MENÜ

Klasse Auftritt unbelohnt! Die Roten Bullen unterliegen Hertha BSC knapp mit 0:1!

RB Leipzig hält Bundesligisten vor 4.183 Zuschauern beim Benefiz-Spiel gut in Schach | Siegtor für die Berliner fällt in der 49. Minute durch Adrian Ramos

Benefiz-Spiel
RB Leipzig
– Hertha BSC 0:1 (0:0)

Die Roten Bullen legten am Samstag im Benefiz-Spiel und der letzten Testpartie vor dem Saisonstart am kommenden Freitag gegen den Bundesligisten Hertha BSC einen starken Auftritt hin, musste sich aber dennoch mit 0:1 geschlagen geben.

Unsere Mannschaft zeigte sich fast über die gesamte Spielzeit auf Augenhöhe, ließ Hertha kaum Möglichkeiten, sich zu entfalten und hatte selbst gute Chancen zum Torerfolg.

Das entscheidenden Tor markierte Adrian Ramos kurz nach dem Wiederanpfiff mit einem sehenswerten Hackenschuss (49.). Diesen Rückstand konnten wir in der verbleibenden Zeit nicht mehr drehen.

Stark: 4.183 Zuschauer verfolgten die Partie im Dessauer Paul-Greifzu-Stadion und unterstützen mit ihrem Besuch die Betroffenen der Flut, denn alle Erlöse des Spiels kommen Vereinen zugute, die durch das Hochwasser im Juni erhebliche Schäden erleitten haben.

RBL-Trainer Alexander Zorniger:

Wir wollten mit dem Spiel für die betroffenen Sportvereine der Region nach der verheerenden Flutkatastrophe etwas Gutes tun – das hat mit über 4.000 Zuschauern klasse geklappt!


Auch sportlich bin ich sehr zufrieden. Besonders in der ersten Halbzeit habe ich uns vorne gesehen, denn meine Mannschaft hat den Spielern von Hertha kaum Chancen gegeben, ihr Spiel aufzuziehen.

Im zweiten Durchgang hatten wir dann das ein oder andere Problem bei Standardsituationen. Aber dennoch war es ein rundum positiver Testauftritt und eine gelungene Generalprobe.

Ausführlicher Spielbericht

RBL-Trainer setzt auf 4-3-1-2-System |
Morys, Franke, Kimmich, Bellot nicht im Kader

Noch immer angeschlagen und deshalb nicht im Kader standen Fabian Franke, Joshua Kimmich (beide im Aufbautraining) und Matthias Morys (Oberschenkelprobleme). Ebenfalls nicht dabei war Torhüter Benny Bellot.

Wir begannen diesmal im gewohnten 4-3-1-2-System mit einer Dreier-Mittelfeldreihe und Thiago Rockenbach hinter der Doppelspitze. Die Leipziger Bullen begannen sehr konzentriert. Dominik Kaiser setzte gleich in der Anfangsminute eine Duftmarke und zog mit einem satten Schuss ab, der jedoch knapp vorbei ging (1.).

Im Anschluss belauerten sich beide Mannschaften und drangen dadurch kaum gefährlich in den jeweils gegnerischen Strafraum ein – was allerdings auch an den umsichtig agierenden Abwehrreihen lag.

Immer wieder versuchte Hertha durch hohe weite Pässe in unsere Defensive zu knacken. Aber die Roten Bullen standen sicher und wehrten die Angriffsversuche souverän ab.

Leipziger Bullen drücken auf Führungstor |
Coltorti in bestechender Form

Nach gut 15 Minuten war unsere Elf dann richtig im Spiel und drückte auf das Führungstor. Clemens Fandrich hatte die erste Großchance: Nach einem herrlichen Anspiel von Yussuf Poulsen setzte er das Leder an den Pfosten (21.).

In der nächsten Aktion hatte Poulsen selbst die Möglichkeit zum 1:0. Kaiser schickte den Dänen bei einem Konter mit einem langen Pass, doch der Berliner-Torwart war einen Tick früher am Ball und entschärfte die Situation (25.). Nur zwei Minuten später knallte Daniel Frahn den Ball bei unserer dritten guten Gelegenheit neben den Kasten (27.).

Doch auch Hertha war gefährlich und hatte hochkarätige Möglichkeiten, die erste vereitelte Fabio Coltorti mit einem Riesen-Reflex! Nach einem Freistoß landete der Ball vor den Füßen von Änis Ben-Hatira, der aus kurzer Distanz an unserem Torhüter scheiterte (36.).

Wenig später setzte Pierre-Michel Lasogga nach einem Konter den völlig freistehenden Ben Sahar ein, der die Kugel über den Kasten knallte (39.). Ohne Tore wurden schließlich die Seiten getauscht.

Keine Wechsel zur Pause |
Ramos bringt Hertha mit Traumtor in Führung

Alexander Zorniger schickte seine Elf nach der Halbzeit unverändert zurück aufs Spielfeld. Hertha kam hingegen mit elf frischen Spielern aus der Kabine.

Gleich mit dem ersten Angriff nach dem Seitenwechsel spielte Berlin seine Routine zur Führung aus. Erneut sorgte ein ruhender Ball für Gefahr. Adrian Ramos reagierte nach einem Freistoß artistisch und bugsierte den Ball mit einem herrlichen Hackentrick zum 1:0 für den Erstligisten über die Linie. (49.).

Doch auch nach dem Rückstand spielten wir weiter mutig und sehenswert nach vorn und hatten die eine oder andere aussichtsreiche Chance zum Ausgleich. Die beste vergab Poulsen mit einem Lupfer über den Gäste-Torwart (52.).

Anschließend zeichnete sich erneut Fabio Coltorti aus, der sich in hervorragender Form zeigte und einen gefährlichen Schuss parierte (54.). Auf der Gegenseite kratzte Sascha Burchert einen Kopfball von Niklas Hoheneder nach Kaiser-Freistoß aus dem Eck (69.).

Dreifachwechsel bei Leipzig |
Keine zwingenden Chancen mehr

15 Minuten vor dem Abpfiff wechselte Alexander Zorniger dreimal. Carsten Kammlott, Denis Thomalla und Henrik Ernst kamen für Clemens Fandrich, Yussuf Poulsen und Bastian Schulz in die Partie. Zuvor wurde bereits Timo Röttger für Thiago Rockenbach eingewechselt (67.).

Wir setzen weiter alles daran, das 1:1 zu erzielen, es fehlte nun aber etwas die entscheidende Durchschlagskraft in der Gefahrenzone vor dem Hertha-Tor. Kammlotts Schuss fing Burchert sicher (81.), ein Freistoß-Kracher von Tobias Willers blieb in der Mauer hängen (85.).

In den Schlussminuten sammelten nach fünf weiteren Wechsel auch Tim Sebastian  André Luge, Sebastian Heidinger, Juri Judt und Christos Papadimitriou noch einige Minuten Spielpraxis, konnten das Ergebnis aber nicht mehr drehen.


RB Leipzig:
Coltorti – Müller (88. Heidinger), Hoheneder, Willers (88. Sebastian), Jung (88. Judt) – Fandrich (75. Ernst), Kaiser (88. Luge), Schulz (75. Thomalla) – Rockenbach (67. Röttger) – Poulsen (75. Kammlott), Frahn (C, 88. Papadimitriou)

Tor:
0:1 Ramos (49.)

Zuschauer:
4.183 im Paul-Greifzu-Stadion Dessau
 

Testspiel gegen Hertha BSC

Image
Testspiel gegen Hertha BSC
Knappe 0:1-Niederlage im Benefiz-Spiel gegen den Bundesligisten.
Image
Testspiel gegen Hertha BSC
Knappe 0:1-Niederlage im Benefiz-Spiel gegen den Bundesligisten.
Image
Testspiel gegen Hertha BSC
Knappe 0:1-Niederlage im Benefiz-Spiel gegen den Bundesligisten.
Image
Testspiel gegen Hertha BSC
Knappe 0:1-Niederlage im Benefiz-Spiel gegen den Bundesligisten.
Image
Testspiel gegen Hertha BSC
Knappe 0:1-Niederlage im Benefiz-Spiel gegen den Bundesligisten.
Image
Testspiel gegen Hertha BSC
Knappe 0:1-Niederlage im Benefiz-Spiel gegen den Bundesligisten.
Image
Testspiel gegen Hertha BSC
Knappe 0:1-Niederlage im Benefiz-Spiel gegen den Bundesligisten.
Image
Testspiel gegen Hertha BSC
Knappe 0:1-Niederlage im Benefiz-Spiel gegen den Bundesligisten.
Image
Testspiel gegen Hertha BSC
Knappe 0:1-Niederlage im Benefiz-Spiel gegen den Bundesligisten.
Image
Testspiel gegen Hertha BSC
Knappe 0:1-Niederlage im Benefiz-Spiel gegen den Bundesligisten.
Image
Testspiel gegen Hertha BSC
Knappe 0:1-Niederlage im Benefiz-Spiel gegen den Bundesligisten.
Image
Testspiel gegen Hertha BSC
Knappe 0:1-Niederlage im Benefiz-Spiel gegen den Bundesligisten.
Image
Testspiel gegen Hertha BSC
Knappe 0:1-Niederlage im Benefiz-Spiel gegen den Bundesligisten.
Image
Testspiel gegen Hertha BSC
Knappe 0:1-Niederlage im Benefiz-Spiel gegen den Bundesligisten.
Image
Testspiel gegen Hertha BSC
Knappe 0:1-Niederlage im Benefiz-Spiel gegen den Bundesligisten.
Die Roten Bullen unterliegen Bundesligist Hertha knapp mit 0:1.

Ähnliche Artikel