MENÜ

Drei Dreier & ein Remis! Die Spielberichte der U23 bis U16!

U23 GEWINNT MIT 2:1 IM TOP-SPIEL GEGEN MARKRANSTÄDT | U19 ERKÄMPFT 1:0 BEI HOLSTEIN KIEL | U17 SIEGT MIT 2:1 GEGEN KIELER STÖRCHE

U23

18. Spieltag NOVF-Oberliga Süd
RB Leipzig – SSV Markranstädt 2:1 (1:0)

Im Spitzenspiel der NOFV-Oberliga Süd setzte sich unsere U23 nach einer rassigen Partie am Ende verdient mit 2:1 gegen den SSV Markranstädt durch. Die Tore für die Roten Bullen erzielten Henrik Ernst, der sich wichtige Spielpraxis in der U23 holte, sowie Alexander Siebeck.

Neben Ernst kamen auch Thomas Dähne und Zsolt Kalmár aus unserem Zweitliga-Kader auf wichtige Einsatz-Minuten und halfen mit, den wichtigen Heim-Dreier einzufahren.

Kampfbetonte Partie | Ernst mit der RBL-Führung

Die erste Halbzeit war von rassigen Zweikämpfen geprägt. Keine Mannschaft wollte auch nur einen Zentimeter im Stadion Am Bad preisgeben. Unsere Mannschaft nahm den Kampf an und zeigte zudem welches spielerisches Potential in ihr steckt. Markranstädt hielt kampfstark dagegen und war über die gesamte Spielzeit mit seinen Standards gefährlich.

In der 18. Minute erzielte Henrik Ernst das 1:0 für die Roten Bullen: Nach einem Eckball blieb unser Abwehrbulle eiskalt und wuchtete das Leder unter die Latte. Anschließend bekamen wir das Spiel mehr und mehr in den Griff und spielten auf den zweiten Treffer. Der SSV war mit Kontern stets präsent, konnte jedoch nur selten für wirkliche Gefahr für das Bullen-Gehäuse sorgen.

Lerchl sieht Gelb-Rot | Siebeck mit dem 2:0

In der zweiten Hälfte bot sich den zahlreichen Zuschauern ein kaum verändertes Bild. Markranstädt war über Standards gefährlich und die Leipziger Bullen versuchten über schnelles Umkehrspiel zum Erfolg zu kommen. Durch eine Gelb-Rote Karte gegen SSV-Verteidiger Michael Lerchl dezimierten sich die Gäste selber (66.).

Dies nutzten unsere Jungs eiskalt. Wir bestimmten jetzt das Geschehen und schlossen einen schön gespielten Konter in der 81. Minute durch den fleißigen Alexander Siebeck zum vorentscheidenden 2:0 ab. Wer aber glaubte, das Spiel sei entschieden, sah sich getäuscht. Eine Unachtsamkeit im RBL-Abwehrverbund nutzt SSV-Torjäger Dawid Krieger und verkürzte in der 90. Minute auf 2:1. In der Nachspielzeit setzten die Gäste noch einmal alles auf eine Karte, konnten aber den Ausgleich nicht mehr erzielen.


Fazit:

Ein rassiges Derby endete am Ende mit einem verdienten 2:1-Erfolg für die Nachwuchsbullen, die damit ihre Tabellenführung auf neun Punkte ausbauten.

Nach dem Spitzenspiel ist vor dem Spitzenspiel. Unsere U23 reist am kommenden Sonntag (22. März; Anstoß: 14.00 Uhr) zum Tabellenzweiten FC Oberlausitz Neugersdorf und will ihre Spitzenposition weiter festigen.

 

RB Leipzig:
Dähne - Ludwig, Ernst, Hanne, Legien, Schinke (85. Heinze), Niemeyer, Siebeck, Kalmár (62. Lindau), Rothenstein (79. Mäder), Nattermann

Markranstädt:
Neukam - Kamm Al-Azzawe, Ibold (71. Dwars), Lerchl, Hesse (55. Daubitz), Nüchtern, Schößler, Akyere (77. Zimmermann), Zickert, Krieger, Le Beau

Tore:
1:0 Ernst (18.), 2:0 Siebeck (18.), 2:1 Krieger (90.)

Besondere Vorkommnisse:
Gelb-Rote Karte gegen Lerchl (66., Markranstädt)

Schiedsrichter:
Chris Rauschenberg (Hoerselberg-Hainich)

Zuschauer:
623 im Stadion Am Bad | Markranstädt

U19

20. Spieltag Bundesliga Nord/Nordost
Holstein Kiel – RB Leipzig 0:1 (0:1)

DFB-Spieltagsvideo

Unsere U19 setzte sich nach einem hartumkämpften Spiel mit 1:0 bei Holstein Kiel durch. Das Tor des Tages erzielte Abwehrbulle Sören Reddemann durch einen Foulelfmeter bereits in der zweiten Minute.

Reddemann zum 1:0 | Foul-Festival im Störche-Strafraum

Unsere A-Junioren begannen das Spiel mit einem Paukenschlag – gleich in der zweiten Minute konnte Joshua Endres nur mit Foul im Strafraum gebremst werden. Den fälligen Elfmeter verwandelte Sören Reddemann sicher zum 1:0. Nur zwei Minuten später wurde Marcel Becher im Strafraum gelegt, doch diesmal blieb der Pfiff des Unparteiischen aus. 16. Minute: Wieder Foul im Sechszehner an Endres, wieder kein Pfiff.

Doch alle guten Dingen sind drei: In der 19. Minute abermals Foulspiel, diesmal gibt es den Elfmeter. Leider konnte Jonas Hildebrandt den Ball nicht im Gehäuse der Kieler unterbringen.

Anschließend kam Holstein Kiel besser ins Spiel und es entwickelte sich eine kampfbetonte Partie mit vielen Standardsituationen, welche die Kieler Störche immer wieder gefährlich ausspielten. In der Schlussphase der ersten Halbzeit verpassten wir es, den Vorsprung zu erhöhen. Anthony Barylla (30.) per Freistoß, Patrick Strauß (35.) aus spitzem Winkel und Firat Sucsuz (40.) per Volleyschuss scheiterten jedoch.

Kiel mit Druckphase | RBL verteidigt die Führung

In der zweiten Hälfte erhöhte Kiel den Druck aufs Bullentor. In der 55. musste Sucsuz gegen zwei durchgebrochene Kieler Angreifer retten. Holstein hatte nun mehrfach die Gelegenheit, den Ausgleich zu erzielen. Doch unsere A-Junioren hielten gut dagegen und verteidigten die Führung. Allerdings fehlte uns in dieser Phase der Zugriff aufs Spiel und die Eroberung der zweiten Bälle.

Nachdem die Druckphase der Gastgeber etwas nachließ, fanden auch die Leipziger Bullen wieder besser ins Spiel. In der 76. Minute scheiterte unser Kapitän Fridolin Wagner mit einem Freistoß knapp am gegnerischen Schlussmann. Zwei Minuten später verpasste Becher die Vorentscheidung. Der eingewechselte U17-Torjäger Ermedin Demirovic beschäftigte mehrfach die gesamte Kieler Abwehr, hatte aber Pech mit seinem Pfostentreffer (79.) und einem pariertem Kopfball (81.).

Kiel warf nun noch einmal alles nach vorn und brachte gleich drei frische Offensivspieler auf einmal. Doch unsere A-Junioren konnten ihren knappen Vorsprung gekonnt über die Spielzeit retten.
 

FAZIT:

Ein Arbeitssieg unserer U19, welcher deutlich höher hätte ausfallen können.

Bereits am Mittwoch (18. März; Anstoß: 18.00 Uhr) geht es nach Aue zum Halbfinale des Landespokals gegen den FC Erzgebirge, bevor es am kommenden Samstag (21. März; Anstoß: 14.00 Uhr) zum Nachholspiel bei Eintracht Braunschweig kommt.
 

RB Leipzig:
Schlager - Barylla, Hildebrandt (45. Reichel), Reddemann, Sucsuz, Osmani (61. Schnabel), Wagner (C), Strauß, Mauer (72. Demirovic), Endres, Becher (90. Börner)

Holstein Kiel:
Grundmann - Mohr, Sicker, Limani (82. Bajraktaraj), Kirschner (82. Fernandes), Gündogan (82. Balat), Abrahamyan, Stolzenburg (46. Braun), Röth, Claasen, Wirlmann (C)

Tore:
0:1 Reddemann (2., Foulelfmeter)

Schiedsrichter:
Fabian Porsch (Barsbüttel)

Zuschauer:
100 S-Arena Projensdorf | Kiel

U17

20. Spieltag Bundesliga Nord/Nordost
RB Leipzig – Holstein Kiel 2:1 (0:0)

DFB-Spieltagsvideo

Unsere U17 drehte gegen Holstein Kiel das Spiel trotz Unterzahl und siegte am Ende mit 2:1. Die Tore für die Roten Bullen erzielten Idrissa Touré und Felix Beiersdorf per Foulelfmeter in Hälfte zwei. Mittelfeldbullen Vitaly Janelt sah in der 48. Minute wegen unsportlichen Verhaltens die Rote Karte.

Tiefstehende Störche | RBL nicht zielstrebig genug

Gleich zu Beginn deutete sich an, in welche Richtung das Spiel laufen würde. Die Gäste aus Kiel verteidigten sehr tief stehend ihr eigenes Tor, unsere B-Junioren hatten viel Ballbesitz und suchten die Lücken in der Abwehr der Nordlichter. Oftmals agierte unsere U17 zu unpräzise und fehlerhaft, sodass klare Torchancen zunächst Mangelware blieben.

Mitte der ersten Halbzeit wurden wir dann zielstrebiger und erarbeiteten uns viele Szenen im gegnerischen Strafraum. Nach einem Eckball von Felix Beiersdorf kam Vitaly Janelt am langen Pfosten völlig frei zum Kopfball, scheiterte aber am Torhüter. Gleich darauf hatte Beiersdorf selbst die große Chance zur Führung, doch sein Schuss aus zehn Metern konnte ebenfalls vom Gäste-Schlussmann entschärft werden. So blieb es beim ernüchternden 0:0 zur Pause.

Rot gegen Janelt | Touré und Beiersdorf drehen die Partie 

Für die zweite Halbzeit hatten sich die Roten Bullen viel vorgenommen, wurden jedoch unmittelbar nach Wiederanpfiff eiskalt erwischt. Nach mehreren Fehlern stand plötzlich Rasmus Tobinski völlig frei vor Torbulle Tom Wallenstein und schob zur überraschenden Führung für die Gäste ein (44.). Unsere U17 startete nun wütende Angriffe auf das Tor der Kieler, wurden aber schnell ausgebremst, als Vitaly Janelt nach einer Unsportlichkeit einen Platzverweis kassierte (48.).

Trotz Unterzahl spielten wir nun deutlich leidenschaftlicher und drängten die Gäste immer weiter zurück. Nach einem Freistoß von Beiersdorf konnte Idrissa Touré im Nachsetzen den 1:1-Ausgleich erzielen (66.). Wir gaben uns jedoch nicht mit einem Punkt zufrieden. Vier Minuten nach dem Ausgleich wurde Tarik Cakir im Kieler-Strafraum von den Beinen geholt, was zum Strafstoß unserer U17 führte. RBL-Kapitän Beiersdorf übernahm Verantwortung und erzielte das 2:1 (70.) und damit den Siegtreffer für die Leipziger Bullen.

 
Fazit:

Am Ende ein hart erkämpfter Sieg, der aufgrund der klaren Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit verdient war. Jedoch zeigte die U17 eines ihrer schwächeren Saisonspiele.
 
Schon am Mittwoch (18. März; Anstoß: 18.30 Uhr) steht am Cottaweg das Viertelfinale im Landespokal gegen den SSV Markranstädt auf dem Programm.
 

RB Leipzig:
Wallenstein – Berger, Senkbeil, Chabot, Hillinger, Rettig (62. D. Franke), Janelt, Beiersdorf (C), N. Franke (78. Schau), Schlichting (51. Cakir), Touré

Holstein Kiel:
Kornath - Woelki, Born (76. Wendt), Ayyildiz (C), Schwind, Tobinski (66. Matiya-Mayuma), Ross, Schüler, Netzel (29. Niebergall), Vojtenko, Zinkondo

Tore:
0:1 Tobinski (44.), 1:1 Touré (66.), 2:1 (69. Beiersdorf, Foulelfmeter)

Besondere Vorkommnisse:
Rote Karte gegen Janelt (48., RBL)

Schiedsrichter:
Joshua Roloff (Nürnberg)

Zuschauer:
55 im RBL-Trainingszentrum | Leipzig

U16

21. Spieltag Regionalliga Nordost
RB Leipzig – FC Energie Cottbus II 0:0

Unsere U16 kam nach einer temporeichen Partie nicht über ein 0:0 gegen den FC Energie Cottbus hinaus und bleibt als Aufsteiger im gesicherten Mittelfeld der Regionalliga Nordost.

Nachwuchsbullen in der Offensive ohne Fortüne

Unsere U16 hatte gleich zu Beginn der Partie gute Offensivszenen. Zuerst war es Sinan Birinci, dessen Schuss nach schöner Einzelleistung in höchster Not geblockt wurde (5.). Der darauffolgende Eckball landete am langen Pfosten bei Eric Majetschak. Der RBL-Angreifer konnte jedoch den herausstürmenden Gäste-Torhüter nicht überwinden (6.).

Im Verlauf der ersten Halbzeit fehlte oftmals die Präzision der Zuspiele aus dem Mittelfeld und einen Tick mehr Aggressivität in den Zweikämpfen. In der 32. Minute war es Majetschak, der den Ball im Tor versenkte. Doch Schiedsrichter Mirko Eckart entschied auf Abseits. Lukas Schelenz setzte nur vier Minuten später erneut Majetschak durch einen gut getimten Flugball in Szene. Sein Schuss ging leider am langen Toreck vorbei, sodass wir mit einem 0:0-Zwischenstand in die Halbzeit gingen.  

RBL mit vielen Chancen | Majetschak scheitert per Elfer

Nach der Pause wollten unsere B-Junioren vor allem in puncto Zweikampfführung zulegen. Dies gelang unserem Nachwuchs mit zunehmender Spieldauer immer besser. Auf eine sehenswerte Kombination über Erik Träger und Niklas Schneider folgte die nächste Torchance für die Roten Bullen. Diego Aslan (45.) versuchte es nach Anspiel von Schneider, doch sein Schuss flog über das Cottbuser Gehäuse.

Majetschak spielte in der 52. Minute Felix Schimmel frei, dessen Kopfball wurde allerdings durch eine starke Parade des FCE-Schlussmanns vereitelt. In der 63. Minute hatte wiederum Majetschak die verdiente Führung nach einem Handelfmeter auf dem Fuß. Sein Strafstoßversuch ins linke untere Eck wurde jedoch abgewehrt. Die letzte Möglichkeit, die drei Punkte einzufahren, hatte Birinci (74.). Nach einem tollen Zuspiel von Aslan schoss er den Ball jedoch über das Tor.


Fazit:

Ein Alles-in-Allem guter Auftritt unseres RBL-Nachwuches wurde aufgrund einer mangelnden Chancenauswertung nicht belohnt.

Am kommenden Samstag (21. März; Anstoß: 13.00 Uhr) wollen wir bei der U16 von Hertha BSC einen effektiveren Auftritt hinlegen und die Punkte mit nach Leipzig nehmen.
 

RB Leipzig:
Hoffmann (C) - Minz, Schelenz, Schneider, Träger, Aslan (66. Hübner), Shang, Djordjevic (70. Yilmaz), Schimmel, Birinci, Majetschak

Cottbus:
Stahl - Albrecht, Dittrich, Friedrich (46. Mboya), Pahlow (C), Schneider (59. Felgenträger), Karadeniz (80. Elemen), Ndualu, Rindelhardt, Niederau, Kale

Tore:
keine

Schiedsrichter:
Mirko Eckart (Döbeln)

Zuschauer:
70 im RBL-Trainingszentrum | Leipzig

Die RBL-U23 in Aktion!

Image
Die RBL-U23 in Aktion!
Die RBL-U23 in Aktion!
Image
Die RBL-U23 in Aktion!
Die RBL-U23 in Aktion!
Image
Die RBL-U23 in Aktion!
Die RBL-U23 in Aktion!
Image
Die RBL-U23 in Aktion!
Die RBL-U23 in Aktion!
Image
Die RBL-U23 in Aktion!
Die RBL-U23 in Aktion!
Image
Die RBL-U23 in Aktion!
Die RBL-U23 in Aktion!
Image
Die RBL-U23 in Aktion!
Die RBL-U23 in Aktion!
Image
Die RBL-U23 in Aktion!
Die RBL-U23 in Aktion!
Image
Die RBL-U23 in Aktion!
Die RBL-U23 in Aktion!
Image
Die RBL-U23 in Aktion!
Die RBL-U23 in Aktion!
Image
Die RBL-U23 in Aktion!
Die RBL-U23 in Aktion!
Image
Die RBL-U23 in Aktion!
Die RBL-U23 in Aktion!
Image
Die RBL-U23 in Aktion!
Die RBL-U23 in Aktion!
Image
Die RBL-U23 in Aktion!
Die RBL-U23 in Aktion!
Image
Die RBL-U23 in Aktion!
Die RBL-U23 in Aktion!
Image
Die RBL-U23 in Aktion!
Die RBL-U23 in Aktion!
Image
Die RBL-U23 in Aktion!
Die RBL-U23 in Aktion!
Image
Die RBL-U23 in Aktion!
Die RBL-U23 in Aktion!
Image
Die RBL-U23 in Aktion!
Die RBL-U23 in Aktion!
Image
Die RBL-U23 in Aktion!
Die RBL-U23 in Aktion!
53 Tore
erzielte die U23 in der bisherigen Saison!

Die U19 der Roten Bullen!

Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
12 Spiele
von 19 konnte die U19 in dieser Saison für sich entscheiden!

Die U17 der Roten Bullen!

Image
Die U17 der Roten Bullen!
Die U17 der Roten Bullen!
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Die U17 der Roten Bullen!
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Die U17 der Roten Bullen!
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Die U17 der Roten Bullen!
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Die U17 der Roten Bullen!
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Die U17 der Roten Bullen!
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Die U17 der Roten Bullen!
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Die U17 der Roten Bullen!
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Die U17 der Roten Bullen!
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Die U17 der Roten Bullen!
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Die U17 der Roten Bullen!
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Die U17 der Roten Bullen!
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Die U17 der Roten Bullen!
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Die U17 der Roten Bullen!
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Die U17 der Roten Bullen!
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Die U17 der Roten Bullen!
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Die U17 der Roten Bullen!
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Die U17 der Roten Bullen!
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Die U17 der Roten Bullen!
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Die U17 der Roten Bullen!
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Die U17 der Roten Bullen!
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Die U17 der Roten Bullen!
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Die U17 der Roten Bullen!
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Die U17 der Roten Bullen!
52 Treffer
erzielte die U17 bisher in dieser Saison!

Die U16 in Aktion!

Image
Die U16 in Aktion!
Die U16 in Aktion!
Image
Die U16 in Aktion!
Die U16 in Aktion!
Image
Die U16 in Aktion!
Die U16 in Aktion!
Image
Die U16 in Aktion!
Die U16 in Aktion!
Image
Die U16 in Aktion!
Die U16 in Aktion!
Image
Die U16 in Aktion!
Die U16 in Aktion!
Image
Die U16 in Aktion!
Die U16 in Aktion!
Image
Die U16 in Aktion!
Die U16 in Aktion!
Image
Die U16 in Aktion!
Die U16 in Aktion!
Image
Die U16 in Aktion!
Die U16 in Aktion!
Image
Die U16 in Aktion!
Die U16 in Aktion!
Image
Die U16 in Aktion!
Die U16 in Aktion!
Image
Die U16 in Aktion!
Die U16 in Aktion!
Image
Die U16 in Aktion!
Die U16 in Aktion!
Image
Die U16 in Aktion!
Die U16 in Aktion!
2 Siege
fuhr die U16 bisher in der Rückrunde ein!

Ähnliche Artikel