MENÜ

Aufs Kreuz legen. Aufstehen.

Simon Yacoub erhält Wildcard für die Teilnahme in Rio | Für das KLUB-Magazin trafen sich Benny Bellot und der Judoka im Frühjahr

Hajime! Mit diesem Ausruf beginnt jeder Judokampf. Das Standardvokabular der Sportart hat auch Torwart Benjamin Bellot perfekt drauf. Er entdeckte in einer Schulprojektwoche seine Sympathie für diesen Kampfsport und hatte im Frühling endlich mal wieder die Gelegenheit, in den Judogi zu schlüpfen. Den borgte ihm der Leipziger Judoka Simon Yacoub. Die beiden kennen sich noch aus der Schulzeit, machten 2009 zusammen Abitur am Sportgymnasium Leipzig, gingen dann verschiedener Wege.

Während Benny mit RB Leipzig im Mai den Sprung in die Bundesliga perfekt machte, ist es Simons Ziel, im Sommer bei den Olympischen Spielen für Palästina dabei zu sein – diesen Traum erfüllte er sich vor wenigen Tagen! Neben fünf weiteren Palästinensern bekam er die Zusage für eine Wildcard und wird im August in Rio de Janeiro an den Start gehen.

Bei dem Treffen im Frühjahr erfuhr unser Torhüter Benjamin Bellot, warum sich der Judoka für diesen Weg zu den Olympischen Spielen entschied und entdeckte einige Parallelen zwischen seiner Torhüter-Position und der japanischen Kampfkunst.

Das Vorhaben, für Palästina bei den Olympischen Spielen an den Start zu gehen, hat einen bewegenden Hintergrund, der knapp drei Jahre zurückliegt. Simon kämpft damals für den Judoclub Leipzig und verletzt sich im Finale um die Deutsche Meisterschaft schwer. Diagnose: Lungenriss.

„Das war eine sehr traurige Zeit. Ich lag ziemlich lange im Krankenhaus, und die Ärzte sagten mir, dass ich den Hochleistungssport und mein Vorhaben, international anzugreifen, abhaken solle. Das war hart“, erinnert sich der 26-Jährige. „Das wollte ich nicht hinnehmen und beweisen, dass es eben doch weitergehen kann.“

Die Rehabilitation verläuft unerwartet schnell, und Simon steht bereits vier Monate nach dem Unfall wieder auf der Matte. Für ihn steht fest, dass er nun auch bei den Olympischen Spielen 2016 antreten will. „Ich habe schon vor einiger Zeit von Simons Plan gehört. Sich so zurück- und für einen Traum zu kämpfen ist wirklich beeindruckend“, sagt Benny.

Denn Simon muss einen anderen, einen komplizierten Weg gehen, weil die Zeit, sich gegen die deutsche Konkurrenz durchzusetzen, nicht ausreicht. Er besinnt sich auf seine Wurzeln väterlicherseits, überwindet bürokratische Hürden und darf als einziger Judoka aus Palästina in der Olympia-Qualifikation starten.

„Wie stehen deine Chancen, im Sommer tatsächlich dabei zu sein?“, fragt Benny. Für Rio qualifizieren sich pro Gewichtsklasse die ersten 24 Kämpfer der Weltrangliste. Punkte für dieses Ranking sammeln die Judoka seit Sommer 2014 in verschiedenen Turnieren. „Ich habe einige Wettkämpfe bestritten und konnte mehrere Kämpfe gewinnen. Über die Weltrangliste werde ich es dennoch nicht mehr in den Wettbewerb schaffen. Nun hoffe ich darauf, eine ‚Wild Card‘ zu bekommen“, erklärt der Judoka.

Diese werden vor allem an Länder mit schwacher Infrastruktur vergeben. Eine endgültige Entscheidung fällt im Juni. Selbst wenn es nicht klappen sollte, wäre Simon nicht enttäuscht: „Ich habe viel investiert, aber auch viel erleben und kennenlernen dürfen. Es war eine fantastische Zeit.“

Seinen ersten Kampf für Palästina bestreitet er im August 2014 bei der WM im russischen Tscheljabinsk. Es folgen 20 Monate mit verschiedenen Trainingslagern und Wettkämpfen, unter anderem in Polen, China, Uruguay, Argentinien und Ungarn.

„Was waren denn die größten Hürden, die du überwinden musstest?“, fragt der Torwart weiter. „Zu Beginn dachte ich, dass alles ganz einfach wird. Ich starte für Palästina, trainiere, kämpfe, fertig“, erläutert Simon, „den ganzen bürokratischen und organisatorischen Aufwand konnte ich absolut nicht einschätzen.

Außerdem bin ich mein eigener Trainer, Physiotherapeut und Motivationscoach in einer Person. Zum Glück kann ich mich dabei auf die Unterstützung meiner Familie und Freunde verlassen.“
 

Simons Familie wanderte aufgrund der Grenzverschiebungen in Palästina in den Libanon aus, sodass er in Palästina keine Verwandten besuchen kann. Regelmäßiger hat er derzeit mit der palästinensischen Judo-Föderation Kontakt.

„In Abu Dhabi habe ich auch die Junioren-Nationalmannschaft Palästinas kennengelernt. Es war spannend, mit den Jungs zu sprechen. Ich habe das Gefühl, dass der Judosport in Palästina auch durch mich gerade etwas an Popularität gewinnt“, freut sich Simon. „Also konntest du schon etwas bewegen“, stellt Benny anerkennend fest. „Es wäre schön, noch mehr bewegen zu können“, entgegnet Simon.

Der politische Konflikt im Heimatland seines Vaters spielt in der Familie Yacoub seit jeher eine wichtige Rolle. „Ich war zu Beginn sehr euphorisch und dachte, mit Hilfe des Sports den Friedensprozess ankurbeln zu können. Leider musste ich aber schnell feststellen, dass das nahezu unmöglich ist.“

Aktuell boykottieren die arabischen Länder Kämpfe gegen Sportler aus Israel sogar. „Sollte ich es nach Rio schaffen, habe ich mir vorgenommen, auf die Matte zu gehen – egal aus welchem Land mein Gegner stammt.

Es würde sicher einen großen Aufschrei geben, wenn ich einen Kampf gegen einen Israeli annehme. Um ein Zeichen zu setzen, wäre es mir das aber auf jeden Fall wert!“

 

Das große Ziel ist nun geschafft! Die Roten Bullen wünschen Simon Yacoub alles Gute, faire Wettkämpfe und viel Erfolg bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro!

 

KLUB 07 - die April-Ausgabe 2016!
Bunte Vögel auf zwei Rädern gesucht! Das durchgebrannteste Moped Rennen des Sommers kick-started am 9. Juli in Zwickau!
26 Jahre
ist der Juduka Simon Yacoub alt.
24 Kämpfer
qualifizieren sich pro Gewichtsklasse für die Olympischen Spiele in Rio.

Die Roten Bullen steigen auf!

Image
Die Roten Bullen steigen auf!
Die Roten Bullen steigen auf!
Image
Die Roten Bullen steigen auf!
Die Roten Bullen steigen auf!
Image
Die Roten Bullen steigen auf!
Die Roten Bullen steigen auf!
Image
Die Roten Bullen steigen auf!
Die Roten Bullen steigen auf!
Image
Die Roten Bullen steigen auf!
Die Roten Bullen steigen auf!
Image
Die Roten Bullen steigen auf!
Die Roten Bullen steigen auf!
Image
Die Roten Bullen steigen auf!
Die Roten Bullen steigen auf!
Image
Die Roten Bullen steigen auf!
Die Roten Bullen steigen auf!
Image
Die Roten Bullen steigen auf!
Die Roten Bullen steigen auf!
Image
Die Roten Bullen steigen auf!
Die Roten Bullen steigen auf!
Image
Die Roten Bullen steigen auf!
Die Roten Bullen steigen auf!
Image
Die Roten Bullen steigen auf!
Die Roten Bullen steigen auf!
Image
Die Roten Bullen steigen auf!
Die Roten Bullen steigen auf!
Image
Die Roten Bullen steigen auf!
Die Roten Bullen steigen auf!
Image
Die Roten Bullen steigen auf!
Die Roten Bullen steigen auf!
Image
Die Roten Bullen steigen auf!
Die Roten Bullen steigen auf!
Image
Die Roten Bullen steigen auf!
Die Roten Bullen steigen auf!
Image
Die Roten Bullen steigen auf!
Die Roten Bullen steigen auf!
Image
Die Roten Bullen steigen auf!
Die Roten Bullen steigen auf!
Image
Die Roten Bullen steigen auf!
Die Roten Bullen steigen auf!
Image
Die Roten Bullen steigen auf!
Die Roten Bullen steigen auf!
Image
Die Roten Bullen steigen auf!
Die Roten Bullen steigen auf!
Image
Die Roten Bullen steigen auf!
Die Roten Bullen steigen auf!
Image
Die Roten Bullen steigen auf!
Die Roten Bullen steigen auf!
Image
Die Roten Bullen steigen auf!
Die Roten Bullen steigen auf!
Image
Die Roten Bullen steigen auf!
Die Roten Bullen steigen auf!
Image
Die Roten Bullen steigen auf!
Die Roten Bullen steigen auf!
Image
Die Roten Bullen steigen auf!
Die Roten Bullen steigen auf!
Image
Die Roten Bullen steigen auf!
Die Roten Bullen steigen auf!
Image
Die Roten Bullen steigen auf!
Die Roten Bullen steigen auf!
Image
Die Roten Bullen steigen auf!
Die Roten Bullen steigen auf!
Image
Die Roten Bullen steigen auf!
Die Roten Bullen steigen auf!
Image
Die Roten Bullen steigen auf!
Die Roten Bullen steigen auf!
Image
Die Roten Bullen steigen auf!
Die Roten Bullen steigen auf!
Image
Die Roten Bullen steigen auf!
Die Roten Bullen steigen auf!
Image
Die Roten Bullen steigen auf!
Die Roten Bullen steigen auf!
Image
Die Roten Bullen steigen auf!
Die Roten Bullen steigen auf!
Image
Die Roten Bullen steigen auf!
Die Roten Bullen steigen auf!
Image
Die Roten Bullen steigen auf!
Die Roten Bullen steigen auf!
Image
Die Roten Bullen steigen auf!
Die Roten Bullen steigen auf!
Image
Die Roten Bullen steigen auf!
Die Roten Bullen steigen auf!
Image
Die Roten Bullen steigen auf!
Die Roten Bullen steigen auf!
Image
Die Roten Bullen steigen auf!
Die Roten Bullen steigen auf!
Image
Die Roten Bullen steigen auf!
Die Roten Bullen steigen auf!
Image
Die Roten Bullen steigen auf!
Die Roten Bullen steigen auf!
Image
Die Roten Bullen steigen auf!
Die Roten Bullen steigen auf!
Image
Die Roten Bullen steigen auf!
Die Roten Bullen steigen auf!
Image
Die Roten Bullen steigen auf!
Die Roten Bullen steigen auf!
Image
Die Roten Bullen steigen auf!
Die Roten Bullen steigen auf!
Image
Die Roten Bullen steigen auf!
Die Roten Bullen steigen auf!
Image
Die Roten Bullen steigen auf!
Die Roten Bullen steigen auf!
Image
Die Roten Bullen steigen auf!
Die Roten Bullen steigen auf!
Image
Die Roten Bullen steigen auf!
Die Roten Bullen steigen auf!
Image
Die Roten Bullen steigen auf!
Die Roten Bullen steigen auf!
Image
Die Roten Bullen steigen auf!
Die Roten Bullen steigen auf!
Image
Die Roten Bullen steigen auf!
Die Roten Bullen steigen auf!
Image
Die Roten Bullen steigen auf!
Die Roten Bullen steigen auf!
Image
Die Roten Bullen steigen auf!
Die Roten Bullen steigen auf!
Image
Die Roten Bullen steigen auf!
Die Roten Bullen steigen auf!
Image
Die Roten Bullen steigen auf!
Die Roten Bullen steigen auf!
Image
Die Roten Bullen steigen auf!
Die Roten Bullen steigen auf!
Image
Die Roten Bullen steigen auf!
Die Roten Bullen steigen auf!
Image
Die Roten Bullen steigen auf!
Die Roten Bullen steigen auf!
Image
Die Roten Bullen steigen auf!
Die Roten Bullen steigen auf!

Die Red Bull Fussball Akademie

Image
Die Red Bull Fussball Akademie
Die Red Bull Fussball Akademie
Image
Die Red Bull Fussball Akademie
Die Red Bull Fussball Akademie
Image
Die Red Bull Fussball Akademie
Die Red Bull Fussball Akademie
Image
Die Red Bull Fussball Akademie
Die Red Bull Fussball Akademie
Image
Die Red Bull Fussball Akademie
Die Red Bull Fussball Akademie
Image
Die Red Bull Fussball Akademie
Die Red Bull Fussball Akademie
Image
Die Red Bull Fussball Akademie
Die Red Bull Fussball Akademie
Image
Die Red Bull Fussball Akademie
Die Red Bull Fussball Akademie
Image
Die Red Bull Fussball Akademie
Die Red Bull Fussball Akademie
Image
Die Red Bull Fussball Akademie
Die Red Bull Fussball Akademie
Image
Die Red Bull Fussball Akademie
Die Red Bull Fussball Akademie
Image
Die Red Bull Fussball Akademie
Die Red Bull Fussball Akademie
Image
Die Red Bull Fussball Akademie
Die Red Bull Fussball Akademie
Image
Die Red Bull Fussball Akademie
Die Red Bull Fussball Akademie
Image
Die Red Bull Fussball Akademie
Die Red Bull Fussball Akademie
Image
Die Red Bull Fussball Akademie
Die Red Bull Fussball Akademie
Image
Die Red Bull Fussball Akademie
Die Red Bull Fussball Akademie
Image
Die Red Bull Fussball Akademie
Die Red Bull Fussball Akademie
Image
Die Red Bull Fussball Akademie
Die Red Bull Fussball Akademie
Image
Die Red Bull Fussball Akademie
Die Red Bull Fussball Akademie
Image
Die Red Bull Fussball Akademie
Die Red Bull Fussball Akademie
Image
Die Red Bull Fussball Akademie
Die Red Bull Fussball Akademie
Image
Die Red Bull Fussball Akademie
Die Red Bull Fussball Akademie
Image
Die Red Bull Fussball Akademie
Die Red Bull Fussball Akademie
Image
Die Red Bull Fussball Akademie
Die Red Bull Fussball Akademie
Image
Die Red Bull Fussball Akademie
Die Red Bull Fussball Akademie
Image
Die Red Bull Fussball Akademie
Die Red Bull Fussball Akademie
Image
Die Red Bull Fussball Akademie
Die Red Bull Fussball Akademie
Image
Die Red Bull Fussball Akademie
Die Red Bull Fussball Akademie
Image
Die Red Bull Fussball Akademie
Die Red Bull Fussball Akademie
Image
Die Red Bull Fussball Akademie
Die Red Bull Fussball Akademie
Image
Die Red Bull Fussball Akademie
Die Red Bull Fussball Akademie
Image
Die Red Bull Fussball Akademie
Die Red Bull Fussball Akademie
The Red Bulletin – Die Juli-Ausgabe!
Wir Sind E1NS! Die Aufstiegswoche der Roten Bullen im Zusammenschnitt!
Der 5. Leipziger Fanball in bewegten Bildern!

Ähnliche Artikel