MENÜ

Nachwuchs: 11 Siege, 2 Remis & 2 Niederlagen am Wochenende!

U19 verliert knapp mit 0:1 beim FC St. Pauli | U17 besiegt den HSV mit 1:0 | U15 schlägt Energie Cottbus mit 5:2

U23

8. Spieltag Regionalliga Nordost
RB Leipzig
– VfB Auerbach 2:2 (0:1)

 

U19


6. Spieltag Bundesliga Nord/Nordost
FC St. Pauli – RB Leipzig 1:0 (0:0)

Siegesserie gerissen! Unsere A-Junioren mussten sich am Samstag knapp dem FC St. Pauli mit 0:1 geschlagen und kehrten ohne Punkte aus Hamburg zurück. Den spielentscheidenden Treffer für den FCSP erzielte Marcell Sobotta in der 76. Spielminute.

Nach drei Siegen in Folge wollten unsere A-Junioren auch beim FC St. Pauli die drei Punkte mitnehmen. In der ersten Halbzeit erspielten sich die Roten Bullen mehrere gute Torchancen, doch weder Renat Dadashov (11.), Kamil Woitkowski (27.) noch Marcel Becher (38.) konnten den Ball im Gehäuse der Kiezkicker unterbringen. St. Pauli stand sehr kompakt in der eigenen Defensive und verlegte sich primär aufs Kontern.

Auch nach dem Seitenwechsel war unser Team weiter klar spielbestimmend und hatte deutlich mehr Ballbesitz. Anthony Barylla verpasste in der 55. Minute die große Chance zur Führung, sein Kopfball landete leider auf dem Querbalken. In der Folgezeit forderte nun auch der durch Dauerregen sehr tiefe Boden seinen Tribut und die letzte Konsequenz beim finalen Pass oder Abschluss fehlte unseren Jungs.

15 Minuten vor Schluss konnten die Gastgeber einen seiner höchst seltenen Angriffe zum 1:0-Endstand verwerten. Trotz intensiver Bemühungen gelang es unserer U19 nicht mehr, das Spiel noch zu drehen.
 

Fazit:

Trotz deutlicher Feldüberlegenheit und guter Torchancen mussten unsere A-Junioren am Ende ohne Punkte die Heimreise antreten. Gerade an der Chancenverwertung wird der RBL-Nachwuchs weiter arbeiten müssen.

Am kommenden Samstag (26. September; Anstoß: 12.00 Uhr) gastiert die ebenfalls punktgleiche Hertha am Cottaweg. Dann wollen unsere Jungs mit einem Dreier unbedingt den Abstand zum Spitzentrio wieder verkürzen.


FC St. Pauli:
Zimmermann – Rocktäschel, Koglin (C), Keßner, Carsterns, Zaytsev (63. Scheffel), Knutzen (88. Cho), Ghubasaryan, Sobotta, Otte (79. Von-Salzen), Lee

RB Leipzig:
Sowade – Barylla (87. Beiersdorf), Vogel (C), Franke, Wojtkowski (71. Diawusie), Becher (77. Janelt), Toure, Fechner, Mauer, Dadashov, Placheta (61. Demirovic)

Schiedsrichter:
Fynn Kohn (Husum)

Tor:
1:0 Sobotta (76.)

Zuschauer:
50 am Königskinderweg | Hamburg

U17


5. Spieltag Bundesliga Nord/Nordost

Hamburger SV – RB Leipzig 0:1 (0:0)

Nach dem souveränen Pokalauftritt in Gera setzten sich unsere B-Junioren am Samstag auch in Hamburg durch und besiegten den Hamburger SV mit 1:0. Den Treffer den Tages markierte Erik Majetschak in der 67. Spielminute. Unsere U17 gewinnt damit ihr viertes Spiel in Folge und belegt aktuell Rang zwei.

Wir begannen sehr engagiert und setzten die Hamburger früh unter Druck. Vor allem durch ein schnelles Umschaltverhalten und das schnelle Spiel in die Tiefe kamen wir immer wieder zu guten Tormöglichkeiten. Das einzige Manko in der ersten Halbzeit war die Verwertung klarster Chancen. Somit ging es mit einem 0:0 in die Kabine.

In der zweiten Hälfte begannen unsere Jungs mit gleicher aggressiver Spielweise, jedoch gab es auch Phasen, in denen der HSV gefährliche Konter setzen konnte. In der 67. Minute wurden unsere Bemühungen endlich belohnt: Eine Hereingabe von Elias Abouchabaka konnte Erik Majetschak im Nachschuss mit der Hacke zum verdienten 1:0 über die Linie drücken. Der „Bundesliga-Dino“ drückte auf den Ausgleich, kam aber aufgrund unserer guten Verteidigung nicht mehr zu nennenswerten Chancen.


Fazit:

Zusammengefasst ein absolut verdienter Auswärtssieg, der die U17 durch die Niederlage von Hannover und dem Unentschieden von Wolfsburg umso wertvoller war. Somit sind wir nach diesem Spieltag auf einen Punkt auf den Tabellenführer Wolfsburg herangerückt.

Am kommenden Sonntag (27. September; Anstoß: 11.00 Uhr) empfängt unser Team den VfL Osnabrück im RBL-Trainingszentrum.
 

Hamburger SV:
Kühn – Knost, Gnichwitz, Pfeiffer, Isler, Drawz, Geißen, Arp, Opoku (C, 70. Kosanic), Sarigolu, Ulbricht (50. Pfister)

RB Leipzig:
Stahl – Schneider, Minz, Kühn (74. Dauter), Majetschak, Schimmel, Abouchabaka (68. Birinci), Senkbeil (C), Aslan (61. Yilmaz), Schüler, Shang

Schiedsrichter:
Sebastian Otto (Hannover)

Tor:
0:1 Majetschak (67.)

Zuschauer:
60 Paul-Hauenschild-Platz | Norderstedt

Weitere Ergebnisse:

 

U16

4. Spieltag Regionalliga Nordost
Hertha Zehlendorf 03 – RB Leipzig 1:2 (1:1)

Unsere U16 setzte sich am Sonntag mit 2:1 bei Hertha Zehlendorf durch und behauptet dadurch die Tabellenführung der Regionalliga Nordost. Doppeltorschütze für die Nachwuchsbullen war Kilian Ludewig.

Wir begannen spielbestimmend, ohne uns aber große Torchancen gegen die sehr disziplinierten Berliner herauszuspielen, die nach einem Konter in der 8. Minute zur überraschenden Führung kamen. Nun wurden aber die Leipziger Bullen in Ihren Aktionen druckvoller und konnten durch einen Kopfballtreffer von Kilian Ludewig nach toller Vorarbeit von Jordan Born ausgleichen (14.).

In der zweiten Hälfte ein ähnliches Bild: Der RBL-Nachwuchs bemühte sich unentwegt und die Zehlendorfer verteidigten mit Geschick. In der insgesamt chancenarmen Partie hatte  Ludewig die Riesenchance zur Führung. Doch seine Direktabnahme strich knapp übers Tor. In der 65. Minute fasste sich wiederum Ludewig ein Herz, war in einem unwiderstehlichen Solo nicht zu halten und vollendete zur verdienten und umjubelten Leipziger Führung. Anschließend ließen wir nichts mehr anbrennen und spielten die Partie clever zu Ende.


Fazit:

Gegen einen unbequemen Gegner konnten zum Schluss durch Fleiß und Moral die drei Punkte aus Berlin „entführt“ und die Tabellenführung verteidigt werden.

RBL-Tore:
Ludewig (2)

 

U15

3. Spieltag Regionalliga Nordost
FC Energie Cottbus – RB Leipzig 2:5 (1:3)

Erster Dreier der Saison! Unsere U15 gewann beim FC Energie Cottbus mit 5:2. Felix Schirge und Fabrice Hartmann trafen jeweils doppelt für die Nachwuchsbullen.

Bereits nach sieben Minuten brachte Fabrice Hartmann RBL mit einem direkt verwandelten Freistoß in Führung. Nur zwei Minuten später erzielte Angreifer Felix Schirge sein 1. Saisontor nach Vorarbeit von Dennis Borkowski. Die Roten Bullen blieben weiter am Drücker und spielten nach vorn. Nach 26 Minuten konnte Hartmann mit seinem zweiten Treffer das 3:0 nach Vorarbeit von Borkowski und Bias nachlegen. Kurz darauf nutzten die Hausherren eine Unachtsamkeit in der Leipziger Hintermannschaft zum 3:1-Halbzeitstand.

Im zweiten Abschnitt waren wir nicht mehr so zielstrebig wie in Durchgang eins. Cottbus erhielt in der 42. Minute nach einem Foul von Tim Schreiber im RBL-Kasten einen Strafstoß, den sie zum Anschluss nutzten. Anschließend wurden die Nachwuchsbullen wieder aktiver.

Schirge verfehlte gleich zweimal das Cottbusser Gehäuse, Hartmanns Versuch wurde pariert, bevor dann Schirge in der 62. Minute nach herrlicher Vorarbeit durch Hartmann auf 4:2 erhöhen konnte. Den Schlusspunkt setzte Victor Stenz nach Freistoß durch Hartmann zum verdienten 5:2.




Die Roten Bullen wollen nun auch zu Hause den ersten Dreier einfahren. Am kommenden Samstag (26. September; Anstoß: 15.00 Uhr) empfangen sie Rot-Weiß Erfurt im RBL-Trainingszentrum.
 

RBL-Tore:
Hartmann (2), Schirge (2), Stenz

 

U14

4. Spieltag Landesliga
RB Leipzig
– BSG Stahl Riesa 7:1

Unsere U14 bezwang die U15 von Stahl Riesa souverän mit 7:1. Dabei traf RBL-Torjäger Steve Zizka dreifach.

Kombinationsstark und dynamisch legten unsere Jungs los und erspielten sich binnen weniger Sekunden die ersten Torchancen. In der 4. Minute brachte Steve Zizka unsere U14 mit 1:0 in Front. Riesa zog sich in die eigene Hälfte zurück und suchte ihr Glück in Kontersituationen, die aber durch unsere Restverteidigung schon frühzeitig abgefangen wurden. Ole Hoch verwandelte in der 17. Minute einen Handelfmeter zum 2:0. Sieben Minuten später war wiederum Zizka zur Stelle, der per Fernschuss das 3:0 erzielte.

Auch im Anschluss drängten wir auf den nächsten Treffer. Den setzte folgerichtig Linus Zimmer, als wir uns nach einer kurz ausgeführten Ecke vor das Tor kombinierten und Linus zum 4:0-Halbzeitstand traf.

In der zweiten Hälfte verlor der RBL-Nachwuchs etwas die Linie. Durch Fehler im Spielaufbau lud man Riesa völlig unnötig zu gefährlichen Torchancen ein. Zwar schossen wir noch drei weitere Tore durch Kevin Thallinger, Joscha Wosz und Zizka, doch ließ man in puncto Konzentration etwas nach und produzierte zu viele einfache vermeidbare Fehler.


Fazit:

Trotz einer durchschnittlichen zweiten Halbzeit gewann die U14 am Ende souverän mit 7:1 und bestätigte die positive Tendenz.

Am Sonntag (27. September; Anstoß: 11.00 Uhr) ist unser Nachwuchs beim FC Grimma zu Gast.
 

RBL-Tore:
Zizka (3), Zimmer, Hoch, Wosz, Thallinger

U13

3. Spieltag SFV-Talenteliga
Chemnitzer FC – RB Leipzig 2:5 (0:2)

Unsere U13 gewann ihr Auswärtsspiel beim Chemnitzer FC mit 5:2. Armindo Sieb erzielte dabei zwei Treffer für die Nachwuchsbullen.

Nach ersten zähen Minuten kamen die Roten Bullen etwas besser ins Spiel und erspielten sich die ersten Tormöglichkeiten. Nach einem Missverständnis zwischen unserem Innenverteidiger und Torwart kam aber der CFC zur ersten richtigen Torchance, die aus unserer Sicht glücklicherweise ungenutzt blieb. Danach wurden wir wacher und kamen ebenfalls zu guten Chancen. Armindo Sieb traf dann Mitte der ersten Halbzeit zum verdienten 1:0. Bennet Haffke konnte nach einer super Balleroberung sogar zum 2:0 vor der Pause erhöhen.

In der zweiten Halbzeit hatten wir noch mehr Spielkontrolle, insbesondere unsere Innenverteidiger wussten zu überzeugen. Mitte der zweiten Halbzeit konnten sich die Nachwuchsbullen mit dem 3:0 durch Aaron Sothen und dem 4:0 durch Antonio Alves-Gruner belohnen. Danach ließ leider die Konzentration nach und der CFC kam zu zwei Toren, die mehr oder weniger die einzigen Torschüsse der Gastgeber im zweiten Abschnitt waren. Doch in der Schlussminute war es erneut Sieb, der den Deckel mit seinem zweiten Treffer auf das Spiel machte.


Fazit:

Der Chemnitzer FC wusste uns das Leben schwer zu machen. Viele Ballverluste und Passivität im Spiel gegen den Ball störten immer wieder den eigenen Spielfluss, so dass am Ende ein verdienter Arbeitssieg zu Buche stand.

Am kommenden Sonntag (27. September) trifft unsere U13 im Stadtderby auf Lok Leipzig.
 

RBL-Tore:
Sieb (2), Haffke, Alves-Gruner, Sothen

 

U11

Unsere U11 fuhr einen starken Turniersieg beim Raiffeisen-Jugendcup ein. In diesem stark besetzten Turnier mit Teams wie Bayern München, 1. FC Nürnberg oder Eintracht Frankfurt steigerte sich der RBL-Nachwuchs nach schwächerer Vorrunde bis ins Finale, wo wir uns mit 1:0 gegen Bayern München durchsetzen.


PLATZIERUNGEN:

  • 1. RB Leipzig
  • 2. FC Bayern München
  • 3. Eintracht Frankfurt

Fazit:

In nun sechs Turnieren als U11 schlossen wir wieder unter den Top 4 ab (3x Platz 1, 2x Platz 3 und 1x Platz 4). Wenn man dann noch Alle Spieler zogen nach der Vorrunde deutlich an und so konnte die anfangs durchwachsene Leistung bis hin zum Finale zu einer super Vorstellung reifen. Vor allem zum Ende hin wurde das Spiel gegen den Ball immer besser und erfolgreicher, denn die letzten drei Spiele kassierten wir keinen Gegentreffer und ließen wenige Torchancen zu.

 

U10

3. Spieltag Regionalkreisoberliga
RB Leipzig – FC Eilenburg 4:4 (3:1)

Unsere U10 trennte sich am Samstag 4:4 vom FC Eilenburg. Die Tore für die Roten Bullen erzielten Wiland Wüstrich, Fabian Zeidler, Leon Koß und Arno Krause.

Die U10 war von Beginn an sehr konzentriert und übernahm sofort das Kommando. Jedoch fehlte es beim finalen Pass an der Präzision, sodass wir letztendlich meist durch Standards gefährlich wurden. So führten zwei Ecken zur schnellen 2:0-Führung nach zehn Minuten. Da man nicht die nötige Aggressivität an den Tag legte, kam der Gegner mit Fernschüssen zu einigen Torchancen. Wir gingen trotzdem verdient mit einem 3:1 in die Halbzei.

In der zweiten Hälfte fehlte dem RBL-Nachwuchs die Zielstrebigkeit vorm Tor sowie der letzte Wille, den Ball im gegnerischen Kasten unterzubringen. Auch das Zweikampfverhalten blieb hinter den Erwartungen. Nach dem 4:1 durch Arno Krause in der 33. Spielminute mangelte es ein wenig an der Konzentration, sodass der Gegner aus Eilenburg immer besser ins Spiel kam. Die Torchancen nutze dieser sehr gut aus und kam noch zu einem 4:4-Unentschieden.


Fazit:

Am Ende fehlte der U10 der absolute Wille, das Spiel zu gewinnen und so gab man das Spiel aus der Hand.

Am Sonntag (27. September; Anstoß: 09.15 Uhr) steht das Auswärtsspiel gegen den FSV Oschatz an.
 

RBL-Tore:
Wüstrich, Zeidler, Koß, Krause

 

U9

3. Spieltag Stadtklasse
RB Leipzig
– Leipziger SC 1901 5:1

RBL-Tore:
Hein (2), Heyral, Krohn, Borschel

Spielbericht folgt!
 
 

U9-II

3. Spieltag 1. Kreisklasse
RB Leipzig – MoGoNo Leipzig 5:0 (2:0)

Unsere U9-II entschied ein kampfbetontes Spiel gegen MoGoNo Leipzig mit 5:0 für sich. Dabei trugen sich fünf verschiedene Nachwuchsbullen in die Torschützenliste ein.

Wir legten los wie die Feuerwehr. Bereits nach einer Minute hätte der Ball im gegnerischen Tor zappeln müssen, aber es zeigte sich die Schwäche der letzten Spiele, der Torabschluss. In der 4. Minute machte es Winkler besser, nachdem er einen Querpass von Hennicke erhielt. Das Spiel nahm Fahrt auf und es gab ein Spiel auf Augenhöhe. In der 16. Minute konnte Buchmann dann nach vielen Chancen auf 2:0 erhöhen.

Die zweite Halbzeit begann etwas ruhiger, trotzdem gab es Torchancen auf beiden Seiten. Vorm Tor blieben jedoch zu ineffektiv: Entweder schossen wir am Tor vorbei oder scheiterten an den gut haltenden Torhüter der Gäste.  Aber auch der Gegner hatte seine Möglichkeiten und versuchte unseren Torhüter mit Weitschüssen zu bezwingen, jedoch blieben auch diese ungenutzt.  


Fazit:

Am Ende ein verdienter Sieg der Nachwuchsbullen, die jedoch bei der Chancenverwertung zielstrebiger auftreten müssen.

Am kommenden Samstag (26. September; Anstoß: 09.00 Uhr) geht es dann zu Olympia Leipzig II.
 

RBL-Tore:
Winkler, Buchmann, Seumel, Kahmann, Bechstädt

 

U8

3. Spieltag Stadtliga
RB Leipzig
– SV Panitzsch/Borsdorf 8:1 (5:1)

Am dritten Spieltag der jungen Saison fuhr unsere U8 ihren ersten Heimsieg ein und gewann deutlich mit 8:1 gegen die F-Junioren des SV Panitzsch/Borsdorf.

Wir starteten stark in die Partie und konnten schon nach zwei Minuten den Führungstreffer verbuchen: Phillip Rothämel nutzte eine Überzahlsituation eiskalt zum 1:0. Wir spielten weiterhin mit Selbstvertrauen und hohem Einsatz, sodass folgerichtig weitere gute Chancen in Tore umgemünzt werden konnten. Ein Doppelpack von Lion Böhm (6., 8.) und ein direkt verwandelter Freistoß durch Rothämel führten zur 4:0-Führung.

Nach einem Fehlpass in Strafraumnähe standen die Gäste frei vor Carlo Wallinger im RBL-Tor und erzielten das 4:1. Kurz vor der Halbzeit stellten wir den alten Vier-Tore-Vorsprung wieder her, nachdem Emil Kujovic erneut einen direkten Freistoß versenkte (20.).

In der zweiten Hälfte blieben wir weiterhin spielbestimmend, jedoch kamen unsere Gäste nun auch zu einigen Tormöglichkeiten. Es dauerte bis zur 34. Spielminute, ehe Kujovic eine Unachtsamkeit im gegnerischen Strafraum ausnutzte und zum 6:1 traf. Der schnelle Hannes Hopke bereitete zwei weitere Treffer über die rechte Seite mustergültig vor, sodass Rothämel und schließlich Böhm nur noch vollenden mussten (36., 40.).


FAZIT:

Eine gute spielerische und kämpferische Leistung führte zum ersten hohen Saisonsieg und gibt Selbstvertrauen für die weiteren Wochen.

Am Sonntag (27. September; Anstoß: 10.30 Uhr) tritt die U8 zum nächsten Auswärtsspiel bei den F-Junioren des 1. FC Lokomotive Leipzig an.

RBL-Tore:
Rothämel (3), Böhm (3), Kujvic (2)

 

U8-II

3. Spieltag FairPlay-Liga
RB Leipzig
– Roter Stern Leipzig 7:6

Nach dem spielfreien Wochenende siegte unsere U8-II am gegen die zweite Mannschaft von Roter Stern Leipzig mit 7:6.

Nach sechs Minuten konnte unsere U8-II durch einen Vollspannschuss von der Strafgrenze von Ben Harzer in Führung gehen. Nur drei Minuten später legte Max Schreiber das 2:0 mit einem schönen Linksschuss nach. In der Folgezeit arbeitete unsere Offensive nicht konsequent in der Defensive mit, so dass der Gegner zu zwei Toren kam. Doch mit dem Pausenpfiff gelang uns noch das 3:2 – erneut durch Schreiber. Fairerweise muss man jedoch sagen, dass der Ball kurz vorher knapp im Seitenaus war.

Anschließend gelang es, hin und wieder über Dominique Frick und Valon Statovci für Entlastung zu sorgen. Doch der Gegner hatte in nun mehr vom Spiel und erzielte zwei weitere Treffer. Danach sorgten wir für mehr Durchschlagskraft in unserem Spiel. Auch wenn der Gegner zunächst seine Chancen zu zwei weiteren Toren nutzte, wurde unsere Mannschaft immer wieder von den Aktivposten Carlos Naumann und Harzer angetrieben. Bis zum Spielende drehten die Nachwuchsbullen mit toller Moral das Ergebnis auf 7:6. Lenny Franke steuerte dabei drei Tore bei, während Schreiber ein Mal erfolgreich war.

Am Samstag (26. September; Anstoß: 09.00) tritt die U8-II zum nächsten Auswärtsspiel gegen die F-Junioren vom Plaußiger SV 1899 an.
 

RBL-Tore:
Schreiber (3), Franke (3), Harzer

U17/U16-Juniorinnen

3. Spieltag Landesliga
RB Leipzig – 1. FFC Fortuna Dresden 2:3 (0:2)

RBL-Tore:
Becker (2)

Spielbericht folgt!

 

U15/U14-Juniorinnen

3. Spieltag Landesliga
RB Leipzig
– FC Erzgebirge Aue 1:0

Im ersten Heimspiel der Saison setzten sich unsere C-Juniorinnen mit 1:0 gegen Erzgebirge Aue durch. Das Tor des Tages erzielte Lea Göhner.

Bereits in der 3. Minute hatte Pauline Spitzner nach tollen tiefen Pass von Aurica Gebhardt alleinstehend vor der gegnerischen Torhüterin das 1:0 auf dem Fuß, jedoch klärte diese mit einer tollen Parade. In der Folgezeit erspielte sich unser Team weitere Chancen gegenüber überraschend tiefstehende Auer Spielerinnen. In der 13. Minute brachte Lea Göhner mit einem satten Schuss aus 15 Metern den RBL-Nachwuchs verdient in Führung. Aue stand weiterhin tief und nach einzelnen Kontern konnte sich auch unsere Torhüterin auszeichnen.

In der zweiten Halbzeit setzte unser Gegner auf ein körperbetonteres Spiel und suchte so seine Chancen gegen weiterhin spielerisch überlegenen RBL-Mädchen. Unsere Mannschaft ließ sich davon nicht beeindrucken. Es wurde weiter druckvoll nach vorn gespielt, leider wurden die zahlreichen Chancen für einen deutlicheren Sieg nicht genutzt. Letztendlich konnte auf Grund der deutlichen Spielanteile, der geschlossenen Mannschaftsleistung und dem unbedingten Siegeswillen die drei Punkte eingefahren werden.


Fazit:

Unsere Mannschaft zeigte heute gegen sehr tief stehende Gegner eine geschlossene Mannschaftsleistung und ging verdient als Sieger vom Platz. Als einziges Manko, war die Chancenverwertung zu bemängeln.

Am Sonntag (27. September; Anstoß: 15.00 Uhr) treten wir auswärts im Landespokal gegen Radebeul an.
 

Tor:
Göhner

 

U13/U12-Juniorinnen

3. Spieltag 2. Kreisklasse
MoGoNo Leipzig RB Leipzig 1:19

Unsere D-Juniorinnen konnten ihr drittes Punktspiel souverän mit 19:1 gegen MoGoNo Leipzig gewinnen und sind somit Tabellenführer.

Das 1:0 für den RBL-Nachwuchs fiel bereits nach fünf Minuten, jedoch konnte unser Gegner im Gegenzug direkt ausgleichen. Auch in der Folgezeit war das Spiel mit wenigen guten Aktion und Höhepunkten gespickt. Nach 15 Minuten stellten unsere Mädchen jedoch klar, wer das Spiel für sich entscheiden will. So konnten sie im Minutentakt das Ergebnis nach oben korrigieren. Dabei erspielten sie sich immer wieder gute Tormöglichkeiten und konnten zur Überraschung der Trainer eine gewisse Effizienz im Abschluss erkennen lassen.

In der zweiten Halbzeit dominierten wir das Spiel und schlossen an den letzten 15 Minuten der ersten Halbzeit an. Lilli Fichtner war mit sechs Treffern die erfolgreichste Torschützin im RBL-Angriff.


Fazit:

Schlussendlich war es eine gute Mannschaftsleistung, auf der sich weiterhin aufbauen lässt.

Am kommenden Samstag (26. September) sind unsere D-Juniorinnen im Landespokalturnier in Görlitz gefordert.
 

RBL-Tore:
Fichtner (6), Misch (4), Hüfner (4), Badtke (2), Müller, Eigentore (2)

 

Die RBL-U19 auf Torejagd!

Image
Die RBL-U19 auf Torejagd!
Die RBL-U19 auf Torejagd!
Image
Die RBL-U19 auf Torejagd!
Die RBL-U19 auf Torejagd!
Image
Die RBL-U19 auf Torejagd!
Die RBL-U19 auf Torejagd!
Image
Die RBL-U19 auf Torejagd!
Die RBL-U19 auf Torejagd!
Image
Die RBL-U19 auf Torejagd!
Die RBL-U19 auf Torejagd!
Image
Die RBL-U19 auf Torejagd!
Die RBL-U19 auf Torejagd!
Image
Die RBL-U19 auf Torejagd!
Die RBL-U19 auf Torejagd!
Image
Die RBL-U19 auf Torejagd!
Die RBL-U19 auf Torejagd!
Image
Die RBL-U19 auf Torejagd!
Die RBL-U19 auf Torejagd!
Image
Die RBL-U19 auf Torejagd!
Die RBL-U19 auf Torejagd!
Image
Die RBL-U19 auf Torejagd!
Die RBL-U19 auf Torejagd!
Image
Die RBL-U19 auf Torejagd!
Die RBL-U19 auf Torejagd!
Image
Die RBL-U19 auf Torejagd!
Die RBL-U19 auf Torejagd!
Image
Die RBL-U19 auf Torejagd!
Die RBL-U19 auf Torejagd!
Image
Die RBL-U19 auf Torejagd!
Die RBL-U19 auf Torejagd!
Image
Die RBL-U19 auf Torejagd!
Die RBL-U19 auf Torejagd!
Image
Die RBL-U19 auf Torejagd!
Die RBL-U19 auf Torejagd!
Image
Die RBL-U19 auf Torejagd!
Die RBL-U19 auf Torejagd!
Image
Die RBL-U19 auf Torejagd!
Die RBL-U19 auf Torejagd!
Image
Die RBL-U19 auf Torejagd!
Die RBL-U19 auf Torejagd!
Image
Die RBL-U19 auf Torejagd!
Die RBL-U19 auf Torejagd!
Image
Die RBL-U19 auf Torejagd!
Die RBL-U19 auf Torejagd!
Image
Die RBL-U19 auf Torejagd!
Die RBL-U19 auf Torejagd!
Image
Die RBL-U19 auf Torejagd!
Die RBL-U19 auf Torejagd!
Image
Die RBL-U19 auf Torejagd!
Die RBL-U19 auf Torejagd!
Image
Die RBL-U19 auf Torejagd!
Die RBL-U19 auf Torejagd!
Image
Die RBL-U19 auf Torejagd!
Die RBL-U19 auf Torejagd!
Image
Die RBL-U19 auf Torejagd!
Die RBL-U19 auf Torejagd!
Image
Die RBL-U19 auf Torejagd!
Die RBL-U19 auf Torejagd!
Image
Die RBL-U19 auf Torejagd!
Die RBL-U19 auf Torejagd!
Image
Die RBL-U19 auf Torejagd!
Die RBL-U19 auf Torejagd!
Image
Die RBL-U19 auf Torejagd!
Die RBL-U19 auf Torejagd!
Image
Die RBL-U19 auf Torejagd!
Die RBL-U19 auf Torejagd!
Image
Die RBL-U19 auf Torejagd!
Die RBL-U19 auf Torejagd!
Image
Die RBL-U19 auf Torejagd!
Die RBL-U19 auf Torejagd!
Image
Die RBL-U19 auf Torejagd!
Die RBL-U19 auf Torejagd!
Image
Die RBL-U19 auf Torejagd!
Die RBL-U19 auf Torejagd!

Die RBL-U17 in Aktion!

Image
Die RBL-U17 in Aktion!
Die RBL-U17 in Aktion!
Image
Die RBL-U17 in Aktion!
Die RBL-U17 in Aktion!
Image
Die RBL-U17 in Aktion!
Die RBL-U17 in Aktion!
Image
Die RBL-U17 in Aktion!
Die RBL-U17 in Aktion!
Image
Die RBL-U17 in Aktion!
Die RBL-U17 in Aktion!
Image
Die RBL-U17 in Aktion!
Die RBL-U17 in Aktion!
Image
Die RBL-U17 in Aktion!
Die RBL-U17 in Aktion!
Image
Die RBL-U17 in Aktion!
Die RBL-U17 in Aktion!
Image
Die RBL-U17 in Aktion!
Die RBL-U17 in Aktion!
Image
Die RBL-U17 in Aktion!
Die RBL-U17 in Aktion!
Image
Die RBL-U17 in Aktion!
Die RBL-U17 in Aktion!
Image
Die RBL-U17 in Aktion!
Die RBL-U17 in Aktion!
Image
Die RBL-U17 in Aktion!
Die RBL-U17 in Aktion!
Image
Die RBL-U17 in Aktion!
Die RBL-U17 in Aktion!
Image
Die RBL-U17 in Aktion!
Die RBL-U17 in Aktion!
Image
Die RBL-U17 in Aktion!
Die RBL-U17 in Aktion!
Image
Die RBL-U17 in Aktion!
Die RBL-U17 in Aktion!
Image
Die RBL-U17 in Aktion!
Die RBL-U17 in Aktion!
Image
Die RBL-U17 in Aktion!
Die RBL-U17 in Aktion!
Image
Die RBL-U17 in Aktion!
Die RBL-U17 in Aktion!
Image
Die RBL-U17 in Aktion!
Die RBL-U17 in Aktion!
Image
Die RBL-U17 in Aktion!
Die RBL-U17 in Aktion!
Image
Die RBL-U17 in Aktion!
Die RBL-U17 in Aktion!
Image
Die RBL-U17 in Aktion!
Die RBL-U17 in Aktion!
Image
Die RBL-U17 in Aktion!
Die RBL-U17 in Aktion!
Image
Die RBL-U17 in Aktion!
Die RBL-U17 in Aktion!
4 Dreier
aus fünf Partien holte die U17 bisher.

Der Nachwuchs der Roten Bullen!

Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
74 Tore
erzielten die Nachwuchsbullen am Wochenende.

Ähnliche Artikel