MENÜ

Die Roten Bullen gegen Heidenheim – der große Zahlenvergleich!

Interessante Statistiken und Fakten zum Spiel beim Tabellenführer | Beide Mannschaften sehr torgefährlich | Heidenheim mit bester Liga-Defensive

Auswärts-Hammer für die Roten Bullen! Wir müssen am Samstag (05. Oktober; Anstoß: 14.00 Uhr) beim aktuellen Tabellenführer und besten Heim-Team 1. FC Heidenheim ran. Trotzdem wollen wir auswärts endlich wieder etwas mitnehmen.

Wir haben vorab beide Mannschaften im großen Zahlenvergleich gegenübergestellt.

Die Pressekonferenz vor dem Spitzenspiel könnt ihr euch im Video anschauen.

Gesamt-, Heim- und Auswärtstabelle

Dominik Kaiser und Alexander Zorniger haben den Spitzenreiter im Fokus.
Saisonverlauf:

RB Leipzig:

Unser Saisonverlauf ist bisher etwas kurios. Zunächst klemmte es Zuhause mit zwei Unentschieden etwas und auswärts gelangen zum Start zwei Siege. Anschließend fuhren wir drei Heimdreier ein, blieben aber auswärts dreimal ohne Punkte.

Zuletzt gelang den Roten Bullen zweimal nacheinander kein Erfolg – dass soll sich nun in Heidenheim wieder ändern...!
 

  • Längste Siegesserie: 1 Sieg in Folge
  • Längste Ungeschlagen-Serie: 5 Spiele in Folge
  • Längste Auswärtssieg-Serie: 3 Siege in Folge
  • Höchster Saisonsieg: 3:1 gegen Kiel und Stuttgart II
  • Höchster Auswärtssieg: 2:1 in Burghausen
  • Beste Platzierung: 3. (einmal)


Auswärtsbilanz:

  • 5 Spiele | 2 Siege | 3 Niederlagen
  • 6:7 Tore | 6 Punkte | Platz 14
     

1. FC Heidenheim:

UHeidenheim spielt eine sehr konstante Saison und ließ nur beim 2:2 gegen Regensburg, der einzigen Saisonniederlage in Darmstadt (0:1) und am letzten Spieltag in Burghausen (2:2) Punkte liegen.

Gegen Burghausen riss auch die FCH-Siegesserie von zuvor fünf Dreiern am Stück. Dennoch ist der Tabellenführer seit sechs Partien ungeschlagen und gewann die letzten vier Heimspiele. Seit dem 7. Spieltag führt unser nächster Gegner die Tabelle an.
 

  • Längste Siegesserie: 5 Siege in Folge
  • Längste Ungeschlagen-Serie: 6 Spiele in Folge
  • Längste Heimsieg-Serie: 4 Siege in Folge
  • Höchster Saisonsieg: 4:0 gegen Dortmund II
  • Höchster Heimsieg: 4:0 gegen Dortmund II
  • Beste Platzierung: 1. (sechsmal)
     

Heimbilanz:

  • 5 Spiele | 4 Siege | 1 Unentschieden
  • 12:3 Tore | 13 Punkte | Platz 1

Tore:

RB Leipzig:

Die Leipziger Bullen konnten nur in Elversberg kein eigenes Tor bejubeln. Mit 19 Saisontoren haben wir den drittbesten Angriff der Liga und trotz der nicht optimalen Punkteausbeute in den letzten Spielen netzte unsere Mannschaft gegen Stuttgart II, Osnabrück und Unterhaching insgesamt sieben Mal.
 

  • Torverhältnis: 19:12
  • Spiele mit zwei oder mehr Toren: 7
  • Torschützen: 8
  • Spiele ohne Gegentor: 2
  • Längste Serie ohne Gegentor: 178 Minuten
  • Spiele in Folge mit mindestens einem Tor: 7
  • Jokertore: 2


Die besten RBL-Torjäger:

  • Daniel Frahn: 6 Tore
  • Yussuf Poulsen: 3 Tore
  • Bastian Schulz: 3 Tore
  • Dominik Kaiser: 2 Tore
     

Die besten RBL-Vorbereiter:

  • Dominik Kaiser: 3 Vorlagen
  • Daniel Frahn: 2 Vorlagen
  • Anthony Jung: 2 Vorlagen
  • Carsten Kammlott: 2 Vorlagen
  • Matthias Morys: 2 Vorlagen
     

Art der Tore:

  • mit rechts: 11
  • mit links: 7
  • Kopfball: 1


Tore nach Positionen:

  • Abwehr: 2
  • Mittelfeld: 5
  • Angriff: 11
     

Torverteilung nach Minuten:

  • 1.-15.: 5
  • 16.-30.: 3
  • 31.-45.: 3
     
  • 46.-60.: 3
  • 61.-75.: 1
  • 76.-90.: 4

1. FC Heidenheim:

Heidenheim blieb ebenfalls nur in einem Spiel ohne Treffer (0:1 in Darmstadt), traf sonst immer mindestens einmal. 21 Saisontore sind der Top-Wert in Liga drei. Auch in der Defensive ist Heidenheim das Maß der Dinge und ließ erst acht Gegentreffer zu.
 

  • Torverhältnis: 21:8
  • Spiele mit zwei oder mehr Toren: 8
  • Torschützen: 10
  • Spiele ohne Gegentor: 6
  • Längste Serie ohne Gegentor: 226 Minuten
  • Spiele in Führung: 9
  • Siege nach Führung: 8
  • Spiele in Folge mit mindestens einem Tor: 6
  • Jokertore: 4
     

Die besten FCH-Torjäger:

  • Marc Schnatterer: 4 Tore
  • Florian Niederlechner: 4 Tore
  • Sven Sökler: 3 Tore
  • Smail Morabit: 2 Tore
  • Marcel Titsch-Rivero: 2 Tore
     

Die besten FCH-Vorbereiter:

  • Marc Schnatterer: 6 Vorlagen
  • Florian Niederlechner: 3 Vorlagen
  • Philip Heise: 3 Vorlagen
  • Robert Strauß: 2 Vorlagen
     

Art der Tore:

  • mit rechts: 14
  • mit links: 2
  • Kopfball: 4
     

Tore nach Positionen:

  • Abwehr: 2
  • Mittelfeld: 11
  • Angriff: 7
     

Torverteilung:

  • 1.-15.: 2
  • 16.-30.: 4
  • 31.-45.: 1
     
  • 46.-60.: 4
  • 61.-75.: 5
  • 76.-90.: 5

Karten:
 

RB Leipzig:

  • Gelbe Karten: 30
  • Gelb-Rote Karten: 0
  • Rote Karten: 1

1. FC Heidenheim:

  • Gelbe Karten: 17
  • Gelb-Rote Karten: 1
  • Rote Karten: 0
     
Elfmeter:
 

RB Leipzig:

  • Bekommen/verwandelt: 1/1
  • Kassiert/abgewehrt: 0
     

1. FC Heidenheim:

  • Bekommen/verwandelt: 2/2
  • Kassiert/abgewehrt: 1/0
     
Zuschauer:
 

RB Leipzig:

  • Heimspiele: 6
  • Gesamtzuschauer: 73.107
  • Zuschauerschnitt: 12.185
  • Saison-Bestwert: 14.109 (5. Spieltag, Erfurt)


1. FC Heidenheim:

  • Heimspiele: 5
  • Gesamtzuschauer: 39.700
  • Zuschauerschnitt: 7.940
  • Saison-Bestwert: 8.500 (8. Spieltag, Rostock)
     
Schiedsrichter:

Unser Duell mit dem Spitzenreiter leitet Dr. Jochen Drees (Münster-Sarmsheim). Der 43-Jährige ist extrem erfahren und pfiff u.a. schon 103 Bundesliga-Spiele.

Drees ist zum ersten Mal Schiedsrichter einer RBL-Partie, Heidenheim gewann beide Begegnungen mit Drees als Unparteiischen.

48 Prozent
der FCH-Tore schoss oder bereitete Schnatterer vor
7940 Fans
kamen im Schnitt bisher ins Heidenheimer Stadion
8 Treffer
kassierte Heidenheim erst - Ligabestwert!

Ähnliche Artikel