MENÜ

Die U19 stürmt an die Spitze - Die Spielberichte der U19, U17 & U16!

U19 schlägt St. Pauli mit 3:2 | U17 kehrt mit 2:1-Erfolg aus Hannover zurück | U16 mit furiosem 4:4 gegen Viktoria Berlin

U19

11.  Spieltag Bundesliga Nord/Nordost
RB Leipzig – FC St. Pauli 3:2 (2:0)

Zur U19

DFB-Spieltagsvideo

Unsere U19 blieb auch im siebten Spiel in Folge ohne Niederlage und setzte sich nach einem turbolenten Spiel mit 3:2 gegen den FC St. Pauli durch. Anthony Barylla (29.), Patrick Strauß (44.) und Marcel Becher (78.) sorgten für die RBL-Treffer.

Temporeiches Spiel | Barylla & Strauß legen für RBL vor

Unsere Gäste vom Millerntor ließen vom Anpfiff weg erkennen, dass sie zu Recht auf Tabellenplatz zwei rangierten. Eine druckvolle Anfangsphase und die erste Großchance von St. Pauli in der sechtsten Minute mussten unsere A-Junioren überstehen. Es entwickelte sich ein Spiel mit schnellen Umschaltaktionen in beide Richtungen. Nach und nach bekamen wir die Partie in den Griff und konnten unsererseits erste Torchancen kreieren, wie die von RBL-Angreifer Patrik Dzalto (20.).

Die Kiez-Kicker antworteten prompt mit einem Pfostentreffer in der 22. Minute. Sieben Minuten später konnte sich Joshua Endres auf der linken Seite unwiderstehlich durchsetzen und seinen überlegten Rückpass versenkte Anthony Barylla unhaltbar zum 1:0 für die Leipziger Bullen. In der 39. Minute musste Torbulle Alexander Schlager all sein Können aufbieten, um gegen den frei durchgestarteten Pauli-Angreifer die Führung festzuhalten.

Kurz vor der Halbzeit konnten wir einen Bilderbuchangriff zum 2:0 verwerten: einen Freistoß der Gäste hielt Schlager sicher – sein schneller Abwurf fand den Weg über Elvis Osmani und Marcel Becher in die Spitze. Dort versenkte Patrick Strauß den Ball am herauseilenden FCSP-Torhüter zum verdienten Halbzeitstand.

St. Pauli mit dem Ausgleich | Becher sorgt für den Heimsieg

Der zweite Abschnitt begann mit dem überraschenden Anschlusstreffer der Hamburger bereits in der 46. Minute. Kurz darauf scheiterte Angriffsbulle Marcel Becher, beim Versuch den St. Pauli-Schlussmann mit einem Heber zu überlisten. Besser machte es Nico Empen, der Top-Torjäger der Gäste. Mit einem Distanzschuss markierte er den 2:2-Ausgleich und stellte das Spiel auf Messers Schneide.

Die Leipziger Bullen drückten nun wieder mehr auf den Dreier, während St. Pauli voll dagegen hielt. Durch das frühe Stören und schnelle Umschalten konnten wir uns wieder klarere Torchancen erarbeiten, doch Strauß per Kopf (70.) und Sören Reddemann per Distanzschuss (71.) zielten zu hoch.

Die spielentscheidende Szene dann in der 78. Minute: Dzalto drang in den Gäste-Strafraum ein, seinen Querpass versuchte ein St. Pauli Verteidiger zu klären, doch Becher warf sich dazwischen und der Ball landete unhaltbar zum 3:2-Endstand für unsere Roten Bullen im Kasten der Kiez-Kicker.


Fazit:

Durch eine couragierte Mannschaftsleistung setzten wir uns am Ende verdient gegen einen starken Gegner aus Hamburg durch und sprangen dadurch an die Tabellenspitze der Bundesliga Nord/Nordost.

Am kommenden Samstag (29. November; Anstoß: 11.00 Uhr) steht für unseren Nachwuchs die längste Auswärtsfahrt der Saison an. Beim Tabellenletzten SV Meppen wollen wir unsere Auswärtssiegesserie fortsetzen, um die Tabellenführung zu verteidigen.


RB Leipzig:

Schlager - Barylla, Klostermann, Reddemann, Sucsuz, Osmani (82. Schnabel), Wagner (C), Strauß (88. Mäder), Dzalto (90. Hildebrandt), Becher (90. +2 Geister)

St. Pauli:
Brodersen - Scheffel (67. Oshoffa), Ambrosius, Rosin, Sobotta, Koglin, Kunze, Jurcher, Pahl, Schilling (80. Saß), Empen (C)

Tore:
1:0 Barylla (29.), 2:0 Strauß (44.), 2:1 Jurcher (46.), 2:2 Empen (56.), 3:2 Becher (78.)

Schiedsrichter:
Tobias Baumann (Deggendorf)

Zuschauer:
225 im RBL-Trainingszentrum | Leipzig

U17

11. Spieltag Bundesliga Nord/Nordost
Hannover 96 – RB Leipzig 1:2 (0:1)

Zur U17

DFB-Spieltagsvideo

Mit einem 2:1-Erfolg kehrte unsere U17 vom schweren Auswärtsspiel beim Tabellennachbarn Hannover 96 wieder. Renat Dadachov avancierte zum Mann des Tages und steuerte beide RBL-Treffer bei.

Schlagabtausch beider Teams | Dadachov mit der Führung

Von Beginn an hielt diese Partie Zweiter gegen Dritter was sie versprach. Mit großem Elan begannen beide Teams. Unsere U17 setzte dabei den Gegner bereits früh unter Druck und erarbeitete sich so zahlreiche Balleroberungen in der gegnerischen Spielhälfte. Bereits in der zweiten Minute hätte Nico Franke die Roten Bullen in Führung schießen können, aber verpasste die gute Chance.

Hin und her ging es in dieser Halbzeit und beide Mannschaften hatten Chancen, in Führung zu gehen. Der Druck der Leipziger wurde immer größer und ein Angriff nach dem nächsten rollte auf das gegnerische Tor. Doch auch 96 kam zu einigen Möglichkeiten. Gerade der Mittelstürmer der Niedersachsen stellte die RBL-Defensive immer wieder vor schwere Aufgaben, da Hannover mit weiten Bällen über die Viererkette zum Erfolg kommen wollte.

So musste einmal sogar Torbulle Tom Wallenstein im Eins-gegen-Eins klären. In der 30. Minute dann aber der Führungstreffer der Nachwuchsbullen: Nach einer Balleroberung im zentralen Mittelfeld ging unser Kapitän Felix Beiersdorf ins Tempodribbling und passte genau im richtigen Moment zu Renat Dadachov. Dieser sprintete allein auf das gegnerische Tor und schoss unhaltbar zum hochverdienten 1:0-Halbzeitstand ein.

Hannover gleicht aus | Dadachov mit der Entscheidung

In Hälfte zwei änderte sich das Bild nicht. Leipzig am Drücker und Hannover lauerte auf Konter. Die RBL-Abwehr hatte sich nun aber besser auf die Angriffe eingestellt und war stets Herr der Lage. Etliche „Halbchancen“ führten aber auch auf Leipziger Seite nicht zum Ausbau der Führung. In der 69. Minute wurde der Ball nach einem Freistoß der Gastgeber immer länger und schlug im rechten oberen Eck zum 1:1-Ausgleich ein.

Anschließend rannten die Roten Bullen wütend auf das Tor von Hannover 96 an, denn die Jungs von Trainer Achim Beierlorzer wollten dieses Spiel unbedingt gewinnen. Nach einer Ecke in der 73. Minute fiel der vermeintliche 2:1-Führungstreffer, doch der Schiedsrichter pfiff im Nachhinein die Szene ab, zur Verwunderung aller Beteiligten.

Doch kaum zwei Minuten später erzielte wieder Dadachov im Anschluss an eine weitere Ecke das verdiente 2:1 für den RBL-Nachwuchs. Die Angriffsbemühungen von Hannover 96 konnten die Leipziger Jungs dann gut abwehren und es blieb beim 2:1-Erfolg der Nachwuchsbullen.


Fazit:

Nach einem kräftezehrenden Spiel und aufopferungsvollen Kampf verdienten sich unsere B-Junioren den Sieg und feierten einen wichtigen Auswärtsdreier.

Am kommenden Samstag (29. November; Anstoß: 12.00 Uhr) gilt es gegen Energie Cottbus die Serie von nun drei Siegen in Serie auszubauen, um am Tabellenführer VfL Wolfsburg weiter dran zu bleiben.


RB Leipzig:

Wallenstein - Berger, Senkbeil, Chabot, D. Franke, Janelt, Beiersdorf (C), Kwarteng, N. Franke (74. Rettig), Dadachov, Demirovic (80. Hillinger)

Hannover 96:
Sundemann - Wauker, Maina, König (C), Sen (41. Bircan), Otto, Mboob, Morison, Ritzka, Balli (50. Demir), Riegel (56. Müller)

Tore:
0:1 Dadachov (30.), 1:1 Müller (69.), 1:2 Dadachov (75.)

Schiedsrichter:
Adrian Höhns (Dassendorf)

Zuschauer:
90 im Eilenriedstadion Platz C | Hannover

U16

14. Spieltag Regionalliga Nordost
RB Leipzig – FC Viktoria 1889 Berlin 4:4 (1:2)

Zur U16

Nach einem turbolenten Spiel trennte sich unsere U16 mit einem 4:4 von der U17 von Viktoria Berlin. Gregor Schlichting (26.), Erik Majetschak (42.), Emre Aslan (80. +3) sowie ein Eigentor der Gäste sorgten für die RBL-Treffer.

Viktoria schlägt eiskalt zu | Schlichting mit dem Anschluss

Die Roten Bullen begannen druckvoll und konnten sich bereits in der Anfangsphase gute Gelegenheiten erspielen. Nach zwei Minuten hatte Felix Schimmel die Führung auf dem Fuß, verzog aber knapp. Weitere zwei Minuten später scheiterte Jordan Born mit einem gefühlvollen Heber an einem Berliner Verteidiger, der auf der Linie rettete.

Von den Berlinern kam bis dahin wenig, doch nach einem individuellen Fehler im RBL-Mittelfeld nutzten die Gäste die Gelegenheit zum 0:1 aus (10.). Die Leipziger waren nun weiter spielbestimmend, doch die Tore machten die Gäste: Nach einem Fehler im Spielaufbau und dem resultierenden Ballverlust schaltete Viktoria schnell um und schlug zum zweiten Mal zu (22.).

Wir waren kurz geschockt, aber fanden nun wieder besser ins Spiel. In der 27. Minute markierte Gregor Schlichting nach Vorarbeit von Born den 1:2-Anschlusstreffer. Die Hausherren beherrschten das Spiel nun weitestgehend, kamen aber bis zum Pausenpfiff kaum zu klaren Gelegenheiten.

zwei Führungswechsel & ein Später Bullen-Ausgleich

Hochmotiviert startete die U16 in die zweite Halbzeit: Nach nur 40 Sekunden und sehenswerter Kombination scheiterte jedoch Emre Aslan. RBL-Angreifer Erik Majetschak machte es nach Vorarbeit von Schlichting in der 42. Minute besser und erzielte den verdienten 2:2-Ausgleich. Nur vier Minuten später war der Ball erneut im Netz, als ein Berliner Verteidiger den Ball nach einer Freistoßvariante der Leipziger Bullen ins eigene Netz abfälschte.

Mit der Führung im Rücken drückten wir nun auf das vierte Tor. Chance um Chance ließen wir jedoch aus: erste scheiterte Aslan, ehe Schlichting den Ball auch nicht im gegnerischen Kasten unterbringen konnte, sondern an den Pfosten setzte. Die vergebenen Gelegenheiten sollten sich rächen. In der 61. Minute verwandelten die Gäste einen direkten Freistoß zum 3:3-Ausgleich und schockten die Roten Bullen, welche nun spürbar unsicherer agierten.

Nur sieben Minuten später konnten die Berliner nach unzureichender Abwehrleistung der Leipziger dann sogar die Führung erzielen. Unsere B-Junioren steckten trotz des Doppelschlags nicht auf und versuchten nochmal alles. Schlichting hatte zwei Mal die Gelegenheit zum Ausgleich, bevor Aslan in der dritten Minute der Nachspielzeit das 4:4 markierte.


Fazit:

Nach einer ereignisreichen Partie zeigten wir trotz einiger Fehler in unserem Spiel große Moral und kamen zwei Mal zurück.

Am kommenden Sonntag (30. November; Anstoß: 12.00 Uhr) reisen die Roten Bullen zum Halleschen FC, dem Tabellenführer der Regionalliga Nordost.


RB Leipzig:
Hoffmann - Schneider, Träger, Dauter (C), Schau, Shang, Schimmel, Schlichting, Aslan, Born, Majetschak

Viktoria Berlin:
Koll - Wendlandt, Wobeser (C), Thamke, Özdal, Nas, Lange, Buchholz, Korovay, Zelosko, Yesilöz

Tore:
0:1, 0:2, 3:3 Nas (10., 22., 61.), 1:2 Schlichting (26.), 2:2 Majetschak (42.), 3:2 Wobeser (47., Eigentor), 4:3 Aslan (80. +3)

Schiedsrichter:
Jens Rohland (Borna)

Zuschauer:
100 im RBL-Trainingszentrum | Leipzig

Die U19 der Roten Bullen!

Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
7 Spiele
in Folge ist die U19 ungeschlagen!

Die U17 der Roten Bullen!

Image
Die U17 der Roten Bullen!
Die U17 der Roten Bullen!
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Die U17 der Roten Bullen!
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Die U17 der Roten Bullen!
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Die U17 der Roten Bullen!
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Die U17 der Roten Bullen!
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Die U17 der Roten Bullen!
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Die U17 der Roten Bullen!
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Die U17 der Roten Bullen!
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Die U17 der Roten Bullen!
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Die U17 der Roten Bullen!
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Die U17 der Roten Bullen!
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Die U17 der Roten Bullen!
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Die U17 der Roten Bullen!
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Die U17 der Roten Bullen!
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Die U17 der Roten Bullen!
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Die U17 der Roten Bullen!
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Die U17 der Roten Bullen!
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Die U17 der Roten Bullen!
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Die U17 der Roten Bullen!
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Die U17 der Roten Bullen!
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Die U17 der Roten Bullen!
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Die U17 der Roten Bullen!
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Die U17 der Roten Bullen!
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Die U17 der Roten Bullen!
10 Gegentore
kassierte die U17 erst in den bisherigen 13 Ligaspielen!

Die U16 in Aktion!

Image
Die U16 in Aktion!
Die U16 in Aktion!
Image
Die U16 in Aktion!
Die U16 in Aktion!
Image
Die U16 in Aktion!
Die U16 in Aktion!
Image
Die U16 in Aktion!
Die U16 in Aktion!
Image
Die U16 in Aktion!
Die U16 in Aktion!
Image
Die U16 in Aktion!
Die U16 in Aktion!
Image
Die U16 in Aktion!
Die U16 in Aktion!
Image
Die U16 in Aktion!
Die U16 in Aktion!
Image
Die U16 in Aktion!
Die U16 in Aktion!
Image
Die U16 in Aktion!
Die U16 in Aktion!
Image
Die U16 in Aktion!
Die U16 in Aktion!
Image
Die U16 in Aktion!
Die U16 in Aktion!
Image
Die U16 in Aktion!
Die U16 in Aktion!
Image
Die U16 in Aktion!
Die U16 in Aktion!
Image
Die U16 in Aktion!
Die U16 in Aktion!
28 Tore
erzielte die U16 in den bisherigen 13 Liga-Spielen!

Ähnliche Artikel