MENÜ

Saisonstart: U19 will mit mehr Kontinutität einen Spitzenplatz einnehmen!

Samstag (11.00 Uhr) Heimspielauftakt gegen Aufsteiger Babelsberg | 17 Ab- und 15 Neuzugänge | U23: Auswärtsderby bei Sachsen Leipzig (Sonntag, 14.00 Uhr)

Mit mehr Kontinuität einen erneuten Angriff auf die oberen Plätze wagen! Unter der Führung von Jens Härtel (Berliner AK) als erfahrenen Neu-Trainer startet unsere U19 am Samstag (24. August) in ihre fünfte Regionalliga-Saison! Im Auftaktspiel erwarten die A-Junioren im RBL-Trainingszentrum Aufsteiger SV Babelsberg 03 (Anstoß: 11.00 Uhr).

Wie schon im Vorjahr gehören die Nachwuchs-Bullen spielerisch auch dieses Mal wieder zum Favoritenkreis. In der vergangenen Saison zeigte sich RB Leipzig jedoch zu unbeständig und fiel nach einer hervorragenden Aufholjagd auf einen Mittelfeldplatz (Rang sechs) zurück.

Die Zielstellung vorne mitzumischen, wird in der neuen Spielzeit nicht einfacher. Denn die drei Bundesliga-Absteiger Cottbus, Halle und Chemnitz erhöhen nochmals die Leistungsdichte in der Regionalliga.

Bilanz Saison 2012/13:

  • 26 Spiele
  • 15 Siege | 3 Unentschieden | 8 Niederlagen
  • 58:32 Tore | 48 Punkte
  • Platz 6
  • Bester Torjäger: Marc Böttger und Vincent Rabiega, jeweils 11 Tore

Gesamt-Bilanz vier Jahre Regionalliga:

  • 104 Spiele
  • 56 Siege | 12 Unentschieden | 36 Niederlagen
  • 236:160 Tore
  • 67 Punkte

Die besten Torjäger in vier Jahren Regionalliga:

  • Tom Nattermann: 49 Tore
  • Toni Majetschak: 20 Tore
  • Alexander Siebeck: 13 Tore
  • Marc Böttger: 12 Tore
  • Maximilian Röhrborn: 10 Tore
  • Michael Schlicht: 10 Tore

U19-Trainer Jens Härtel

Wir wollen diese Saison natürlich oben mitmischen. Ich denke, dass es in der Liga ein Gefälle geben wird. Vorne dabei sein wird Cottbus, das überraschend abgestiegen ist und spielerisch sicherlich zu den Top-Favoriten zählt. Die Mannschaft hat über Jahre zusammengespielt und ist dadurch eine harmonische Einheit geworden.

Ebenfalls ein Wörtchen mitreden werden Halle und Chemnitz, genauso wie Aue große Ziele verfolgt. Es wird dementsprechend ein zähes Ringen um einen Spitzenplatz. Deshalb ist Kontinuität enorm wichtig! Wir bringen die Grundvoraussetzungen für eine gute Saison mit. Jetzt müssen wir zeigen, dass wir gegen Widerstände ankämpfen können.

Personell:
17 Ab- und 15 Neuzugänge

Rundumerneuerung bei der U19! Nachdem ein Großteil der Mannschaft altersbedingt nicht mehr bei den A-Junioren spielen kann, veränderte sich der Kader fast komplett. 17 Spieler verließen den Kader – acht von ihnen schafften den Sprung in die U23.

Dennoch bleibt die Mannschaft mit einer Kaderstärke von 25 Spielern breit aufgestellt. Allein acht Nachwuchs-Talente rückten aus der U17 auf.

Hinzu kommen sieben externe Neuzuänge: die Abwehrspieler Alain Nkem (VfL Wolfsburg), Iyad Al-Khalaf (Hertha 03 Zehlendorf), Jonas Hildebrandt (Energie Cottbus), die Mittelfeldakteure Michel Niemeyer (1. FC Magdeburg), Arda Dülek (Energie Cottbus), Turgay Gemicibasi (1. FC Köln) und dem Offensivspieler Dennis Rothenstein (Hallescher FC).

Jens Härtel

Wir stecken auch nach sechs Woche Vorbereitung immer noch mitten in einem Lernprozess, der noch lange nicht abgeschlossen ist. Aber ich spüre, wie sich die Mannschaft verbessern will, das hat man sehr deutlich an der Leistungsbereitschaft in der Vorbereitung gemerkt.

Das gleiche gilt auch für mich. Es ist spannend mit den Jungs zu arbeiten und zu sehen, wie wir jeden Tag ein Stück weiter kommen.

Die Umstellung vom Männer- auf den Jugendbereich fiel mir nicht schwer, weil ich natürlich auch beim Berliner AK mit jungen Spielern arbeiten durfte.

Zugänge:

  • Franz Hampel (RB Leipzig U17)
  • Sören Reddemann (RB Leipzig U17)
  • Roman Kretzschmar (RB Leipzig U17)
  • Sean Adams (RB Leipzig U17)
  • Robert Oschmann (RB Leipzig U17)
  • Patrick Strauß (RB Leipzig U17)
  • Janik Mäder (RB Leipzig U17)
  • Marijo Kresic (RB Leipzig U17)
  • Iyad Al Kalaf (Hertha 03 Zehlendorf)
  • Alain Nkem (VfL Wolfsburg)
  • Jonas Hildebrandt (Energie Cottbus)
  • Michel Niemeyer (1. FC Magdeburg)
  • Arda Dülek (Energie Cottbus)
  • Dennis Rothenstein (Hallescher FC)
  • Turgay Gemicibaşi (1. FC Köln)

Abgänge:

  • Sebastian Henske (RB Leipzig U23)
  • Toni Majetschak (RB Leipzig U23)
  • Tom Schladitz (RB Leipzig U23)
  • Marc Böttger (RB Leipzig U23)
  • Maximilian Röhrborn (RB Leipzig U23)
  • Friedrich Wolf (RB Leipzig U23)
  • Hannes Mietzelfeld (RB Leipzig U23)
  • Peter Rölke (RB Leipzig U23)
  • Felix Habeland (unbekannt)
  • Marcel Kohn (unbekannt)
  • Umed Zandi (unbekannt)
  • Mel Grosser (unbekannt)
  • Nicolas-Peter Weber (unbekannt)
  • Alec Menzel (unbekannt)
  • Maximilian Oha (unbekannt)
  • Kevin Zimmermann (unbekannt)
  • Attila Torkos (unbekannt)

Sommervorbereitung:
8 Spiele | U19 kommt in Fahrt

Durchwachsener Start mit stetiger Leistungssteigerung: Die Rundumerneuerung ging bei den A-Junioren nicht spurlos vorüber. Erschwerend kam hinzu, dass die Roten Bullen gleich die ersten drei Spiele gegen Bundesligisten bestritten.

Nach den Niederlagen gegen Hannover 96 (0:4), Greuther Fürth (1:1) und Unterhaching (1:2) trug die Arbeit von Neu-Trainer Jens Härtel langsam Früchte. Gegen Ingolstadt holte unsere U19 ein 1:1-Unentschieden heraus.

Anschließend folgten vier Siege gegen Wieseck (3:0), Einheit Frohburg (1:0), FSV Zwickau (11:0) und gegen den TSV Havelse (8:1).

Janik Mäder, Gergö Szanto und Leihspieler Smail Prevljak kamen mit jeweils vier Toren auf die meisten Testspiel-Treffer.

Jens Härtel

Mit der Vorbereitung bin ich sehr zufrieden, obwohl wir zu Beginn drei Niederlagen gegen Bundesligisten einstecken mussten. Besonders im Defensivverhalten wurde uns aufgezeigt, wo der Schuh drückt.

Aber bereits gegen Greuther Fürth war eine Leistungssteigerung zu erkennen. Von Woche zu Woche sind wir immer besser in Tritt gekommen, vor allem gegen Ingolstadt hat sich die Mannschaft ordentlich geschlagen!

Das Trainingslager war sehr intensiv und produktiv. Wir konnten physisch eine ordentliche Grundbasis legen und auch die Spielphilosophie greift immer besser.


Testspiel-Bilanz:

  • 8 Spiele
  • 4 Siege | 1 Unentschieden | 3 Niederlagen
  • 26:10 Tore


Testspiele:

  • Hannover 96 (A-Junioren Bundesliga) – RB Leipzig 4:0 (3:0)
  • RB Leipzig – Greuther Fürth (A‐Junioren Bundesliga) 1:2 (1:1)
  • RB Leipzig – Unterhaching (A-Junioren Bundesliga) 1:2 (0:1)
  • FC Ingolstadt 04 (A-Junioren Bayernliga) – RB Leipzig 1:1 (0:1)
  • RB Leipzig – TSG Wieseck (A-Junioren Hessenliga) 3:0 (1:0)
  • BSV Einheit Frohburg (Kreisoberliga) – RB Leipzig 0:1 (0:0)
  • RB Leipzig – FSV Zwickau (A‐Junioren Landesliga) 11:0 (4:0)
  • TSV Havelse (A-Junioren Regionalliga) – RB Leipzig 1:8 (0:3)


Test-Torschützen:

  • Janik Mäder: 4 Tore
  • Smail Prevljak (Leihspieler): 4 Tore
  • Gergö Szanto: 4 Tore
  • Turgay Gemicibasi: 2 Tore
  • Alain Nkem: 2 Tore
  • Vincent Rabiega: 2 Tore
  • Arda Dülek: 2 Tore
  • Victor Lindau: 1 Tor
  • Kenny Justin: 1 Tor
  • Dennis Rothenstein: 1 Tor
  • Christoph Gums: 1 Tor
  • 2 Eigentore Gegner

 

1. Spieltag Regionalliga A-Junioren
RB Leipzig – SV Babelsberg 03
Samstag, 24. August, 11.00 Uhr
RBL-Trainingszentrum

Vorschau:
U23 will Saisonstart vergolden

Derby für unsere U23! Die Roten Bullen sind mit sechs Punkten aus zwei Spielen optimal in die Landesliga-Saison gestartet. Jetzt gilt es, den guten Auftakt zu vergolden. Allerdings wartet mit dem Spiel am Sonntag (Anstoß: 14.00 Uhr) gegen die SG Sachsen Leipzig eine richtig schwere Auswärtspartie.

Der Vorjahressiebte, der vergangene Saison noch unter dem Namen SG Leipzig Leutzsch spielte, ist mit einem Sieg (4:2 in Markkleeberg) und einem 1:1-Unentschieden gegen Grimma ebenfalls gut aus der Sommerpause zurückgekommen. Zwar verließen den Lokalrivalen nach der letzten Spielzeit acht Akteure. Die Mannschaft von Trainer Dirk Havel wurde jedoch mit sieben neuen Spielern gezielt verstärkt. Unter anderem mit dem regionalligaerfahrenen Stürmer Nico Breitkopf (SG LVB Leipzig).


Bilanz SG Leipzig Leutzsch 2012/13:

  • 30 Spiele
  • 12 Siege | 5 Unentschieden | 13 Niederlagen
  • 54:60 Tore
  • Platz: 7
  • Bester Torschütze: Andy Müller (21 Treffer, Platz 2 Landesliga-Torjäger)

Bullen-Bilanz 2012/13:

  • SG Leipzig Leutzsch – RB Leipzig 2:3
  • RB Leipzig – SG Leipzig Leutzsch 1:0


U23-Trainer Tino Vogel

Das Spiel ist ein klassisches Derby. Hier ist nicht nur Qualität entscheidend, sondern vor allem auch Mentalität! Wir sind gewarnt. Denn Leutzsch ist ein sehr gefährlicher Gegner, das haben die Spiele im vergangenen Jahr gezeigt!

Die Mannschaft ist genau wie wir gut in die neue Saison gestartet. Doch nicht nur deshalb zähle ich sie zu den Favoriten. Leutzsch ist besonders offensiv stark und hat gute Leute dazubekommen, die auch schon höherklassig gespielt haben.

Wir haben die Woche über ordentlich trainiert. Paul Schinke ist nach einer kleinen Verletzung aus dem Radebeul-Spiel wieder dazu gestoßen, so dass wir eine sehr gute Mannschaft auf den Platz schicken können, die gewillt ist, aus einem guten Saisonstart einen sehr guten zu machen!

 

3. Spieltag Landesliga
SG Sachsen Leipzig (5.) – RB Leipzig (1.)
Sonntag, 25. August, 14.00 Uhr
Alfred-Kunze-Sportpark

 

49 Tore
schoss Tom Nattermann für die U19 - A-Junioren-Bestwert!
67 Punkte
sammelten die A-Junioren in vier Regionalliga-Spielzeiten

Ähnliche Artikel