MENÜ

11 Siege, 1 Remis & 4 Niederlagen für den Nachwuchs am Wochenende!

U15 schlägt Rot-Weiß Erfurt mit 3:0 | U14 feiert 10:1-Schützenfest gegen Dynamo Dresden | U12 mit souveränem 4:0-Erfolg gegen Oschatz

U23

14.  Spieltag NOFV-Oberliga Süd
VfL Halle 96 – RB Leipzig 0:4 (0:3)

Tore:
0:1 Nattermann (3.), 0:2 Heinze (21. Foulelfmeter), 0:3 Klostermann (26.), 0:4 Barth (90.)

Zum Spielbericht!


U19

12.  Spieltag Bundesliga Nord/Nordost
SV Meppen – RB Leipzig 0:0

Tore:
keine

Zum Spielbericht!


 

U17

12. Spieltag Bundesliga Nord/Nordost
RB Leipzig
– FC Energie Cottbus 2:0 (1:0)

Tore:
1:0 Beiersdorf (11.), 2:0 Demirovic (70., Foulelfmeter)

Zum Spielbericht!

 
 

U16

15. Spieltag Regionalliga Nordost
Hallescher FC – RB Leipzig 0:1 (0:0)

Tor:
0:1 Schlichting (64.)

Zum Spielbericht!

U15

10. Spieltag Talenteliga Mitteldeutschland
RB Leipzig
– FC Rot-Weiß Erfurt 3:0 (2:0)

Auf Kunstrasen am Cottaweg siegte unsere U15 in einer schnellen, attraktiven Partie mit 3:0 gegen Rot-Weiß Erfurt. Ein Doppelschlag durch Fabrice Hartmann und Eric Kirst kurz vor der Pause ebnete den Weg zum siebten Pflichtspiel-Erfolg in Serie. Lukas Peter legte nach der Pause für die Roten Bullen nach.

Die Partie begannen beide Teams mit starken Offensiv-Aktionen. Während unsere U15 mehrmals vor allem nach Hereingaben am langen Pfosten scheiterte, vergaben die Gäste ihre größte Gelegenheit zur Führung freistehend im Strafraum. Als Erfurt in der Folge besser ins Spiel kam, schlugen die Bullen aber zu:

In der 34. Minute drückte Fabrice Hartmann einen vom Torwart abgeprallten Schuss durch Jordan Born zur umjubelten 1:0-Führung über die Linie. Nur Sekunden später verlängerte Torjäger Eric Kirst einen Freistoß per Kopf zum 2:0-Pausenstand ins Netz.


Die Phase der RBL-Dominanz hielt auch nach dem Wechsel. Doch etliche Gelegenheiten und Eckstöße innerhalb weniger Minuten führten nicht zum Erfolg. Auch die vielen hohen Balleroberungen bescherten nicht den dritten Treffer. Batuhan Akyüz traf dann sogar noch einmal den Pfosten, ehe der eingewechselte Lukas Peter in der 65. Minute mit einem sehenswerten Schuss in den Winkel schließlich alles klar machte.


Fazit:

Vor dem Spiel in Chemnitz zeigten unsere C-Junioren eine ihrer stärksten Saison-Leistungen. Erfurt präsentierte sich als geschlossener und fairer Gegner.

Die U15 muss am kommenden Samstag (06. Dezember; Anstoß: 11.00 Uhr) nun aber mindestens so stark wie zuletzt arbeiten, um mit einem Erfolg beim Chemnitzer FC die Herbst-Meisterschaft feiern zu können.
 

Tore:
Hartmann, Kirst, Peter

 

U14

11. Spieltag Landesliga C-Junioren
SG Dynamo Dresden II – RB Leipzig 1:10 (1:4)

Mit einem 10:1-Kantersieg kehrte unsere U14 vom Derby bei Dynamo Dresden wieder. Dabei traf Jacob Ruhner dreifach für den RBL-Nachwuchs.

Von Anfang an war zu sehen, dass die Leipziger Jungs die Niederlage vor einer Woche in Eilenburg schnell vergessen machen wollten. In der ersten Viertelstunde übten die Nachwuchsbullen großen Druck aus und gewannen fast jeden Zweikampf. Wir eroberten viele Bälle und spielten uns Torchancen heraus, die aber zu leichtfertig vergeben wurden.

In der siebten Minute brach dann aber Jacob Ruhner den Bann und veredelte die gute Vorarbeit von Maximilian Herzel und Rami Zabdeh zum 1:0. Herzel war es dann, der nach 15 Minuten das zweite Leipziger Tor erzielte. Wir rannten weiter an und setzten den Gegner immer wieder früh unter Druck. Aber wie aus dem nichts erzielten die Dresdener in ihrer ersten Angriffsaktion ein herrliches Kopfballtor.

Kollektive Unentschlossenheit unserer C-Junioren machte dies möglich. Kurz vor der Halbzeit besannen wir uns wieder und erzielten durch Ruhner und Zabdeh zwei sehenswerte Tore zum 1:4-Pausenstand.

In Abschnitt zwei spürte man, dass sich die jungen Dynamos etwas vorgenommen hatten, gingen sie doch nun viel aggressiver zur Sache. Jedoch hielten wir leidenschaftlich dagegen und zogen den Elbestädtern mit dem dritten Tor durch Ruhner endgültig den Zahn. Nun spielte unsere U14 ganz groß auf und überrannte die völlig überforderten Gastgeber.

Tolle Balleroberungen, schnelle Spielzüge und zum Teil sehenswerte Abschlüsse ließen einige Tore folgen: Karl-Ludwig Zech traf nach Traumpass vom gut aufgelegtem Frederik Jäkel, Herzel erzielte seinen zweiten Treffer und ein Kopfballtor von Tom Müller nach einem Eckball von Ruhner führten zum 8:1-Zwischenstand.

Im Anschluss waren wir weiter torhungrig und legten zwei weitere Treffer nach: Matthias Heiland schloss in der 60. Minute nach Rückpass von der Grundlinie von Karl Ferigo aus 14 Metern sehenswert ab und krönte seine starke Leistung. Ferigo selbst verwandelte einen scharfen Direktschuss zum 10:1-Endstand.


Fazit:

Durch eine leidenschaftliche und fleißige Mannschaftsleistung fanden unsere Jungs wieder in die Erfolgsspur zurück und dominierten die Dresdener in allen Belangen. Erstmals in dieser Saison waren wir einem Gegner in dieser Landesliga nicht körperlich unterlegen und hatten in den Punkten Schnelligkeit, Aggressivität und Spielfreude große Vorteile.

Schon am kommenden Samstag (06. Dezember; Anstoß: 10.30 Uhr) will unsere U14 am Cottaweg gegen die U15 vom FSV Zwickau diese Form bestätigen.
 

RBL-Tore:
Ruhner (3), Herzel (2), Zabdeh, Zech, T. Müller, Heilandt, Ferigo

 

U12

9. Spieltag Landesklasse D-Junioren
RB Leipzig
– FSV Oschatz 4:0 (2:0)

Durch ein 4:0 gegen den FSV Oschatz festigte unsere U12 die Tabellenführung der Landesklasse und fuhr damit den neunten Sieg im neunten Spiel ein. Eric Uhlmann erzielte dabei einen Doppelpack für die Nachwuchsbullen.

Die U12 wollte auch im neunten Spiel ihre Serie fortfetzen und traf dabei auf die zweitstärkste Defensive der Liga nach unseren D-Junioren. So gestaltete sich ein kämpferisches Spiel. Auch wenn Oschatz selten aus der eigenen Hälfte herauskam, verteidigten sie geschickt und verhinderten immer wieder Torschüsse.

In der zehnten Minute brachte dann aber Armindo Sieb die Roten Bullen in Führung, nach einem sehenswerten Konter über Tjark Wilke und Eric Uhlmann. Trotzdem gelang es den Oschatzern, defensiv stabil zu bleiben. So konnte Uhlmann erst in der 29. Minute nach einem Abpraller auf 2:0 erhöhen.

Auch in der zweiten Hälfte blieb das Bild unverändert. Wieder war es Uhlmann, der sich ein Herz fasste und mit einem Schuss von der Strafraumgrenze das 3:0 markierte. Der FSV ließ nun deutlich nach. Trotzdem schafften wir es nicht, die Überlegenheit auszunutzen und weitere Tore zu erzielen. Erst in der 52. Minute konnte dann Julian Janz nach einer Eingabe und einem Fehler in der Hintermannschaft der Oschatzer zum 4:0-Endstand vollenden.


Fazit:

Ein gutes Spiel unserer Jungs, aber eine mangelnde Chancenverwertung trübte ein wenig das gute Auftreten.

Am Samstag (06. Dezember; Anstoß: 10.30 Uhr) geht es für unsere U12 zum Spiel beim Tabellenvorletzten nach Torgau.
 

Tore:
Uhlmann (2), Sieb, Janz

U11

9. Spieltag D-Junioren Kreisoberliga
Leipziger SV Südwest – RB Leipzig 0:4 (0:1)

Unsere U11 schob sich durch einen 4:0-Erfolg gegen den Leipziger SV Südwest auf Platz zwei der Kreisoberliga vor. Leo Morgenstern, Emilian Pohle, Tim Heerdegen und Julien Rum erzielten die Treffer.

Auf tiefem Geläuf und einem wieder einmal körperlich überlegenen Gegner, taten sich unsere Jungs zunächst sehr schwer. Vor allem Torchancen konnten wir nicht wie in gewohnter Manier herausspielen. Die erste wirklich zielstrebe Aktion in Richtung gegnerischem Gehäuse führte dann aber gleich zum 1:0 für die Roten Bullen. Marvin Schade bediente Leo Morgenstern mustergültig im Strafraum und dieser vollendete eiskalt zum verdienten Führungstreffer.

Kurz vor der Pause hatten die Gastgeber den Ausgleich auf dem Fuß. RBL-Torhüter Till Jagodziks verunglückter Pass auf den Außenverteidiger landete direkt vor den Füßen eines Gegners, der den Ball jedoch völlig freistehend nicht im Tor unterbringen konnte.

Nach dem Seitenwechsel entwickelte sich dann in der ersten viertel Stunde ein gleichwertiger Schlagabtausch. Der LSV hatte gleich zwei Großchancen, die durch Jagodzik großartig vereitelt wurden. Erst lenkte er einen Distanzschuss nur knapp über die Latte. Anschließend parierte er einen Flachschuss. Das war wohl das Signal für die Mannschaft vom Trainergespann Mario Beyer und Eric Hiller, einen Gang höher zu schalten.

Emilian Pohle erzielte in dieser Phase nach schöner Freistoß-Vorbereitung durch Ruben Koudelka das wichtige 2:0. Julien Rum und Tim Heerdegen konnten anschließend durch zwei weitere Tore den Sack zum 4:0-Endstand zubinden.


Fazit:

Unsere U11 hatte nicht unbedingt den besten Tag erwischt. Dennoch konnte mit einem großen Kampf der nächste wichtige Sieg für das große Ziel, Platz eins, eingefahren werden.

Am nächsten Sonntag (07. Dezember; Anstoß: 10.30 Uhr) empfangen unsere D-Junioren den SSV Markranstädt an der Sportschule Abtnaundorf.
 

Tore:
Morgenstern, Pohle, Heerdegen, Rum

 

U10

9. Spieltag Regionalkreisoberliga
RB Leipzig
– TUS Pegau 3:4 (2:2)

Unsere U10 musste sich nach einem tollen Schlagabtausch mit 3:4 dem TUS Pegau geschlagen geben. Sammy Mohammad, Marlon Matthes und Silas Joel Prüfrock netzten für RBL.

Nach dem Sieg im letzten Punktspiel wollte die U10 an die gute Leistung anknüpfen und die nächsten drei Punkte einfahren. Gleich in den ersten Minuten erspielten wir uns durch Pässe in die Tiefe gute Möglichkeiten – diese blieben jedoch ungenutzt. In der vierten Minute nutzte Pegau die Unordnung in der RBL-Defensive nach einer Ecke und brachte den Ball nach mehreren Schussversuchen im Tor unter.

Fast im Anschluss eroberte der TUS den Ball nach einem Dribbling eines Bullen-Verteidigers und lief alleine aufs Tor zu. Auch dieser Schuss saß, sodass wir schnell mit zwei Toren hinten lagen. Trotz des Rückstands spielte die U10 einen Angriff nach dem anderen schnell in die Spitze. Die Gäste standen tief und versuchten aus allen Lagen zu schießen.

Nach einem schnellen Umschaltspiel gelang es Sammy Mohammad in der 14. Minute den Anschlusstreffer zu erzielen. Nur zwei Minuten später glich Marlon Matthes sogar zum 2:2-Halbzeitstand aus.

Zu Beginn der zweiten Hälfte brachte Silas Joel Prüfrock die Roten Bullen das erste Mal im Spiel mit 3:2 in Führung. Der Torhüter von Pegau ließ einen Schuss von Mohammad nach vorne prallen. Den Abpraller nutze Prüfrock zur Führung (27.). Leipzig war in dieser Phase klar spielbestimmend. Nach einem Fehlpass ins Zentrum vom RBL-Torhüter nutzte jedoch TUS seine Chance und glich durch einen Fernschuss zum 3:3 aus (34.).

Der Gegentreffer verunsicherte unseren Nachwuchs, sodass immer mehr Fehler im Spielaufbau passierten. Sieben Minuten vor dem Ende der Partie gelang es Pegau nach einem Freistoß, wieder mit 3:4 in Führung zu gehen. Unsere U10 wollte unbedingt den Ausgleich und erspielte sich eine Chance nach der anderen, konnten diese jedoch nicht mehr zum Ausgleich nutzen.


Fazit:

Die U10 verlor das Spiel unglücklich gegen den TUS Pegau, da wir mehr vom Spiel hatten und auch die besseren Chancen, das Spiel für uns zu entscheiden.

Am kommenden Samstag (06. Dezember; Anstoß: 10.30 Uhr) kommt es dann zum Derby beim 1. FC Lokomotive Leipzig.
 

RBL-Tore:
Matthes, Mohammad, Prüfrock


U9

9. Spieltag 1. Kreisklasse
RB Leipzig
– SV Lindenau 1848 4:1 (1:1)

Unsere U9 fuhr einen 4:1-Heimerfolg gegen den SV Lindenau ein und festigte damit Platz drei der Kreisklasse. Jakob Sachse erzielte für den RBL-Nachwuchs einen Doppelpack.

Mit Beginn der Partie war unser Gegner aggressiv eingestellt und versuchte permanent, Druck auf die Roten Bullen auszuüben. Angepeitscht durch Trainer und Eltern schenkte der SVL keinen Meter freiwillig her. Die RBL-Kicker ließen sich allerdings nicht beeindrucken und kreierten in der Anfangsphase viele gefährliche Chancen. Jedoch führten ein Ballverlust im gegnerischen Strafraum und ein schneller Gegenstoß der Gäste zum 0:1-Rückstand.

Auch in der Folgezeit wollte der Ball einfach nicht über Lindenauer Torlinie, ehe dann Jakob Sachse in der 20. Minute mit einen Lupfer über den SVL-Torhüter den überfälligen 1:1-Ausgleich markierte.

Auch nach der Pause versuchten die Gäste, den Druck aufrecht zu erhalten, doch unser Nachwuchs dominierte weiterhin das Spiel. Lindenau wurde nur durch wenige Kontersituation gefährlich. In der 32. Minute konnte wiederrum Sachse das zweite RBL-Tor erzielen und brachte die Roten Bullen verdient 2:1 in Führung. Die Gegenwehr ließ nun etwas nach und so konnten wir noch zwei weitere Treffer durch Giacomo Fritsche und Richard Otto zum 4:1-Endstand nachlegen.


Fazit:

Viele Chancen ließen wir in dieser Partie leider ungenutzt und übersahen oft den besserpostierten Mitspieler. Dennoch haben die Jungs aufopferungsvoll gekämpft und sich den Sieg am Ende auch verdient.

Nach einem punktspielfreien kommenden Wochenende ist unsere U9 am Dienstag (09. Dezember; Anstoß: 17.00 Uhr) bei der SPG Wahren/Lindenthal gefordert.
 

RBL-Tore:
Sachse (2), Leckel, Fritsche

U9-II

9. Spieltag 2. Kreisklasse
SV Leipzig-Nordwest – RB Leipzig 4:2 (2:1)

Erste Auswärtsniederlage unserer U9-II gegen die E-Junioren des SV Leipzig Nordwest. Trotz einer 1:0-Führung gaben die Nachwuchsbullen das Spiel vor allem in der zweiten Halbzeit aus der Hand und mussten sich 2:4 geschlagen geben. Jannis Ziegler und Ben Quandt erzielten die RBL-Treffer.

Wir begannen wie gewohnt druckvoll und mit hohem Einsatz, spielten die sich bietenden Möglichkeiten jedoch nicht konsequent aus. Die Gastgeber waren zu jeder Zeit gefährlich und zwangen unseren Torhüter Paul-James Klaukien zu einigen tollen Paraden. Nach 21 Minuten setzte sich Arno Krause schön über die rechte Seite durch, bediente den nachrückenden Jannis Ziegler, der mit sattem Schuss den Ball zum 1:0 in die Maschen drosch.

Über die Führung freute sich RBL eventuell etwas zu lang, denn der Ausgleich des SV Nordwest fiel im Gegenzug (22.). Unsere Defensive wirkte auch in die folgenden Minuten verunsichert, sodass der SVLN durch einen Schuss von der Strafraumgrenze das Spiel drehte und mit 1:2 in Führung gehen konnte. Kurz vor Halbzeit verpassten wir die riesige Chance zum Ausgleich, nachdem Ziegler einen Strafstoß rechts am Tor vorbei schob.

Im zweiten Durchgang verlor RBL zahlreiche Zweikämpfe im Mittelfeld und gleichzeitig die eigene Passgenauigkeit. Die hoch aufgerückte Abwehr wurde nun oft überrannt und konnte das 1:3 (29.) und 1:4 (43.) nicht verhindern. Eine Kombination im Mittelfeld über Leon Koß und Krause nutzte Ben Quandt zum späten 2:4-Anschlusstreffer (49.). Leider nutzen wir das schnelle Passspiel zu wenig, sodass die 2:4-Niederlage nichts mehr abzuwenden war.


FAZIT:

Die U9-II verlor das Spiel gegen SV Leipzig Nordwest nicht unverdient. Nach einer ausgeglichen ersten Halbzeit mit guten Chancen auf beiden Seiten, folgte eine weniger gute zweite Hälfte des RBL-Nachwuchses.

Zum Rückrundenstart gastiert die U9-II am Sonntag (07. Dezember; Anstoß: 10.30 Uhr) beim SSV Stötteritz II.
 

RBL-Tore:
Ziegler, Quandt


U8

9. Spieltag Kreisoberliga
RB Leipzig
– Kickers 94 Markkleeberg 2:1 (2:0)

Verdient, am Ende aber doch knapp, gewann unsere U8 gegen Kickers 94 Markleeberg mit 2:1. Die Tore erzielten Lionel Voufack und Fabian Nowicki in der ersten Halbzeit.

Unsere F-Junioren begannen das Spiel konzentriert und druckvoll. Es dauerte jedoch in einem zunächst zerfahrenen Spiel bis zur achten Minute bis wir die erste gute Torraumsituation kreierten, doch diese nutzten wir eiskalt. Nach einer Balleroberung von Jamie Lee Haufe in der eigenen Hälfte, setzte er sich gegen mehrere Gegenspieler stark durch. Der anschließende Pass in den Strafraum fand Lionel Voufack, der wie schon zuletzt sicher zum 1:0 traf.

Mit der Führung im Rücken spielte RBL jetzt noch druckvoller nach vorn und so konnte nur drei Minuten später Fabian Nowicki nach guter Vorarbeit von David Belyavskiy auf 2:0 erhöhen. In der Folge hätte das Spiel bereits entschieden werden müssen, jedoch gelang bis zur Pause trotz guter Gelegenheiten nicht die Vorentscheidung.

Stattdessen kamen die Gäste gegen Ende der ersten Halbzeit zu ersten guten Möglichkeiten. Mit etwas Glück ging unsere U8 letztlich mit einem 2:0 in die Halbzeit.

Auch im zweiten Abschnitt erspielten wir uns eine Vielzahl bester Chancen, jedoch fehlte es zunehmend an der notwendigen Konsequenz im Abschluss. Insbesondere in der 32. Minute wurde die überfällige Vorentscheidung verpasst. Nachdem Nowicki im Strafraum gefoult wurde, nutzten wir selbst den fälligen Neunmeter nicht. Stattdessen wurde es doch noch knapp, nachdem die Kickers nach einer Unachtsamkeit unserer Defensive in der 35. Minute zum 2:1-Anschlusstreffer kamen.

Selbst wenn es heute nicht mehr zu einem weiteren Tor reichte, konnte unsere U8 das Spiel trotz des Anschlusstreffers sicher zu Ende spielen und gewann letztlich verdient mit 2:1.
 

Fazit:

Ein verdienter Sieg und eine letztlich zufriedenstellende Leistung des RBL-Nachwuchses. Bemängelt werden muss lediglich die Konsequenz vorm Tor. Vor allem in der zweiten Halbzeit hätte frühzeitig die Entscheidung fallen müssen.

Bereits am Mittwoch (03. Dezember; Anstoß: 17.00 Uhr) tritt unsere U8 im Nachholspiel bei der SG Rotation Leipzig I und will mit einem Dreier wieder auf Platz zwei der Liga vorrücken.
 

RBL-Tore:
Voufack, Nowicki


U8-II

9. Spieltag F-Junioren 1. Kreisklasse
TSV Einheit Lindenthal – RB Leipzig 0:3 (0:1)

Mit einem 3:0 kehrte die U8-II von der Partie bei Einheit Lindenthal zurück. Pascal Buchmann traf dabei gleich doppelt für den RBL-Nachwuchs.

Der kleine Platz in Lindenthal bedeutete viele Zweikämpfe auf engstem Raum, wodurch wir nicht zu unserem Passspiel fanden. Wie auch in den vergangenen Spielen zeigte unsere U8-II eine klasse Einstellung und spielte aufgrund der Siegesserie in der Liga mit einer breiten Brust. Unser Gegner konzentrierte sich aufs Verteidigen und spielte vor allem hohe Bälle nach vorn. Die fanden jedoch keine Abnehmer, da die Bullen ihre Ordnung in den einzelnen Positionen halten konnten.

Und so musste dann eine Standardsituation herhalten für unser überfälliges Tor zum 1:0: nach einer kurz ausgeführten Ecke in der zehnten Minute schaltete Ricardo Scheer am schnellsten und Malcolm Hille drückte im Nachsetzen den Ball ins Tor. Dabei sollte es auch erst Mal bleiben, denn Lindenthal blieb seiner Linie treu und verteidigte tiefstehend mit Mann und Maus.

In Hälfte zwei konnten wir unser Passspiel deutlich verbessern. Wir ließen Ball und Gegner laufen, wodurch zwangsläufig die Räume größer wurden. Ab Mitte des zweiten Abschnitts hatten wir uns dann gänzlich auf den Gegner eingestellt. Von den vielen Möglichkeiten nutzte wie schon in der Vorwoche Pascal Buchmann zwei dieser zum 3:0 (28., 35.) und belohnte sich damit für seine tollen Trainingsleistungen.

Am Ende stand doch ein klarer 3:0-Sieg für unsere Jungs auf dem Zettel, den man sich am heutigen Tag mit einem kleinen Kader (wegen Krankheit und Verletzung) hart erkämpfen musste.
 

Fazit:

Ein riesen Kompliment an diese junge Mannschaft, dass trotz der Umstände immer wieder anrannte und den Sieg regelrecht erzwungen hatte.

Unsere U8-II empfängt am kommenden Sonntag (07. Dezember; Anstoß: 09.00 Uhr) den Tabellenvierten TSV Böhlitz-Ehrenberg an der Sportschule Abtnaundorf.
 

Tore:
Buchmann (2), Hille

U17/U16-Juniorinnen

7. Spieltag Landesliga
RB Leipzig
– Bischofswerdaer FV 08 9:2 (2:0)

Unsere B-Juniorinnen feierten gegen den Bischofswerdaer FV einen klaren 9:2-Kantersieg und festigten damit Platz zwei der Bezirksliga. Laura Perschneck erzielte einen Dreierpack für unseren Nachwuchs.

Wie gewohnt starteten die RBL-Mädchen mit viel Druck nach vorn. Nach einer ausgelassenen Großchance in der fünften Minute traf Top-Torjägerin Laura Perschneck nur zwei Minuten später nach einem schönem Zuspiel aus dem Mittelfeld die 1:0-Führung für RB Leipzig.

Danach flachte das Spiel mehr und mehr ab, da wir doch einige Schwierigkeiten hatten, uns auf dem verkürzten Spielfeld zurecht zu finden. Der Gegner konnte diese Phase aber nicht nutzen, um etwas Zählbares herauszuholen. So brauchte es in der 20. Minute einen Lattenschuss der Gäste, um den RBL-Nachwuchs wieder etwas wach zu rütteln.

In der Folgezeit konnten sich die Leipzigerinnen dann vermehrt Chancen erarbeiten, die zunächst ungenutzt blieben, bevor Perschneck in der 37. Minute das verdiente 2:0 erzielte. Eine Minute vor dem Halbzeitpfiff kam es zu einer kleinen Schrecksekunde für RBL als Bischoffswerda aus dem Nichts zu einer Riesenchance kam, diese aber nicht verwerten konnte.

Kurz nach Wiederanpfiff fiel bereits das 3:0: wieder war es Perschneck, die damit ihr drittes Tor an diesem Tag erzielte. In der 46. Minute schöpften die Gäste aus Bischoffswerda nochmal Mut als ihnen der Anschlusstreffer zum 3:1 gelang. Wir ließen uns davon allerdings nicht verunsichern und bestimmten weiterhin das Spiel, sodass in der 53. Minute das 4:1 durch Katja Becker fiel.

Damit war der Widerstand des FVB endgültig gebrochen und der RBL-Nachwuchs erzielte ein Tor nach dem anderen: Alina van Orsouw (2), Luise Heide, Laura Schmidt und Melina Friedrich schraubten das Ergebnis auf 9:2 hoch. Zwischenzeitlich konnten die Gäste nochmals verkürzen. 


Fazit:

Alles in allem ein hoch verdienter Sieg der RBL-Mädchen, die ihre Chancen gegen einen zumeist überforderten Gegner konsequent nutzten.  

Am Samstag (06. Dezember; Anstoß: 14.00 Uhr) empfangen unsere B-Juniorinnen dann im Spitzenspiel den punktgleichen Tabellenführer Fortuna Dresden an der Sportschule Abtnaundorf.
 

RBL-Tore:
Perschneck (3), van Orsouw (2), Schmidt, Friedrich, Becker, Heide


U15/U14-Juniorinnen

9. Spieltag C-Juniorinnen Bezirksliga
FC Erzgebirge Aue – RB Leipzig 5:3 (3:3)

RBL-Tore:
Weinhold (2), Schulz

Spielbericht folgt!

 

U13/U12-Juniorinnen

9. Spieltag D-Junioren 1. Kreisklasse
RB Leipzig
– SV Mölkau 04 1:3 (1:1)

Unsere D-Juniorinnen verloren trotz Spielüberlegenheit gegen die D-Junioren des SV Mölkau mit 1:3. Lilli Fichtner erzielte ein sehenswertes Tor nach einem Freistoß von Katharina Weltz.

Obwohl unsere derzeit beste Verteidigerin Ella Eiberle kurzfristig ausfiel, hatte unser Team drei Punkte fest eingeplant. Die aktuell schärfste Waffe im Spiel der Mädchen, gut ausgeführte Standardsituationen, sollte der Schlüssel dazu sein. Der Beginn war furios: ein Freistoß in der zweiten Minute verfehlte leider nur knapp sein Ziel. Gleichzeitig hatten alle Spielerinnen Probleme bei der Ballbehandlung, so dass bereits im Spielaufbau unnötige Ballverluste auftraten. Der Gegner nahm dies gerne an.

In der fünften Minute musste RBL-Akteurin Lea-Sophie Misch auf der Linie retten. Im weiteren Verlauf gelang es doch, das Spiel in die Hälfte des Gegners zu verlagern. Giulia Eckert scheiterte in der neunten Minute im Abschluss freistehend vorm Mölkauer Tor. Nach einem flach ausgeführten Freistoß von Katharina Weltz traf Lilli Fichtner nur eine Minute später zum 1:0. Die Gäste konnten jedoch in der 14. Minute zum 1:1-Pausenstand ausgleichen.

Nach der Pause begannen unsere Mädels wieder konzentrierter, hatten dabei deutliche Feldüberlegenheit. Nach einer unübersichtlichen Situation im Strafraum des Gegners griff Mölkaus Torhüter nach dem Ball, der die Torlinie bereits überquert hatte. Doch die Schiedsrichterin erkannte das Tor nicht an.

Verena Gladisch hatte in der 40. Minute eine gute Chance, als sie den Ball nach einer Flanke per Direktabnahme nur knapp über das Tor beförderte. Dem Übergewicht unseres Nachwuchses antworteten die Jungs aus Mölkau nun mit einer härteren Gangart. Nach einem schweren Foul musste unsere Abwehrspielerin Emily Feige verletzt vom Platz.

Sofort nutzte der Gegner die Situation und ging in der 47. Minute mit 1:2 in Führung. Unser Team versuchte alles, um den Ausgleich zu erzielen, musste jedoch in der letzten Minute noch das 1:3 hinnehmen.


Fazit:

Heute erreichte keine unserer Spielerinnen ein normales Leistungsniveau, was wir durch starkem Kampf nicht kompensieren konnten.  

Am kommenden Samstag (06. Dezember; Anstoß 10.30 Uhr) treten unsere D-Juniorinnen bei der SG Rotation Leipzig an.  
 

RBL-Tor:
Fichtner

Die RBL-U23 in Aktion!

Image
Die RBL-U23 in Aktion!
Die RBL-U23 in Aktion!
Image
Die RBL-U23 in Aktion!
Die RBL-U23 in Aktion!
Image
Die RBL-U23 in Aktion!
Die RBL-U23 in Aktion!
Image
Die RBL-U23 in Aktion!
Die RBL-U23 in Aktion!
Image
Die RBL-U23 in Aktion!
Die RBL-U23 in Aktion!
Image
Die RBL-U23 in Aktion!
Die RBL-U23 in Aktion!
Image
Die RBL-U23 in Aktion!
Die RBL-U23 in Aktion!
Image
Die RBL-U23 in Aktion!
Die RBL-U23 in Aktion!
Image
Die RBL-U23 in Aktion!
Die RBL-U23 in Aktion!
Image
Die RBL-U23 in Aktion!
Die RBL-U23 in Aktion!
Image
Die RBL-U23 in Aktion!
Die RBL-U23 in Aktion!
Image
Die RBL-U23 in Aktion!
Die RBL-U23 in Aktion!
Image
Die RBL-U23 in Aktion!
Die RBL-U23 in Aktion!
Image
Die RBL-U23 in Aktion!
Die RBL-U23 in Aktion!
Image
Die RBL-U23 in Aktion!
Die RBL-U23 in Aktion!
Image
Die RBL-U23 in Aktion!
Die RBL-U23 in Aktion!
Image
Die RBL-U23 in Aktion!
Die RBL-U23 in Aktion!
Image
Die RBL-U23 in Aktion!
Die RBL-U23 in Aktion!
Image
Die RBL-U23 in Aktion!
Die RBL-U23 in Aktion!
Image
Die RBL-U23 in Aktion!
Die RBL-U23 in Aktion!
43 Tore
erzielte die U23 in den bisherigen 14 Saisonspielen. Liga-Bestwert!

Die U19 der Roten Bullen!

Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
8 Spiele
in Serie ist die U19 in der Bundesliga ungeschlagen!

Die U17 der Roten Bullen!

Image
Die U17 der Roten Bullen!
Die U17 der Roten Bullen!
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Die U17 der Roten Bullen!
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Die U17 der Roten Bullen!
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Die U17 der Roten Bullen!
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Die U17 der Roten Bullen!
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Die U17 der Roten Bullen!
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Die U17 der Roten Bullen!
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Die U17 der Roten Bullen!
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Die U17 der Roten Bullen!
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Die U17 der Roten Bullen!
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Die U17 der Roten Bullen!
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Die U17 der Roten Bullen!
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Die U17 der Roten Bullen!
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Die U17 der Roten Bullen!
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Die U17 der Roten Bullen!
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Die U17 der Roten Bullen!
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Die U17 der Roten Bullen!
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Die U17 der Roten Bullen!
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Die U17 der Roten Bullen!
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Die U17 der Roten Bullen!
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Die U17 der Roten Bullen!
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Die U17 der Roten Bullen!
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Die U17 der Roten Bullen!
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Die U17 der Roten Bullen!
10 Gegentore
kassierte die U17 erst in den bisherigen 14 Ligaspielen!

Die U16 in Aktion!

Image
Die U16 in Aktion!
Die U16 in Aktion!
Image
Die U16 in Aktion!
Die U16 in Aktion!
Image
Die U16 in Aktion!
Die U16 in Aktion!
Image
Die U16 in Aktion!
Die U16 in Aktion!
Image
Die U16 in Aktion!
Die U16 in Aktion!
Image
Die U16 in Aktion!
Die U16 in Aktion!
Image
Die U16 in Aktion!
Die U16 in Aktion!
Image
Die U16 in Aktion!
Die U16 in Aktion!
Image
Die U16 in Aktion!
Die U16 in Aktion!
Image
Die U16 in Aktion!
Die U16 in Aktion!
Image
Die U16 in Aktion!
Die U16 in Aktion!
Image
Die U16 in Aktion!
Die U16 in Aktion!
Image
Die U16 in Aktion!
Die U16 in Aktion!
Image
Die U16 in Aktion!
Die U16 in Aktion!
Image
Die U16 in Aktion!
Die U16 in Aktion!
29 Treffer
erzielte die U16 in den bisherigen 14 Liga-Spielen!

Der Nachwuchs der Roten Bullen!

Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
55 Tore
erzielte der RBL-Nachwuchs in den 16 Partien am Wochenende!

Ähnliche Artikel