MENÜ

10 Siege, 3 Remis & 2 Niederlagen für den RBL-Nachwuchs!

U15 holt 1:0-Erfolg bei Carl Zeiss Jena | U14 siegt mit 4:1 gegen Dresden Striesen | U13 mit souveränem 4:0-Sieg gegen Riesa

U23

19. Spieltag NOFV-Oberliga Süd
FC Oberlausitz Neugersdorf – RB Leipzig 0:1 (0:1)

Unsere U23 setzte sich im Oberliga-Spitzenspiel beim FC Oberlausitz Neugersdorf mit 1:0 durch und vergrößerte damit ihren Vorsprung an der Tabellenspitze auf zehn Punkte vorm Zweitplatzierten SSV Markranstädt.

Das Tor des Tages erzielte dabei Vincent Rabiega bereits nach zwei Minuten in Durchgang eins.

Zum Spielbericht!

 

U19

Nachholspiel
8. Spieltag Bundesliga Nord/Nordost

Eintracht Braunschweig – RB Leipzig 1:0 (0:0)

Unsere U19 musste sich im Nachholspiel bei Eintracht Braunschweig knapp mit 0:1 geschlagen geben und verpasste dadurch auf Platz zwei der Bundesliga Nord/Nordost zu springen.

Zum Spielbericht!

 

U16

22. Spieltag Regionalliga
Hertha BSC – RB Leipzig 1:2 (0:1)

Mit einem 2:1-Erfolg kehrte unsere U16 vom Spiel bei Hertha BSC II zurück. Beide Treffer für die Roten Bullen erzielte Sinan Birinci.

Zum Spielbericht!

U15

15. Spieltag Talenteliga Mitteldeutschland
FC Carl Zeiss Jena - RB Leipzig 0:1 (0:1)

Schwerer als erhofft tat sich unsere U15. Bei Carl-Zeiss Jena gelang dem RBL-Nachwuchs dennoch ein 1:0-Sieg, durch den die Tabellenspitze in der Talenteliga Mitteldeutschland verteidigt werden konnte. Schütze des Goldenen Tores war Eric Kirst.

Dabei hätte das Team schon frühzeitiger das Ergebnis deutlicher gestalten müssen. In den ersten Minuten kam unter anderem Eric Kirst schon zu guten Chancen. Erst mit fortlaufender Spieldauer und einem tief verteidigendem Gegner offenbarten unsere C-Junioren noch leichte Probleme beim ersten Spiel der Rückrunde auf echtem Rasen.

Aus einer starken Balleroberung von Luca Shubitidze im Mittelfeld gelang jedoch das 1:0 in der 17. Minute: Marvin Reinkober spielte den Ball auf Kirst, der am Torhüter vorbei ins Netz traf. Jena konzentrierte sich auf Konter, unser Torbulle Julian Krahl konnte die einzige Chance im ersten Durchgang jedoch vereiteln.

Mit frischem Mut starteten beide Teams nach der Pause. Jena gelang es nun, wenn auch selten, den Ball am Sechszehner ab und zu festzumachen. Richtig gefährlich wurde es zum Glück nie wirklich. Auf der Gegenseite vergaben die offensiven Nachwuchsbullen mehrere Gelegenheiten, eine gute Chance herauszuspielen. So blieb bis zum Abpfiff das 1:0.


Fazit:

Wie ein Spitzenteam gewann unsere U15 auch diese schwere Partie, in der es ausnahmsweise Mal nicht mit mehreren Treffern klappen sollte.

Bevor es zur Freude aller bald nun öfter wieder auf Rasen geht, steht am Sonntag (29. März; Anstoß: 10.30 Uhr) in Lommatzsch die nächste Partie im Landespokal an - diesmal auf Hartplatz.
 

Tor:
Kirst

 

U14

18. Spieltag Landesliga
RB Leipzig – SG Dresden Striesen 4:1 (1:0)

Unsere U14 gewann gegen die SG Dresden Striesen verdient mit 4:1 und festigte ihre Tabellenführung. Mit zwei Toren war Marvin Arthofer der treffsicherste RBL-Schütze.

Die Roten Bullen gestalteten das Spiel von Anfang an überlegen und einseitig. Leider konnte aber auf Grund der mangelnden Chancenverwertung bis zur Pause nur eine 1:0-Führung durch Jacob Ruhner nach Vorarbeit von Karl Ferigo als Zählbares mit in die Kabine genommen werden. Unter anderem konnten bei besten Möglichkeiten Dennis Borkowski und zweimal Rami Zabdeh aus kürzester Entfernung  den starken Dresdener Torhüter nicht überwinden.

Zudem kam bei einem Lattentreffer von Ruhner auch noch das Pech dazu. Die Striesener hatten im ersten Durchgang nur eine, dafür aber kreuzgefährliche Möglichkeit ein Tor zu erzielen. Diese Situation konnte nur mit großem Einsatz der RBL-Abwehr entschärft werden.

Die zweite Hälfte begann gleich wieder mit einer Doppelchance für die Leipziger Bullen, ehe dann Marvin Arthofer einen starken Pass in die Tiefe von Lucas Danz zum 2:0 veredeln konnte. Die tapfer kämpfenden Gäste überraschten unsere Jungs mit ihrer einzigen klaren Torchance fünf Minuten später mit dem Anschlusstreffer.

So wurde die eigentlich einseitige Partie noch einmal unnötig spannend. Schuld  daran war auch in der zweiten Hälfte die fehlende Konsequenz vorm gegnerischen Tor. So konnten u.a. Tom Müller, Danz, Arthofer und Ferigo ihre hochkarätigen Möglichkeiten nicht nutzen. In der 64. und 65. Minute machten dann aber Borkowski nach Vorarbeit von Ruhner und wiederum Arthofer nach Vorlage von Karl-Ludwig Zech den verdienten 4:1-Endstand klar.


Fazit:

Die U14 gewann am Ende verdient, muss aber unbedingt an der Chancenverwertung arbeiten, um am kommenden Freitag (27. März; Anstoß: 18.00 Uhr) im Spitzenspiel bei Budissa Bautzen die Tabellenführung zu verteidigen.
 

RBL-Tore:
Arthofer (2), Ruhner, Borkowski

 

U13

12. Spieltag SFV-Talenteliga
RB Leipzig - Stahl Riesa 4:0 (1:0)

Im Heimspiel gegen die BSG Stahl Riesa fuhr unsere U13 durch eine ganz starke Leistung einen 4:0-Heimsieg ein und führt die Talenteliga weiter ungeschlagen an. Dennis Borkowski steuerte einen Doppelpack bei.

Von Beginn zeigten unsere Jungs eine laufintensive und spielerisch ansehnliche Leistung auf dem Platz. Der Gegner wurde nach Belieben dominiert. Was fehlte, war leider das Tor. Wir bespielten zu wenig den torgefährlichen Bereich und demzufolge kamen wir auch zu wenig klaren Torchancen. 13 Minuten dauerte es bis Dennis Borkowski im Strafraum gelegt wurde und er den darauffolgenden Elfmeter selber zum hochverdienten 1:0 verwandelte.

Riesa weiter im Rückwärtsgang und in der Defensive. RBL spielte weiter zügig nach vorne. Doch ein weiteres Tor in Hälfte eins wollte nicht fallen.

In der zweiten Halbzeit nahmen sich die Leipziger Bullen jetzt vor, die spielerische Überlegenheit in noch mehr Tore umzumünzen. Chancen waren da, doch die Jungs bewiesen, wie des Öfteren ihre teils mangelhafte Chancenverwertung. In der 45. Minute schloss Linus Zimmer einen toll vorgetragenen Angriff zum 2:0 ab. Acht Minuten später schnürte der EX-Riesaer Borkowski seinen Doppelpack zum 3:0.

Doch auch im Anschluss ließen wir nicht locker und drängten auf den nächsten Treffer. Den Schlusspunkt setzte dann zwei Minuten vor Schluss Niklas May zum überzeugenden 4:0.


Fazit:

Unsere U13 zeigte gegen Riesa eine der besten Saisonleistungen. Lediglich im Torabschluss bleibt noch etwas Luft nach oben.

Am kommenden Samstag (28. März) spielen unsere D-Junioren ein interessantes Blitzturnier. Zusammen mit dem Hamburger SV, VfL Wolfsburg, Hannover 96 und dem Halleschen FC erwarten unsere Jungs spannende Spiele. Beginn ist um 11.00 Uhr an der Sportschule in Abtnaundorf.
 

Tore:
Borkowski (2), Zimmer, May

U12

15. Spieltag Bezirksliga
SSV Markranstädt - RB Leipzig 2:2 (2:0)

Unsere U12 kam trotz eines 0:2-Rückstands noch zum verdienten 2:2 beim SSV Markranstädt. Armindo Sieb und Timm Koch erzielten innerhalb einer Minute beide RBL-Treffer.

Das Spiel begann temporeich, wobei der Gastgeber von Beginn an versuchte, der U12 Paroli zu bieten. Mit seinem wuchtigen Stürmer setzte Markranstädt die Hintermannschaft der Roten Bullen immer wieder unter Druck. Im Gegenzug wurden Konter durch taktische Fouls verhindert.

So gab es in der 11. Minute einen Freistoß und eine Gelbe Karte gegen den Gastgeber. Aber aus diesem konnte keine gefährliche Szene kreiert werden. Im direkten Gegenzug setzte sich der SSV im Angriff durch und konnte nach flacher Eingabe von außen am zweiten Pfosten ungehindert zum 0:1 einschieben.

Trotz des Rückstandes und der Bemühungen des Gegners kam die U12 immer wieder zu gefährlichen Tormöglichkeiten. Eric Uhlmann verpasste nach Pfostenschuss ebenso wie Felix Vogler. Wiederum war es der Gastgeber, der nach einem Einwurf in der 18. Minute durch eine schnelle Verlagerung frei zum Abschluss kam und zum 0:2 erhöhte.

Bis zur Pause konnte das Spiel zwar weiterhin offen gestaltet werden, aber ohne die nötige Konsequenz im Abschluss und durch häufige taktische Fouls des Gegners, war es den Leipziger Bullen nicht möglich, den Anschlusstreffer zu erzielen.

Die zweite Hälfte begann die U12 druckvoll im Angriff. Sie legte deutlich an Tempo, Aggressivität und im Zusammenspiel zu. Dadurch kam es vermehrt zu Torchancen, die noch ungenutzt blieben. Die Befreiung dann in der 40. Minute als Armindo Sieb mit einem platzierten Abschluss den 1:2-Anschlusstreffer markierte.

Anschließend hatte Markranstädt Anstoß und wir schnappten uns sofort den Ball. Im ersten Versuch scheiterte noch Sieb, doch Timm Koch nutzte den Abpraller und erzielte mit der Innenseite von der Strafraumgrenze den 2:2-Ausgleichtreffer (41.).

Nach dem Ausgleich waren die Roten Bullen weiter auf dem Vormarsch, aber die Genauigkeit ließ nach. Trotzdem kam es zu weiteren Chancen und der Schiedsrichter hätte nach klarem Handspiel in der 50. Minute auf Neunmeter entscheiden müssen. Doch der Pfiff blieb aus. So blieb es am Ende beim Unentschieden.


Fazit:

Trotz des nichtgegebenen Strafstoßes war die U12 nicht in der Lage, zwei Halbzeiten druckvoll zu spielen. Den Ausgleich haben sich die Jungs trotzdem verdient und bleiben damit in dieser Saison weiter ungeschlagen.

Nach der Osterpause kommt es dann am Samstag (18. April; Anstoß: 10.30 Uhr) zum Derby gegen den 1. FC Lok Leipzig.
 

RBL-Tore:
Sieb, Koch

 

U11

15. Spieltag Stadtliga
RB Leipzig -
SG Olympia Leipzig 7:2 (2:0)

RBL-Tore:
Weitzmann (3), Ossetek (2), Jentzsch, Hänisch

 

U10

15. Spieltag Regionalkreisoberliga
SSV Markranstädt – RB Leipzig 3:3 (3:2)

Unsere U10 kam im erwartet schweren Auswärtsspiel nicht über ein 3:3-Unentschieden beim SSV Markranstädt hinaus und konnte so nur einen Punkt mitnehmen. Die Tore für RB Leipzig erzielten Julius Finn Mehnert, Silas Joel Prüfrock und Yousef Qashi.

Die Roten Bullen starteten ungewohnt verhalten. Das Spiel lief in der Anfangsphase scheinbar komplett an unseren Jungs vorbei. Es konnten nur wenige Zweikämpfe gewonnen werden und von der sonst so aggressiven Spielweise war nur wenig zu sehen. Völlig verdient gerieten die Nachwuchsbullen bereits in den ersten Minuten mit 0:2 in Rückstand (3.,11.).

Erst kurz vor der Halbzeitpause wurden die Leipziger Bullen besser und erspielten sich eigene Chancen. In der 21. Minute markierte Silas Joel Prüfrock nach schöner Vorarbeit von Julius Finn Mehnert den 1:2-Anschlusstreffer. Doch bereits zwei Minuten später stellte Markranstädt den alten Vorsprung wieder her und ging mit 1:3 in Führung. Das 2:3 mit dem Pausenpfiff durch Yousef Qashi ließ nochmal Hoffnung für die zweite Halbzeit aufkommen.

In der zweiten Halbzeit übernahmen wir dann endlich das Spielgeschehen und dominierten mit viel Ballbesitz und zahlreichen Angriffen. Leider wurden diese nicht gut genug ausgespielt oder die Chancen teilweise fahrlässig vergeben. Erst in der 40. Minute traf erneut Prüfrock zum 3:3-Endstand.

Danach warf der RBL-Nachwuchs nochmal alles nach vorn. Es war deutlich zu spüren, dass wir diesen Sieg unbedingt wollten. Wir erspielten uns in der Schlussphase mehrere Möglichkeiten, der entscheidende Treffer gelang jedoch bis zum Schlusspfiff nicht.
 

Fazit:

Aufgrund einer schwächeren ersten Hälfte mussten wir uns mit diesem Punkt zufrieden geben. Die zweite Halbzeit zeigte jedoch eine deutliche Steigerung.

RBL-Tore:
Mehnert, Quashi, Prüfrock

U9

15. Spieltag Kreisklasse
SV Lipsia Eutritzsch - RB Leipzig 0:0

Im Spitzenspiel bei Lipsia Eutritzsch musste sich unsere U9 mit einem 0:0-Unentschieden begnügen. Damit belegen die Nachwuchsbullen nach dem 15. Spieltag Rang drei.
 
Auf dem Rasen der Eutritzscher bekamen die Zuschauer ein zerfahrenes Spiel zu sehen. An diesem grauen, kalten Märztag, sah man dem Rasen sehr, sehr deutlich die Strapazen des Winters an. Dementsprechend fiel es beiden Mannschaften schwer, einen sauberen Ball zu spielen. Die Roten Bullen versuchten nach Kräften das Spiel aufzubauen, scheiterten aber ein ums andere Mal an den äußeren Bedingungen.

So gelang es selten, den Abschluss zu finden. Lipsia hingegen legte sich hauptsächlich aufs Kontern fest, was größtenteils durch gutes Stellungsspiel der RBL-Defensive unterbunden werden konnte. Allerdings gab es zum Teil auch einige Chancen für die Heimmannschaft.
 
Auch nach der Pause ergab sich ein ähnliches Bild. Bei RBL waren die Ideen deutlich erkennbar, deren Umsetzung scheiterte dann allerdings an unsauberen Bällen, oder der Zeit, welche die Jungs zur Kontrolle des springenden Spielgeräts benötigten. Mit fortlaufender Zeit wurde die Partie etwas offener und es ergaben sich auf beiden Seiten mehrere Möglichkeiten. Doch am Ende trennten sich beide Teams torlos.


Fazit:

Es war nicht einfach für die Leipziger Bullen, die eine engagierte Leistung an den Tag legten und auch ständig bemüht waren, ein vernünftiges Fußballspiel zu gestalten. Die fehlende Präzision in den Aktionen war der Grund für diese Punktteilung.

Nach der Osterpause empfangen wir am Sonntag (19. April; Anstoß: 09.00 Uhr) den SV Schleußig an der Sportschule Abtnaundorf.

 

U9-II

11. Spieltag 2. Kreisklasse
RB Leipzig - SV 1863 Dölzig 9:1 (3:1)

Überzeugender 9:1-Heimerfolg unserer U9-II gegen die E-Junioren des SV Dölzig! Damit fuhren wir die ersten drei Punkte im Jahr 2015 ein. Leon Koß erzielte dabei einen Dreierpack für die Nachwuchsbullen.

Schon in der vierten Minute eröffnete Leon Koß per Distanzschuss den Torreigen. Die Dölziger antworteten aber prompt und erzielten nach einem Eckball den zwischenzeitlichen Ausgleich durch einen Kopfballtreffer (7.). Wir ließen uns durch den Ausgleich und der harten Spielweise des Gegners jedoch nicht aus dem Konzept bringen und schossen nur wenige Augenblicke später den 2:1-Führungstreffer.

Nach einer Kombination über mehrere Stationen, musste Fabian Zeidler den Ball nur noch über die Linie drücken (10.).
Die Überlegenheit von RBL wurde nun durch eigenen Ballbesitz und zahlreiche Tormöglichkeiten sichtbar. Zeidler stellte den 3:1-Pausenstand her, nachdem er einen Pass in das Sturmzentrum erfolgreich verwertete.

Die zweite Halbzeit begannen wir ebenfalls konzentriert und entschlossen, sodass wir die Führung durch sehenswerte Spielzüge und Torschüsse ausbauten. Lasse Timpelan (30.), ein Eigentor (33.) und der starke Koß (35., 40.) sorgten für die Entscheidung.

Nach einem schnellen Konter schoss Ben Quandt, alleinstehend vor dem Gästetorwart, das 8:1 (47.). Den Schlusspunkt der Partie setzte Leon Niemitz, welcher nach einem Lattentreffer im Nachschuss das 9:1 markieren konnte (49.).     


FAZIT:

Die starke Mannschaftleistung der U9-II führte zum hohen Heimerfolg. Dabei ließ man dem Gegner im gesamten Spiel nur sehr wenig Raum, setzte diesen frühzeitig unter Druck und erspielte sich zahlreiche eigene Möglichkeiten.

Am Samstag (18. April; Anstoß: 10.30 Uhr) tritt die U9-II zum nächsten Auswärtsspiel gegen die E-Junioren der SV Fortuna Leipzig II an.
 

RBL-Tore:
Koss (3), Zeidler (2), Timpelan, Quandt, Niemitz, Eigentor Dölzig

 

U8

15. Spieltag Stadtliga
RB Leipzig - SV Eintracht Leipzig-Süd 4:1 (0:0)

Unsere F-Junioren fegten den SV Eintracht Leipzig-Süd mit 4:1 vom Platz. Nachwuchsbulle Ben Frenzl traf doppelt für den RBL-Nachwuchs!

Unsere U8 startete eher holprig in die Partie. Gute Ansätze im Angriff wurden durch hastiges Abschließen vergeben und der Gegner bekam zu viel Raum, um sein eigenes Angriffsspiel aufzubauen. Das sonst so starke Pressing unserer Mannschaft war nur phasenweise zu erkennen. So lag es nur am Gegner, dass Torbulle Lionel Voufack kaum eingreifen musste.

Der Eindruck änderte sich jedoch in Durchgang zwei: Sofort nach Wiederanpfiff konnte Hugo Kaps (21.) mit einen schönen Schuss die Führung erzielen, welche Jamie-Lee Haufe kurz darauf (24.) mit einem Nachschuss aus zentraler Position auf 2:0 erhöhte. Der Wille zum Sieg war nun bei allen Spielern zu erkennen.

Selbst durch das Kontergegentor in der 32. Minute konnte dieser nicht getrübt werden. Schon zwei Minuten später gab es ein erneutes Tor von RBL zu bejubeln: Ben Fenzl konnte einen Abpraller zum 3:1 verwandeln und schließlich fast identisch den Schlusspunkt zum 4:1 in der 39. Minute setzen.

Fazit:

Unsere U8 ging im ersten Durchgang zu fahrlässig mit ihrem Gegner und auch den Chancen um, verließ den Platz jedoch durch eine deutliche Steigerung in der zweiten Spielhälfte als verdienter Sieger.
 

RBL-Tore:
Fenzl (2), Kaps, Haufe


U8-II

15. Spieltag 1. Kreisklasse
RB Leipzig - SV Lindenau 1848 16:0 (6:0)

Unsere U8-II fuhr einen 16:0-Kantersieg ein und übernimmt damit erstmals die Tabellenführung! Acht Nachwuchsbullen trugen sich gegen den SV Lindenau 1848 I in die Torschützenliste ein!

Die Leipziger Bullen waren am Sonntag in absoluter Torlaune und ließen ihrem Gegner keine Chance, ins Spiel zu kommen. Bereits zur Halbzeitpause stand es 6:0 für den RBL-Nachwuchs. Pascal Buchmann (2.), Simon Kaberlah (4., 6.), Finn Hennicke (8.), Ben Harzer (10.) und Niels Johan Seifert (20.) markierten die Treffer für die F-Junioren.

Auch in der zweiten Hälfte bot sich kein anderes Bild: Die Kräfte unserer Gäste ließen stetig nach, sodass es zu weiteren zehn Toren für unseren Nachwuchs kam. Direkt nach Anpfiff des zweiten Durchgangs traf Maxim Kindel (21., 26.) und eröffnete den Torreigen. Weitere Torschützen waren Hennicke (24.), Harzer (31., 36., 39.), Seifert (35.), Stanley Seumel (28.) und Pascal Bechstädt (30., 33.). Somit schraubten wir unser Torverhältnis auf den Ligabestwert von 93:9 hinauf!
 

Fazit:

Ein sehr guter Spielaufbau und wunderschön herausgespielte Tore. Tolle Leistung unserer U8-II!

Auch nach einer kurzen Osterpause wollen unsere Nachwuchsbullen an die vorangegangenen Leistungen anknüpfen und am Sonntag (19. April; Anstoß: 10.30 Uhr) gegen den SSV Markranstädt II ihre Tabellenführung verteidigen!

Tore:
Harzer (4), Kalberlah (2), Hennicke (2), Seifert (2), Kindel (2), Bechstädt (2), Seumel, Buchmann

U15/U14-JUNIORINNEN

Nachholspiel
1. Spieltag C-Juniorinnen Bezirksliga

RB Leipzig – Chemnitzer FC 1:3 (0:1)

Unsere C-Juniorinnen mussten sich im Spitzenspiel der Bezirksliga dem Chemnitzer FC mit 1:3 geschlagen geben. Den Treffer für unseren Nachwuchs erzielte Sophie Schöne.

RB Leipzig startete ungewohnt nervös und fahrig in die Partie und es gelang dem CFC frühzeitig das Aufbauspiel unserer Mannschaft zu stören. Dadurch kam es zu Fehlern in den eigenen Reihen. In der fünften Minute unterlief unserer Abwehr ein grober Schnitzer, den der CFC sofort zur Führung nutzte.

In der Folge erholten wir uns vom frühen Schock und erspielten uns Chance um Chance. Leider scheiterten wir an Pfosten, Latte oder der gut aufgelegten Chemnitzer Torhüterin. Unser Gegner blieb ebenfalls gefährlich und versuchte mit schnellen Tempogegenstößen zum Erfolg zu kommen - RBL-Torfrau Franziska Glaser wusste diese allerdings stark zu verteidigen. Somit ging es mit einem 0:1-Rückstand in die Halbzeitpause.

Mit Wiederanpfiff erhöhte RB Leipzig nochmals den Druck, scheiterte jedoch vorerst in letzter Konsequenz. Doch Sophie Schöne glich in der 47. Minute nach einem tollen Eckball zum ersehnten 1:1 aus. In der Folge bot sich den Zuschauern ein immer gleiches Bild: Unsere Mädchen drückten auf die Führung, der CFC suchte seinerseits den Erfolg in Kontern mit langen Bällen.

In der 60. Minute nutze Chemnitz wieder einen Fehler in unserem Aufbauspiel aus und erhöhte zum 1:2. Fünf Minuten später netzten unsere Gäste erneut und bauten ihre Führung weiter aus. Im weiteren Verlauf ergaben sich noch zahlreiche Chancen für den RBL-Nachwuchs, welche leider nicht zum Erfolg führten. Bis zum Schlusspfiff gelang uns kein weiterer Treffer, sodass die Partie mit 1:3 verloren ging.
 

Fazit:

Unsere Mannschaft spielte sehr ansehnlich, leider konnten wir uns durch eigene Fehler in der Abwehr nicht belohnen. In den nächsten Spielen will der RBL-Nachwuchs dann die individuellen Fehler abstellen und wieder in die Erfolgsspur zurückkehren.

Schon am Samstag (28. März; Anstoß: 11.00 Uhr) wollen wir diese Zielstellung umsetzen und beim SV 90 Lissa einen Dreier einfahren.
 

RBL-Tor:
Schöne


U13/U12-JUNIORINNEN

15. Spieltag 1. Kreisklasse D-Junioren
RB Leipzig – SV Brehmer Leipzig 4:0 (2:0)

Unsere U13-Mädchen konnten in der Sportschule Abtnaundorf gegen die D-Junioren des SV Brehmer einen souveränen 4:0-Sieg einfahren. Die Tore erzielten Verena Gladisch, Lea Misch und Lilli Fichtner (2).

Das erste Mal in diesem Jahr auf richtigem Rasen stehend ließen die Mädels von der ersten Sekunde an keinen Zweifel daran, wer heute dieses Spiel dominieren sollte. Bereits in der dritten Minute verpasste Giulia Eckert nur knapp die Führung, als sie nach Hereingabe von Verena Gladisch nur wenige Zentimeter über die Latte köpfte. Der Gegner konnte sich nicht aus seiner Hälfte befreien, aber unserem Team fehlte etwas die Kreativität im Spielaufbau.

Eine erneute Flanke von Gladisch konnte Eckert in der sechsten Minute wiederum nicht verwerten. Weiteren Abschlüssen von Gladisch in der 11. und 12. Minute fehlte noch etwas die Präzision. Die Hereinnahme von Katharina Weltz verbesserte die Ordnung im Spiel. Und endlich gelang auch Gladisch nach Steilpass von Ruth Arevalo in der 17. Minute der Führungstreffer zum 1:0.

Anabel Grunert sorgte nach ihrer Einwechslung für neue Impulse über die linke Seite, vergab aber in der 22. Minute eine gute Gelegenheit. So musste wieder einmal ein Standard für ein Tor herhalten. Nach einer präzisen Ecke von Weltz in den freien Raum vor Lea-Sophie Misch, beförderte diese den Ball mit dem Rücken zum Tor in einer Mischung aus Seit- und Fallrückzieher in der 29. Minute zum 2:0 ins Netz. Ein sehenswerter Treffer, Marke „Tor des Monats“!

Die zweite Hälfte zeigte weiter die spielerische Überlegenheit der RBL- Mädchen. Nach Doppelpass mit Weltz kam Gladisch in der 33. Minute links frei zum Abschluss, der Torwart des Gegners musste den Ball abprallen lassen und mitgelaufene Lilli Fichtner verwandelte eiskalt im Stile einer Torjägerin zum 3:0.

Danach fehlte den Abschlüssen die nötige Härte, um den Torhüter des SV Brehmer zu überwinden. Nach einem zu kurzen Abstoß des Gegners konnte Misch den Ball abfangen und zu Fichtner durchstecken, die in der 41. Minute den 4:0-Schlusspunkt setzte.


Fazit:

Kompaktes Auftreten, überzeugendes Spiel mit und ohne Ball, zeichnete unser Team aus – somit ein auch in der Höhe völlig verdienter Sieg.

Am Samstag (28 März; Anstoß: 10.30 Uhr) wollen unsere D-Juniorinnen auswärts an der Neuen Linie gegen die D-Junioren der SG LVB II den nächsten Dreier einfahren.
 

Tore:
Fichtner (2), Gladisch, Misch


Die RBL-U23 in Aktion!

Image
Die RBL-U23 in Aktion!
Die RBL-U23 in Aktion!
Image
Die RBL-U23 in Aktion!
Die RBL-U23 in Aktion!
Image
Die RBL-U23 in Aktion!
Die RBL-U23 in Aktion!
Image
Die RBL-U23 in Aktion!
Die RBL-U23 in Aktion!
Image
Die RBL-U23 in Aktion!
Die RBL-U23 in Aktion!
Image
Die RBL-U23 in Aktion!
Die RBL-U23 in Aktion!
Image
Die RBL-U23 in Aktion!
Die RBL-U23 in Aktion!
Image
Die RBL-U23 in Aktion!
Die RBL-U23 in Aktion!
Image
Die RBL-U23 in Aktion!
Die RBL-U23 in Aktion!
Image
Die RBL-U23 in Aktion!
Die RBL-U23 in Aktion!
Image
Die RBL-U23 in Aktion!
Die RBL-U23 in Aktion!
Image
Die RBL-U23 in Aktion!
Die RBL-U23 in Aktion!
Image
Die RBL-U23 in Aktion!
Die RBL-U23 in Aktion!
Image
Die RBL-U23 in Aktion!
Die RBL-U23 in Aktion!
Image
Die RBL-U23 in Aktion!
Die RBL-U23 in Aktion!
Image
Die RBL-U23 in Aktion!
Die RBL-U23 in Aktion!
Image
Die RBL-U23 in Aktion!
Die RBL-U23 in Aktion!
Image
Die RBL-U23 in Aktion!
Die RBL-U23 in Aktion!
Image
Die RBL-U23 in Aktion!
Die RBL-U23 in Aktion!
Image
Die RBL-U23 in Aktion!
Die RBL-U23 in Aktion!
54 Treffer
erzielte die U23 in den bisherigen 19 Saisonspielen. Liga-Bestwert!

Die U19 der Roten Bullen!

Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
Image
Die U19 der Roten Bullen!
Die U19 der Roten Bullen!
12 Siege
fuhr die U19 in den bisherigen 20 Liga-Spielen in dieser Saison ein!

Die U16 in Aktion!

Image
Die U16 in Aktion!
Die U16 in Aktion!
Image
Die U16 in Aktion!
Die U16 in Aktion!
Image
Die U16 in Aktion!
Die U16 in Aktion!
Image
Die U16 in Aktion!
Die U16 in Aktion!
Image
Die U16 in Aktion!
Die U16 in Aktion!
Image
Die U16 in Aktion!
Die U16 in Aktion!
Image
Die U16 in Aktion!
Die U16 in Aktion!
Image
Die U16 in Aktion!
Die U16 in Aktion!
Image
Die U16 in Aktion!
Die U16 in Aktion!
Image
Die U16 in Aktion!
Die U16 in Aktion!
Image
Die U16 in Aktion!
Die U16 in Aktion!
Image
Die U16 in Aktion!
Die U16 in Aktion!
Image
Die U16 in Aktion!
Die U16 in Aktion!
Image
Die U16 in Aktion!
Die U16 in Aktion!
Image
Die U16 in Aktion!
Die U16 in Aktion!
3 Dreier
schnappte sich die U16 bisher in der Rückrunde!

Der Nachwuchs der Roten Bullen!

Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Image
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
Der Nachwuchs der Roten Bullen!
58 Tore
erzielte der RBL-Nachwuchs in den 15 Wochenend-Spielen!
Kaderschmiede 2015: Zeig Ralf Rangnick, was du drauf hast!
Leipzig - Heimat der Roten Bullen!

Ähnliche Artikel