MENÜ

Nachwuchs-Ergebnisse: Sieben Siege, ein Remis & drei Niederlagen!

U19 schlägt Erfurt mit 6:1 | U17 zieht souverän in nächste Pokalrunde ein | U15 trennt sich 1:1 von TeBe Berlin

U23

7. Spieltag Regionalliga Nordost
Berliner AK – RB Leipzig 1:0 (0:0)
 

Zum Spielbericht!


U19


5. Spieltag Bundesliga Nord/Nordost
RB Leipzig
– FC Rot-Weiß Erfurt 6:1 (1:0)

Nächster deutlicher Erfolg für unsere U19! Die A-Junioren feierten am Samstag einen deutlichen 6:1-Sieg gegen Rot-Weiß Erfurt und setzen sich damit in der Spitzengruppe der Bundesliga Nord/Nordost fest.

Unsere A-Junioren begannen das Heimspiel gegen Rot-Weiß Erfurt gewohnt offensiv und druckvoll nach vorn, die erste Großchance des Spiels verzeichneten jedoch unsere Gäste aus Thüringen. Torbulle Florian Sowade konnte mit einer Glanzparade den frühen Rückstand verhindern. In der Folgezeit erspielten sich die Nachwuchsbullen zahlreiche Torchancen – allerdings dauerte es bis zur 35. Minute, ehe Timo Mauer am langen Pfosten richtig stand und die 1:0-Führung erzielte.

Nach dem Seitenwechsel verstärkte unsere U19 den Offensivdruck noch weiter und konnte ihre Torchancen nun effektiver nutzen. In der 55. Minute versenkte Joshua Endres trocken aus 20 Metern den Ball zum 2:0. Nur vier Minuten später zappelte der Ball nach missglückter RWE-Abwehr zum 3:0 im Netz.

Wir blieben aber weiter torhungrig und legten weitere Treffer nach: Mauer traf in der 62. Minute mit seinem zweiten Tor des Tages zum 4:0. Nach dem Erfurter Ehrentreffer (66.) steuerte der eingewechselte Ermedin Demirovic noch einen Doppelpack (75. Handelfmeter, 82.) zum verdienten 6:1-Endstand bei.


Fazit:

Ein auch in dieser Höhe verdienter Heimsieg der Roten Bullen, welche über die gesamte Spielzeit spielbestimmend und offensiv agierten.

Am kommenden Samstag (19. September; Anstoß: 11.00 Uhr) ist unser Team beim punktgleichen FC St. Pauli zu Gast und will mit einem weiterem Auswärtssieg die Position in der Spitzengruppe der Tabelle festigen.


RB Leipzig:
Sowade – Janelt (58. Toure), Fechner, Mauer, Placheta (65. Franke), Endres (58. Demirovic), Barylla, Vogel (C), Beiersdorf (80. Diawusie), Wojtkowski, Becher

FC Rot-Weiß Erfurt:
Becker – Tzimanis, Rohner (54. Rupprecht), Rittmüller (80. Plonowski), Mähner, Reinwald, Seufert, Struß, Krauß, Pommer, Kasper (63. Renic)

Schiedsrichter:
Christoph Beblik (Berlin)

Tore:
1:0 Mauer (35.), 2:0 Endres (55.), 3:0 Becker (59., Eigentor),, 4:0 Mauer (62.), 4:1 Renic (66.), 5:1, 6:1 Demirovic (75., Foulelfmeter, 82.).

Zuschauer:
210 im RBL-Trainingszentrum | Leipzig

U17:


1. Runde NOFV-Pokal

JFC Gera – RB Leipzig 0:10 (0:7)

Unsere B-Junioren setzten sich bereits am Freitag im NOFV-Pokal souverän mit 10:0 gegen den Verbandsligisten JFC Gera durch und zogen ins Halbfinale ein. Der kommende Gegner wird in den kommenden Wochen zugelost.

Ausführlicher Spielbericht folgt!
 

JFC Gera:
Müller – Cherouny, Hacke (69. Hanft), Wenzel, Bohm, Scherzer (69. Roslyakov), Mengel (65. Nazari), Rosenkranz, Urban, Hänel (60. Fechner), Beker

RB Leipzig:
Noetzel - Schneider, Minz, Böhme (41. Shang), Djordjevic (41. Yilmaz), Dauter (C), Kühn (41. Birinci), Bachmann, Kirst, Treu, Abouchabaka (41. Reinkober)

Schiedsrichter:
Konrad Götze (Rudisleben, Thüringen)

Tore:
0:1, 0:2 Kühn (19., 20.), 0:3 Kirst (23.), 0:4, 0:7 Djordjevic (24., 37.), 0:5, 0:6 Abouchabaka (26., 36.), 0:8, 0:10 Birinci (54., 75.), 0:9 Yilmaz (71.)

Zuschauer:
234 im Stadion der Freundschaft | Gera

U15

2. Spieltag Regionalliga Nordost
RB Leipzig – Tennis Borussia Berlin 1:1 (1:1)

Unsere U15 ließ am Wochenende nach einem 1:1 gegen TeBe Berlin zwei Punkte liegen. Tom Krauß erzielte dabei das Tor für den RBL-Nachwuchs.

Bereits in der 3. Minute konnten die Gäste nach einem schnellen Konter mit 1:0 in Führung gehen. Unbeeindruckt reagierte unsere U15 mit guten Kombinationen und Zug zum Tor. In Minute 20 fiel dann der Ausgleich durch einen direkt verwandelten Eckball von Tom Krauß. Auch in der Folge erspielten wir uns gute Gelegenheiten, ließen diese aber aus. Eine Minute vor der Pause dann eine erneut sehenswerte TeBe kam mit dem Halbzeitpfiff noch zu seiner zweiten Torchance, doch RBL-Schlussmann Tim Schreiber parierte gut.

Nach Wiederanpfiff wurde das Spiel offener, wobei die Nachwuchsbullen ein Chancenplus verbuchen konnte. Fabrice Hartmanns Freistoß in der 47. Minute konnte der Berliner Torhüter gerade noch über die Latte lenken. Im weiteren Verlauf wurde das Spiel hektischer und klare Gelegenheiten wurden Mangelware. Zum Schluss musste sich die U15 gegen eine gute Berliner Mannschaft mit einem 1:1 begnügen, auch wenn sicher mehr drin gewesen wäre.


Fazit:

Trotz guter Offensivszenen fehlt in einigen Situationen noch die Effektivität vorm gegnerischen Tor, um sich für das Engagement auch punktetechnisch zu belohnen.

Am kommenden Samstag (19. September; Anstoß: 12.00 Uhr) gastieren unsere C-Junioren beim FC Energie Cottbus, wo der erste Auswärtsdreier eingefahren werden soll.
 

RBL-Tor:
Krauß

 

U14

3. Spieltag Landesliga
FC Erzgebirge Aue – RB Leipzig 2:4 (1:2)

Unsere U14 sicherte sich in ihrem zweiten Landesligaspiel durch ein 4:2 bei Erzgebirge Aue den ersten Ligasieg. Steve Zizka steuerte einen Doppelpack für die Nachwuchsbullen bei.

Die U14 kam gut in die Partie und erarbeitete sich von Beginn an viele Chancen. Trotzdem gingen die Auer nach einem Stellungsfehler in der RBL-Defensive überraschend in Führung. Trotz des Rückschlags spielten wir weiter nach vorne und kamen zu klaren Torchancen, die man aber leichtfertig vergab. Der Ausgleich fiel erst in der 22. Minuten durch Steve Zizka, der eine flache Hereingabe von Luis Hoffmann verwandelte.

Unsere Jungs setzten nach und spielten weiter nach vorne. Kurz vor der Pause wurde Rami Zabdeh im Strafraum gefoult und verwandelte den folgenden Strafstoß selbst zur 2:1-Halbzeitführung.

Im zweiten Abschnitt legten wir in der 40. Minute das 3:1 wiederum durch Zizka nach. Beim vierten Treffer halfen die Gastgeber mit, als sie den Ball ins eigene Tor bugsierten. Im Eifer des Gefechts kam es in dieser Situation zu einer Rangelei zwischen dem gegnerischen Torhüter und Max Walter. Der Schiedsrichter eilte dazwischen und zeigte unserem Spieler die Rote Karte wegen Tätlichkeit.

Und so mussten wir ab der 50. Minute nur noch zu zehnt spielen. Die Nachwuchsbullen agierten trotzdem weiter souverän, kassierten aber nach einer Standardsituation in der 67. Minute erneut ein völlig unglückliches Gegentor zum 4:2-Endstand.

Am Sonntag (20. September; Anstoß: 10.30 Uhr) empfangen unsere C-Junioren Stahl Riesa zum nächsten Ligaspiel.
 

RBL-Tore:
Zizka (2), Zabdeh, Eigentor

 

U12

2. Spieltag Landesklasse
RB Leipzig – FSV Oschatz 8:0 (4:0)

Unsere U12 gewann durch ein 8:0 gegen Oschatz auch ihr zweites Saisonspiel. Emilian Pohle traf dabei gleich vierfach für die Nachwuchsbullen.

Wir begannen schwungvoll und konnten direkt mit dem ersten Angriff den Führungstreffer erzielen. Emilian Pohle verwandelte nach frühem Ballgewinn unhaltbar ins Oschatzer Tor. In der Folge spielte sich die Partie ausschließlich in der gegnerischen Hälfte ab. Doch immer wieder gab es auch Ballverluste, die weitere Torchancen zu Nichte. Trotzdem konnten noch vor der Halbzeitpause Pohle (14.) und Anton Weitzmann (29., 30.) auf 4:0 erhöhen.

In der zweiten Hälfte übte die U12 mehr Spielkontrolle aus und zwang den Gegner zu einigen Rettungstaten. Wieder war es Pohle, der in der 31. Minute den Torreigen eröffnete. Wenig später fasste sich Weitzmann ein Herz und schloss aus der zweiten Reihe unhaltbar zum 6:0 ab. Die eine oder andere Chance wurde zwar leichtfertig vergeben, dennoch blieb der RBL-Nachwuchs weiterhin gefährlich und konnte durch Julien Rum auf 7:0 erhöhen (41.). Den Schlusspunkt setzte dann wiederum Pohle, der einen sehenswerten Kopfball zum 8:0-Endstand nutzte.
 

Fazit:

Spielerisch zeigte die U12 eine gute Leistung, ließ aber auch noch Entwicklungspotenzial nach oben offen.

Tore:
Pohle (4), Weitzmann (3), Rum

U10

2. Spieltag Regionalkreisoberliga
Bornaer SV – RB Leipzig 6:3 (2:3)

Unsere U10 musste sich im Auswärtsspiel bei der U11 vom Bornaer SV mit 3:6 geschlagen geben. Für RBL trafen Lenny Hennig, Ricardo Scheer und Clemens Möhring.

Die U10 begann von Beginn an sehr konzentriert und hielt körperlich gegen eine gut aufgelegte Mannschaft aus Borna dagegen. Durch die aggressive Zweikampfführung und gute Kombinationen mit Ball erspielten wir uns viele Torchancen und ließ kaum Möglichkeiten für den Gegner zu. Daraus resultierte eine schnelle 2:0-Führung. Man übte über die gesamte erste Halbzeit Druck auf die Gastgeber aus und zwang diese zu Fehlern. Borna war meist aus der Distanz gefährlich. So entstanden auch die Gegentore, sodass unsere U10 mit einer 3:2-Führung in die Pause ging.

In der zweiten Halbzeit glich der BSV sehr früh zum 3:3 aus. Die U10 versuchte dennoch das Spiel, wie in der ersten Hälfte, zu bestimmen. Dies gelang teilweise sehr gut, jedoch scheiterte dies meist an der Präzision beim letzten Pass und beim Abschluss. Durch einige Unkonzentriertheiten der Nachwuchsbullen gelang es Borna im Laufe der zweiten Halbzeit, durch eine effektive Chancenverwertung, das Spiel zu drehen und den Endstand von 3:6 herzustellen.


Fazit:

Am Ende ist die Niederlage sehr unglücklich, da unsere U10 insgesamt ein gutes Spiel absolvierte, jedoch ihre Leistung nicht belohnte.

Am Samstag (19. September; Anstoß: 10.30 Uhr) steht das nächste Spiel gegen den FC Eilenburg U11 an.
 

RBL-Tore:
Scheer, Möhring, Hennig

 

U9-II

2. Spieltag 1. Kreisklasse
SV Leipzig Ost – RB Leipzig 0:14 (0:6)

Einen 14:0-Kantersieg fuhr unsere U9-II beim SV Leipzig-Ost ein. Bester Torschütze war dabei Pascal Buchmann mit vier Treffern.

In der ersten Halbzeit zeigten die Leipziger Bullen einen extrem dominanten Auftritt, wobei die Chancenverwertung mangelhaft war. Wir erspielten uns eine Vielzahl an Möglichkeiten, nutzten jedoch lediglich sechs für die verdiente Pausenführung gegen tapfer kämpfende Gastgeber.

Die Nachwuchsbullen machten dort weiter, wo sie in Halbzeit eins aufgehört hatten. Kontinuierlich konnte das Ergebnis ausgebaut werden, wobei die Chancenverwertung dennoch ausbaufähig blieb. Schöner Kombinationsfußball und gutes Passspiel war das Rezept für einen nie gefährdeten 14:0-Sieg gegen die Fußballer von SV Ost.


Fazit:

Auch in der Höhe ein völlig verdienter Auswärtssieg, wobei gerade an der Effektivität noch ein wenig gearbeitet werden muss.

Am Samstag (19. September; Anstoß: 09.00 Uhr) gastiert MoGoNo II zum nächsten Punktspiel auf dem Gelände der Sportschule Abtnaundorf.
 

RBL-Tore:
Buchmann (4), Kalberlah (3), Duffner (2), Kaps (2), Hennicke (2), Kahrmann

 

U8

2. Spieltag Stadtliga
RB Leipzig
– SV Lok Engelsdorf 1:8 (1:2)

Gegen die F-Junioren des SV Lok Engelsdorf unterlag unsere U8 mit 1:8. Das Tor für die Nachwuchsbullen erzielte dabei Kenny Metzner.

Die Roten Bullen begannen sehr dominant und erspielten sich zahlreiche hochkarätige Torchancen. Levi Schellenberg traf dabei nur den Pfosten und Dominique Frick zielte etwas zu ungenau frei vor dem Gästetorwart. Die mangelhafte Chancenverwertung bestraften die Engelsdorfer prompt, als der Gästekapitän aus spitzem Winkel zum 0:1 einschoss.

Die Spielanteile glichen sich danach etwas an, sodass Franz Hantschmann im RBL-Tor weitere Chancen vereiteln musste. Kurz vor der Halbzeit setzte sich Kenny Metzner gut in zentraler Position gegen mehrere Gegenspieler durch und netzte zum verdienten Ausgleich ein (20.). Die Freude währte nur kurz, da die Gäste in der Nachspielzeit der ersten Hälfte wieder in Führung gingen.

Der Führungstreffer der Gäste wirkte sich nun in der zweiten Halbzeit auch auf unser Spiel aus. Verlorene Zweikämpfe und fehlende Zielstrebigkeit in der Balleroberung führten zu weiteren Gegentreffern. Nur durch einige Einzelaktionen erspielten wir uns noch eigene Tormöglichkeiten, wobei Emil Kujovic mehrmals am Gästetorwart scheiterte.


FAZIT:

Trotz einer Steigerung zum ersten Saisonspiel unterlagen wir auch im ersten Heimspiel. Eine ausbaufähige Chancenverwertung in der ersten Hälfte führte zur deutlichen Niederlage.

Am Sonntag (20. September; Anstoß: 09.00) tritt unsere U8 zum nächsten Auswärtsspiel bei den F-Junioren der SV Panitzsch/Borsdorf I an.

U17/U16-Juniorinnen

2. Spieltag Landesliga
Chemnitzer FC – RB Leipzig 0:5 (0:2)

Unsere B-Juniorinnen fuhren einen überlegenen 5:0-Sieg beim Chemnitzer FC ein und nehmen damit Revanche für die bittere Pokalniederlage.

Bereits nach 20 Sekunden gingen wir durch Katja Becker nach einem sehenswerten Schuss aus 18 Metern mit 1:0 in Führung. Und wir legten gleich noch einen ins Netz. Laura Perschneck lupfte nur drei Minuten später den Ball gekonnt über die Torhüterin des CFC zum 2:0 ins Tor. Auch im Anschluss blieb der RBL-Nachwuchs überlegen, konnte die sich bietenden Chancen jedoch nicht zu weiteren Treffern nutzen.

Auch nach der Halbzeit ein unverändertes Bild: wir mit Kontrolle über die Partie und weiter torhungrig. Folgerichtig erhöhten unsere B-Juniorinnen innerhalb von vier Minuten auf 5:0: erst trifft Emily Hedrich per Direktabnahme, anschließend Patricia Pospieschnie per Distanzschuss und abschließend Luise Heide mit einem Volleyschuss nach einer Flanke.


Fazit:

Am Ende ein absolut verdienter Sieg, bei dem wir über die gesamte Partie die spielbestimmende Mannschaft waren.

Am Samstag (19. September; Anstoß: 10.30 Uhr) geht es dann gegen Fortuna Dresden in der Liga wieder um Punkte.
 

Tore:
Becker, Perschneck, Hedrich, Pospieschnie, Heide

 

U13/U12-Juniorinnen

2. Spieltag 2. Kreisklasse
RB Leipzig
– SV Lipsia 93 Eutritzsch 15:0 (7:0)

Unsere D-Juniorinnen wurden ihrer Favoritenrolle gerecht und gewannen ihr Heimspiel gegen Lipsia Eutriztsch verdient mit 15:0. Lea Misch und Lilli Fichtner zeigten sich besonders torhungrig und erzielten jeweils fünf Treffer.

Bereits nach zwei Minuten eröffnete Lea Misch den Torreigen für den RBL-Nachwuchs. Über die gesamte erste Hälfte dominierten unsere Mädchen die Partie und erspielten sich gute Tormöglichkeiten. Jedoch waren sie phasenweise sehr unkonzentriert und schluderten mit besten Einschussmöglichkeiten. Bis zur Halbzeit schraubten wir das Ergebnis auf 7:0 in die Höhe.

In der zweiten Hälfte zeigte sich das gleiche Bild. Die Mädchen dominierten das Spiel und zeigten teilweise sehr gute Ansätze im Kombinationsspiel. Aber es blieb das „alte“ Problem – die Unkonzentriertheit und die damit verbundene mangelnde Chancenverwertung trübte das Bild ein wenig. Beim Endergebnis von 15:0 waren Lilli Fichtner und Lea Misch mit jeweils fünf Treffern die erfolgreichsten Torschützinnen der Roten Bullen.


Fazit:

Die Spielerinnen müssen zukünftig weiterhin viel daran arbeiten, sich auf das Wesentliche zu fokussieren und die Favoritenrolle noch besser anzunehmen.

Am Samstag (19. September; Anstoß: 09.00 Uhr) sind die Mädchen der U13 bei MoGoNo Leipzig gefordert.
 

Tore:
Misch (5), Fichtner (5), Hüfner (2), Dornik, 2 Eigentore

 

Der Nachwuchs der Roten Bullen!

Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
3 Dreier
fuhr die RBL-U19 in Folge ein.

Die RBL-U17 in Aktion!

Image
Die RBL-U17 in Aktion!
Die RBL-U17 in Aktion!
Image
Die RBL-U17 in Aktion!
Die RBL-U17 in Aktion!
Image
Die RBL-U17 in Aktion!
Die RBL-U17 in Aktion!
Image
Die RBL-U17 in Aktion!
Die RBL-U17 in Aktion!
Image
Die RBL-U17 in Aktion!
Die RBL-U17 in Aktion!
Image
Die RBL-U17 in Aktion!
Die RBL-U17 in Aktion!
Image
Die RBL-U17 in Aktion!
Die RBL-U17 in Aktion!
Image
Die RBL-U17 in Aktion!
Die RBL-U17 in Aktion!
Image
Die RBL-U17 in Aktion!
Die RBL-U17 in Aktion!
Image
Die RBL-U17 in Aktion!
Die RBL-U17 in Aktion!
Image
Die RBL-U17 in Aktion!
Die RBL-U17 in Aktion!
Image
Die RBL-U17 in Aktion!
Die RBL-U17 in Aktion!
Image
Die RBL-U17 in Aktion!
Die RBL-U17 in Aktion!
Image
Die RBL-U17 in Aktion!
Die RBL-U17 in Aktion!
Image
Die RBL-U17 in Aktion!
Die RBL-U17 in Aktion!
Image
Die RBL-U17 in Aktion!
Die RBL-U17 in Aktion!
Image
Die RBL-U17 in Aktion!
Die RBL-U17 in Aktion!
Image
Die RBL-U17 in Aktion!
Die RBL-U17 in Aktion!
Image
Die RBL-U17 in Aktion!
Die RBL-U17 in Aktion!
Image
Die RBL-U17 in Aktion!
Die RBL-U17 in Aktion!
Image
Die RBL-U17 in Aktion!
Die RBL-U17 in Aktion!
Image
Die RBL-U17 in Aktion!
Die RBL-U17 in Aktion!
Image
Die RBL-U17 in Aktion!
Die RBL-U17 in Aktion!
Image
Die RBL-U17 in Aktion!
Die RBL-U17 in Aktion!
Image
Die RBL-U17 in Aktion!
Die RBL-U17 in Aktion!
Image
Die RBL-U17 in Aktion!
Die RBL-U17 in Aktion!
66 Tore
erzielte der RBL-Nachwuchs an diesem Wochenende.
Die schönsten Bilder der Vorrunden vom Leipziger Viertelfinale
Klubsommer 2015 - das große Wechselspiel-Turnier!
The Red Bulletin - die September-Ausgabe 2015!

Ähnliche Artikel