MENÜ

Zwölf Siege und drei Niederlagen für den RBL-Nachwuchs am Wochenende!

U15 siegt 5:0 bei Eichsfeld Süd | U14 kehrt mit 2:0-Erfolg aus Chemnitz zurück | U13 mit 8:1 gegen Zwickau zum Liga-Auftakt

U23

6. Spieltag NOFV-Oberliga Süd
RB Leipzig
– TV Askania Bernburg 4:2 (1:1)

Unsere U23 festigte mit einem 4:2-Heimerfolg gegen Askania Bernburg die Tabellenführung der NOFV-Oberliga Süd. Die Tore für die Roten Bullen erzielten Paul Schinke (21.) in der ersten sowie Daniel Barth (48.) und zweimal Tom Nattermann (50., 90.) in der zweiten Halbzeit.
 

Zum Spielbericht!

 
U19

6. Spieltag Bundesliga Nord/Nordost
SV Werder Bremen – RB Leipzig 0:7 (0:1)

Unsere U19 feierte beim SV Werder Bremen einen überragenden 7:0-Kantersieg und fuhr damit den zweiten Dreier der Saison ein. Patrick Strauß und Joshua Endres trafen jeweils dreifach für den RBL-Nachwuchs.
 

Zum Spielbericht!

 
U17

6. Spieltag Bundesliga Nord/Nordost
RB Leipzig
– Hamburger SV 2:0 (2:0)

Mit einem 2:0-Heimsieg gegen den bis dato verlustpunktfreien Spitzenreiter Hamburger SV übernimmt unsere U17 die Tabellenführung der Bundesliga Nord/Nordost. Filip Rettig (35.) und Ermedin Demirovic (39.) sorgten für die RBL-Tore.
 

Zum Spielbericht!

 

U16

5. Spieltag B-Junioren Regionalliga Nordost
RB Leipzig
– FC Rot-Weiß Erfurt 5:2 (4:2)

Tore:
1:0, 2:1, 3:2 Majetschak (4.,16, 31.), 1:1 Mähner (8.), 2:2 Paul (27.), 4:2 Shang (39.), 5:2 Birinci (80.)


Zum Spielbericht!

U15

3. Spieltag C-Junioren Talenteliga Mitteldeutschland
JFV Süd Eichsfeld – RB Leipzig 0:5 (0:3)

Zweites Spiel, zweiter Sieg für unsere U15: Mit 5:0 siegten wir beim JFV Süd Eichsfeld. Eric Kirst steuerte dabei einen Doppelpack bei.

Auf hohen, nassen Rasen rutschten und schmissen sich die körperlich starken Thüringer von Beginn an in jeden Ball. Unsere Jungs hatten zunächst Mühe, dadurch weiter mit Ruhe im Spielaufbau zu agieren, tiefe Bälle fanden so offensiv zunächst kein Ziel. Eichsfeld selbst wählte kaum einen ersten flachen Pass und brachte den Ball drei Mal nach Standards um die Mittellinie herum in unseren Sechszehner.

Das erste Tor fiel allerdings nach ruhendem Ball für den RBL-Nachwuchsin der 24. Minute: Eine Ecke von Marvin Reinkober verwertete im Nachschuss Jordan Born zum 1:0.

Dieser Treffer brachte mehr Sicherheit in RBL-Spiel und so mussten unsere Gegner bereits zwei Minuten später den nächsten Ball aus dem Tor holen. Eric Kirst traf nach starkem Pass in den Lauf durch Tom Krauß zum 2:0. In der 29. Minute erhöhte Reinkober per Flachschuss zum 3:0-Halbzeitstand.

Nach dem Seitenwechsel kam unsere U15 zwar zu zahlreichen Möglichkeiten, jedoch verpasste der letzte Pass oder der Abschluss noch zu häufig sein Ziel. Eichsfeld konnte den eigenen offensiven Druck nicht mehr aufrechterhalten und verursachte im emsigen Verteidigen einen Elfmeter. Diesen verwandelte Kirst in der 46. Minute sicher zum 4:0. Kurz vor Schluss schob Franz Wiegel einen Querpass von Sören Zeidler noch zum 5:0-Endstand ins Netz.


Fazit:

Nach der 10:0-Gala gegen Aue zum Auftakt musste unser Team diesen zweiten Sieg mit anderen Qualitäten herausspielen. Vor allem an der Entscheidungsfindung im Angriffsverhalten haperte es diesmal.

Am Samstag (27. September; Anstoß: 11.00 Uhr) gegen Carl Zeiss Jena will der RBL-Nachwuchs die nächsten Punkte einfahren.
 

RBL-Tore:
Kirst (2), Born, Wiegel, Reinkober

 

U14

4. Spieltag C-Junioren Landesliga
Chemnitzer FC II – RB Leipzig 0:2 (0:1)

Unsere U14 siegte verdient mit 2:0 bei der bis dato noch ungeschlagenen U14 des Chemnitzer FC. Lucas Danz und Karl Ferigo trafen für die Nachwuchsbullen.

Erstmals in der neuen Saison ging es gegen eine gleichaltrige Jahrgangsmannschaft eines Leistungsstützpunktes. Einmal mehr zeigte die U14 ihr großes Kämpferherz und setzte den Gegner von Anfang an beeindruckend unter Druck. Mit großem Einsatz wurden zahlreiche Balleroberungen erkämpft und dem Gegner keine Chance gestattet.

Da die Chemnitzer aber besonders im Mittelfeld starke Gegenwehr leisteten, konnten die hart erkämpften Balleroberungen noch zu selten mit dem Pass in die Tiefe veredelt werden. Trotzdem erspielten wir uns einige Möglichkeiten, allerdings noch nicht zwingend genug. In der 33. Minute ließ der Chemnitzer Torhüter unglücklich einen Schuss von Karl Ferigo zum 1:0-Pausenstand für die Leipziger Bullen durchrutschen.

In Hälfte zwei gewannen wir mehr und mehr die Oberhand. In der 41. Minute hatte der CFC nach einem Freistoß seine einzige Chance, als dieser abgefälscht an den Pfosten ging. Anschließend erspielten sich die Nachwuchsbullen zwingende Torchancen. Der Torhüter der Gastgeber bewahrte mehrfach seine Mannschaft vor weiteren Gegentoren, wie in der 43. Minute, als er gegen den durch einen Traumpass von Jakob Ruhner eingesetzten Marvin Althofer gerade noch so retten konnte.

Fünf Minuten später führte wiederum Ruhner einen Freistoß auf Nico Brehm ganz schnell aus. Der brach zur Grundlinie durch und brachte eine scharfe Eingabe vors Tor der Himmelblauen. Die dabei entstandene Verwirrung in der Chemnitzer Abwehr nutzte Lucas Danz eiskalt zum 2:0-Endstand.
 

Fazit:

In einer hart umkämpften Partie erarbeiteten sich unsere Jungs eine Dominanz über den Gegner und wurden verdient mit drei Auswärtspunkten belohnt.

Am kommenden Sonntag (28. September; Anstoß:10.30 Uhr) wird uns am Cottaweg der nächste Gegner aus Hohenstein-Ernstthal alles abverlangen.
 

Tore:
Ferigo (33.), Danz (48.)

 

U13

2. Spieltag D-Junioren Landesliga
RB Leipzig
– FSV Zwickau 8:1 (5:0)

Unsere U13 startete aufgrund der Turnierreise letzte Woche nach Holland verspätet in die Talenteliga-Saison. Mit 8:1 setzte sich die Mannschaft von Trainer Aloscha Shpilevski zuhause gegen FSV Zwickau durch. Steve Ziska und Velat Türkyilmaz trafen jeweils doppelt für den RB-Nachwuchs.

Die Roten Bullen begannen die Partie sehr schleppend. Viele unnötige Stockfehler und mangelnde Konzentration sorgten für ein durchwachsenes Spiel unserer Jungs in der Anfangsphase. In der Folge stabilisierte sich das Spiel der Hausherren und dementsprechend markierte Steve Ziska in der siebten Minute das 1:0 für die Leipziger.

Anschließend erspielten wir uns einige gute Offensivaktionen. In der 15. Minute erhöhte Velat Türkyilmaz durch einen Neunmeter-Treffer auf 2:0. Zwei Minuten später besorgte Jonas Schliewen das 3:0. Der schönste Treffer des Tages fiel in der 21. Minute. Erik Exner zog nach einem schnell ausgeführten Eckball nach innen und zog stramm ins lange Eck zum 4:0 ab. Den Halbzeit-Stand markierte Felix Meyer in der 30. Minute.

Die zweite Halbzeit gestaltete sich mühsamer als die erste. Zu langsam und ungenau vorgetragene Angriffe endeten in einigen gefährlichen Kontersituationen für den Gegner. Türkyilmaz, Zizka und Niklas May schraubten zwar das Torekonto auf 8:0 hoch, doch spielerisch erwischten wir nicht unseren besten Tag.


Fazit:

Trotz des klaren Ergebnisses gibt es für die U13 noch einiges, vor allem im spielerischen Bereich, zu verbessern.

Am Samstag (27. September; Anstoß: 10.30 Uhr) geht es für die D-Junioren in der Talenteliga zum schweren Auswärtsspiel nach Riesa.
 

RBL-Tore:
Ziska (2), Türkyilmaz (2), Schliewen, Exner, May, Meyer


U12

2. Spieltag D-Junioren Landesklasse
RB Leipzig
– FC Eilenburg 10:0 (5:0)

Unsere U12 blieb auch im zweiten Liga-Auftritt dieser Saison ohne Gegentor und schlug den FC Eilenburg mit 10:0. Moritz Hennig traf dabei viermal für die Roten Bullen.

Nach dem Spiel im Landespokal gegen Eilenburg II stand im zweiten Punktspiel die erste Mannschaft des FC Eilenburg auf dem Programm. Zu Beginn konnte keine der beiden Mannschaften einen Feldvorteil erarbeiten. Zweikämpfe dominierten das Geschehen.

Die erste Torchance nutzte RBL-Angreifer Eric Uhlmann zur 1:0-Führung. Bereits eine Minute später konnte Aaron Sothen zum 2:0 erhöhen. Die Eilenburger waren sichtlich geschockt und so konnte unsere U12 nun auch ein spielerisches Übergewicht erzeugen. In der Folge erzielten Uhlmann, Felix Vogler und Moritz Hennig zum verdienten 5:0-Halbzeitstand.

Auch zu Beginn der zweiten Hälfte versuchten die Eilenburger immer wieder den RBL-Nachwuchs in Zweikämpfe zu verwickeln. Aber immer öfter gelang es ihnen die Situationen spielerisch zu lösen und weitere Torchancen herauszuspielen.
In der 36. Minute erhöhte dann Hennig zum 6:0, um kurz darauf auf 7:0 (40.) zu erhöhen.

Die weiteren Treffer fielen durch Patrick Thon, Hennig und Niklas Borck bis zur 50. Minute.
In den letzten zehn Minuten des Spiels ließ RBL die Zielstrebigkeit etwas vermissen. So blieb es beim 10:0-Endstand.


Fazit:

Sowohl in der Zweikampfführung als auch spielerisch konnten die D-Junioren sehr gute Ansätze zeigen.

Im ersten Spitzenspiel am kommenden Samstag (27. September; Anstoß: 10.30 Uhr) gegen Rotation Leipzig kann die U12 zeigen, ob sie diese Ansätze wieder auf den Platz bringen kann.
 

Tore:
Hennig (4), Uhlmann (2), Sothen, Vogler, Thon, Borck

U10

2. Spieltag E-Junioren Kreisoberliga
RB Leipzig
– FC Eilenburg 5:2 (1:2)

Unsere U10 drehte einen 1:2-Pausenrückstand in einen 5:2-Erfolg gegen die U11 des FC Eilenburg. Silas Prüfrock erzielte dabei einen Dreierpack für die Roten Bullen.

Zu Beginn legten die Gäste einen Start nach Maß hin. Nach eigenem Anstoß der der Leipziger schaltete Eilenburg schnell, kam an den Ball und nutzte die erste Chance der Partie eiskalt zum 0:1. Man spürte die Verunsicherung der jungen Bullen, wodurch sich das Spielgeschehen als sehr hektisch darstellte. In der 15. Minute fiel der verdiente 1:1-Ausgleich, nachdem Silas Joel Prüfrock einen Querpass von Jadel Lehnigk vollendete. Doch nur zwei Minuten später konnte der FCE einen gut gespielten Konter in der 17. Minute zum 1:2-Halbzeitstand einschieben.

Aufgrund einer besseren Spielanlage kam die U10 zu deutlich mehr und besseren Chancen in Abschnitt zwei. Eine dieser Möglichkeiten nutzte in der 40. Minute Yousef Qashi nach einer Flanke von Till Hafkesbrink zum 2:2. In der 45. Minute fiel der langersehnte Führungstreffer. Prüfrock verwertete einen langen Ball von Tim Köhler im Konter zum 3:2.

Die E-Junioren drehten nochmal auf, wodurch das 4:2 in der 49. Minute resultierte – erneut war es Prüfrock der einen Abstauber von Köhler zum Ausbau der Führung nutzte. Den Schlusspunkt setzte Niklas Burkart in der 50. Minute nach sehr gutem Doppelpass mit Prüfrock.
 

Fazit:

Nach der schwächeren ersten Hälfte steigerte sich die U10 von RB Leipzig in der zweiten Halbzeit deutlich und konnte einige ihrer zahlreichen Chancen nutzen, welche am Ende doch zu einem Sieg gegen gute Eilenburger reichte.

Am Sonntag (28. September; Anstoß: 10.30 Uhr) tritt der RBL-Nachwuchs bei der SG Rotation Leipzig an.
 

RBL-Tore:
Prüfrock (3), Quashi, Burkhardt

 

U9-II

2. Spieltag E-Junioren 2. Kreisklasse
SV 1863 Dölzig I – RB Leipzig 2:5 (1:2)

Zweiter Punktspielerfolg unserer U9-II gegen die E-Junioren des SV 1863 Dölzig. Die Mannschaft von Trainer Philipp Seidler erspielte sich am Sonntag einen 5:2-Auswärtssieg und klettert damit an die Tabellenspitze der 2. Kreisklasse. Ben Quandt netzte dabei gleich doppelt für die Roten Bullen.

Die U9-II musste sich am Anfang der Partie an den gut eingestellten und motivierten Gegner sowie an die eigene Spielweise auf dem nassen Rasen gewöhnen. Das körperbetonte Spiel der Dölziger führte nur vereinzelt zu guten Spielzügen und Chancen. Erst in Minute 22 eröffnete Hendrik Pfützner per direkt verwandeltem Freistoß die torreiche Partie für die Leipziger Bullen.

Dölzig konterte im Verlauf immer wieder gefährlich und erzielte nur zwei Minuten später den Ausgleich zum 1:1. Kurz vor Halbzeit schoss Arno Krause nach schönem Dribbling RBL wieder mit 2:1 in Front (25.).

Das Spiel der F-Junioren verbesserte sich in Halbzeit zwei, sodass weitere Tore folgten. Lasse Timpelan überwand die Gästetorhüterin per Distanzschuss (32.), während Ben Quandt mit einem Doppelpack zum 5:1 (36., 39.) für die Vorentscheidung zugunsten des RBL-Nachwuchses sorgte. Beide Tore wurden mustergültig von Ricardo Scheer vorbereitet. Kurz vor Abpfiff (45.) gelang dem Team aus Dölzig der 5:2-Entstand.
 

FAZIT:

Die U9-II überzeugte über weite Strecken auch im ersten Auswärtsspiel der Saison und gewann verdient mit 5:2 in Dölzig. Die körperbetonte Spielweise des Gegners sowie individuelle Fehler im Abwehrverbund zeigten aber auch einige Baustellen im Spiel der Roten Bullen.

Schon am Donnerstag (25. September; Anstoß 17.30 Uhr) empfangen wir die Mannschaft der SG Rotation Leipzig zum Kreispokalspiel an der Sportschule in Abtnaundorf.
 

RBL-Tore:
Quandt (2), Pfützner, Krause, Timpelan


U8

2. Spieltag F-Junioren Kreisoberliga
1. FC Lok Leipzig I – RB Leipzig 2:0 (2:0)

Erste Saisonniederlage für unsere U8 gegen eine spielerisch und körperlich starke U9 von Lok Leipzig. Unsere Mannschaft konnte sich zwar im Spielverlauf defensiv immer mehr steigern, jedoch entschieden bereits in der ersten Halbzeit zwei vermeidbare Tore das Spiel zum 2:0 für die Gastgeber.

Von Beginn an versuchte Lok Leipzig unsere Mannschaft unter Druck zu setzen und früh zu stören. Offensiv verloren wir zu viele Zweikämpfe und viel zu schnell der Ball. Die deshalb sehr stark geforderte Defensive, um den auch diese Woche wieder sehr fleißigen David Belyavskiy, stand bis zur 10. Minute noch gut. Doch ein eigentlich ungefährlicher Angriff über unsere linke Seite führte dann doch zum 1:0 für die Gastgeber. Bis zur Halbzeit folgten nur noch wenige Chancen, ehe fast mit dem Halbzeitpfiff das 2:0 fiel.

In der zweiten Hälfte stabilisierte sich unsere Defensivleistung deutlich. Lok kam kaum noch zu guten Chancen, jedoch gelang auch uns nach vorn nur sehr wenig. Auch wenn das Spiel immer mehr in die gegnerische Hälfte verlagert werden konnte, schafften wir es nicht zu Abschlüssen oder zwingenden Aktionen zu kommen. Es blieb somit bis zum Ende bei einem aus unserer Sicht unnötigen, letztlich jedoch verdienten 2:0 für Lok Leipzig.
 

Fazit:

Für unser noch junges Team gilt es jetzt am nächsten Spieltag wieder mit vollem Einsatz drei Punkte einzufahren.

Dann trifft die U8 am kommenden Samstag (27. September; Anstoß: 09.00 Uhr) auf Lok Engelsdorf.


U8-II

2. Spieltag F-Junioren 1. Kreisklasse
SV Eiche Wachau – RB Leipzig 5:3 (2:1)

Unsere U8 musste sich trotz leidenschaftlicher Partie bei Eiche Wachau mit 3:5 geschlagen geben. Pascal Buchmann, Nils Seifert und Anton Klickermann trafen für den RBL-Nachwuchs.

Auf feuchten Geläuf legten die F-Junioren los wie die Feuerwehr und kontrollierten die ersten 15 Minuten klar. Dementsprechend gingen die Roten Bullen in der vierten Minute mit 1:0 in Führung. Mit Übersicht und klugen Querpass setzte Pascal Buchmann den mitgelaufenen Nils Seifert ein, der völlig verdient einnetzte.

Wir spielten uns in der Anfangsphase noch andere gute Möglichkeiten heraus, die leider nicht genutzt wurden. Eine kleine Unachtsamkeit der RBL-Defensive sorgte dafür, dass Eiche Wachau völlig überraschend in der 17. Minute zum 1:1-Ausgleich kam. Die Mannschaft von Trainer Ingolf Dießner versuchte alles, um vor der Pause die Führung wieder zu erlangen. Dabei wurde sie von den Gastgebern nach 19 Minuten eiskalt ausgekontert und so ging man mit 1:2 in die Pause.

Der Anfang des zweiten Durchgangs begann wie die erste Halbzeit: RB Leipzig machte das Spiel und drang auf den Ausgleich. Dieser gelang uns in der 24. Minute. Nach einem klasse Spielzug setzte Pascal Bechstädt den sich frei gelaufenen Buchmann in Szene, der hatte keine Mühe den Ball im Tor unterzubringen.

Nach einsetzenden Starkregen ging den Leipziger Bullen die Konzentration und Ordnung verloren. Was zur Folge hatte, dass Wachau seine gefährlichen Konter auf unser Tor zu ihren innerhalb von fünf Minuten (28., 31., 33.) zum 2:5 unterbringen konnten. Der Regen hörte auf und die F-Junioren mobilisierten noch einmal die letzten Kraftreserven und erarbeiteten sich einige gute Tormöglichkeiten. Doch der Pfosten oder der groß gewachsene Torhüter der Hausherren standen im Weg.

In der 39. Minute wurden die tapfer kämpfenden Nachwuchsbullen doch noch mit ihrem dritten Tor belohnt, als Simon Kalberlah geschickt Anton Klickermann mit einem Diagonalpass einsetzte und dieser aus halbrechter Position unten links unhaltbar zum 3:5-Endstand vollenendete.
 

Fazit:

Wenn es die U8-II schafft, sich über die gesamte Spielzeit zu konzentrieren, das Stellungsspiel nicht zu vernachlässigen und ihre klaren Torchancen eiskalt nutzt, dann können sie auch gegen jahrgangsältere Teams der Liga bestehen.

Bereits am Mittwoch (24. September; Anstoß: 17.30 Uhr) trifft der RBL-Nachwuchs im nächsten Punktspiel auswärts auf den SV Lindenau.
 

RBL-Tore:
Buchmann, Seifert, Klickermann

U17/U16-Juniorinnen

2. Spieltag B-Juniorinnen Landesliga
Bischofswerdaer FV 08 – RB Leipzig 3:7 (3:2)

Unsere B-Juniorinnen kehrten nach einem Spiel unter ungewöhnlichen Platzverhältnissen mit einem 7:3-Erfolg vom Bischofswerdaer FV 08 zurück. Laura Perschneck steuerte einen Viererpack für den RBL-Nachwuchs bei.

Wie schon im Pokal in Hainsberg wurde wieder nach dem sogenannten „Norweger Modell“ auf einem verkürztem Großfeld gespielt, das jedoch sehr gewöhnungsbedürftig war, da die Breite eher größer als die Spielfeldlänge erschien. So brauchten die B-Juniorinnen einige Zeit, um sich an die Gegebenheiten zu gewöhnen. Nach fünf Minuten fiel die 1:0-Führung für den BFV, das jedoch neun Minuten später durch Carolin Dietrich zu 1:1 egalisiert werden konnte.

Doch nur wenig später schlugen die Gastgeberinnen erneut zu und erzielten das 2:1. Wieder kamen die RBL-Mädchen zurück und erzielten durch Laura Perschneck das verdiente 2:2. Kurz vor der Pause traf Bischofswerda abermals und stellte den 3:2-Halbzeitstand her.

Die Halbzeitabsprache fiel kurz und knapp aus, doch sie hatte ihre Wirkung nicht verfehlt. Binnen 14 Minuten drehten wir das Spiel durch drei Tore von Perschneck sowie eines von Katja Becker auf 6:3. In dieser Phase zeigten die Leipzigerinnen was sie drauf haben und spielten teilweise richtig gute Kombinationen zu Ende. Den 7:3-Endstand markierte Noa Teßmann.
 

Fazit:

Alles in allem geht der Sieg auch in der Höhe in Ordnung. Jedoch auch ein großes Kompliment an die BFV-Mädchen, die sich nie aufgaben.

Am kommenden Samstag (27. September; Anstoß: 14.00 Uhr) reist der RBL-Nachwuchs zu Fortuna Dresden.
 

RBL-Tore:
Perschneck (4), Dietrich, Becker, Teßmann


U15/U14-Juniorinnen

3. Spieltag C-Juniorinnen Bezirksliga
RB Leipzig
– SV 90 Lissa 6:0 (5:0)

Unsere C-Juniorinnen besiegten im ersten Punktspiel den SV Lissa klar mit 6:0. Lilien Schaller, Hanna Baldauf, Lea Göhner, Luisa Weinhold und Anne Wille erzielten die Treffer für den RBL-Nachwuchs.

Von Beginn an zeigte RB ein dominantes Spiel. Kurz nach dem gegnerischen Anstoß gelang es durch hohes Pressing, den Ball zu erobern und unsere Spielführerin Lilien Schaller netzte bereits in der ersten Minute nach beherzten Sololauf zum 1:0 ein.

Déjà-vu direkt nach Wiederanstoß: Abermals wurde frühzeitig gestört und nach tollem Zuspiel schloss Lea Göhner in der zweiten Minute zum 2:0 ab. RBL zeigte weiter durch schnelles Umkehrspiel und direktes Passspiel im weiteren Verlauf direkten Zug zum gegnerischen Tor. Luisa Weinhold vollendete in der sechsten Minute zum vorentscheidenden 3:0.

Nachfolgend spielten wir weiter nach vorn, mit zum Teil tollen Kombinationen. Mehrmals rettete der Pfosten oder die Latte für die Gäste. Trotz der vergebenen klaren Chancen kannten die Leipzigerinnen nur eine Richtung – nach vorn. In der 28. Minute schloss Hanna Baldauf nach einem gelungenen tollen Zuspiel und phantastischen Solo eiskalt zum 4:0 ab.

RB gab sich in keinster Weise mit dem tollen Ergebnis zufrieden. Die einzelnen Angriffsbemühungen der Gegnerinnen wurden im Keim erstickt und durch weitere schnelle Ballstaffetten gelang es vielfache Torchancen zu erarbeiten, die leider ungenutzt blieben. In der 35. Minute konnte dann wiederum ein gelungener Angriff zum 5:0-Pausenstand genutzt werden.

RB Leipzig begann die zweite Halbzeit mit einem gewechselten Block wie die 1. Halbzeit. Es wurden zahlreiche hochkarätige Chancen erspielt, die leider am Pfosten, Latte oder an der toll reagierenden Torhüterin endeten. So hatte allein Sophie Schöne nach tollen Tempodribblings mit sehr guten Distanzschüssen die Chance, das Ergebnis weiter in die Höhe zu schrauben, jedoch wuchs die Torhüterin aus Lissa über sich hinaus.

In der 47. Minute wurde erneut kompromisslos aus der Abwehr heraus nach vorn gespielt und ein tolles Zusammenspiel zwischen Emma Graneist und der abschließenden Aurica Gebhardt zum 6:0 gekrönt. Nachfolgend erspielten wir uns weitere gute Möglichkeiten, die leider nicht zum Erfolg führten.


Fazit:

Nachdem ersten Punktspiel in dieser Saison hat man deutlich gesehen, dass die RBL-Mädchen diese Saison erfolgreich gestalten wollen. Innerhalb der kurzen Zeit hat sich ein tolles Team gebildet, welches neun Ab- und Zugänge verkraften musste. Es zeigt sich, dass sich alle auf Anhieb toll verstehen.

Ein Lob an den Gegner für das sehr faire Spiel, das durch die gute Schiedsrichterin sehr gut geleitet wurde.

Bereits am Donnerstag (25. September; Anstoß: 17.00 Uhr) wollen die C-Juniorinnen beim Leipziger FC den nächsten Dreier einfahren.
 

RBL-Tore:
Schaller, Göhner, Weinhold, Baldauf, Wille


U13/U12-Juniorinnen

2. Spieltag D-Junioren 1. Kreisklasse
SPG SG Taucha 99 II – RB Leipzig 2:1 (1:0)

Unsere D-Juniorinnen mussten sich im Auswärtsspiel gegen die SpG Taucha trotz starker Leistung in der zweiten Halbzeit mit 1:2 geschlagen geben. Lea Misch verwandelte einen Freistoß direkt zum zwischenzeitlichen 1:1.

Zu Beginn der Partie fand der RBL-Nachwuchs schwer ins Spiel. Nach unkonzentrierten Aktionen konnte Katharina Weltz einen Gewaltschuss des Gegners mit dem Oberkörper abblocken und so einen frühen Rückstand verhindern. Zahlreiche Wechsel verbesserten die Situation kaum und so ging Taucha in der 21. Minute mit 1:0  in Führung.

In Hälfte zwei begann unser Team wesentlich engagierter. Angreiferin Lilli Fichtner wurde nach einem Tempolauf an der Strafraumgrenze gefoult. Den fälligen Freistoß in der 34. Minute setzte Lea Misch in großartiger Manier zum 1:1 in die Maschen.

Unsere Abwehr stand durch eine gut aufgelegte Emily Feige sicher, doch Taucha nutze einen Freistoß zur erneuten Führung in der 39. Minute. In der Folgezeit übernahmen unsere Mädchen die Spielgestaltung, doch es fehlte auch das nötige Glück beim Abschluss.


Fazit:

Wenn die U13-Juniorinnen den willensstarken Auftritt in der zweiten Halbzeit auf ein ganzes Spiel ausweiten können und die vielen Chancen besser nutzen, werden sie bald auch etwas Zählbares mitnehmen.

Am kommenden Sonntag (28. September; Anstoß 10.30 Uhr) empfangen wir den LSV Störmthal zum dritten Liga-Spiel.
 

RBL-Tor:
Misch


Die RBL-U23 in Aktion!

Image
Die RBL-U23 in Aktion!
Die RBL-U23 in Aktion!
Image
Die RBL-U23 in Aktion!
Die RBL-U23 in Aktion!
Image
Die RBL-U23 in Aktion!
Die RBL-U23 in Aktion!
Image
Die RBL-U23 in Aktion!
Die RBL-U23 in Aktion!
Image
Die RBL-U23 in Aktion!
Die RBL-U23 in Aktion!
Image
Die RBL-U23 in Aktion!
Die RBL-U23 in Aktion!
Image
Die RBL-U23 in Aktion!
Die RBL-U23 in Aktion!
Image
Die RBL-U23 in Aktion!
Die RBL-U23 in Aktion!
Image
Die RBL-U23 in Aktion!
Die RBL-U23 in Aktion!
Image
Die RBL-U23 in Aktion!
Die RBL-U23 in Aktion!
Image
Die RBL-U23 in Aktion!
Die RBL-U23 in Aktion!
Image
Die RBL-U23 in Aktion!
Die RBL-U23 in Aktion!
Image
Die RBL-U23 in Aktion!
Die RBL-U23 in Aktion!
Image
Die RBL-U23 in Aktion!
Die RBL-U23 in Aktion!
Image
Die RBL-U23 in Aktion!
Die RBL-U23 in Aktion!
Image
Die RBL-U23 in Aktion!
Die RBL-U23 in Aktion!
Image
Die RBL-U23 in Aktion!
Die RBL-U23 in Aktion!
Image
Die RBL-U23 in Aktion!
Die RBL-U23 in Aktion!
Image
Die RBL-U23 in Aktion!
Die RBL-U23 in Aktion!
Image
Die RBL-U23 in Aktion!
Die RBL-U23 in Aktion!
19 Tore
erzielte die U23 in den bisherigen 6 Saisonspielen. Liga-Bestwert!

U19-Testspiel gegen Markranstädt

Image
U19-Testspiel gegen Markranstädt
U19-Testspiel gegen Markranstädt
Image
U19-Testspiel gegen Markranstädt
U19-Testspiel gegen Markranstädt
Image
U19-Testspiel gegen Markranstädt
U19-Testspiel gegen Markranstädt
Image
U19-Testspiel gegen Markranstädt
U19-Testspiel gegen Markranstädt
Image
U19-Testspiel gegen Markranstädt
U19-Testspiel gegen Markranstädt
Image
U19-Testspiel gegen Markranstädt
U19-Testspiel gegen Markranstädt
Image
U19-Testspiel gegen Markranstädt
U19-Testspiel gegen Markranstädt
Image
U19-Testspiel gegen Markranstädt
U19-Testspiel gegen Markranstädt
Image
U19-Testspiel gegen Markranstädt
U19-Testspiel gegen Markranstädt
Image
U19-Testspiel gegen Markranstädt
U19-Testspiel gegen Markranstädt
Image
U19-Testspiel gegen Markranstädt
U19-Testspiel gegen Markranstädt
Image
U19-Testspiel gegen Markranstädt
U19-Testspiel gegen Markranstädt
Image
U19-Testspiel gegen Markranstädt
U19-Testspiel gegen Markranstädt
Image
U19-Testspiel gegen Markranstädt
U19-Testspiel gegen Markranstädt
Image
U19-Testspiel gegen Markranstädt
U19-Testspiel gegen Markranstädt
Image
U19-Testspiel gegen Markranstädt
U19-Testspiel gegen Markranstädt
Image
U19-Testspiel gegen Markranstädt
U19-Testspiel gegen Markranstädt
Image
U19-Testspiel gegen Markranstädt
U19-Testspiel gegen Markranstädt
Image
U19-Testspiel gegen Markranstädt
U19-Testspiel gegen Markranstädt
Image
U19-Testspiel gegen Markranstädt
U19-Testspiel gegen Markranstädt
Image
U19-Testspiel gegen Markranstädt
U19-Testspiel gegen Markranstädt
Image
U19-Testspiel gegen Markranstädt
U19-Testspiel gegen Markranstädt
Image
U19-Testspiel gegen Markranstädt
U19-Testspiel gegen Markranstädt
7 Torschützen
trugen sich bei der U19 bisher in die Torschützenliste ein.

Die U17 der Roten Bullen!

Image
Die U17 der Roten Bullen!
Die U17 der Roten Bullen!
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Die U17 der Roten Bullen!
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Die U17 der Roten Bullen!
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Die U17 der Roten Bullen!
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Die U17 der Roten Bullen!
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Die U17 der Roten Bullen!
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Die U17 der Roten Bullen!
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Die U17 der Roten Bullen!
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Die U17 der Roten Bullen!
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Die U17 der Roten Bullen!
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Die U17 der Roten Bullen!
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Die U17 der Roten Bullen!
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Die U17 der Roten Bullen!
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Die U17 der Roten Bullen!
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Die U17 der Roten Bullen!
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Die U17 der Roten Bullen!
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Die U17 der Roten Bullen!
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Die U17 der Roten Bullen!
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Die U17 der Roten Bullen!
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Die U17 der Roten Bullen!
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Die U17 der Roten Bullen!
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Die U17 der Roten Bullen!
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Die U17 der Roten Bullen!
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Die U17 der Roten Bullen!
1 Gegentor
kassierte die U17 erst in den bisherigen fünf Ligaspielen.

Die U16 bei der Next Generation Trophy 2014!

Image
Die U16 bei der Next Generation Trophy 2014!
Die U16 bei der Next Generation Trophy 2014!
Image
Die U16 bei der Next Generation Trophy 2014!
Die U16 bei der Next Generation Trophy 2014!
Image
Die U16 bei der Next Generation Trophy 2014!
Die U16 bei der Next Generation Trophy 2014!
Image
Die U16 bei der Next Generation Trophy 2014!
Die U16 bei der Next Generation Trophy 2014!
Image
Die U16 bei der Next Generation Trophy 2014!
Die U16 bei der Next Generation Trophy 2014!
Image
Die U16 bei der Next Generation Trophy 2014!
Die U16 bei der Next Generation Trophy 2014!
Image
Die U16 bei der Next Generation Trophy 2014!
Die U16 bei der Next Generation Trophy 2014!
Image
Die U16 bei der Next Generation Trophy 2014!
Die U16 bei der Next Generation Trophy 2014!
73 Treffer
erzielte der RBL-Nachwuchs am Wochenende.

Ähnliche Artikel