MENÜ

Effektivität sorgt für höchsten Saisonsieg! 3:0-Erfolg in Regensburg

Frahn trifft nach 38 Sekunden | Jung erhöht per Freistoß (20.) | Hoheneder markiert das 50. Saisontor (86.)

Drei Punkte zum Abschluss der englischen Woche! Die Roten Bullen fuhren beim SSV Jahn Regensburg einen 3:0-Sieg ein, der ein Erfolg der Effektivität war. Unsere Mannschaft belohnte sich und die 350 mitgereisten RBL-Fans unter den 4.022 Zuschauern für die optimale Chancenauswertung mit dem höchsten Saisonsieg.

Nach nur 38 Sekunden vollendete Daniel Frahn einen perfektes Anspiel von Clemens Fandrich eiskalt zum 1:0-Führungstor (1.). Anthony Jung setzte 20 Minuten die Kugel per Freistoß-Schlenzer ins Netz (20.).

Obwohl Regensburg die Leipziger Bullen nach dem Seitenwechsel druckvoller bespielte und auf den Anschlusstreffer drängte, blieb unsere Mannschaft unbeeindruckt und erhöhte vier Minuten vor Schluss durch den Kopfballtreffer von Niklas Hoheneder zum 3:0 (86.).

Einziger Wermutstropfen: Anthony Jung ist nach seiner fünften Gelben Karte im Sachsen-Derby gegen Chemnitz gesperrt.

3:0-Arbeitssieg für die Roten Bullen in Regensburg

Image
3:0-Arbeitssieg für die Roten Bullen in Regensburg
Der 3:0-Auswärtssieg beim SSV Jahn Regensburg in Bildern festgehalten.
Image
3:0-Arbeitssieg für die Roten Bullen in Regensburg
Der 3:0-Auswärtssieg beim SSV Jahn Regensburg in Bildern festgehalten.
Image
3:0-Arbeitssieg für die Roten Bullen in Regensburg
Der 3:0-Auswärtssieg beim SSV Jahn Regensburg in Bildern festgehalten.
Image
3:0-Arbeitssieg für die Roten Bullen in Regensburg
Der 3:0-Auswärtssieg beim SSV Jahn Regensburg in Bildern festgehalten.
Image
3:0-Arbeitssieg für die Roten Bullen in Regensburg
Der 3:0-Auswärtssieg beim SSV Jahn Regensburg in Bildern festgehalten.
Image
3:0-Arbeitssieg für die Roten Bullen in Regensburg
Der 3:0-Auswärtssieg beim SSV Jahn Regensburg in Bildern festgehalten.
Image
3:0-Arbeitssieg für die Roten Bullen in Regensburg
Der 3:0-Auswärtssieg beim SSV Jahn Regensburg in Bildern festgehalten.
Image
3:0-Arbeitssieg für die Roten Bullen in Regensburg
Der 3:0-Auswärtssieg beim SSV Jahn Regensburg in Bildern festgehalten.
Image
3:0-Arbeitssieg für die Roten Bullen in Regensburg
Der 3:0-Auswärtssieg beim SSV Jahn Regensburg in Bildern festgehalten.
Image
3:0-Arbeitssieg für die Roten Bullen in Regensburg
Der 3:0-Auswärtssieg beim SSV Jahn Regensburg in Bildern festgehalten.
Image
3:0-Arbeitssieg für die Roten Bullen in Regensburg
Der 3:0-Auswärtssieg beim SSV Jahn Regensburg in Bildern festgehalten.
Image
3:0-Arbeitssieg für die Roten Bullen in Regensburg
Der 3:0-Auswärtssieg beim SSV Jahn Regensburg in Bildern festgehalten.
Image
3:0-Arbeitssieg für die Roten Bullen in Regensburg
Der 3:0-Auswärtssieg beim SSV Jahn Regensburg in Bildern festgehalten.
Image
3:0-Arbeitssieg für die Roten Bullen in Regensburg
Der 3:0-Auswärtssieg beim SSV Jahn Regensburg in Bildern festgehalten.
Image
3:0-Arbeitssieg für die Roten Bullen in Regensburg
Der 3:0-Auswärtssieg beim SSV Jahn Regensburg in Bildern festgehalten.
Image
3:0-Arbeitssieg für die Roten Bullen in Regensburg
Der 3:0-Auswärtssieg beim SSV Jahn Regensburg in Bildern festgehalten.
Image
3:0-Arbeitssieg für die Roten Bullen in Regensburg
Der 3:0-Auswärtssieg beim SSV Jahn Regensburg in Bildern festgehalten.
Image
3:0-Arbeitssieg für die Roten Bullen in Regensburg
Der 3:0-Auswärtssieg beim SSV Jahn Regensburg in Bildern festgehalten.
Image
3:0-Arbeitssieg für die Roten Bullen in Regensburg
Der 3:0-Auswärtssieg beim SSV Jahn Regensburg in Bildern festgehalten.
Image
3:0-Arbeitssieg für die Roten Bullen in Regensburg
Der 3:0-Auswärtssieg beim SSV Jahn Regensburg in Bildern festgehalten.
Image
3:0-Arbeitssieg für die Roten Bullen in Regensburg
Der 3:0-Auswärtssieg beim SSV Jahn Regensburg in Bildern festgehalten.
Image
3:0-Arbeitssieg für die Roten Bullen in Regensburg
Der 3:0-Auswärtssieg beim SSV Jahn Regensburg in Bildern festgehalten.
Image
3:0-Arbeitssieg für die Roten Bullen in Regensburg
Der 3:0-Auswärtssieg beim SSV Jahn Regensburg in Bildern festgehalten.

3 Startelf-änderungen | Blitzstart für RBL

Trainer Alexander Zorniger kehrte gegen die Oberbayern zum bewährten 4-3-1-2-System zurück. Diego Demme (Oberschenkelprobleme), Joshua Kimmich und Sebastian Heidinger (abgesessene Gelbsperren) liefen wieder von Beginn an auf. Heidinger rotierte in der Defensive auf die rechte Außenbahn, Anthony Jung verteidigte links in der Viererkette.

Die Roten Bullen legten gegen den Tabellenzwölften einen Traumstart hin. Es war noch keine Minute gespielt, da zappelte der Ball auch schon im Netz. Clemens Fandrich setzte nach einem eroberten Ball Daniel Frahn mit einem perfekten Pass in die Tiefe ein. Unser Kapitän nahm das Leder geschickt mit, ließ SSV-Torhüter Bernhard Hendl stehen und schob schon nach 38 Sekunden überlegt ins linke untere Eck ein (1.) – Saisontor Nummer 14 für den Torjäger!

Unser Gegner ließ sich von dem frühen Rückstand nicht beirren und kam zu zwei guten Ausgleichschancen. Zunächst setzte Sebastian Nachreiner einen satten Schuss aus 20 Metern nur knapp neben den Kasten (11.). Anschließend verzog Gino Windmüller nach einer Ecke einen Kopfball nur um wenige Zentimeter (14.).

Zweite Chance, zweites Tor | Partie flacht ab

Unsere Mannschaft hatte nach der kurzen Druckphase des Gastgebers sofort die richtige Antwort parat: Anthony Jung zirkelte einen genial getretenen Freistoß aus 23 Metern zum 2:0 unhaltbar ins rechte obere Eck (20.). Das zweite Saisontor für den Standard-Spezialisten!

Im Anschluss stand die Bullen-Defensive kompakter und wir kontrollierten die Partie aus der Abwehr heraus. Dennoch flachte das Spiel gegen Ende der ersten Halbzeit ab. Viele kleine Fouls trugen dazu bei, dass kein richtiger Spielfluss zustande kam und keine zwingenden Torchancen erspielt wurden.

Lediglich Dominik Kaiser hatte nach einem Pass von Frahn im Sechszehner die Möglichkeit vor Seitenwechsel zu erhöhen. Doch unser Mittelfeldstratege kam zu spät an den Ball (39.).

Keine Wechsel zur Halbzeit | Regensburg drängt

Ohne Wechsel ging es in den zweiten Spielabschnitt. Dabei kam der Gastgeber besser zurück und setzte in der 52. Minute ein erstes Ausrufezeichen. Daniel Franziskus zog völlig unbedrängt kurz vor unserem Strafraum ab – der Ball flog zum Glück neben das Tor (52.).

Regensburg beschäftigte die Bullen-Abwehr nun deutich mehr. Einen Freistoß von Patrick Haag fingerte Benny Bellot über die Latte (63.). Die anschließende Ecke klärten wir souverän.

Mit den Einwechslungen von Timo Röttger (für Kimmich, 68.), Mikko Sumusalo (für Fandrich, 78.) und Fabian Franke (für Poulsen, 82.) sorgte unser Trainer für neue Impulse und zusätzliche Stabilität in der Hintermannschaft. Sumusalo feierte dabei sein Punktspiel-Debüt im RBL-Trikot. Zwingende Torchancen der Roten Bullen blieben jedoch aus und wir bekamen wenig Zugriff auf die gut agierenden Regensburger, die das Spiel immer mehr an sich rissen.

Harmlose Jahn-Abschlüsse | Hoheneder macht Sack zu

Demzufolge erspielte sich der SSV verheißungsvolle Möglichkeiten, blieb aber im Abschluss harmlos. Franziskus' Schuss landete aus kurzer Distanz in den Armen von Bellot (70.), anschließend bekam Benedikt Schmid keinen Druck hinter den Ball (81.) und auch der Fallrückzieher von Thomas Kurz ging vorbei (83.).

In der Schlussphase schlugen die Roten Bullen erneut zum richtigen Zeitpunkt zu und sorgten für die endgültige Entscheidung! Kaiser bediente mit einem Freistoß von der rechten Seite Hoheneder, der sich hochschraubte und die Kugel per Kopf zum 3:0-Endstand in die Maschen hämmerte und damit seine starke Defensiv-Leistung mit seinem ersten Saisontor krönte (86.). Das war der Endstand und gleichzeitig das 50. Saisonor der Roten Bullen!


Fazit:

Wie schon im Hinspiel mussten die Leipziger Bullen hart für ihren Erfolg arbeiten. Der Endstand fiel höher aus, als der Spielverlauf es widerspiegelt. Besonders im zweiten Durchgang war Regensburg nah dran am Anschlusstor. Unsere Mannschaft agierte jedoch abgeklärt, hielt dem Druck konzentriert stand und schlug zu den richtigen Zeitpunkten zu.

In der Tabelle ändert sich durch unseren 19. Saisonsieg nichts, da auch Spitzenreiter Heidenheim (2:1 gegen Erfurt) und Verfolger Darmstadt (4:1 gegen Halle) ihre Partien gewannen und weiter sechs Punkte vor bzw. drei Zähler hinter RB Leipzig liegen.

Am Samstag (05. April; Anstoß: 14.00 Uhr) wollen wir nun im Sachsen-Derby gegen den Chemnitzer FC (12.) den 20. Sieg in dieser Spielzeit feiern. Der CFC gewann am Samstag 1:0 gegen Burghausen.

Statistik

RB Leipzig:
Bellot – Heidinger, Hoheneder, Sebastian, Jung – Kimmich (68. Röttger), Demme, Fandrich (78. Sumusalo) – Kaiser – Poulsen (82. Franke), Frahn (C)

SSV Jahn Regensburg:
Hendl – Hein, Nachreiner, Windmüller, Haag – Kotzke, Güntner (46. Schmid) – Müller, Amachaibou (78. Kurz), Aosman – Franziskus (81. Smarzoch)

Tore:
0:1 Frahn (1.), 0:2 Jung (20.), 0:3 Hoheneder (86.)

Gelbe Karten:
Müller, Hein | Jung (5), Kimmich (6), Heidinger (6)

Zuschauer:
4.022 im Jahnstadion

Schiedsrichter:
Stefan Glasmacher (Alsdorf)

Die Roten Bullen schlagen zu den richtigen Zeitpunkten zu und markieren drei Tore gegen Regensburg.

Durch unser starkes Pressing konnten wir dem SSV früh zwei Tore einschenken. Aber gerade nach so einer englischen Woche ist es klar, dass wir das Tempo nicht über 90 Minuten gehen können.

Diego Demme
50 Mal
jubelten die Roten Bullen in dieser Saison. Nik Hoheneder erzielte den 50. Treffer.
15 Torschützen
trafen bisher für RB Leipzig in der 3. Liga.
84 Gelbe Karten
kassierten wir in dieser Spielzeit.
9 Spiele
in Folge sind wir nun schon ohne unbesiegt!
62 Prozent
der RBL-Tore schossen D. Frahn (14), D. Kaiser (9) & Y. Poulsen (8)

Ähnliche Artikel