MENÜ

Samstag: Die Roten Bullen (5.) fordern den VfB Stuttgart II (7.)

Beide Mannschaften im großen Statistik-Vergleich | RB Leipzig will dritten Heimsieg in Serie | Stuttgart mit vier Dreiern in den letzten fünf Spielen

Zurück in die Erfolgsspur! Mit diesem Vorsatz gehen die Roten Bullen das neunte Saisonspiel gegen den VfB Stuttgart II an und wollen am Samstag (14. August; Anstoß: 14.00 Uhr) mit dem dritten Heimdreier in Serie die unnötige Niederlage in Elversberg ausbügeln.

Doch auch das Duell mit der U23 des VfB wird ein schweres Spiel, denn Stuttgart ist die Mannschaft der Stunde und arbeitete sich in den letzten Wochen kontinuierlich nach oben.

Eure Ergebnis-Tipps könnt ihr wieder auf Facebook abgeben.

Wir haben uns die Statistiken beider Kontrahenten etwas näher angeschaut:
 

Saisonverlauf:

RB Leipzig:

  • Mit elf Punkten aus den ersten fünf Spielen starteten die Roten Bullen gut in die Saison. Doch in der ersten englischen Woche hakte es etwas und der 3:1-Heimsieg gegen Kiel wurde von zwei Niederlagen in Wiesbaden (1:2) und Elversberg (0:1) umrahmt.
     
  • Aktuell liegen wir nun auf Platz fünf, punktgleich mit dem Dritten Kiel und fünf Zähler hinter dem Führungsduo Heidenheim und Wiesbaden.
     
  • Letzte Begegnung:
    0:1-Niederlage in Elversberg
     

VfB Stuttgart II:

  • Der VfB kam wiederum schwer in die Saison und holte in den ersten drei Spielen nur ein einziges Unentschieden (1:1 gegen Darmstadt).
     
  • Doch seit dem 4. Spieltag drehen die Schwaben mächtig auf und gewannen vier der folgenden fünf Partien, unter anderem 3:1 in Münster. Keine Mannschaft holte von Spieltag vier bis acht mehr Punkte als der Stuttgart II.
     
  • Letzte Begegnung:
    4:0-Sieg gegen Wacker Burghausen
Alexander Zorniger und Daniel Frahn schauen auf das Stuttgart-Spiel.
Torbilanz:

RB Leipzig:

Zwölf Tore in acht Spielen sind eine solide Ausbeute unserer Mannschaft, auch wenn wir in Elversberg zum ersten Mal in dieser Spielzeit ohne Torerfolg blieben. Zwei Drittel aller Treffer (acht Tore) schossen die Roten Bullen in den Heimspielen.

Die RBL-Torjäger:

  • Daniel Frahn: 5 Tore
  • Bastian Schulz: 2 Tore
  • Yussuf Poulsen: 2 Tore
  • Anthony Jung: 1 Tor
  • Dominik Kaiser: 1 Tor
     
  • Torschützen: 5
  • Bester Scorer: Daniel Frahn (5 Tore, 1 Vorlage)
     

Art der Tore:

  • Rechts: 6
  • Links: 5
  • Kopfballtore: 0
  • Eigentore: 1
     

Positionsverteilung der Tore:

  • Abwehr: 1
  • Mittelfeld: 3
  • Angriff: 7
     

Torverteilung:

  • 1.-15. Min.: 3
  • 16.-30. Min.: 1
  • 31.-45. Min.: 1
  • 46.-60. Min.: 4
  • 61.-75. Min.: 0
  • 76.-90. Min.: 3


VfB Stuttgart II:

Unser nächster Gegner zählt mit 14 erzielten Toren zu den torgefährlichsten Mannschaften der Liga. Allein in den letzten beiden Partien schlugen die Stuttgarter sieben Mal zu.

Nur im Auftaktspiel traf der VfB nicht, war sonst immer mindestens einmal erfolgreich. Schon neun verschiedene Spieler netzten für den aktuellen Tabellensiebten.
 

Die besten VfB-Torjäger:

  • Marco Grüttner: 3 Tore
  • Marvin Wanitzek: 2 Tore
  • Alexander Riemann: 2 Tore
  • Pascal Breier: 2 Tore
     
  • Torschützen: 9
  • Bester Scorer: Alexander Riemann (2 Tore, 4 Vorlagen)


Art der Tore:

  • Rechts: 9
  • Links: 4
  • Kopfballtore: 1
  • Eigentore: 0
     

Positionsverteilung:

  • Abwehr: 1
  • Mittelfeld: 7
  • Angriff: 6


Torverteilung:

  • 1.-15. Min.: 1
  • 16.-30. Min.: 4
  • 31.-45. Min.: 1
  • 46.-60. Min.: 3
  • 61.-75. Min.: 1
  • 76.-90. Min.: 4
Gegentorbilanz:

RB Leipzig:

Unsere Defensive ist in dieser Spielzeit noch nicht ganz sattelfest. Nur in Halle und gegen Erfurt blieben wir bisher ohne Gegentor. Wiederum positiv: Lediglich Münster schaffte es beim 2:2, Fabio Coltorti zweimal zu bezwingen.

Gegentorverteilung:

  • 1.-15. Min.: 1
  • 16.-30. Min.: 3
  • 31.-45. Min.: 2
  • 46.-60. Min.: 0
  • 61.-75. Min.: 0
  • 76.-90. Min.: 2
     
  • Spiele zu null: 2
  • Gegentore erste Halbzeit: 6
  • Gegentore zweite Halbzeit: 2


VfB Stuttgart II:

Nach dem Stuttgarts Abwehr anfangs noch recht löchrig war, hat sich die VfB-Defensive gefangen und ließ in den letzten fünf Spielen nur zwei Gegentore zu.

Interessant: Während RB Leipzig sechs der acht Gegentreffer vor der Pause kassierte, ist Stuttgart mit sieben Gegentoren vor allem nach dem Seitenwechsel anfällig.

Gegentorverteilung:

  • 1.-15. Min.: 1
  • 16.-30. Min.: 3
  • 31.-45. Min.: 2
  • 46.-60. Min.: 0
  • 61.-75. Min.: 0
  • 76.-90. Min.: 2
     
  • Spiele zu null: 3
  • Gegentore erste Halbzeit: 1
  • Gegentore zweite Halbzeit: 7
     
Weitere Vergleichs-Fakten:

Elfmeter erhalten:

  • RBL: 1 (von Daniel Frahn verwandelt)
  • VfB: 0


Jokertore:

  • RBL: 0
  • VfB: 3


Von Eigentoren profitiert:

  • RBL: 1 (gegen Kiel)
  • VfB: 0


Minuten ohne Gegentor:

  • RBL: 178 (zwischen Spieltag vier und sechs)
  • VfB: 254 (zwischen Spieltag drei und sechs)


Sperren:

  • RBL: keine
  • VfB: keine


Heim-/Auswärtsbilanz:

  • RBL: zuletzt zwei Heimsiege (acht von 14 Punkten in der Red Bull Arena)
  • VfB: zuletzt zwei Auswärtssiege (sechs von 13 Punkten auswärts)
     
Alexander Zorniger und Daniel Frahn schauen auf das Stuttgart-Spiel.

Ähnliche Artikel