MENÜ

Spitzenspiel der 3. Liga: RB Leipzig reist zum Tabellenersten Wiesbaden

Stimmen vor der Partie | Niklas Hoheneder: „Das wird ein richtungsweisendes Spiel!“ | Fabian Franke angeschlagen, Tobias Willers spielberechtigt

Auf die Roten Bullen warten innerhalb von vier Tagen zwei richtige Prüfsteine. Mit Wehen Wiesbaden und Aufsteiger Holstein Kiel trifft unsere Mannschaft auf das aktuelle Spitzenduo der 3. Liga!

Das erste Top-Spiel steht am Samstag (31. August; Anstoß: 14.00 Uhr) an, wenn die Spieler zum Tabellenersten Wiesbaden reisen.

Die Partie pfeift Martin Petersen (Stuttgart), der zuvor noch kein Spiel der Roten Bullen leitete.

Die wichtigsten Aussagen von der Pressekonferenz mit Bullen-Trainer Alexander Zorniger und Abwehrspieler Niklas Hoheneder haben wir euch zusammengefasst.

Weitere Stimmen gibt es im Audio-Player

Niklas Hoheneder und Alexander Zorniger geben einen Ausblick auf das Spiel in Wiesbaden

Abwehr-Bulle Niklas Hoheneder:

Die Partie gegen den Tabellenführer wird das nächste Kräftemessen und ein richtungsweisendes Spiel. Natürlich wäre es schön, wenn wir mit einem Sieg in der Tabelle ein Stück weiter nach vorne kommen könnten. Aber Wiesbaden steht nicht umsonst mit 13 Punkten an der Spitze.

Unser Gegner ist eine offensivstarke Mannschaft, der gleichzeitig Schwächen in der Defensive hat. Das kommt uns ganz gelegen, da wir mit unserer Spielweise schnell den Weg in die Tiefe suchen. Trotzdem müssen wir besonders in der Abwehr aufpassen und konzentriert agieren!

RBL-Trainer Alexander Zorniger:

Ich glaube der Sieg über Erfurt hat gezeigt, in welche Richtung es für uns gehen kann. Wir sind in der Lage vorne mitzuspielen. Dennoch beweisen die bisherigen Begegnungen, wie schwer diese Saison wird.

Auf Grund des Trainingsspiels gegen die Mannschaft vertragsloser Spieler konnten wir uns nicht wie üblich auf ein Punktspiel vorbereiten. Aber mir war die Partie wichtig, um den Spielern mit wenig Einsatzzeiten die Möglichkeit zu geben, sich zu präsentieren, aufzudrängen und zu zeigen, wie sie die Situation annehmen. Ich erinnere gern an die letzte Saison, wo uns Einwechselspieler oftmals den entscheidenden Schub geben konnten!
Diesen Auftrieb muss es auch in den nächsten Spielen weiter geben. Doch genau das ist das Gute, dass die Qualität meines Kaders extrem hoch ist! 

Schon vor der Saison hatte ich Wehen Wiesbaden auf der Rechnung und zählte sie zum Favoritenkreis! Die Mannschaft ist technisch gut versiert und besitzt mit Tobias Jänicke auf der Außenbahn, Alf Mintzel im Mittelfeld, Robert Müller, Marcus Mann und vorne José Pierre Vunguidica richtig gute Spieler!

Personalsituation:

Fabian Franke zog sich im Training eine Zerrung in der Wade zu. Sein Einsatz für Samstag ist fraglich.

Joshua Kimmich befindet sich nach seiner Schambeinverletzung weiterhin im Aufbautraining.

Tobias Willers ist nach seiner Roten Karte gegen Burghausen nach zwei Spielen Sperre wieder spielberechtigt.

Ähnliche Artikel