MENÜ

Achtelfinale perfekt! RB Leipzig gewinnt Pokal-Derby verdient mit 2:0

Faires Derby mit verdientem Sieger | Kaiser trifft mit Hammer-Tor zur Führung (23.) | Frahn erhöht auf 2:0 (64.) | 2:0-Testspielsieg am Sonntag

Derby-Sieg für die Roten Bullen! Unsere Mannschaft besiegte in der 3. Runde des Sachsenpokals den Regionalligisten Lok Leipzig verdient mit 2:0 und steht nun im Achtelfinale.

Vor 14.377 Fans in der stimmungsvollen Red Bull Arena beherrschte unsere Mannschaft den Stadtrivalen über weiter Strecken der Partie. Dominik Kaiser traf in der 23. Minute mit einem herrlichen 20-Meter-Hammer zur 1:0-Pausenführung, Daniel Frahn legte im zweiten Spielabschnitt das 2:0 nach (64.).

Zwar hatte Lok anschließend die eine oder andere Möglichkeit zum Anschlusstor, doch wir verloren nie wirklich die Kontrolle über das Spiel und brachten die Partie ohne Gegentor zu Ende.
 

Die Nummer 1 der Stadt sind wir! 2:0-Sieg im Lokalderby gegen Lok Leipzig.
Sechs Wechsel in der Startelf | Leipzig reißt Spiel an sich

Unser Trainer änderte die Startelf im Vergleich zum Punktspiel in Heidenheim auf sechs Positionen. RBL-Torhüter Erik Domaschke feierte dabei sein Pflichtspiel-Debüt in dieser Saison.

Die Roten Bullen übernahmen sofort die Kontrolle über das Spiel und setzten Lok Leipzig mit schnellen Ballstafetten unter Druck. Schon nach vier Minuten hatte Daniel Frahn die Führung auf dem Fuß, Steven Braunsdorf wehrte diesen Schuss ab (4.).

Kurz darauf fing sich der Lok-Torhüter auch den Schuss von Anthony Jung nach dem ersten Eckball der Partie (6.). Immer wieder suchten unsere Spieler den Abschluss. Frahns Volleyabnahme aus 22 Metern strich jedoch deutlich drüber (9.). Auch die folgenden Versuche unseres Torjägers schlugen nicht ein (10., 16.).

RBL-Chancen im Minutentakt | Kaiser nagelt Ball ins Tor

In der 18. Minute setzten die Fans der Roten Bullen schon zum Torjubel an. Fabian Franke eröffnete den Spielzug mit einem weiten Ball auf Frahn. Dessen Flanke von rechts segelte perfekt auf den langen Pfosten. Dort standen sich Dominik Kaiser und Denis Thomalla etwas auf den Füßen, sodass Kaiser die Kugel nur an den Pfosten zimmern konnte (18.).

Angriff um Angriff rollte nun auf das Tor des Regionalligisten. Joshua Kimmichs Schuss aus 17 Metern klärte Braunsdorf zur Ecke (22.), Kammlott nickte nach diesem ruhenden Ball über den Querbalken (22.). Doch in der 24. Minuten zappelte das Spielgerät endlich im Netz!

Wieder leitete Franke die Aktion mit einem langen Pass  ein, Thomalla verlängerte perfekt per Kopf auf Kaiser und unser Mittelfeldspieler jagte den Ball volley aus 20 Metern ins Lok-Gehäuse zum 1:0 für die Leipziger Bullen (24.).

Klasse Derby-Stimmung | Mit Führung in die Pause

Auch anschließend kontrollierten wir das Derby, stellten den Gegner bei dessen wenigen Offensivszenen immer wieder geschickt ins Abseits und blieben im Angriff kreuzgefährlich. Eine geniale Kombination über rechts fand keinen Abnehmer im Zentrum (29.), Müllers Schuss nach gutem Anspiel von Frahn klärte Lok zur nächsten Ecke (31.).

In der Schlussphase der ersten Halbzeit wurden dann die Blau-Gelben etwas aktiver. Die erste Lok-Ecke brachte aber nichts ein (38.) und Andy Wendschuchs Freistoß aus 18 Metern angelte sich Domaschke (42.). Auf der Gegenseite kamen Frahn mit einem Schlenzer (43., zur Ecke abgefälscht) und Thomalla mit dem Kopf (44.) zu den letzten Chancen vor dem Pausenpfiff.

Keine Wechsel zur Halbzeit | Frahn staubt zum 2:0 ab

Beide Trainer verzichteten in der Halbzeit auf Wechsel. Es dauerte im zweiten Spielabschnitt nur sechs Minuten, bis unsere Elf den zweiten Treffer auf dem Schlappen hatte. Kaiser setzte Müller ein, dessen Rechtsflanke donnerte Thomalla aus aussichtsreicher Position über das Tor (51.).

Lok stand nun dennoch sicherer und zeigte sich öfter in unserer Hälfte. Patrick Grandners 25-Meter-Volleyabnahme zischte nur knapp am rechten Pfosten vorbei (57.).

Doch in der 64. Minute sorgte Frahn mit dem 2:0 für die Vorentscheidung. Eine Rechtsflanke von Kaiser rauschte an zwei Lok-Verteidigern vorbei, unser Kapitän bedankte sich und schob aus Nahdistanz ein (64.).

Lok mit Chancen zum Anschluss | Domaschke hält Kasten sauber

Kurioserweise kamen die Gastgeber nach dem zweiten Gegentor besser ins Spiel und hatten gute Gelegenheiten zum Anschlusstor. Kevin Kittler schädelte einen Freistoß knapp vorbei (66.), Domaschke entschärfte Englers Kopfstoß mit einer Glanztat (67.) und fischte sich nach einem Durcheinander im Strafraum in der nächsten Szene gedankenschnell das Leder vor Grandner (68.).

Auch in der nächsten Szene stand unser Schlussmann im Mittelpunkt, als er einen Kopfball von Gino Böhne an den Pfosten lenkte (74.). In der Schlussviertelstunde bekamen die Roten Bullen das Derby wieder besser in den Griff und spielten die Zwei-Tore-Führung routiniert herunter.

Thomallas Schuss aus spitzem Winkel fingerte Braunsdorf zur Ecke (85.), Bastian Schulz probierte es kurz vor Schluss aus der Distanz, setzte die letzte Möglichkeit des Spiels aber über das Tor, sodass es beim 2:0-Endstand blieb (88.).

RBL-Debüt: In der 84. Minute brachte unser Trainer André Luge für Daniel Frahn in die Partie und unser Sommerneuzugang absolvierte seinen ersten Pflichtspielminuten im Bullen-Trikot.

Fazit:

Die Roten Bullen ziehen mit diesem 2:0-Sieg verdient ins Achtelfinale das Sachsenpokals (wird am Montag ausgelost) ein und wurden ihrer Favoritenrolle gerecht. Vor allem im ersten Spielabschnitt dominierten wir das Spiel gegen einen Gegner, der mit viel Einsatz dagegenhielt und sich als erwartet schwerer Kontrahent präsentierte.

Die 14.372 Fans sorgten für eine klasse und vor allem friedliche Pokalatmosphäre und einen würdigen Derby-Fußballnachmittag.

Das war das Pokalderby!

Image
Das war das Pokalderby!
Die Roten Bullen besiegen Lok Leipzig im Sachsenpokal-Duell mit 2:0.
Image
Das war das Pokalderby!
Die Roten Bullen besiegen Lok Leipzig im Sachsenpokal-Duell mit 2:0.
Image
Das war das Pokalderby!
Die Roten Bullen besiegen Lok Leipzig im Sachsenpokal-Duell mit 2:0.
Image
Das war das Pokalderby!
Die Roten Bullen besiegen Lok Leipzig im Sachsenpokal-Duell mit 2:0.
Image
Das war das Pokalderby!
Die Roten Bullen besiegen Lok Leipzig im Sachsenpokal-Duell mit 2:0.
Image
Das war das Pokalderby!
Die Roten Bullen besiegen Lok Leipzig im Sachsenpokal-Duell mit 2:0.
Image
Das war das Pokalderby!
Die Roten Bullen besiegen Lok Leipzig im Sachsenpokal-Duell mit 2:0.
Image
Das war das Pokalderby!
Die Roten Bullen besiegen Lok Leipzig im Sachsenpokal-Duell mit 2:0.
Image
Das war das Pokalderby!
Die Roten Bullen besiegen Lok Leipzig im Sachsenpokal-Duell mit 2:0.
Image
Das war das Pokalderby!
Die Roten Bullen besiegen Lok Leipzig im Sachsenpokal-Duell mit 2:0.
Image
Das war das Pokalderby!
Die Roten Bullen besiegen Lok Leipzig im Sachsenpokal-Duell mit 2:0.
Image
Das war das Pokalderby!
Die Roten Bullen besiegen Lok Leipzig im Sachsenpokal-Duell mit 2:0.
Image
Das war das Pokalderby!
Die Roten Bullen besiegen Lok Leipzig im Sachsenpokal-Duell mit 2:0.
Image
Das war das Pokalderby!
Die Roten Bullen besiegen Lok Leipzig im Sachsenpokal-Duell mit 2:0.
Image
Das war das Pokalderby!
Die Roten Bullen besiegen Lok Leipzig im Sachsenpokal-Duell mit 2:0.
Image
Das war das Pokalderby!
Die Roten Bullen besiegen Lok Leipzig im Sachsenpokal-Duell mit 2:0.
Image
Das war das Pokalderby!
Die Roten Bullen besiegen Lok Leipzig im Sachsenpokal-Duell mit 2:0.
Image
Das war das Pokalderby!
Die Roten Bullen besiegen Lok Leipzig im Sachsenpokal-Duell mit 2:0.
Image
Das war das Pokalderby!
Die Roten Bullen besiegen Lok Leipzig im Sachsenpokal-Duell mit 2:0.
Image
Das war das Pokalderby!
Die Roten Bullen besiegen Lok Leipzig im Sachsenpokal-Duell mit 2:0.
Image
Das war das Pokalderby!
Die Roten Bullen besiegen Lok Leipzig im Sachsenpokal-Duell mit 2:0.
Image
Das war das Pokalderby!
Die Roten Bullen besiegen Lok Leipzig im Sachsenpokal-Duell mit 2:0.
Image
Das war das Pokalderby!
Die Roten Bullen besiegen Lok Leipzig im Sachsenpokal-Duell mit 2:0.
Statistik:

RB Leipzig:
Domaschke – Müller, Willers, Franke, Jung – Kimmich (67. Röttger), Schulz, Kaiser (77. Ernst) – Thomalla – Frahn (C, 84. Luge), Kammlott

1. FC Lok Leipzig:
Braunsdorf – Böhne, Krug, Kittler (C), Seifert – Wenschuch, Trojandt (74. Lunderstädt) , Dräger (74. Bochmann), Hildebrandt (69. Logins) – Engler, Grandner
 
Tore:
0:1 Kaiser (23.), 0:2 Frahn (64.)

Zuschauer:

14.377 in der Red Bull Arena

Gelbe Karten:
Krug | -

2:0-Testspielsieg gegen Nordhausen

Testspiel
RB Leipzig
– FSV Wacker Nordhausen 2:0 (0:0)

Die Roten Bullen gewannen am Sonntag nach dem 2:0-Derbysieg im Sachsenpokal auch das Trainingsspiel gegen den Regionalligisten Wacker Nordhausen mit 2:0.

Unser Trainer Alexander Zorniger setzte vor 254 Zuschauern im RBL-Trainingszentrum alle Spieler ein, die am Samstag nicht zum Einsatz gekommen waren bzw. gegen Lok nicht die volle Spielzeit auf dem Platz standen. Zudem konnten die U23-Spieler Alexander Sorge, Alexander Siebeck und René-Mike Legien einige Minuten Spielpraxis sammeln.

In der ersten Halbzeit war es ein ausgeglichenes Duell. Nordhausen hielt ordentlich dagegen und spielte gut mit. Nach dem Seitenwechsel bestimmte unsere Mannschaft dann das Spielgeschehen und erzielte folgerichtig zwei Tore durch Thiago Rockenbach. Zunächst schob unser Brasilianer eine Rechtsflanke von Christos Papadimitriou über die Linie (47.), in der 60. Minute verwandelte er einen Handelfmeter mit einem Flachschuss ins rechte Eck zum Endstand.

Am Montag hat die Mannschaft trainingsfrei!

RB Leipzig:

Bellot – Heidinger, Sebastian, Hoheneder (C, 46. Sorge), Judt – Röttger (63. Siebeck), Ernst (70. Legien), Fandrich – Papadimitriou, Rockenbach, Luge

Tore:
1:0, 2:0 Rockenbach (47., 60./Handelfmeter)

Zuschauer:
254 im RBL-Trainingszentrum
 

Tim Thoelke im Kurzinterview mit Fußball-Fan und Box-Weltmeister Robert Stieglitz, Erik Domaschke und Alexander Zorniger

Besondere Derby-Momente

Image
Besondere Derby-Momente
Die schönsten Szenen vom Lokaldefrby im Sachsenpokal.
Image
Besondere Derby-Momente
Die schönsten Szenen vom Lokaldefrby im Sachsenpokal.
Image
Besondere Derby-Momente
Die schönsten Szenen vom Lokaldefrby im Sachsenpokal.
Image
Besondere Derby-Momente
Die schönsten Szenen vom Lokaldefrby im Sachsenpokal.
Image
Besondere Derby-Momente
Die schönsten Szenen vom Lokaldefrby im Sachsenpokal.
Image
Besondere Derby-Momente
Die schönsten Szenen vom Lokaldefrby im Sachsenpokal.
Image
Besondere Derby-Momente
Die schönsten Szenen vom Lokaldefrby im Sachsenpokal.
Image
Besondere Derby-Momente
Die schönsten Szenen vom Lokaldefrby im Sachsenpokal.
Image
Besondere Derby-Momente
Die schönsten Szenen vom Lokaldefrby im Sachsenpokal.
Image
Besondere Derby-Momente
Die schönsten Szenen vom Lokaldefrby im Sachsenpokal.
Image
Besondere Derby-Momente
Die schönsten Szenen vom Lokaldefrby im Sachsenpokal.
Image
Besondere Derby-Momente
Die schönsten Szenen vom Lokaldefrby im Sachsenpokal.
Image
Besondere Derby-Momente
Die schönsten Szenen vom Lokaldefrby im Sachsenpokal.
Image
Besondere Derby-Momente
Die schönsten Szenen vom Lokaldefrby im Sachsenpokal.
12 Ecken
gab es in den 90 Minuten (7 für RBL, 5 für Lok)
2 Mal
knallte der Ball im Spiel ans Aluminium

Ähnliche Artikel