MENÜ

Vorschau: Vorbereitung auf das Sonntag-Heimspiel gegen Duisburg

Aktueller Trainingsplan | Leistungstests und sechs Einheiten | Bis Samstag: Holt euch die Dauerkarte und spart ein Heimspiel

Drei Spiele, sieben Punkte, Platz 6! Die Roten Bullen sind mehr als ordentlich in die Saison gestartet und bewiesen mit dem Schluss-Sekunden-Sieg beim SV Wacker Burghausen einmal mehr ihren unbändigen Erfolgswillen.

Das Spiel zeigte aber auch, dass in der Dritten Liga keine Mannschaft zu unterschätzen ist und jeder jeden schlagen kann. Am Sonntag (18. August; Anstoß: 14.00 Uhr) kommt mit dem MSV Duisburg der nächste komplizierte Konkurrent in die Red Bull Arena.

Wie sich unsere Mannschaft auf das Spiel vorbereitet, was in der Liga passierte und ihr außerdem wissen solltet, haben wir euch wieder in unserer Vorschau zusammengefasst.

Spieltag:
Wehen und Osnabrück marschieren | RBL in Lauerstellung

Wehen Wiesbaden (2:1-Sieg in Halle) und der VfL Osnabrück (2:0-Sieg in Darmstadt) sind auch nach dem 3. Spieltag noch ohne Punktverlust und führen mit je neun Zählern die Tabelle an. Der VfL ist als einzige Mannschaft sogar noch ohne Gegentor.

Dahinter lauern mit den Leipziger Bullen, Rot-Weiß Erfurt, Heidenheim und Hansa Rostock vier ungeschlagene Vereine mit je sieben Zählern. Auch Münster und Kiel sind noch ohne Pleite.

Der Hallesche FC und Wacker Burghausen holten als einzige Teams noch nichts Zählbares und stehen am Ende der Tabelle.

Unser nächster Gegner Duisburg gewann 2:1 gegen Regensburg und liegt mit sechs Punkten nur einen Zähler hinter RBL.

Aktuelle Tabelle

Torjäger:
Daniel Frahn in bestechender Frühform

Drei Spiele, drei Buden. Daniel Frahn zeigt sich bereits zu Beginn der Saison in einer hervorragenden Verfassung! Auch im dritten Saisonspiel traf der Torjäger und sorgte zum dritten Mal für das wichtige 1:0. So treffsicher startete der 26-Jährige im RBL-Trikot noch nie in eine Saison.

Damit ist er erneut für den MDR-Volltreffer der Woche nominiert!

Interessant: Zwei der drei Treffer erzielte unsere Nummer 11 von außerhalb des Strafraums mit herrlichen Schüssen und führt mit vier weiteren Spielern die Torjägerliste an.
 

Top-Torjäger nach 3 Spieltagen:

  • Daniel Frahn (RB Leipzig): 3 Tore
  • Amaury Bischoff (Preußen Münster): 3 Tore
  • David Blacha (Hansa Rostock): 3 Tore
  • Marcel Gebers (Holstein Kiel): 3 Tore
  • José Pierre Vunguidica (Wehen Wiesbaden): 3 Tore
     

Torfakten:

  • Mittlerweile haben alle 20 Mannschaften mindestens einmal getroffen.
  • In den Spielen Dortmund II – Unterhaching (4:2) und Münster – Erfurt (3:3) fielen je sechs Tore.
  • Marcel Gebers machte als Abwehrspieler für Kiel schon sein drittes Tor.
  • Fast ein Drittel (24) der 77 Saisontore fielen in der Schlussviertelstunde.
  • Julian Derstroff (Dortmund) und Amaury Bischoff (Münster) netzten am 3. Spieltag doppelt.
  • Sören Bertram (Halle) und Bischoff verwandelten ihre Foulelfmeter.
  • Bisher zappelten alle acht Strafstöße im Netz.

Sperre:
Tobias Willers fehlt zwei Spiele

Tobias Willers wurde vom DFB für zwei Spiele gesperrt. Unser Abwehrspieler hatte gegen Burghausen in der 56. Minute die Rote Karte nach einer Notbremse gesehen.

Der Innenverteidiger fehlt somit in den beiden Heimspielen gegen Duisburg und Erfurt und ist erst am 6. Spieltag gegen Wiesbaden wieder spielberechtigt.

Der Platzverweis ist trotzdem etwas Besonderes, nämlich die erste Herunterstellung eines Roten Bullen im Profi-Fußball...!

Aktuelle Trainingswoche:
Erneute Leistungstests und sechs Einheiten

Die Trainingswoche startete für die Roten Bullen mit einem freien Montag, bevor für die Mannschaft am Dienstag intensive Leistungstests anstehen.

Anschließend geht’s mit jeweils zwei Doppeleinheiten am Mittwoch und Donnerstag (10.00 und 16.00 Uhr) weiter. Freitag (14.00 Uhr) und Samstag (unter Ausschluss der Öffentlichkeit) holen sich die Spieler den letzten Feinschliff vor dem Heimspiel gegen den MSV Duisburg.

Aktueller Trainingsplan

Der nächste Gegner:
Zweitliga-Absteiger Duisburg kommt ins Rollen

Nach dem Insolvenzentzug inklusive Zwangsabstieg und dem Neuanfang mit 16 Zugängen kommt unser nächster Gegner MSV Duisburg immer stärker in Form und zeigte in den letzten Spielen, dass mit den 'Zebras' in der Liga zu rechnen ist!

Die Mannschaft von Neu-Trainer Karsten Baumann startete zunächst gegen Liga-Favorit Heidenheim mit einer 0:1-Niederlage in die neue Spielzeit.

Doch anschließend ließ der MSV einen klaren 2:0-Sieg gegen Burghausen folgen und drehte im letzten Spiel gegen Regensburg einen frühen 0:1-Rückstand in einen 2:1-Sieg.
 

MSV-Bilanz:

  • 3 Spiele | 2 Siege | 1 Niederlage
  • 6 Punkte
  • 4:2 Tore

Bisherige MSV-Partien:

  • MSV Duisburg – Heidenheim 0:1
  • Wacker Burghausen – MSV Duisburg 0:2
  • MSV Duisburg – Jahn Regensburg 2:1

Dauerkartenaktion:
Holt euch bis Samstag eure Dauerkarte und spart ein Spiel!

Letzte Gelegenheit! Ein Heimspiel haben die Roten Bullen bereits absolviert, 18 weitere stehen für unsere Mannschaft in der 3. Liga an.

Noch bis Samstag habt ihr die Möglichkeit, euch mit der Dauerkarte euren Stammplatz in der Red Bull Arena zu schnappen, ein Spiel zu sparen und viele weitere Vorteilen zu sichern.

Alle Infos und Vorteile der Dauerkarte

2 Spiele
muss Tobias Willers gesperrt aussetzen

Ähnliche Artikel