-Erfolg gegen Bochum!
Der 3:1-Erfolg gegen Bochum!
Image
Der 3:1-Erfolg gegen Bochum!
Der 3:1-Erfolg gegen Bochum!
Image
Der 3:1-Erfolg gegen Bochum!
Der 3:1-Erfolg gegen Bochum!
Image
Der 3:1-Erfolg gegen Bochum!
Der 3:1-Erfolg gegen Bochum!
Image
Der 3:1-Erfolg gegen Bochum!
Der 3:1-Erfolg gegen Bochum!
Image
Der 3:1-Erfolg gegen Bochum!
Der 3:1-Erfolg gegen Bochum!
Image
Der 3:1-Erfolg gegen Bochum!
Der 3:1-Erfolg gegen Bochum!
Image
Der 3:1-Erfolg gegen Bochum!
Der 3:1-Erfolg gegen Bochum!
Image
Der 3:1-Erfolg gegen Bochum!
Der 3:1-Erfolg gegen Bochum!
Image
Der 3:1-Erfolg gegen Bochum!
Der 3:1-Erfolg gegen Bochum!
Image
Der 3:1-Erfolg gegen Bochum!
Der 3:1-Erfolg gegen Bochum!
Image
Der 3:1-Erfolg gegen Bochum!
Der 3:1-Erfolg gegen Bochum!
Image
Der 3:1-Erfolg gegen Bochum!
Der 3:1-Erfolg gegen Bochum!
Image
Der 3:1-Erfolg gegen Bochum!
Der 3:1-Erfolg gegen Bochum!
Image
Der 3:1-Erfolg gegen Bochum!
Der 3:1-Erfolg gegen Bochum!

Demme & Kaiser zurück | Guter RBL-Beginn

Unser Elf ging bei herrlichem Frühlingswetter mit zwei Veränderungen im Vergleich zum Nürnberg-Spiel in die Partie: Diego Demme und Dominik Kaiser kehrten anstelle von Stefan Ilsanker und Davie Selke zurück in die Startelf.

Die Roten Bullen begannen mit viel Dampf und Bochum war in der Anfangsphase ausschließlich mit Defensivarbeit beschäftigt.

Dementsprechend hatten wir auch ein klares Chancenplus: Yussuf Poulsens Schuss wurde nach guter Lukas-Klostermann-Rechtsflanke gerade noch geblockt (2.), eine Volleyabnahme von Emil Forsberg rauschte über das Tor (4.), den Treffer von Marcel Halstenberg gab Schiedsrichter Benjamin Brand aufgrund eines vermeintlich vorangegangene Foulspiels von Yussuf Poulsen nicht (11.).

Khedira muss runter | Gulácsi klasse

In der 19. Minute musste unser Trainer den ersten Wechsel vornehmen. Rani Khedira ging mit Adduktorenproblemen vom Spielfeld und wurde durch Massimo Bruno ersetzt. Kaiser rückte ins zentrale Mittelfeld, Bruno auf den rechten Offensivflügel.

Diese taktische Neusortierung nutzte Bochum zu seiner ersten Chance. Simon Terodde spielte Thomas Eislfeld nach einem Konter gut frei, doch Péter Gulácsi parierte dessen Schuss mit einem Riesen-Reflex (22.). Auch VfL-Torwart Manuel Riemann konnte sich wenig später auszeichnen, als er Marcel Sabitzers Schlenzer aus dem Eck wischte (28.).

Wir drängten vor der Pause noch einmal vehement auf den Führungstreffer, aber sowohl Poulsens Kopfball (33.) und Brunos verunglückten Flankenball (36.) als auch Sabitzers Schuss aus spitzem Winkel (37.) entschärfte Riemann. Die letzte Möglichkeit in Halbzeit eins gehörte dann wiederum den Blau-Weißen – doch Marvin Compper und Willi Orban stoppten Terodde im letzten Moment (44.).

 

Doppelschlag durch Kaiser & Bruno

Die zweiten 45 Minuten begannen ohne Wechsel, aber mit einer Bullen-Elf, die mit einem Offensivsturm zurückkam. Rauschte Poulsens Versuch noch knapp vorbei (49.), klingelte es wenig später im Tor der Gastgeber: Erneut Poulsen legte für Bruno ab, dessen Schuss abgeblockt wurde. Den zweiten Versuch donnerte Kaiser aus 16 Metern aufs Tor, die Kugel wurde von Forsberg noch leicht abgefälscht und schlug unhaltbar im langen Eck ein (51.) – Saisontor Nummer sieben für den RBL-Kapitän.

Die Leipziger Bullen liefen nun richtig heiß! Riemann kratzte Poulsens Kopfball nach perfekter Halstenberg-Eingabe stark von der Linie (53.). Bei der nächsten Szene war aber auch Bochums Torhüter machtlos, als Bruno den Querpass von Forsberg gedankenschnell zu seinem ersten Pflichtspieltor für RB Leipzig versenkte (53.).

Die Gäste hatten unserem Dauerdruck kaum etwas entgegenzusetzen, der nächste Poulsen-Kopfstoß senkte sich gefährlich aufs Tordach (56.), Forsberg nagelte das Spielgerät aus kurzer Distanz an die Lattenunterkante (63.) und leitete mit seinem zweiten Alutreffer das dritte Tor ein. Der Ball prallte von der Querstange vor die Füße von Sabitzer, der mit seinem Dropkick unfreiwillig der Kopf von Bruno fand und somit den Weg für den Doppelpack unserer Nummer 14 bereitete (64.).

Kurz darauf kam Davie Selke für den starken Yussuf Poulsen ins Spiel und fügte sich sofort harmonisch ein. Selkes geniales Hackenanspiel passte Bruno zurück auf den Stürmer, der beim Abschluss aber etwas in Rückenlage geriet und über das Tor schoss (76.).

Anschließend nahmen wir das Tempo etwas raus und spielten die Begegnung gut herunter. Nur in einer Szene war die RBL-Defensive nicht ganz auf der Höhe, was prompt zum Ehrentreffer des VfL führte. Gulácsi lenkte den Kopfball von Patrick Fabian noch an die Latte, den Nachschuss staubte Anthony Losilla zum 3:1-Endstand ab (88.).

 

Trainer-Fazit Ralf Rangnick:

  • „Ich habe das Spiel nicht als einfach empfunden, speziell in der ersten Halbzeit war es eine extrem schwierige Partie für uns. Bochum hat uns gut zugesetzt, wenig Räume gegeben und den Ballführenden immer wieder hoch und aggressiv unter Druck gesetzt – das haben in der Form noch nicht so viele Mannschaften gegen uns gemacht.

    Ich habe in der Halbzeit zur Mannschaft gesagt, dass es ein Abnutzungskampf ist und wir noch ein paar Schippen drauflegen und uns noch mehr durchsetzen müssen. Das haben wir geschafft. Die zwei schnellen Tore haben uns natürlich gut getan. Nach dem dritten Treffer haben wir leider versäumt, etwas fürs Torverhältnis zu tun. Aber unterm Strich zählt nach den nicht einfachen letzten Wochen der Sieg gegen einen starken Gegner.“

 

Statistik:

 

RB Leipzig:
Gulácsi – Klostermann, Orban, Compper, Halstenberg (85. Nukan) – Khedira (19. Bruno), Demme – Kaiser (C), Sabitzer, Forsberg – Poulsen (67. Selke)

VfL Bochum:
Riemann – Celozzi, Fabian (C), Bastians (77. Cacutalua), Maria  – Losilla, Eisfeld – Bulut, Haberer (67. Novikovas), Terrazzino – Terodde  

Schiedsrichter:
Benjamin Brand (Bamberg)

Tore:
1:0 Kaiser (51.), 2:0 Bruno (53.), 3:0 Bruno (64.), 3:1 Losilla (88.)

Gelbe Karten:
Orban (9) | Fabian (8), Bastians (3)

Zuschauer:
32.244 in der Red Bull Arena

28. Spieltag
RB Leipzig

3:1

02. April

VfL Bochum
13.00 Uhr
Red Bull Arena , Leipzig
32244 Fans
waren gegen Bochum im Stadion. Drittbester RBL-Saisonwert!
Marcel Halstenberg, Massimo Bruno und Diego Demme analysieren die Partie gegen den Revierclub.

Schon in der ersten Hälfte hatten wir zwei, drei richtige gute Torchancen, die wir leider nicht konsequent ausgespielt haben. Das haben wir in der zweiten Hälfte besser gelöst und hochverdient die Tore gemacht. Alles in allem war es ein sehr gelungenes Spiel von uns.

Lukas Klostermann
Gertjan Verbeek und Ralf Rangnick blicken auf die Partie in der Red Bull Arena.

Wir haben heute ein sehr gutes Spiel gezeigt und die Partie gegen einen guten Gegner super angenommen. Leider wollte der Ball in der ersten Halbzeit noch nicht ins Tor, im zweiten Abschnitt waren wir dann sehr dominant und haben uns mit drei Toren belohnt.

Emil Forsberg
Fanclub-Jubiläum! Die "Sportfreunde Leipzig" sind unser 25. OFC!

Wir haben heute einen wichtigen Schritt gemacht. Es war ein intensives und kräftezehrendes Spiel, aber wir wussten, dass wir die individuelle Qualität haben, heute zu gewinnen. So ist es am Ende auch gekommen und das freut mich sehr.

Diego Demme

Ähnliche Artikel