MENÜ

Tabellenspitze behauptet: U23 setzt sich in Grimma mit 5:1 durch

Fünf Treffer, fünf Torschützen | Defensive und Offensive überzeugen | U16 mit starkem Auftritt beim internationalen Next-Generation-Trophy-Turnier

2. Spieltag Landesliga
FC Grimma – RB Leipzig 1:5 (0:2)

Auswärtshürde souverän gemeistert! Unsere Nachwuchs-Bullen der U23 haben beim FC Grimma einen klaren 5:1-Sieg eingefahren und Platz eins in der Landesliga behauptet. Obwohl das Ergebnis deutlich ausfiel, wurde der Mannschaft von Tino Vogel über 90 Minuten alles abverlangt.

Zunächst brachte Bullen-Kapitän Daniel Heinze RBL in Führung (16.), ehe Tom Nattermann kurz vor dem Seitenwechsel auf 2:0 erhöhte (36.).

Nach der Vorentscheidung durch André Luge 3:0 (60.) verwaltete unsere junge Mannschaft das Ergebnis nicht, sondern spielte weiter energisch nach vorn. Daniel Barth (65.) und Marc Böttger (83.) sorgten schließlich für die Treffer vier und fünf . Marcus Hausmann erzielte sieben Minuten vor Schluss den Ehrentreffer für Grimma (83.).

Ausführlicher Spielbericht

RB Leipzig zeigt sich effektiv |
Konzentrierte Leistung in Defensive und Offensive

Gastgeber Grimma begann sehr aggressiv und versuchte immer wieder durch lange Bälle auf die schnellen Spitzen Nadelstiche zu setzen. Aber unsere Innenverteidiger waren hellwach und wehrten die Angriffe konsequent ab.

Auch die Offensive agierte von Beginn an konzentriert. Eine tolle Einzelaktion von Daniel Heinze führte zum 1:0, nachdem er ein Dribbling erfolgreich abschloss (16.).

Danach plätscherte die Partie bei sommerlichen Temperaturen 20 Minuten etwas vor sich hin. Tom Nattermann sorgte anschließend für den nächsten Höhepunkt, als er einen Querpass technisch gekonnt verarbeitete und dem Grimmaer Schlussmann durch seinem strammen Schuss keine Chance ließ (36.).

Bis zu diesem Zeitpunkt präsentierte sich RB Leipzig sehr effektiv, münzte zwei Chancen in zwei Tore um. Unsere Mannschaft hielt auch im Anschluss das Tempo hoch und versuchte bis zum Seitenwechsel für eine Vorentscheidung zu sorgen. Wir kamen auch zu zwei Möglichkeiten, konnten diese jedoch nicht verwerten und so ging es mit einem 2:0-Vorsprung in die Kabine.

Grimma drängt auf Anschlusstreffer |
André Luge markiert das 3:0

Im zweiten Spielabschnitt kam Grimma mit neuem Elan zurück und drückte sofort auf den Anschlusstreffer. Bereits nach einer Minute tauchte ein FCG-Spieler frei vor Andreas Kerner auf. Unser Torhüter zeigte einen klasse Reflex und wehrte den Ball erfolgreich ab (46.).

Unbeeindruckt von den guten Anfangsminuten des Gastgebers packten die Leipziger Bullen den dritten Treffer nach. André Luge sorgte mit seinem Treffer zum 3:0 für die Vorentscheidung, als er frei vor dem gegnerischen Torwart auftauchte und sicher vollstreckte (60.).

Das druckvolle Offensivspiel zog unsere Mannschaft bis zum Schlusspfiff durch und wurde dafür mit zwei Treffern von Daniel Barth (65.) und Marc Böttger (88.) belohnt.

Grimma erzielte zuvor durch Marcus Hausmann den Ehrentreffer zum 4:1 (83.).

 

Fazit:
Durch den klaren Sieg bleibt unsere U23 mit der Maximalausbeute von sechs Punkten aus zwei Spielen Tabellenführer in der Landesliga. Darauf wird sich die Mannschaft nicht ausruhen, denn am Sonntag (25. August; Anstoß: 14.00 Uhr) wartet im Duell bei der SG Leipzig Leutzsch (5.) die nächste knifflige Aufgabe.

 

RB Leipzig:
Kerner – Koronkiewicz, Sorge, Hanne, Papadimitriou (60. Felke), Heinze (C), Legien (70. Böttger), Siebeck, Luge, Nattermann, Barth (76. Wolf)

FC Grimma:
Neudel – Sommer, Weber (C), Kunert, Brand (76. Kurzbach), Merseburger, Knoof, Jackisch (66. Hashani), Wagner, Wiegner (70. Rückert), Hausmann

Tore:
0:1 Heinze (16.), 0:2 Nattermann (36.), 0:3 Luge (60.), 0:4 Barth (65.),1:4 Hausmann (83.), 1:5 Böttger (88.)

Zuschauer:
125 im Stadion der Freundschaft

Next Generation Trophy:
U16 schließt Top-Turnier auf Rang 9 ab

Starker Auftritt unserer U16 bei der Next Generation Trophy in Salzburg! Die Roten Bullen belegten bei dem internationalen Top-Turnier mit acht Nationen zwar nur den neunten Platz, kassierten gegen die hochklassigen Gegner aber lediglich eine Niederlage!

Die Mannschaft von Trainer Alexander Blessin erwischte bei der Auslosung eine der schwersten Gruppen. Mit dem FC Basel und dem FC Bayern München mussten sich die B-Junioren in der Vorrunde gegen die späteren Finalisten behaupten.

Im Auftaktspiel unterlagen wir dem FC Bayern mit 0:2. Die Mannschaft hielt lange Zeit auf Augenhöhe mit. Am Ende bestrafte der spätere Vizemeister zwei kleine Unachtsamkeiten in der Bullen-Defensive.

Nach der Niederlage steigerten sich die U16 weiter und trennte sich 0:0 vom FC Basel. Das reichte jedoch nicht, um die K.O-Runde einzuziehen.

In der Schlussrunde dominierte RBL die folgenden drei Spiele und setzte sich souverän gegen Austria Wien (4:0), TSG Hoffenheim (3:1) und Hellas Verona (4:0) durch.

U16-Trainer Alexander Blessin:

Der neunte Platz von zwölf Mannschaften hört sich nach Mittelmaß an. Aber die Platzierung spiegelt nicht die Leistung meiner Mannschaft wider.

Wir erwischten eine extrem schwere Gruppe und kassierten im ersten Spiel gleich eine unglückliche 0:2-Niederlage. Meine Jungs waren noch nervös und im Endeffekt entschieden nur kleine Nuancen die Partie.

Im weiteren Verlauf haben wir uns gut gesteigert und weiterentwickelt. Vor allem in den letzten drei Begegnungen haben wir super gespielt. Alle haben prima mitgezogen. Ärgerlich war das 0:0 im zweiten Gruppenspiel gegen Basel. Hätten wir dort das eine Tor geschossen, wäre eine viel bessere Platzierung drin gewesen.

Jetzt gilt es, das Niveau zu halten, damit sich der Lerneffekt zeigt und wir die Fehler schneller einstellen können. Und wenn wir uns diese Saison so präsentieren wie beim Turnier, ist für uns alles möglich.


RBL-Begegnungen:

Gruppenspiele:

  • RB Leipzig – FC Bayern München 0:2 (0:0)
  • RB Leipzig – FC Basel 0:0

Schlussrunde:

  • RB Leipzig – Austria Wien 4:0 (1:0)
    Tore: Rettig (15.), Opolka (36.), Berger (41.), Cakir (45.)
     
  • RB Leipzig – TSG Hoffenheim 3:1 (1:0)
    RBL-Tore: Haase (6., 28.), Haußig (42.)
     
  • RB Leipzig – Hellas Verona 4:0 (2:0)
    Tore: Cakir (11., 21.), Haußig (31.), Schau (46.)

Platzierungsspiele:

Finale:

  • FC Basel – FC Bayern München 11:10 i.E. (0:0)

Spiel um Platz 3:

  • Manchester City – Red Bull Brasil 2:0 (2:0)

Spiel um Platz 5:

  • Red Bull Salzburg – Athletic Bilbao 1:3 (0:2)

Spiel um Platz 7:

  • Everton – Red Bull New York 2:1 (1:1)

Platzierungen:

1. FC Basel
2. FC Bayern München
3. Manchester City
4. Red Bull Brasil
5. Red Bull Salzburg
6. Athletico Bilbao
7. FC Everton
8. Red Bull New York
9. RB Leipzig
10. TSG Hoffenheim
11. Hellas Verona
12. Austria Wien

Next Generation Trophy

Image
Next Generation Trophy
Unsere B-Junioren der U16 belegten bei der Next Generation Trophy nach nur einer Niederlage den neunten Platz.
Image
Next Generation Trophy
Unsere B-Junioren der U16 belegten bei der Next Generation Trophy nach nur einer Niederlage den neunten Platz.
Image
Next Generation Trophy
Unsere B-Junioren der U16 belegten bei der Next Generation Trophy nach nur einer Niederlage den neunten Platz.
Image
Next Generation Trophy
Unsere B-Junioren der U16 belegten bei der Next Generation Trophy nach nur einer Niederlage den neunten Platz.
Image
Next Generation Trophy
Unsere B-Junioren der U16 belegten bei der Next Generation Trophy nach nur einer Niederlage den neunten Platz.
Image
Next Generation Trophy
Unsere B-Junioren der U16 belegten bei der Next Generation Trophy nach nur einer Niederlage den neunten Platz.
Image
Next Generation Trophy
Unsere B-Junioren der U16 belegten bei der Next Generation Trophy nach nur einer Niederlage den neunten Platz.
Image
Next Generation Trophy
Unsere B-Junioren der U16 belegten bei der Next Generation Trophy nach nur einer Niederlage den neunten Platz.
Image
Next Generation Trophy
Unsere B-Junioren der U16 belegten bei der Next Generation Trophy nach nur einer Niederlage den neunten Platz.
Image
Next Generation Trophy
Unsere B-Junioren der U16 belegten bei der Next Generation Trophy nach nur einer Niederlage den neunten Platz.

Ähnliche Artikel