MENÜ

Nachwuchs-Ergebnisse der Woche: 5 Spiele, 2 Siege

U16 kommt beim FSV Zwickau nicht über ein 2:2 hinaus | U13 bezwingt im Derby Lok Leipzig mit 8:2 | Niederlagen für U9 und die D-Juniorinnen

U16

Erster Punktverlust der Saison

Nach einem optimalen Start mit sechs Punkten aus zwei Spielen konnte unsere U16 Mannschaft gegen FSV Zwickau nur ein 2:2 (2:2) erzielen.

Die körperlich robusten Spieler des FSV Zwickau gingen bereits nach fünf Minuten in Führung. Ein langer Ball und eine Unachtsamkeit unseres Torwarts reichten, um den Gastgeber die frühe Führung zu ermöglichen (5.).

In der Folge dominierten die Nachwuchs-Bullen das Spiel und hatten mehrfach gute Möglichkeiten den schnellen Ausgleich zu erzielen. Malik Haußig schaffte schließlich nach einer gelungen Kombination über Tom Haase und Justin Schau das längst überfällige 1:1 zu markieren (12.).

Nur zehn Minuten später gelang der U16 der Führungstreffer. Ein abgewehrter Ball rollte genau vor die Füße von Yanick Tobias, der entschlossen zum 2:1 einnetzte (22.).

Auch in den darauffolgenden Minuten waren die Roten Bullen die tonangebende Mannschaft. Zwickau gelnag es nur über Standards gefährlich vor unser Tor zu kommen. Entsprechend fiel der überraschende Ausgleich nach einem Freistoß aus dem Halbfeld (31.).

In der zweiten Halbzeit fanden die B-Junioren sofort wieder ihre Linie und erspielten sich zahlreiche aussichtsreiche Möglichkeiten – allerdings vergaben sie die Chancen vor dem gegnerischen Tor viel zu fahrlässig, so dass unsere Mannschaft erstmals in der Saison ein Remis in Kauf nehmen musste.

Fazit:

Die Mannschaft von Cheftrainer Alexander Blessin konnte viele Möglichkeiten nicht nutzen und wurde durch einen Standard kalt erwischt.

Die Zielsetzung für das Spiel am Sonntag (15. September; Anstoß: 10.30 Uhr) gegen den Hoyerswerdaer SV lautet deshalb: konsequentere Chancenverwertung.

Statistik:

3. Spieltag Landesliga B-Junioren
FSV Zwickau – RB Leipzig 2:2 (2:2)

Tore:
1:0 Buchmann (5.), 1:1 Haußig (12.), 1:2 Tobias (22.), 2:2 Schuster (31.)

 

U13

Verdienter Derbysieg

Derbysieg für unsere U13! Mit einem deutlichen 8:2 (2:1) holten die Nachwuchs-Bullen in der Talenteliga Mitteldeutschland gegen den 1. FC Lok Leipzig ihren zweiten Dreier!

Auf dem kleinen und engen Platz ging der Gegner wie erwartet unangenehm und aggressiv ins Spiel. Lok versuchte früh durch eine Manndeckung den Spielaufbau der Roten Bullen zu stören. Zu Beginn kam unsere Mannschaft auch nur schwer mit der Spielweise zurecht und wusste keine passenden Antworten. Infolgedessen wurde unsere Passivität und Ungeschicktheit durch Lok bestraft, das mit 1:0 in Führung ging (6.).

Durch einige Umstellungen lief es dann zwar besser für die Roten Bullen, die bis zur Halbzeit mit 2:1 durch die Tore von Frederik Jäkel (17.) und Fabrice Hartmann (21.) in Führung gingen. Trotzdem war die Leistung bis dahin nicht zufriedenstellend.

Erst im zweiten Durchgang stellten sich die D-Junioren immer besser auf den Gegner ein. Mit wesentlich mehr Ruhe, Entschlossenheit und diszipliniertem Spiel gegen den Ball, erspielte sich die U13 durch sehr eindrucksvolle Spielzüge einen 8:2-Vorsprung heraus. Die Treffer markierten die beiden Torschützen aus Halbzeit eins Jäkel (40., 54.) und Hartmann (50., 59.) sowie Karl-Ludwig Zech (49.) und Leon Eisert (38.).

Letzten Endes war es auf Grund der starken und dominanten zweiten Halbzeit ein verdienter Derbysieg für die U13, auf die ein punktspielfreies Wochenende wartet. Dafür geht es für die D-Junioren zum europäischen Top-Turnier nach Amsterdam.
 

2. Spieltag Bezirksliga D-Junioren
Lok Leipzig – RB Leipzig 2:8 (1:2)

RBL-Tore:
Jäkel, Hartmann (je 3 Treffer), Eisert, Zech (je 1 Treffer)

U9

Nervöse Endphase kostet Remis

Unsere U9 musste in der Kreisklasse ihre erste Niederlage einstecken. Die E-Junioren verloren unter der Woche bei der SG Leipzig Bienitz mit 1:2 (1:0). Dabei reichte eine nach einer längeren Punktspielpause die Halbzeitführung nicht aus, um am Ende wenigstens einen Punkt aus Bienitz zu entführen.

Gegen einen laufstarken und robusten Gegner begannen die Roten Bullen mit viel Spielwitz und sicheren Kombinationen. Eine überlegene Anfangsviertelstunde bescherte auch eine 1:0-Führung durch Leon Seemann (10.) nach einer Vorlage von Sammy Mohammad.

Allerdings verpassten es die Nachwuchs-Bullen, die Führung weiter auszubauen, da der Gegner das Kombinationsspiel unserer U9 immer besser zu unterbinden wusste und seinerseits zu guten Chancen kam – die aber Robert Wille allesamt entschärfte!

Mit Anpfiff des zweiten Durchgangs glich Bienitz durch einen platziert geschossenen Handneunmeter auf 1:1 aus (26.). In der Folge erspielten sich beide Mannschaften gute Möglichkeiten für den Führungstreffer. Aber beide Torhüter hielten ihren Kasten weiter sauber.

Zehn Minuten vor Spielschluss wurde unsere U9 plötzlich nervös und agierte unachtsam. Anstatt weiter sicher zu kombinieren, verfingen sich die Spieler in Einzelaktionen, so dass der Gegner seine körperliche Überlegenheit ausnutzte und somit in der der 43. Minute das 2:1-Siegtor erzielte.


Am Dienstag (17. September) empfängt die U9 die SG Olympia Leipzig zum ersten Heimspiel in der Sportschule Abtnaundorf (17.30 Uhr).

 

3. Spieltag Kreisklasse
SG Leipzig Bienitz – RB Leipzig 2:1 (1:0)

Tore:
0:1 Seemann (10.), 1:1 Bienitz (26.), 2:1 Bienitz (43.)

 

U8

Dritter Sieg, drittes Spiel ohne Gegentor

Drei Spiele, drei Siege, dritte Partie ohne Gegentor! Unsere jüngsten Nachwuchs-Bullen knüpften auch im dritten Spiel der Stadtklasse an ihre guten Leistungen aus den vorangegangenen Partien an. Obwohl Gegner VfB Zwenkau den F-Junioren alles abverlangte, fuhren sie am Ende einen 3:0 (0:0)-Sieg ein.

Zu Beginn noch von dem Enthusiasmus und Einsatz des körperlich überlegeneren Gegners beeindruckt, fanden die F-Junioren von Minute zu Minute besser in die Partie.

Demzufolge entwickelte sich ein packendes, schnelles, intensives und sehr ansehnliches Fußballspiel, in dem die Zwenkauer erstmals in der 9. Minute gefährlich vors Bullen-Tor kamen – aber nur den Pfosten trafen.

In der Folge bestimmten die Roten Bullen mehr und mehr das Spielgeschehen und konnten durch einen schöne Kombination über Giacomo Fritsche, Wieland Wüstrich und Hendrik Pfützner erstmals gefährlich in den Strafraum des Gegners eindringen. Weitere Chancen blieben ungenutzt und so ging es torlos in die Kabinen.

In der zweiten Hälfte übernahm die U8 sofort die Spielkontrolle, Zwenkau setzte allerdings immer wieder gefährliche Gegenangriffe. In der 28. Minute markierte Pfützner schließlich den ersten Treffer, nachdem er einen Steilpass von Yannick Schacher zugespielt bekam.

Die Roten Bullen drückten sofort weiter und ließen Zwenkau keine Chance sich zu sortieren, so dass nur vier Minuten später Pfützner zum 2:0 erhöhte (32.).

Den Schlusspunkt setzte Anton Schneider, nachdem er einen abgewehrten Eckball im Rückraum kontrollierte und zielsicher zum 3:0-Endstand versenkte (40.).

Ein Klasse Spiel, weil zwei Mannschaften mit viel Herz sehr guten Fußball zeigten. Am Sonntag (15. September; Anstoß: 11.00 Uhr) findet das erste Pokalspiel unserer U8 beim Ligagegner SV Panitzsch/Borsdorf statt.
 

3. Spieltag Kreisklasse F-Junioren
VfB Zwenkau – RB Leipzig 0:3 (0:0)

Tore:
0:1 Pfützner (28.), 0:2 Pfützner (32.), 0:3 Schneider (40.)


U13 Mädchen

  • 3. Spieltag Kreisklasse
    LVB Leipzig – RB Leipzig 6:0
     

 

Ähnliche Artikel