MENÜ

Blindenradio geht auf Sendung

Neues Radio für unsere sehbehinderten Fans


Bei den Heimspielen unserer Roten Bullen, geht ab der neuen Saison ein Blindenradio auf Sendung. So wollen wir dafür sorgen, dass auch unsere sehbehinderten Fans ein sinnlich (fast) komplettes Fußballspiel erleben können.
 

Wie kann ich mir das Blindenradio vorstellen?
 

Ein bis zwei Kommentatoren sollen über 90 min. das „Auge“ für sehbehinderte Fans werden. Sie versuchen, aus der Geräuschkulisse im Stadion und den schemenhaften Umrissen auf dem Spielfeld, ein klares Bild in die Köpfe der Zuhörer zu zaubern. Wichtig dabei ist es nicht nur, so genau wie möglich das Spielgeschehen zu kommentieren, sondern auch möglichst exakt den Ball zu verorten.
 

Wie funktioniert das Blindenradio?
 

Die Stimmen der Kommentatoren werden über drahtlose Kopfhörer übertragen. Die Kopfhörer erhält jeder Fan der eine dementsprechende Eintrittskarte für die Red Bull Arena besitzt. So können sie in  Stadionatmosphäre die Roten Bullen spielen hören.
 

Wie komme ich an die Tickets?
 

Ein solches Ticket für die Red Bull Arena kann Telefonisch oder per Mail direkt im Verein, oder über den normalen Ticketservice bestellt werden. Voraussetzung für den Erhalt eines solchen Tickets ist ein Behindertenausweis mit Blindennachweis. Jeder RBL-Fan, der eine solche Eintrittkarte bestellt, kann eine Begleitperson kostenlos mit ins Stadion nehmen.

U23


Unsere U23 möchte nach der ersten Saisonniederlage gegen Kamenz (0:1) und einem spielfreien Wochenende, am Samstag (24. Mai; Anstoß: 14 Uhr)  gegen Fortuna Chemnitz den Endspurt um den Aufstieg in die Oberliga einläuten. Seit dem ersten Spieltag stehen die Roten Bullen auf Platz eins in der Sachsenliga und wollen diesen natürlich nicht mehr hergeben.

Die Fortuna kommt als schlechtestes Rückrundenteam zu uns in das RBL-Trainingszentrum. Zuletzt konnten unsere Gäste sieben Spiele in Folge keinen Sieg einfahren und holten aus den letzten elf Partien nur acht Punkte. So stehen die Chemnitzer in der Landesliga-Tabelle auf dem vorletzten Platz und brauchen jeden Punkt, um die Klasse noch zu halten.

Die Roten Bullen dagegen wollen ein ähnlich gutes Ergebnis wie im Hinspiel (5:1) erzielen, in dem der Top-Torjäger der Landesliga Tom Nattermann (20) gleich drei Mal traf. Die Auswärts noch ungeschlagene Mannschaft von Tino Vogel, kann sich eine sehr gute Ausgangsposition für das Spitzenspiel am Sonntag (31. Mai; Anstoß: 15.00 Uhr) gegen den engsten Verfolger aus Eilenburg schaffen.

 

Beste U23-Torschützen:

  • Tom Nattermann: 20 (Liga-Bestwert)
  • Daniel Heinze: 13
  • Daniel Barth: 9

 
27. Spieltag Landesliga
RB Leipzig (1.) -  VfB Fortuna Chemnitz (15.)
Samstag, 24 Mai, 14.00 Uhr
RBL- Trainingszentrum | Leipzig

U19


Unsere U19 steht bereits als Aufsteiger in die Junioren-Bundesliga fest. Nun heißt es ungeschlagen durch die Saison zu kommen, was bis jetzt noch keinem Aufsteiger gelungen ist. Am Sonntag (25.Mai; Anstoß: 14 Uhr) können unsere Roten Bullen gegen den Berliner SC die sensationelle Serie weiter ausbauen.

Die Berliner befinden sich auf dem vorletzten Platz und haben mit 17 Niederlagen, zusammen mit dem SFC 1900, die meisten Ligaspiele verloren. Erst zwei Spiele konnten unsere Gäste zu Hause für sich entscheiden und stehen in der Heimtabelle an letzter Stelle. Mit 39 Gegentoren haben sie auf heimischem Geläuf auch die meisten Gegentreffer bekommen.

Mit breiter Brust kann dagegen der RBL-Nachwuchs nach Berlin reisen. Ganze  44 Tore haben die Spieler von Jens Härtel auf fremden Plätzen geschossen und sind somit die torgefährlichste Auswärtsmannschaft in dieser Spielklasse. Das Hinspiel endet 3:0 für unsere Roten Bullen, wobei jedoch alle drei Tore in der Schlussviertelstunde gefallen sind. Mit dem Aufstieg im Rücken, werden unsere Jungs nun alles dafür geben, als erstes Team ungeschlagen in die Bundesliga aufzusteigen.
 

Beste U19-Torschützen:

  • Vincent Rabiega: 22
  • Smail Prevljak: 21
  • Dennis Rothenstein: 20

 
25. Spieltag Regionalliga A-Junioren
Berliner SC (13.) - RB Leipzig (1.)
Sonntag, 25.Mai,  14 Uhr
Hubertussportplatz | Berlin

U17


Unsere U17 ist mit einem Spiel weniger derzeit punktgleich mit Tabellenführer Hertha BSC. Nun gilt es am Samstag (24.Mai; Anstoß:  13.00 Uhr) gegen den VfL Wolfsburg, die Hinspiel-Niederlage (1:2) wieder gut zu machen. Glückt das Vorhaben, hätten unsere Roten Bullen eine gute Ausgangsposition, um nächste Woche im Nachholspiel gegen den VFL Osnabrück sogar die Tabellenführung zu übernehmen.

Die Gastgeber befinden sich derzeit auf dem vierten Tabellenplatz und mussten in der Rückrunde erst einmal als Verlierer den Platz verlassen. Die fairste Mannschaft der Liga, hat mit Leandro Patro (16) den zweitbesten Torschützen der B-Junioren Bundesliga Nord/Nordost in ihren Reihen. Das Team aus Wolfsburg konnte zu Hause fünf Dreier einfahren, spielte dreimal unentschieden und ging dreimal als Verlierer vom Platz.

Die Nachwuchsbullen stehen in der Auswärtstabelle auf dem ersten Platz und mussten in der Fremde erst eine Niederlage einstecken (beim HSV (1:0)). Die Mannschaft von Frank Leicht ist in der Rückrunde sogar noch ungeschlagen und möchte dies mit aller Macht auch bleiben.  Mit einem Dreier am Samstag, kann unsere U17 weiter Druck auf den Tabellenführer Hertha BSC machen und kommt so der Qualifikation zur Deutschenmeisterschaft wieder ein Stück näher.

 

Beste U-17 Torschützen:

  • Patrick Dzalto: 14 Treffer
  • Jushua Endres: 10 Treffer
  • Marcel Becher: 10 Treffer


25. Spieltag Bundesliga B-Junioren
Vfl Wolfsburg (4.) - RB Leipzig (2.)
Samstag, 24. Mai, 13.00 Uhr
Porschestadion | Wolfsburg
 

2314 2
MIN UNGESCHLAGEN

Ähnliche Artikel