MENÜ

Sachsenpokal-Viertelfinale: Die Roten Bullen müssen zum FC Eilenburg

Spieltermin noch offen | Eilenburg belegt Platz zwei in der Landesliga - sieben Punkte hinter unserer U23 | Alle Viertelfinal-Ansetzungen im Überblick

Am Samstag erst ins Viertelfinale eingezogen, zwei Tage später steht schon der nächste Gegner fest: Wir reisen in der Runde der letzten acht zum FC Eilenburg – das hat die heutige Auslosung ergeben.

Eilenburg ist der letzte im Wettbewerb verbliebene Landesligist und belegt hinter unserer U23 den zweiten Platz (sieben Punkte Rückstand). Die Mannschaft von Trainer Tomislav Piplica setzte sich im Achtelfinale gegen die BSG Stahl Riesa mit 4:2 durch.

Interessant ist auch die Begegnung zwischen Budissa Bautzen und dem FC Oberlausitz Neugersdorf. Denn durch die Auslosung kommt es zum direkten Duell des Erst- gegen den Zweitplatzierten der Oberliga.

Spieltermin:
Die Viertelfinalbegegnungen werden regulär am 14./15. Dezember ausgetragen. Wann unsere Mannschaft spielt,  ist noch offen, da am 14. Dezember ein Auswärtsspiel in der 3. Liga bei Preußen Münster angesetzt ist.

Gleiches gilt für den Chemnitzer FC, der an diesem Wochenende ebenfalls ein Drittliga-Spiel gegen Unterhaching absolviert.
 

Viertelfinalbegegnungen:

  • FC Eilenburg (6. Liga) – RB Leipzig
  • VfB Zwenkau (7. Liga) – VfB Auerbach (Regionalliga)
  • FSV Budissa Bautzen (Oberliga) – FC Oberlausitz Neugersdorf (Oberliga)
  • Chemnitzer FC (3. Liga) – SSV Markranstädt (Oberliga)

Ähnliche Artikel