MENÜ

Auf einer Wellenlänge!

Olympia perfekt gemacht: Marvin Compper und Willi Orban im KLUB-Gespräch mit den beiden Slalomkanuten Jan Benzien und Franz Anton

Innenverteidiger-Duo trifft Canadier-Zweier! Die Kanuslalom-Weltmeister von 2015, die Leipziger Franz Anton (26) und Jan Benzien (33), sind in der Erfolgsspur. Am Wochenende machten Anton/Benzien im Kanupark Markkleeberg die Qualifikation für die Olympischen Spiele in Rio klar.

Glückwunsch, Jungs!

Vor Beginn der Olympia-Qualifikation nahmen sich Franz Anton und Jan Benzien Zeit, unsere Innenverteidiger Marvin Compper (30) und Willi Orban (23) in die Kunst des Canadier-Fahrens einzuführen.

Im Strömungskanal des Instituts für Angewandte Trainingswissenscha‘ Leipzig (IAT) paddelten Jan und Marvin schließlich gegen eine Wassergeschwindigkeit von 2,0 Metern pro Sekunde an.

Währenddessen gestand Willi:

Ich habe das zum ersten Mal gemacht und hätte nicht gedacht, dass es so anstrengend ist, die ganze Zeit zu knien.
 

Für Franz wäre ein Termin auf dem Fußballplatz auch in Ordnung gewesen:

Im Training kicken wir gern mal auf Schaumsto˜matten, aber nicht oft‘, dafür ist die Verletzungsgefahr beim Fußball zu groß. 

 

… die Rollenverteilung im Wettkampf:

Franz & Jan: Derjenige, der vorn im Boot sitzt, gibt Gas und bestimmt das Tempo und den Schlag. Der Teamkollege muss sich daran orientieren und zusätzlich das Boot in die richtige Richtung lenken. Wir fahren seit fünf Jahren zusammen: Bei uns ist Franz vorn der Motor und Jan hinten der Steuermann. Die Abläufe sind weitestgehend automatisiert und einstudiert. Bei 90 Sekunden Renndauer bleibt auch kaum Zeit für Absprachen.

Marvin & Willi: Wir haben zwar über ein ganzes Spiel gesehen mehr Zeit, und es gibt ein Repertoire an Spielzügen, die im Training eingeübt werden und im Spiel dann nahezu automatisch ablaufen. Aber in brenzligen Situationen läuft vieles spontan ab, denn wir haben eine unberechenbare Größe – den Gegner –, auf den wir uns im Spiel immer wieder neu einstellen müssen. Eine konkrete Rollenverteilung in der Innenverteidigung haben wir nicht. Wir müssen beide wachsam sein, miteinander sprechen und Verantwortung übernehmen.
 

… die sportliche Konkurrenz:

Franz & Jan: Für die Olympischen Spiele gibt es in unserer Disziplin nur einen deutschen Startplatz. Den müssen wir uns in vier Qualifikationsrennen in Augsburg und Leipzig sichern. Durch unseren Weltmeistertitel gehen wir mit einem kleinen Bonus ins Rennen, aber der allein wird nicht reichen. Wir müssen uns gegen weitere Weltklasse-Boote durchsetzen, unter anderem die aktuellen Europameister. Da entscheidet die Tagesform.

Marvin & Willi: Auch bei uns gibt es pro Position quasi einen Startplatz, der stark umkämpft‘ ist. Wir müssen jederzeit alles geben, um uns für die Startelf zu empfehlen.

Das Training ist dann so was wie unsere Qualifikation für die Spiele.

… die Verbindung von Sport und Beruf:

Marvin & Willi: Für uns ist der Sport unser Beruf. Einige Spieler studieren nebenbei noch oder absolvieren eine Ausbildung, aber 40 Stunden die Woche arbeiten zu gehen ist im Profi-Fußball nicht zu schaff˜en. Dennoch müssen wir auch darauf achten, zum Ende der etwa 15 Jahre dauernden aktiven Zeit vorgesorgt zu haben und auf eine zweite Karriere vorbereitet zu sein.

Franz & Jan: Wir können neben dem Hochleistungssport zusätzlich auch keine Vollzeitstelle ausfüllen. Jan ist Sportsoldat und Franz bei der Landespolizei angestellt. Über die jeweiligen Sportförderprogramme haben wir die Möglichkeit, uns vom Job freistellen zu lassen, um uns optimal auf Wettkämpfe vorzubereiten. Zudem ist Jan Diplom-Betriebswirt und betreibt einen Bootsverleih am Leipziger Stadthafen. Er hat sich also schon ein zweites Standbein aufgebaut.
 

… die Trainingsgestaltung:

Franz & Jan: Als Individualsportler können wir unseren Trainingsalltag weitestgehend selbst gestalten. Zurzeit trainieren wir drei bis vier Mal am Tag, insgesamt rund 1.200 Minuten in der Woche. Dabei beginnen wir oft‘ mit einer Lauf- und Kra‘fteinheit und steigen dann ins Boot. Mit Hilfe des Strömungskanals im IAT können wir auch im Winter speziell trainieren.

Marvin & Willi: Beeindruckendes Pensum. Wir sind im Schnitt rund 600 Minuten im Teamtraining. Dazu kommen noch individuelle Einheiten bei den Athletiktrainern oder Physiotherapeuten.
 

… den Erfahrungsaustausch:

Jan: Im Training muss ich Franz manchmal ein bisschen im Zaum halten. Er ist ein ganzes Stück jünger und weiß von Zeit zu Zeit nicht, wann weniger mehr ist. Aber viel Einfluss habe ich da nicht. Da wir auch im Einer an den Start gehen, wo wir Konkurrenten sind, kann ich ihm eh nicht vorschreiben, wie er trainieren soll.“ (lacht.)

Marvin & Willi: Wir haben ein großartiges Team um uns herum, das uns optimal unterstützt. Deswegen müssen wir in Bezug auf das Training wenig aufeinander aufpassen. Klar geben die Älteren hin und wieder mal ihre Erfahrungen an die Jüngeren weiter. Aber im Grunde hat jeder von uns ein gutes individuelles Gefühl für seinen Körper.

 

KLUB 07 - die April-Ausgabe 2016!
The Red Bulletin – Die Mai-Ausgabe 2016
Die beiden Gewinner-Teams des Leipziger Viertelfinals 2015 durften bei Porsche hinter die Kulissen schauen.
1200 Minuten
trainieren Franz Anton und Jan Benzien durchschnittlich pro Woche.
90 Sekunden
dauert ein Rennen im Zweier-Canadier ungefähr.

Compper & Orban treffen Anton & Benzien!

Image
Compper & Orban treffen Anton & Benzien!
Compper & Orban treffen Anton & Benzien!
Image
Compper & Orban treffen Anton & Benzien!
Compper & Orban treffen Anton & Benzien!
Image
Compper & Orban treffen Anton & Benzien!
Compper & Orban treffen Anton & Benzien!
Image
Compper & Orban treffen Anton & Benzien!
Compper & Orban treffen Anton & Benzien!
Image
Compper & Orban treffen Anton & Benzien!
Compper & Orban treffen Anton & Benzien!
Image
Compper & Orban treffen Anton & Benzien!
Compper & Orban treffen Anton & Benzien!

Rote Bullen holen Schwung!

Image
Rote Bullen holen Schwung!
Rote Bullen holen Schwung!
Image
Rote Bullen holen Schwung!
Rote Bullen holen Schwung!
Image
Rote Bullen holen Schwung!
Rote Bullen holen Schwung!
Image
Rote Bullen holen Schwung!
Rote Bullen holen Schwung!
Image
Rote Bullen holen Schwung!
Rote Bullen holen Schwung!
Image
Rote Bullen holen Schwung!
Rote Bullen holen Schwung!
Image
Rote Bullen holen Schwung!
Rote Bullen holen Schwung!
Image
Rote Bullen holen Schwung!
Rote Bullen holen Schwung!
Image
Rote Bullen holen Schwung!
Rote Bullen holen Schwung!
Image
Rote Bullen holen Schwung!
Rote Bullen holen Schwung!
Image
Rote Bullen holen Schwung!
Rote Bullen holen Schwung!
Image
Rote Bullen holen Schwung!
Rote Bullen holen Schwung!
Image
Rote Bullen holen Schwung!
Rote Bullen holen Schwung!
Image
Rote Bullen holen Schwung!
Rote Bullen holen Schwung!
Image
Rote Bullen holen Schwung!
Rote Bullen holen Schwung!
Image
Rote Bullen holen Schwung!
Rote Bullen holen Schwung!
Image
Rote Bullen holen Schwung!
Rote Bullen holen Schwung!

RBL-Kabinengespräch Teil 1 & 2!

Image
RBL-Kabinengespräch Teil 1 & 2!
RBL-Kabinengespräch Teil 1 & 2!
Image
RBL-Kabinengespräch Teil 1 & 2!
RBL-Kabinengespräch Teil 1 & 2!
Image
RBL-Kabinengespräch Teil 1 & 2!
RBL-Kabinengespräch Teil 1 & 2!
Image
RBL-Kabinengespräch Teil 1 & 2!
RBL-Kabinengespräch Teil 1 & 2!
Image
RBL-Kabinengespräch Teil 1 & 2!
RBL-Kabinengespräch Teil 1 & 2!
Image
RBL-Kabinengespräch Teil 1 & 2!
RBL-Kabinengespräch Teil 1 & 2!
Image
RBL-Kabinengespräch Teil 1 & 2!
RBL-Kabinengespräch Teil 1 & 2!
Image
RBL-Kabinengespräch Teil 1 & 2!
RBL-Kabinengespräch Teil 1 & 2!
Image
RBL-Kabinengespräch Teil 1 & 2!
RBL-Kabinengespräch Teil 1 & 2!
Image
RBL-Kabinengespräch Teil 1 & 2!
RBL-Kabinengespräch Teil 1 & 2!
Image
RBL-Kabinengespräch Teil 1 & 2!
RBL-Kabinengespräch Teil 1 & 2!
Image
RBL-Kabinengespräch Teil 1 & 2!
RBL-Kabinengespräch Teil 1 & 2!
Image
RBL-Kabinengespräch Teil 1 & 2!
RBL-Kabinengespräch Teil 1 & 2!
Image
RBL-Kabinengespräch Teil 1 & 2!
RBL-Kabinengespräch Teil 1 & 2!
Image
RBL-Kabinengespräch Teil 1 & 2!
RBL-Kabinengespräch Teil 1 & 2!
Image
RBL-Kabinengespräch Teil 1 & 2!
RBL-Kabinengespräch Teil 1 & 2!
Image
RBL-Kabinengespräch Teil 1 & 2!
RBL-Kabinengespräch Teil 1 & 2!
Image
RBL-Kabinengespräch Teil 1 & 2!
RBL-Kabinengespräch Teil 1 & 2!
Image
RBL-Kabinengespräch Teil 1 & 2!
RBL-Kabinengespräch Teil 1 & 2!
Image
RBL-Kabinengespräch Teil 1 & 2!
RBL-Kabinengespräch Teil 1 & 2!
Image
RBL-Kabinengespräch Teil 1 & 2!
RBL-Kabinengespräch Teil 1 & 2!

Ähnliche Artikel