MENÜ

RBL-U23 verabschiedet sich mit einem 3:1-Sieg Richtung Regionalliga!

U23 siegt mit 3:1 beim FC Eisenach | U12 feiert 20:0-Torfestival in Borna | D-, E-, & F-Junioren verpassen Stadtpokal-Titel

U23

30. Spieltag NOFV-Oberliga Süd
FC Eisenach – RB Leipzig 1:3 (1:1)

Unsere U23 verabschiedete sich mit einem 3:1-Erfolg beim FC Eisenach aus der der Ober- in Richtung Regionalliga! Nach der Führung für die Gastgeber drehten Daniel Heinze (2) und Torhüter Marc Hübner, der als Feldspieler eingewechselt wurde, die Partie für die Nachwuchsbullen.

Beide Mannschaften agierten am letzten Spieltag ohne Zwänge und so entwickelte sich eine kurzweilige Partie mit Chancen auf beiden Seiten. Zwar hatten die Nachwuchsbullen die Feldüberlegenheit und auch die Mehrzahl der klaren Chancen. Jedoch mussten wir noch mal kämpfen, um die drei Punkte mit nach Leipzig zu nehmen. Die Gastgeber gingen in der 33. Minute mit 1:0 in Führung, doch noch vor der Pause konnte Daniel Heinze für den RBL-Nachwuchs ausgleichen (44.).

Im zweiten Abschnitt münzte die Mannschaft von Trainer Tino Vogel ihre Überlegenheit auch in die entsprechenden Tore um. Nach schöner Kombination sorgte wiederum Heinze in der 52. Minute für die 2:1-Führung. Um für die endgültige Entscheidung zu sorgen, ließen unsere Jungs aber zu viele Chancen liegen.

Bis unserer Ersatztorhüter Marc Hübner als Dankeschön für seine tolle Unterstützung der Mannschaft in der 84. Minute eingewechselt wurde. Zwei Minuten später stand er goldrichtig und sorgte für den vielumjubelten Treffer zum 3:1-Endstand.


Fazit:

Eine tolle Saison geht zu Ende. Ein großes Dankeschön an unsere Jungs, die mit tollen Leistungen überzeugten und den Durchmarsch in die Regionalliga souverän meisterten.

Nun geht die U23 in den verdienten Urlaub, bevor es am 29. Juni in die Vorbereitung auf die erste Regionalliga-Saison geht.    
 

RB Leipzig:
Heine – Ludwig, Sorge (C), Hanne, Konik, Heinze (84. Hübner), Siebeck, Schinke, Lindau (65. Rothenstein), Rabiega, Nattermann (60. Nattermann)

Eisenach:
Geuß – Eckermann, Hahn (80. Pohl), Leischner, Bonsack (C), D. Müller, F. Müller (66. Hirt), Scheidler, Jurascheck, von Roda, Trübenbach (59. Zarate)

Schiedsrichter:
Patrick Hofmann (Großneuhausen)

Tore:
1:0 D. Müller (33.), 1:1, 1:2 Heinze (44., 52.), 1:3 Hübner (86.)

Zuschauer:
375 im Wartburgstadion | Eisenach

U16

30. Spieltag Regionalliga Nordost
RB Leipzig
– Hallescher FC U17 0:4 (0:1)

Nach dem nicht zufriedenstellenden Auftritt in Berlin letzte Woche musste sich die U16 im letzten Saisonspiel dem Halleschen FC 0:4 geschlagen geben. Dennoch verabschiedete sich unser jüngerer B-Junioren-Jahrgang mit einem guten fünften Platz in die Sommerpause. Denn die Mannschaft von Trainer Sebastian Hoeneß zeigte gerade in der Rückrunde eine tolle Entwicklung und schloss die Liga als bestes U16-Team ab.

Von Anfang an bestimmte nur eine Mannschaft das Spiel und das war die U16 der Roten Bullen. Nach einer Balleroberung von Mert Yilmaz und dem darauf blitzartigen Umschalten kam Milutin Djordjevic schon in der 4. Minute zu der ersten Torchance des Spiels. Sein Schuss ging jedoch ziemlich deutlich links unten am Tor vorbei.

Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit stand die U17 aus Halle sehr kompakt in ihrem Mittelfeld-Pressing und ließ nur noch zwei gefährliche Toraktionen zu. Nach einer gelungenen Eckballvariante in der 23. Minute war es wieder Milutin, der den Ball aus elf Metern jedoch deutlich über das Tor bugsiert. Kurz vor der Halbzeit vergab dann Sinan Birinci nach Vorlage von Jan Hübner die bis dahin größte Chance der Partie.

Hübners Hereingabe von der rechten Seite sprang leider kurz vor Birinci unglücklich auf, sodass er den Ball nicht mehr kontrollieren konnte. In der 40. Minute gingen die Gäste aus heiterem Himmel durch Bujar Sejdija mit 1:0 in Führung. Mit diesem sehr unglücklichen Rückstand ging es dann in die Halbzeitpause.

Voller Tatendrang kamen wir aus der Kabine und konnten beinahe durch Hübner den Ausgleich erzielen. Doch der Torhüter parierte den Ball zu Ecke. Doch in der 48. Minute musste der RBL-Nachwuchs den nächsten Dämpfer hinnehmen: HFC-Akteur Lucas Stettler nahm sich ein Herz und vollendete per Dropkick aus 18 Metern zum 2:0.

Danach entwickelte sich ein offenes Spiel mit guten Chancen auf beiden Seiten. Bis zur 63. Minute, in der ein Freistoß von Halle flach in den Strafraum gebracht wurde. Mehrere RBL-Spieler verpassten es, sich den Ball zu sichern und Martin Ludwig konnte die Kugel ganz locker zum vorentscheidenden 3:0 einschieben. Im Anschluss verloren wir mehr und mehr die Linie und mussten mit dem Schlusspfiff das vierte Gegentor hinnehmen.


Fazit:

Schlussendlich eine verdiente 0:4-Niederlage unserer U16, da der Hallesche FC defensiv sehr gut arbeitete und aus seinen wenigen Chancen das Maximum herausholte.

Mit dem 5. Platz stellen die Roten Bullen nichtsdestotrotz die beste U16-Mannschaft des Nordostens. Somit verabschieden wir uns nach einer langen Saison in die wohlverdiente Sommerpause.

 

U14

26. Spieltag Landesliga
RB Leipzig
– FSV Budissa Bautzen 4:1 (3:0)

Unsere U14 war auch im letzten Saisonspiel erfolgreich und siegte souverän mit 4:1 gegen den FSV Budissa Bautzen. Fabrice Hartmann steuerte einen Doppelpack für die Roten Bullen bei.

Eine wahre Energieleistung mussten unsere Jungs abrufen, um dieses hartumkämpfte Spiel gegen den Tabellenzweiten aus Bautzen zu gewinnen. Denn die Jungs kamen erst in der Nacht zuvor von einem gut besetzten Turnier aus Backnang zurück, das der RBL-Nachwuchs ohne Gegentor gewann.

Trotzdem holten die Nachwuchsbullen nochmal alles aus sich heraus und wollten unbedingt einen Dreier zum Saison-Abschluss. So gingen wir nach Toren von Fabrice Hartmann (2), der unter anderem durch einen herrlichen Pass in die Tiefe von Victor Stenz bedient wurde, und Marvin Arthofer nach Flanke von Dennis Borkowski mit einer 3:0-Führung in die Pause.

Aber auch in der zweiten Hälfte ließen unsere C-Junioren außer den Anschlusstreffer der Gäste nichts zu und erzielten durch Rami Zabdeh nach guter Vorarbeit von Nico Brehm sogar noch das 4:1.


Fazit:

Unsere U14 krönte eine außergewöhnliche Saison mit dem 24. Sieg im 26. Spiel und dem Landesliga-Titel der C-Junioren.
 

RBL-Tore:
Hartmann (2), Arthofer, Zabdeh

 

U12

22. Spieltag Bezirksliga
Bornaer SV 91 – RB Leipzig 0:20 (0:12)

Tore:
Sothen (8), Schlottig (3), Koch (3), Vogler (2), Hennig (2), Borck, Eigentor Borna

U11

Stadtpokal-Finale
RB Leipzig
– SV Eintracht Leipzig-Süd U13 0:5 (0:1)

In einem tollen Finale reichte es für unsere U11 leider nicht für den großen Coup. Nach 60 sehr intensiven Minuten und großer Hitze, mussten wir uns letztlich dem älteren und körperlich klar dominanten Gegner von Eintracht Leipzig-Süd mit 0:5 geschlagen geben. Dabei fehlten uns gleich fünf Spieler, welche parallel beim internationalen Topturnier in Delmenhorst antraten.

Nichts desto trotz lieferte unsere Mannschaft einen sehr engagierten Auftritt. So konnten wir bereits nach zehn Minuten zwei toll herausgespielte Chancen verbuchen. Timm Koch scheiterte jedoch aus guter Position am Eintracht-Schlussmann. Wiederum war es der gegnerische Torhüter, der nach einem Kopfball á la Uwe Seeler von Anton Weitzmann die Führung verhinderte.

Doch auch „Süd“ hatte seine Chancen. Paul Klaukien im Tor der Nachwuchsbullen war allerdings noch nicht zu überwinden. Leider blieben weitere Schusschancen von Julien Rum und Malte Jentzsch ungenutzt.

Wenn man sich für den hohen Aufwand nicht mit Toren belohnt, dann bekommt man häufig die Quittung. In der 27. Minute attackierten wie den Gegner nach einem Standard zu zaghaft. Den Schuss aus dem Rückraum konnte Klaukien noch klären, beim anschließenden Nachschuss war er jedoch machtlos. Bitter für die Jungs, die bis zu diesem Zeitpunkt eine sehr ordentliche Partie zeigten.

In der zweiten Hälfte kam Eintracht dann deutlich besser in das Spiel und hatte kurz nach der Pause per Neun-Meter die Führung auf dem Fuß. Zu unserem Glück scheiterte der Schütze am Pfosten. Somit blieben wir im Spiel und hatten in der 42. Minute wiederum eine verheißungsvolle Schussgelegenheit durch Marvin Schade, der nach Vorarbeit von Weitzmann abzog, letztlich aber erneut am Torhüter scheiterte.

Eine Unachtsamkeit in der 46. Minute bescherte unserem Gegner dann die Vorentscheidung. Die Kräfte schwanden anschließend sichtlich, auch weil wir nur drei Wechselspieler zur Verfügung hatten. Die sich nun öffnenden Räume in der RBL-Defensive wurden eiskalt genutzt. „Süd“ spielte die Überzahlsituationen mit viel Ruhe aus und kam letztlich auch zu einem verdienten 5:0-Sieg.


Fazit:

Wieder einmal schaffte es unsere U11 in ein U13-Stadtpokalfinale. Allein diese Leistung bedarf großer Anerkennung. Es lieferten alle einen großen Kampf mit stellenweise sehenswertem Fußball. Letztlich konnten wir die körperliche Überlegenheit des Gegners nicht über 60 Minuten kompensieren.

Die U11 gratuliert dem Pokalsieger Eintracht Leipzig-Süd zum verdienten Pokalsieg.

 

U10

Stadtpokal-Finale
RB Leipzig
– 1. FC Lokomotive Leipzig 0:2 n.V.

 

U8

Stadtpokal-Finale
RB Leipzig
– 1. FC Lokomotive Leipzig 0:5 (0:0)

In einem intensiven Pokalfinale unterlag unsere U8 bei schwierigen Bedingungen der U9 vom 1. FC Lokomotive Leipzig letztlich deutlich mit 0:5. Die große Hitze und teilweise starker Regen machten es unseren Jüngsten, insbesondere in der zweiten Halbzeit, gegen die ohnehin körperlich überlegenen Gegner schwer, für die erhoffte Überraschung zu sorgen und den ersten F-Junioren Stadtpokaltitel für die Roten Bullen zu holen.

Nach zunächst großer Hitze kam mit dem Anpfiff der große Regen. Trotzdem zeigte unsere U8, dass sie sich viel vorgenommen hatte und unbedingt gewinnen wollte. Von Beginn an wurde nach vorn gespielt und erste Gelegenheiten erarbeitet. Bereits in der 3. Minute beinahe die Führung – der Schuss von Mika Walther wurde jedoch noch an den Pfosten abgefälscht.

In der Folge entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Dank einer starken Abwehrleistung und etwas Glück bei einem Pfostentreffer von Lok (14.) erkämpften sich die Nachwuchsbullen ein 0:0 zur Pause.

Bei anhaltendem Regen ging es in die zweite Halbzeit. Lok kam jetzt deutlich besser ins Spiel und in der 23. Minute auch zur schnellen 1:0-Führung. Der Druck auf unsere Jüngsten stieg jetzt zusehends, der FCL drückte und erzielte drei Minuten die Vorentscheidung. Der RBL-Nachwuchs konnte in dieser Phase des Spiels kaum noch für Entlastung sorgen.

Mit schwindenden Kräften fehlte es an der notwendigen Aggressivität, um sich zurück in die Partie zu kämpfen. Die Probstheidaer spielten jetzt mit der sicheren Führung im Rücken sehr abgeklärt und verwerteten die sich bietenden Gelegenheiten eiskalt. Mit Toren in der 34., 35. und 40. Minute stellte dann Lok den verdienten, aber doch etwas zu hohen Endstand von 5:0 her und gewann neben der Meisterschaft in der Stadtliga auch den begehrten Stadtpokaltitel.


Fazit:

Wir zeigten eine gute Leistung in Halbzeit eins. In der zweiten Hälfte fehlte die notwendige Aggressivität bzw. unter den schwierigen Bedingungen auch die Kraft, um einen auch körperlich überlegenen Gegner dauerhaft unter Druck zu setzen und zu Fehlern zu zwingen.

U17/U16-Juniorinnen

15. Spieltag Landesliga
SV Johannstadt 90 – RB Leipzig 0:2 Abr.

Das Spiel unserer B-Juniorinnen beim SV Johannstadt musste bei einer 2:0-Führung des RBL-Nachwuchses aufgrund von Gewitter nach 20 Minuten abgebrochen werden. In Absprache beider Teams und dem Schiedsrichter wird die Partie jedoch mit 2:0 für RBL gewertet.

Wir waren von Beginn an spielbestimmend und drängten auf die Führung, obwohl die ersten zehn Minuten noch etwas zerfahren waren. Doch in der 10. Minute brach der Bann, als Katja Becker den Ball gekonnt über die herauseilende Torhüterin der Gastgeberinnen zum 1:0 hob.

In den folgenden Minuten erarbeitete sich RBL zahlreiche weitere Möglichkeiten, die jedoch zunächst nicht genutzt wurden. In der 22. Minute dann mal ein Gegenstoß der Gastgeberinnen, die freistehend zum Torabschluss kamen, doch Meret Karsten im RBL-Tor hielt den Vorsprung mit zwei starken Paraden fest.

Direkt im Gegenzug kam Laura Perschneck zu einer Großchance, doch auch die Dresdner Schlussfrau zeigte eine starke Reaktion. In der 25. Minute setzte sich Becker wieder auf der linken Seite durch, ihre Eingabe verwandelte Noa Tessmann zum verdienten 2:0.

In der Zwischenzeit hatte sich das Wetter deutlich verschlechtert und ein Gewitter war nun zu nah, um weiterzuspielen, sodass das Spiel unterbrochen werden musste. Doch auch nach mehr als einer Stunde Wartezeit war keine Besserung in Sicht und somit wurde die Partie abgebrochen. Beide Mannschaften einigten sich jedoch auf die Wertung des Ergebnisses, sodass nach diesem kurzen Auftritt ein 2:0-Sieg für unsere U17-Mädchen zu Buche stand.
 

Tore:
Becker, Tessmann

 

U15/U14-Juniorinnen

18. Spieltag Landesliga
RB Leipzig
– FC Erzgebirge Aue 3:2 (3:0)

Einen 3:2-Heimsieg feierten unsere C-Juniorinnen gegen den FC Erzgebirge Aue. Lea Göhner erzielte dabei einen Doppelpack für den RBL-Nachwuchs.

Mit Anpfiff der Partie entwickelte sich ein temporeiches Spiel, das unsere C-Juniorinnen sofort dominierten. Mit hohem Pressing und tollem Tempofußball konnten wir uns bereits in den Anfangsminuten zahlreiche Torchancen erspielen, die leider nicht genutzt wurden.

In der 4. Minute schloss Lea Göhner mit einem satten Schuss von 16 Metern aus halbrechter Position zum vielumjubelten und verdienten 1:0 ab. In der Folge spielte unsere Mannschaft nur noch auf das Tor von Erzgebirge Aue und konnte sich für tollen Kombinationen bis dahin nicht weiter mit weiteren Torerfolgen belohnen.

Aurica Gebhardt fasste sich in der 25. Minute ein Herz und schloss mit einem Knaller aus 25 Metern in den rechten oberen Winkel zur verdienten 2:0-Führung ab. Der RBL-Nachwuchs zeigte auch danach Zug zum Tor und erspielte sich weitere Möglichkeiten, die leider zunächst durch die gute Torhüterin von Aue vereitelt wurden. In der 35. Minute erzielte erneut Göhner nach toller Kombination die 3:0-Pausenführung.

Nach der Halbzeit spielte unser Gegner offensiver und brachte unsere Abwehr in manchen Situationen in Verlegenheit, jedoch konnte unsere eingewechselte Torhüterin Jasmin Christopher ihr Können beweisen und hielt die Führung fest. In der 52. und 67. Minute nutzte Aue kleine individuelle Fehler in der RBL-Defensive aus und verkürzte auf 3:2.

Anschließend entwickelte sich mit der Nachspielzeit von drei Minuten ein hochbrisantes und aufregendes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Mit dem Abpfiff wurden viele positive Emotionen freigesetzt und der verdiente Sieg mit den Fans und den Eltern gebührend gefeiert.

 
Fazit:

Der Sieg gegen Erzgebirge Aue erspielten sich unsere U15-Juniorinnen mit tollen Kombinationen und unbedingten Siegeswillen. Leider wurden einige Chancen nicht mit der Entschlossenheit genutzt, um die Partie früher zu entscheiden.

Am Sonntag (21. Juni) heißt es dann nochmal, bei der Landesmeisterschaft in Dresden alle Kräfte zu sammeln, um einen erfolgreichen Saisonabschluss zu feiern.
 

RBL-Tore:
Göhner (2), Gebhardt

 

U13/U12-Juniorinnen

Landesmeisterschaft D-Juniorinnen

Unsere U13-Mädchen wurden nach einer knappen 0:1-Niederlage gegen die Mannschaft des Landesleistungszentrums für Mädchenfussball FFV Leipzig im Finale Vize-Landesmeister der D-Juniorinnen in Sachsen.

In der Vorrunde wartete als erster Gegner mit dem SV Johannstadt der Führende der Stadtoberliga Dresden auf unser Team. Von Beginn an überlegen, gelang Emily Badtke bereits in der 3. Minute der RBL-Führungstreffer. In der Folge wurde der Gegner durch Nachlässigkeiten unsererseits unnötig stark gemacht und es stand am Ende 1:1.

Im zweiten Spiel gegen den Großenhainer FV gingen unsere Juniorinnen bereits in der 1. Minute durch einen Treffer von Katharina Weltz mit 1:0 in Führung. Kompaktes Auftreten und deutlich verbesserte Konzentration führten unmittelbar zum 2:0 durch Lea Misch. Das 3:0 durch Verena Gladisch sicherte uns den Gruppensieg.

Im Viertelfinale gegen Lichtenberg/Dittmansdorf hieß es dann bereits mit den Kräften haushalten, denn die hohen Temperaturen forderten ihren Tribut. In der einseitigen, durch unsere Mädels kontrollierten Partie, genügte ein 1:0 durch Misch zum Einzug ins Halbfinale.

Dort wartete der FC Erzgebirge Aue. Erstmals im Turnier war unsere Torhüterin Marie Schosnig gefordert. Doch alle arbeiteten gut mit zurück und ein kreativer Moment genügte wiederum Misch nach Assist von Weltz, um zum 1:0 einzunetzen. Kurios: Die Turnierleitung ließ das vom Schiedsrichter bereits abgepfiffene Spiel für nochmals drei Minuten fortsetzen.

Im Finale gegen den FFV Leipzig zeigte sich unsere Defensivstärke erneut. Damit nicht genug, es gelangen sogar Gegenangriffe zu starten, bei denen Badtke eine Torchance hatte. Schließlich brachte eine schnell ausgeführte Ecke in der 15. Minute die 1:0-Entscheidung für den FFV.


Fazit:

Kompakt, alle, immer – dieses grundlegende Prinzip unserer Spielphilosophie wurde heute sehr gut umgesetzt, die Vizelandesmeisterschaft war der verdiente Lohn.

Am Sonntag (21. Juni; Anstoß: 10.30 Uhr) steht für unsere U13-Juniorinnen bei den D- Junioren des SV Leipzig Ost das letzte Pflichtspiel der Saison an.


 

Die U23 feiert die Meisterschaft & den Regionalliga-Aufstieg!

Die RBL-U23 im Einsatz!

Image
Die RBL-U23 im Einsatz!
Die RBL-U23 im Einsatz!
Image
Die RBL-U23 im Einsatz!
Die RBL-U23 im Einsatz!
Image
Die RBL-U23 im Einsatz!
Die RBL-U23 im Einsatz!
Image
Die RBL-U23 im Einsatz!
Die RBL-U23 im Einsatz!
Image
Die RBL-U23 im Einsatz!
Die RBL-U23 im Einsatz!
Image
Die RBL-U23 im Einsatz!
Die RBL-U23 im Einsatz!
Image
Die RBL-U23 im Einsatz!
Die RBL-U23 im Einsatz!
Image
Die RBL-U23 im Einsatz!
Die RBL-U23 im Einsatz!
Image
Die RBL-U23 im Einsatz!
Die RBL-U23 im Einsatz!
Image
Die RBL-U23 im Einsatz!
Die RBL-U23 im Einsatz!
Image
Die RBL-U23 im Einsatz!
Die RBL-U23 im Einsatz!
Image
Die RBL-U23 im Einsatz!
Die RBL-U23 im Einsatz!
Image
Die RBL-U23 im Einsatz!
Die RBL-U23 im Einsatz!
Image
Die RBL-U23 im Einsatz!
Die RBL-U23 im Einsatz!
Image
Die RBL-U23 im Einsatz!
Die RBL-U23 im Einsatz!
Image
Die RBL-U23 im Einsatz!
Die RBL-U23 im Einsatz!
Image
Die RBL-U23 im Einsatz!
Die RBL-U23 im Einsatz!
Image
Die RBL-U23 im Einsatz!
Die RBL-U23 im Einsatz!
Image
Die RBL-U23 im Einsatz!
Die RBL-U23 im Einsatz!
23 Siege
fuhr die U23 in dieser Saison in 30 Spielen ein!

Die U23-Aufstiegsemotionen!

Image
Die U23-Aufstiegsemotionen!
Die U23-Aufstiegsemotionen!
Image
Die U23-Aufstiegsemotionen!
Die U23-Aufstiegsemotionen!
Image
Die U23-Aufstiegsemotionen!
Die U23-Aufstiegsemotionen!
Image
Die U23-Aufstiegsemotionen!
Die U23-Aufstiegsemotionen!
Image
Die U23-Aufstiegsemotionen!
Die U23-Aufstiegsemotionen!
Image
Die U23-Aufstiegsemotionen!
Die U23-Aufstiegsemotionen!
Image
Die U23-Aufstiegsemotionen!
Die U23-Aufstiegsemotionen!
Image
Die U23-Aufstiegsemotionen!
Die U23-Aufstiegsemotionen!
Image
Die U23-Aufstiegsemotionen!
Die U23-Aufstiegsemotionen!
Image
Die U23-Aufstiegsemotionen!
Die U23-Aufstiegsemotionen!
Image
Die U23-Aufstiegsemotionen!
Die U23-Aufstiegsemotionen!
Image
Die U23-Aufstiegsemotionen!
Die U23-Aufstiegsemotionen!
Image
Die U23-Aufstiegsemotionen!
Die U23-Aufstiegsemotionen!
Image
Die U23-Aufstiegsemotionen!
Die U23-Aufstiegsemotionen!
Image
Die U23-Aufstiegsemotionen!
Die U23-Aufstiegsemotionen!
Image
Die U23-Aufstiegsemotionen!
Die U23-Aufstiegsemotionen!
Image
Die U23-Aufstiegsemotionen!
Die U23-Aufstiegsemotionen!
Image
Die U23-Aufstiegsemotionen!
Die U23-Aufstiegsemotionen!
Image
Die U23-Aufstiegsemotionen!
Die U23-Aufstiegsemotionen!
Image
Die U23-Aufstiegsemotionen!
Die U23-Aufstiegsemotionen!
82 Tore
erzielte die U23 in dieser Saison! Liga-Bestwert!
Das Halbfinal-Rückspiel der RBL-U17 gegen Dortmund!

Die Saison der RBL-U16!

Image
Die Saison der RBL-U16!
Die Saison der RBL-U16!
Image
Die Saison der RBL-U16!
Die Saison der RBL-U16!
Image
Die Saison der RBL-U16!
Die Saison der RBL-U16!
Image
Die Saison der RBL-U16!
Die Saison der RBL-U16!
Image
Die Saison der RBL-U16!
Die Saison der RBL-U16!
Image
Die Saison der RBL-U16!
Die Saison der RBL-U16!
Image
Die Saison der RBL-U16!
Die Saison der RBL-U16!
Image
Die Saison der RBL-U16!
Die Saison der RBL-U16!
Image
Die Saison der RBL-U16!
Die Saison der RBL-U16!
Image
Die Saison der RBL-U16!
Die Saison der RBL-U16!
Image
Die Saison der RBL-U16!
Die Saison der RBL-U16!
Image
Die Saison der RBL-U16!
Die Saison der RBL-U16!
Image
Die Saison der RBL-U16!
Die Saison der RBL-U16!
Image
Die Saison der RBL-U16!
Die Saison der RBL-U16!
Image
Die Saison der RBL-U16!
Die Saison der RBL-U16!
Image
Die Saison der RBL-U16!
Die Saison der RBL-U16!
Image
Die Saison der RBL-U16!
Die Saison der RBL-U16!
Image
Die Saison der RBL-U16!
Die Saison der RBL-U16!
Image
Die Saison der RBL-U16!
Die Saison der RBL-U16!
Image
Die Saison der RBL-U16!
Die Saison der RBL-U16!
Image
Die Saison der RBL-U16!
Die Saison der RBL-U16!
Image
Die Saison der RBL-U16!
Die Saison der RBL-U16!
Image
Die Saison der RBL-U16!
Die Saison der RBL-U16!
Image
Die Saison der RBL-U16!
Die Saison der RBL-U16!
Image
Die Saison der RBL-U16!
Die Saison der RBL-U16!
Image
Die Saison der RBL-U16!
Die Saison der RBL-U16!
32 Mal
traf der RBL-Nachwuchs am Wochenende!

Der Nachwuchs der Roten Bullen!

Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Viertelfinale 2015! Tim Sebastian & Anthony Jung wollen euch beim Stadtteilturnier sehen.

Ähnliche Artikel