MENÜ

Perfekte Premiere! Die Roten Bullen gewinnen durch Frahn-Traumtor mit 1:0 in Halle

Derby-Dreier zum Drittliga-Debüt - Daniel Frahn schießt RB Leipzig zum ersten Sieg in Liga drei | Tolle Atmosphäre mit 14.022 Fans

1. Spieltag Dritte Liga
Hallescher FC – RB Leipzig 0:1 (0:1)

Saisonstart nach Maß! Die Roten Bullen besiegten den Halleschen FC in einem packenden, intensiven und jederzeit fairen Auftaktderby vor 14.022 Zuschauern mit 1:0 und stehen damit zumindest für einen Tag auf Platz eins in der 3. Liga

Schon in der ersten Minute hatte Halle durch Pierre Merkel eine hundertprozentige Möglichkeit zur Führung (1.), danach war unsere Mannschaft voll da und spielte sich die besseren Chancen heraus. Eine dieser Gelegenheiten nutzte Daniel Frahn mit einem Geniestreich zum 1:0, als er einen Traumpass von Dominik Kaiser in den Winkel zirkelte (23.). Auch die folgenden Minuten der ersten Halbzeit gehörten unserer Elf, die es jedoch verpasste, dass zweite Tor nachzulegen.

Nach dem Seitenwechsel kam Halle extrem engagiert zurück und erspielte sich zunächst ein Chancenplus mit zahlreichen Hochkarätern (46., 50., 57.). Aber auch die Leipziger Bullen hatten durch Frahn (52.), Niklas Hoheneder (69.) und Yussuf Poulsen (74.) Großchancen zum 2:0. Die Partie war nun völlig offen, Halle versuchte alles, um auszugleichen, konnte unsere Defensive um den präsenten Fabio Coltorti aber nicht überwinden.

Überragend! 1.200 Bullen-Fans peitschten uns 90 Minuten lang mit Vollgas nach vorn und feierten nach dem ersten Drittliga-Dreier enthusiastisch mit der Mannschaft.

Stimmen zum Spiel

Ausführlicher Spielbericht

4-3-2-1-Formation mit drei Neuzugängen in der Startelf

Unser Trainer ließ im bewährten 4-3-1-2-System beginnen und stellte mit Tobias Willers, Anthony Jung und Yussuf Poulsen drei Neuzugänge auf. Neben den noch angeschlagenen Fabian Franke, Joshua Kimmich und Matthias Morys standen Erik Domaschke, André Luge, Sebastian Heidinger und Christos Papadimitriou (Spielerlaubnis noch nicht da) nicht im Kader.

Das Stadion war ein echter Hexenkessel und beide Fangruppen sorgten für eine tolle Fußballatmosphäre. Kaum war die Drittliga-Saison eröffnet, hatte Halle schon die Führung auf dem Fuß: Pierre Merkel war nach einem langen Pass aus dem Mittelfeld frei durch und setzte den Ball nur denkbar knapp drüber (1.).

Leipzig nach Halle-Hochkaräter hellwach und mit Chancenplus

Sofort war Feuer in der Partie und viel Tempo in den Aktionen. Die erste Bullen-Chance bereitete Poulsen mit einem dynamischen Solo über rechts klasse vor, Halle klärte im letzten Moment vorm lauernden Daniel Frahn (9.). Doch wir blieben weiter dran, Bastian Schulz brachte die Kugel erneut nach innen, Poulsen traf bei seinem Schuss den Ball nicht richtig (10.). In der gleichen Minute schob Frahn aus 18 Metern nur um Zentimeter am langen Pfosten vorbei.

Bis zur 20. Minute war die Begegnung ausgeglichen, Halle hatte aber bis auf zwei Freistöße von Marcel Baude (13., geklärt) und Maik Wagefeld (15., deutlich vorbei) keine nennenswerten Aktionen.

Frahn trifft mit Traumtor zur Dreifach-Premiere

Die Roten Bullen waren hingegen bei ihren schnellen Angriffen immer brandgefährlich. Frahn verpasste einen hohen Kaiser-Pass nur um eine Fußspitze (21.), ließ es aber zwei Minuten später klingeln – und wie!

Wieder setzte Kaiser unseren Kapitän mit einem genialen Anspiel ein, Frahn ließ Gegenspieler Adli Lachheb herrlich aussteigen und legte den Ball mit einem Linksschuss in den linken Winkel (23.). Geiles Tor!

Damit schreibt unser Torjäger ein weiteres Kapitel RBL-Geschichte und erzielte den ersten Treffer der Leipziger Bullen in der 3. Liga. Außerdem war es das erste Tor in Halle und natürlich auch die erste Frahn-Bude in Liga drei!

Nach dem Führungstor kontrollierte unsere Elf das Spiel sehr routiniert und suchte immer wieder die Lücke in der HFC-Abwehr. Schulz‘ Schuss nach schöner Kombination über Rockenbach und Poulsen wurde geblockt (34.), kurz darauf knallte Rockenbach aus 20 Metern über das Tor (35.).

Halle gelang vor der Pause nur noch ein harmloser Kopfball von Anton Müller (43.), für RBL zischte in der 45. Minute ein Clemens-Fandrich-Schuss zwei Meter neben den linken Pfosten (45.).
 

RBL unverändert zurück | Dicke HFC-Chancen nach der Pause

Alexander Zorniger schickte seine Mannschaft unverändert zurück auf den Platz, HFC-Trainer Sven Köhler reagiert auf die fehlende Durchschlagskraft seiner Elf in der Offensive und stellte um.

Das machte sich bezahlt, denn die Gastgeber kamen mit viel Dampf aus der Kabine. Der eingewechselte Akaki Gogia schoss direkt nach Wiederanpfiff drüber (46.), Toni Lindenhahns Kracher aus 22 Metern zischte nur um Haaresbreite an unserem Tor vorbei (50.).

Keine 30 Sekunden später tankte sich Bertram auf links durch und setzte Lindenhahn ein. Doch Fabio Coltorti baute sich vor dem Hallenser auf und parierte stark. 

Beide Torhüter glänzen | Hoheneder und Frahn verpassen 2:0

Die Reaktion der Roten Bullen? Ein Hochkaräter! Kaiser legte einen Freistoß flach auf Frahn ab, HFC-Schlussmann Dominik Kisiel kratzte die Abnahme mit einem sensationellen Reflex von der Linie (52.).

Christian Müller scheiterte mit einem Linksschuss ebenfalls am Torhüter (55.). Anschließend war wieder Halle an der Reihe: Eine Bertram-Ecke legte Merkel neben den linken Pfosten – Riesen-Glück für uns (57.).

Unser Trainer brachte Denis Thomalla für Rockenbach und wir spielten nun im 4-3-3-System. Das Derby entwickelte sich mehr und mehr zu einem offenen Schlagabtausch. Hoheneder stieg nach einem Eckball am höchsten, seinen wuchtigen Kopfball fischte erneut Kisiel heraus (69.). In der 74. Minute konterte Halle wieder über links, doch unsere Defensive konnte Merkel noch entscheidend am Abschluss stören (73.).

Offener Schlagabtausch | Bullen bringen 1:0 gut über die Zeit

Die Schlussviertelstunde eröffneten wir mit der nächsten hundertprozentigen Chance. Frahn bediente seinen Sturmpartner mit einem Steilpass, doch Poulsen scheiterte wieder am HFC-Schlussmann und verzog den zweiten Versuch (74.).

Den harten Schuss von Müller faustete Coltorti aus der Gefahrenzone (83.) und klärte auch Bertrams Freistoß zur Ecke (87.). Kurz zuvor war sein Gegenüber gegen Poulsen zur Stelle (86.).

In den letzten Minuten kamen noch Henrik Ernst (84., für Fandrich) und Timo Röttger (88., für Schulz) in die Partie und halfen mit, die knappe Führung konzentriert über die Zeit zu bringen.


RB Leipzig:
Coltorti – Müller, C., Hoheneder, Willers, Jung – Fandrich (84. Ernst), Kaiser, Schulz (88. Röttger) – Rockenbach (61. Thomalla) – Poulsen, Frahn (C)

Hallescher FC:
Kisiel – Baude, Lachheb, Franke, Ziebig – Wagefeld (C), Müller, A., Brandt (46. Gogia) – Lindenhahn (86. Schmidt), Merkel, Bertram

Schiedsrichter:

Frank Willenborg (Osnabrück)

Tor:

0:1 Frahn (23.)

Gelbe Karten:

Ziebig | Frahn

Zuschauer:

14.022 im Erdgas-Sportpark
 

Die "Sport-im-Osten"-Spielzusammenfassung vom RBL-Auftakt in Halle.
14022 Fans
sahen das Auftaktspiel in Halle

1. Spieltag: Hallescher FC - RB Leipzig

Image
1. Spieltag: Hallescher FC - RB Leipzig
Mit einem 1:0-Sieg im Derby starten die Roten Bullen in die 3. Liga!
Image
1. Spieltag: Hallescher FC - RB Leipzig
Mit einem 1:0-Sieg im Derby starten die Roten Bullen in die 3. Liga!
Image
1. Spieltag: Hallescher FC - RB Leipzig
Mit einem 1:0-Sieg im Derby starten die Roten Bullen in die 3. Liga!
Image
1. Spieltag: Hallescher FC - RB Leipzig
Mit einem 1:0-Sieg im Derby starten die Roten Bullen in die 3. Liga!
Image
1. Spieltag: Hallescher FC - RB Leipzig
Mit einem 1:0-Sieg im Derby starten die Roten Bullen in die 3. Liga!
Image
1. Spieltag: Hallescher FC - RB Leipzig
Mit einem 1:0-Sieg im Derby starten die Roten Bullen in die 3. Liga!
Image
1. Spieltag: Hallescher FC - RB Leipzig
Mit einem 1:0-Sieg im Derby starten die Roten Bullen in die 3. Liga!
Image
1. Spieltag: Hallescher FC - RB Leipzig
Mit einem 1:0-Sieg im Derby starten die Roten Bullen in die 3. Liga!
Image
1. Spieltag: Hallescher FC - RB Leipzig
Mit einem 1:0-Sieg im Derby starten die Roten Bullen in die 3. Liga!
Image
1. Spieltag: Hallescher FC - RB Leipzig
Mit einem 1:0-Sieg im Derby starten die Roten Bullen in die 3. Liga!
Image
1. Spieltag: Hallescher FC - RB Leipzig
Mit einem 1:0-Sieg im Derby starten die Roten Bullen in die 3. Liga!
Image
1. Spieltag: Hallescher FC - RB Leipzig
Mit einem 1:0-Sieg im Derby starten die Roten Bullen in die 3. Liga!
Image
1. Spieltag: Hallescher FC - RB Leipzig
Mit einem 1:0-Sieg im Derby starten die Roten Bullen in die 3. Liga!
Image
1. Spieltag: Hallescher FC - RB Leipzig
Mit einem 1:0-Sieg im Derby starten die Roten Bullen in die 3. Liga!
Image
1. Spieltag: Hallescher FC - RB Leipzig
Mit einem 1:0-Sieg im Derby starten die Roten Bullen in die 3. Liga!
Image
1. Spieltag: Hallescher FC - RB Leipzig
Mit einem 1:0-Sieg im Derby starten die Roten Bullen in die 3. Liga!
Image
1. Spieltag: Hallescher FC - RB Leipzig
Mit einem 1:0-Sieg im Derby starten die Roten Bullen in die 3. Liga!
Image
1. Spieltag: Hallescher FC - RB Leipzig
Mit einem 1:0-Sieg im Derby starten die Roten Bullen in die 3. Liga!
Image
1. Spieltag: Hallescher FC - RB Leipzig
Mit einem 1:0-Sieg im Derby starten die Roten Bullen in die 3. Liga!
63 Tore
hat Daniel Frahn nun schon in RBL-Ligaspielen erzielt

Ähnliche Artikel