MENÜ

Nachwuchsspiele der Woche: 3 Siege, 1 Niederlage

U13/U12-Juniorinnen unterliegen Lok Nordost nach hartem Kampf mit 2:3 | U11 fährt vierten Sieg im vierten Spiel ein | U8 mit 1:0-Erfolg über Roter Stern

U13/U12-Juniorinnen

Zweifache Aufholjagd nicht belohnt

Bittere Niederlage für die U13/U12-Juniorinnen. Unsere Nachwuchs-Bullen unterliegen nach hartem Kampf in der Kreisklasse der D-Junioren dem Tabellenletzten SV Lok Norost mit 2:3 (1:2). Dabei wurde eine zweifache Aufholjagd der Mannschaft von Trainerin Susann Seiring nicht belohnt.

Zunächst fanden die Nachwuchs-Bullen nur schwer in die Partie. Ganz anders der Gegner, der unsere Mannschaft sofort unter Druck setzte und gleich in der 2. Minute die 1:0 Führung markierte.

Nachdem wir die Schockphase auf Grund des frühen Rückstandes überwunden hatten, erspielten sich die D-Juniorinnen gute Torchancen. Eine davon nutzte Franziska Wehmann zum 1:1-Ausgleich (14.).

In der Folge leisteten sich die Roten Bullen allerdings erneut eine kurze Schwächephase. Die Spielerinnen agierten zu unkonzentriert, so dass ihnen zu häufig Fehlpässe unterliefen. Gegner Lok Nordost agierte in der Phase clever und bestrafte einen unserer Fehlpässe mit der erneuten 2:1-Führung (23.) – was gleichzeitig der Pausenstand war.

In der zweiten Halbzeit wollte unsere U13/U12 den Patzer sofort wieder wett machen und zog das Tempo an. Es gelangen sehenswerte Spielzüge, doch der Ausgleich wollte nicht fallen. Erst in der 39. Minute klingelte es im gegnerischen Kasten. Elisa Köhler spielte nach einem herrlichen Alleingang zwei Gegenspieler aus und hämmerte den Ball unhaltbar zum 2:2 in die Maschen (39.).

Mit dem 2:2 schöpften die Roten Bullen neue Kraft, konnten dem Spiel aber nicht ihren Stempel aufdrücken. Immer wieder lang gespielte Bälle des Gegners forderten unsere Torhüterin Marie Schosnig heraus, die sich durch hervorragende Paraden auszeichnete und uns somit im Spiel hielt.

In der Schlussphase wurde es noch einmal richtig hektisch. Zwei Minuten vor Schluss fiel schließlich das bittere Gegentor zur 3:2-Führung für die Gäste (58.), nachdem sich unsere Mannschaft zwei Mal stark ins Spiel zurückgekämpft hatte.

Die fehlende Kaltschnäuzigkeit und Konzentrationsschwächen kosteten unserer U13/12 am Ende Punkte. Dennoch hat sich die gesamte Mannschaft zu keinem Zeitpunkt aufgegeben.

Am Samstag (28. September; Anstoß: 10.30 Uhr) sind die Juniorinnen schon wieder gefordert, wenn unsere Mannschaft beim BSV Schönau zu Gast ist.

 

5. Spieltag Kreisklasse D-Junioren
RB Leipzig
– SV Lok Nordost 2:3 (1:2)

Tore:
0:1 Lok Nordost (2.), 1:1 Wehmann (14.), 1:2 Lok Nordost (23.), 2:2 Köhler (39.), 2:3 Lok Nordost (58.)

U11
  • 5. Spieltag Stadtliga D-Junioren
    SSV Markranstädt U13 – RB Leipzig 0:2 (0:2)

    Tore:
    0:1 Koch (9.), Bork (19.)
     
U9
E-Junioren drehen Rückstand in letzter Minute

Unsere U9 feiert ihren zweiten Heimsieg! Die E-Junioren machten es allerdings spannend und fuhren ihren 4:3 (2:1)-Erfolg gegen die U11 der TuS Leutzsch erst in der Schlussminute ein, nachdem die Roten Bullen bereits zwei Mal in Rückstand geraten waren.

Obwohl unsere Nachwuchs-Bullen spielerisch gut in die Partie fanden, ließen sie frühe Chancen durch Leon Seemann (3., 4.) liegen. Dagegen nutzte der Gegner einen Weitschuss und netzte zur 1:0-Führung ein (7.).

Trotz des Rückstandes ließ sich die U9 nicht beirren, setzte ihr kombinationsreiches Spiel fort und konnte durch einen Kunstschuss auf Höhe der Eckfahne von Sammy Mohammad in der 13. Minute ausgleichen. Auch der folgende Treffer war Mohammad vorbehalten, der einen Eckball von Yussef Qashi völlig frei vor dem gegnerischen Tor zum 2:1-Halbzeitstand einköpfte (24.).

Die zweite Halbzeit sollte für ausreichend Spannung und Tore sorgen: Till Hafkesbrink baute zunächst die Führung in der 31. Minute auf 3:1 aus, indem er nach toller Vorarbeit von Seemann den Ball über die gegnerische Torlinie drückte.

Auch wenn die Roten Bullen das Spiel fest in der Hand zu haben schienen, konnte die Gastmannschaft binnen zweier Minuten nach einer Unordnung im Strafraum das 2:3 (41.) und einem Kontertor (42.) den 3:3-Ausgleich erzielen.

Einem nicht gegebenen Tor unserer Leipziger Bullen in der 47. Minute zum Trotz gab die Mannschaft nicht auf und belohnte mit dem Schlusspfiff ihren Kampf und Spielwillen durch den Siegtreffer von Leon Seemann (50., Pass von Niklas Burkart) zum 4:3-Sieg.

Ein verdienter Last-Minute Sieg für unsere U9, die am Samstag (28. September) beim Tabellenführer Motor Gohlis-Nord (U11) zu Gast ist.

5. Spieltag Kreisklasse E-Junioren
RB Leipzig
– TuS Leutzsch U11 4:3 (2:1)

Tore:
0:1 TuS Leutzsch (7.), 1:1 Mohammad (13.), 2:1 Mohammad (24.), 3:1 Hafkesbrink (31.), 3:2 TuS Leutzsch (41.), 3:3 TuS Leutzsch (42.), 4:3 Seemann (50.)
Sportschule Abtnaundorf
 

U8
F-Junioren verteidigen Tabellenspitze

Vierter Sieg im fünften Spiel! Die jüngsten Nachwuchs-Bullen bleiben in der Kreisklasse weiter ungeschlagen und setzen sich im Heimspiel gegen Roter Stern Leipzig (U9) mit 1:0 (1:0) durch. Durch den erneuten Erfolg verteidigt die U8 die Tabellenspitze.

Wie schon im letzten Spiel legten die Roten Bullen wieder einen Blitzstart hin. Nach schöner Vorarbeit von Lennart Karger netzt Jonas Leckel frei vorm Tor zum 1:0 ein (2.).

Drückend überlegen spielte unsere U8 schnell nach vorn und suchte ein ums andere Mal den Abschluss. Doch leider blieben wieder unzählige Chancen ungenutzt. So ging es trotz deutlich mehr Spielanteilen mit einem 1:0 in die Pause.

Die zweite Halbzeit begann noch überlegener als die erste aufgehört hat. Der Gegner hatte kaum noch den Ball und wenn Rotation Leipzig in Ballbesitz war, eroberte sich unsere Mannschaft das Leder sofort wieder zurück. Doch das Bild vor dem gegnerischen Tor blieb das gleiche. So blieb es beim knappen Heimerfolg.

Ein knapper Sieg, der verdient an unsere U8 ging. Dennoch hätten mehr Tore fallen müssen. Bereits am Samstag (28. September; Anstoß: 09.00 Uhr Uhr) können die Roten Bullen gegen die SG Sachsen Leipzig den nächsten Dreier holen 

5. Spieltag Stadtklasse F-Junioren
RB Leipzig
– Roter Stern U9 1:0 (1:0)

Tor:
1:0 Leckel (2.)

 

Ähnliche Artikel