MENÜ

Saisonstart U17: Unsere B-Junioren sind bereit, die Top-Klubs zu ärgern!

Heimauftakt am Sonntag (11.00 Uhr) gegen Hannover 96 | Acht Zu-, 17 Abgänge | Trainer Frank Leicht: "Gegen die Großen mehr Ausrufezeichen setzen!"

Unsere U17 startet am Sonntag (11. August) als erste der 14 RBL-Nachwuchsmannschaften in die neue Saison! Dabei erwartet die Mannschaft von Trainer Frank Leicht gleich zum Bundesliga-Auftakt ein dicker Brocken. Denn die Roten Bullen empfangen um 11.00 Uhr im RBL-Trainingszentrum den Vorjahresdritten Hannover 96.

In der vergangenen Spielzeit sicherten sich die B-Junioren als Siebter den inoffiziellen Titel der Ostdeutschen Meisterschaft und ließen Energie Cottbus (9.), Dynamo Dresden (11.) und Rot-Weiß Erfurt (12.) hinter sich. Den Erfolg wollen die Nachwuchs-Bullen in ihrer dritten Spielzeit auf höchster Ebene wiederholen – und wenn möglich, sogar weiter nach oben klettern!

Bilanz Saison 2012/13:

  • 26 Spiele
  • 13 Siege | 2 Unentschieden | 11 Niederlagen
  • 42:37 Tore | Punkte: 41
  • Platz 7
  • Bester Torjäger: Janik Mäder, 8 Tore

Gesamt-Bilanz Bundesliga:

  • 52 Spiele
  • 19 Siege | 9 Unentschieden | 24 Niederlagen
  • 62:78 Tore
  • 67 Punkte

Die besten Torjäger in zwei Jahren Bundesliga:

  • Jannik Mäder: 12 Tore
  • Fridolin Wagner: 7 Tore
  • Maximilian Schnabel: 5 Tore

U17-Trainer Trainer Frank Leicht

Eine Platzierung will ich gar nicht ausgeben. Für mich ist es wichtig, dass meine Mannschaft über die Saison hinweg eine niveauvolle Runde spielt, im technisch-taktischen Bereich Fortschritte macht und das ein oder andere Ausrufezeichen setzt!

Wir wollen vor allem die großen Bundesliga-Klubs noch mehr ärgern. Im letzten Jahr haben wir von zehn Vergleichen nur zwei gewonnen. Unser Ziel muss es sein, die Marke ganz klar höher zu setzen!

Die Vergangenheit hat gezeigt, dass die Liga eine Zweiklassengesellschaft ist. Es gibt mit Hertha BSC, Bremen, Wolfsburg, Hamburg und Hannover fünf Top-Klubs, die den anderen eine Kragenlänge voraus sind. Aber es ist sicherlich möglich, dass sich Mannschaften wieder dazwischen schieben können, so wie wir und Kiel in der letzten Saison.

 

Personell:
19-Spieler-Kader | 17 Abgänge | Acht Neuzugänge

Die B-Junioren präsentieren sich in ihrer dritten Spielzeit in der Bundesliga mit einem neuen Gesicht. 17 Spieler haben den Kader verlassen – davon acht Spieler in unsere U19. Dafür rückten mit Lucas Roblick und Eric Berger zwei Spieler aus der U15 auf.

Mit den Offensivspielern God’s Power Ikeokwu (VfB Stuttgart), Patrik Dzalto (1. FC Kaiserslautern) und Joshua Endres (Würzburger FV), den Abwehrakteuren Robin Börner (SV Wehen-Wiesbaden) und Calvin Geister (Hertha Zehlendorf) sowie Mittelfeldspieler Yanik Tobias (Dynamo Dresden) verstärken sechs externe Neuzugänge die Roten Bullen.

Frank Leicht

Obwohl wir mit 17 Abgängen einen erheblichen Einschnitt im Kader hatten, findet sich die Mannschaft immer besser zurecht. Ein Vorteil ist natürlich, dass ein Großteil meiner Spieler schon letztes Jahr Bundesligaluft geschnuppert hat. Dadurch haben sie sich bereits an das höhere Spieltempo und die Härte gewöhnt.
 

Zugänge:

  • Lucas Roblick (RB Leipzig U15)
  • Eric Berger (RB Leipzig U15)
  • God'sPower Ikeokwu (VfB Stuttgart)
  • Joshua Endres (Würzburger FV)
  • Robin Börner (SV Wehen-Wiesbaden)
  • Calvin Geister (FC Hertha 03 Zehlendorf)
  • Patrik Dzalto (1.FC Kaiserslautern)
  • Yanik Tobias (SG Dynamo Dresden)

Abgänge:

  • Franz Hampel (RB Leipzig U19)
  • Patrick Strauß (RB Leipzig U19)
  • Roman Kretzschmar (RB Leipzig U19)
  • Janik Mäder (RB Leipzig U19)
  • Sören Reddemann (RB Leipzig U19)
  • Adams Sean (RB Leipzig U19)
  • Robert Oschmann (RB Leipzig U19)
  • Marijo Kresic (RB Leipzig U19)
  • Oliver Kober (Lok Leipzig)
  • Tim Bunge (SSV Markranstädt)
  • Jonas Arnold (Dynamo Dresden)
  • Pascal Bekker (unbekannt)
  • Paul Fricke (unbekannt)
  • Jonas Hoffmann (unbekannt)
  • Aaron Winkler (unbekannt)
  • Maximilian Voigt (unbekannt)
  • Tim Genz (unbekannt)

Sommervorbereitung:
Sieben Testspiele | Sieg gegen vierfachen deutschen Meister

Der Umbruch bei den B-Junioren machte sich zu Beginn der Sommervorbereitung bemerkbar. In den Testspielen passte noch nicht alles zusammen. Nach einem verhaltenen Beginn gegen die Bundesligisten Rot-Weiß Essen 3:4 und Greuther Fürth (1:3) steigerte sich unsere U17 und fuhr gegen Tasmania Berlin (10:0), Wangen (4:1) und Memmingen (2:1) drei Siege gegen U19-Mannschaften ein.

In den abschließenden Tests bestätigte sich der Aufwärtstrend. Erst folgte ein 2:1 gegen Bundesliga-Absteiger Rot-Weiß Erfurt. Im letzten Spiel holten sich die Leipziger Bullen noch einmal richtig Selbstvertrauen, als sie den vierfachen deutschen Meister Hertha BSC mit 4:0 schlugen!

Fridolin Wagner und Marcel Becher knipsten mit je fünf Test-Toren am häufigsten.

Frank Leicht

Wir haben in der Vorbereitung viel ausprobiert und dadurch genügend gute Erkenntnisse ziehen können, um die bestmögliche Aufstellung zu finden. Der Start war etwas holprig, aber nun nimmt das Gesicht der Mannschaft langsam Formen an. Die Wahrheit liegt bekanntlich aber auf dem Platz.
 

Testspiel-Bilanz:

  • 7 Spiele
  • 5 Siege | 2 Niederlagen
  • 26:10 Tore
     
  • Rot-Weiß Essen U17 – RB Leipzig 4:3 (1:2)
  • Greuther Fürth U17 – RB Leipzig 3:1 (2:0)
  • RB Leipzig – Tasmania Berlin U19 10:0 (5:0)
  • FC Wangen U19 – RB Leipzig 1:4 (1:4)
  • FC Memmingen U19 – RB Leipzig 1:2 (1:1)
  • FC Rot-Weiß Erfurt U17 – RB Leipzig 1:2 (0:1)
  • Hertha BSC U17 – RB Leipzig 0:4 (0:2)

Test-Torschützen:

  • Fridolin Wagner: 5 Tore
  • Marcel Becher: 5 Tore
  • Patrik Dzalto: 3 Tore
  • Joshua Endres: 3 Tore
  • Michal Bartkowiak (Leihspieler): 2 Tore
  • God’s Power Ikeokwu: 2 Tore
  • Robin Sonnekalb: 2 Tore
  • Felix Beiersdorf: 1 Tor
  • Lucas Roblick: 1 Tor
  • Robin Börner: 1 Tor
  • Alexander Vogel: 1 Tor

Frank Leicht

Wir sind unglaublich heiß auf den Bundesliga-Start! Es stört mich nicht, dass wir gleich gegen Hannover antreten und im zweiten Spiel auf den Hamburger SV treffen. Nach den Duellen mit den Spitzenteams wissen wir, wo wir stehen.

Hannover wird dieses Jahr wieder um die Meisterschaft mitspielen. Ich erwarte einen kompakten Gegner, der uns richtig fordert.

1. Spieltag Bundesliga B-Junioren
RB Leipzig – Hannover 96
Sonntag, 11. August, 11.00 Uhr
RBL-Trainingszentrum

Pokalfinale:
Die Roten Bullen sind heiß auf die Titelverteidigung

Kaum in die Saison gestartet, steht für die Roten Bullen am 28. August (Anstoß: 17.30 Uhr) auch schon der erste Höhepunkt an: das Nachholspiel des Pokalfinales gegen Bundesliga-Konkurrent Dynamo Dresden!

Unsere U17 ist Titelverteidiger und will sich mit einem Sieg im Nachgang für die starke letzte Saison belohnen. Die Partie musste auf Grund der Flutkatastrophe im Juli verschoben werden.

Der Sieger des Finales qualifiziert sich automatisch für den NOFV-Pokal, wo alle sechs Gewinner der Landespokalwettbewerbe des Nordostdeutschen Fußballverbandes antreten.

Frank Leicht

Der fairnesshalber war es damals völlig in Ordnung, dass das Spiel verschoben wurde. Denn Dresden hatte auf Grund der Flutkatastrophe nicht die gleichen Trainingsbedingungen wie wir.

Wir freuen uns auf das Finale und wollen unbedingt den Titel verteidigen. Meine Mannschaft hat sich das Finale hart erarbeitet und es war vergangene Saison eines unserer großen Saisonziele. Für die Jungs, die jetzt durch die Jahrgangsregel in die U19 hochgegangen sind, ist es natürlich schade, dass sie nicht dabei sind.
 

Finale Landespokal
RB Leipzig – SG Dynamo Dresden
Sonntag, 28. August, 17.30 Uhr
Industriestadion Hartha

62 Tore
knipsten die B-Junioren in zwei Bundesliga-Spielzeiten
17 Abgänge
müssen die Roten Bullen kompensieren

Ähnliche Artikel