MENÜ

Nachwuchs-Ergebnisse vom Wochenende: 11 Siege, 2 Remis, 1 Niederlage

U16 bleibt weiter ungeschlagen | Filip Rettig gibt Debüt in schwedischer Nationalmannschaft | U15 trumpft beim 5:1-Sieg gegen Jena in Halbzeit zwei auf

U23
  • 6. Spieltag Landesliga
    RB Leipzig – BSG Stahl Riesa 9:0 (4:0)

    Tore:
    1:0, 2:0, 5:0, 6:0, 7:0 Nattermann (21., 24., 52., 55., 69.), 3:0, 9:0 Heinze (42., Foulelfmeter, 88.), 4:0 Siebeck (44.), 8:0 Böttger (85.)

    Ausführlicher Spielbericht
     
U19
  • 4. Spieltag Regionalliga A-Junioren
    FC Viktoria Berlin – RB Leipzig 1:1 (0:0)

    Tore:
    0:1 Szanto (57.), 1:1 Siakam-Tchokoten (63., Foulelfmeter)

    Ausführlicher Spielbericht
     
U17
  • 6. Spieltag Bundesliga B-Junioren
    FC Carl Zeiss Jena – RB Leipzig 1:2 (0:0)

    Tore:
    0:1 Dzalto (66.), 0:2 Schnabel (78.), 1:2 Jena (80.+3)

    Ausführlicher Spielbericht 

U16

B-Junioren wahren weiterhin weiße Weste

Die Nachwuchs-Bullen der U16 bleiben in der Landesliga weiter ungeschlagen. Beim Mitstaffelfavoriten SC Borea Dresden fuhren die Spieler von Alexander Blessin einen 2:0 (1:0)-Auswärtssieg ein.

Erstmals stand Dominik Moch von Beginn an zwischen den Pfosten. Der Bullen-Torhüter zahlte das Vertrauen bereits in der achten Minute zurück, nachdem er nach einer abgefangenen Flanke blitzschnell reagierte und mit einem präzisen langen Abschlag Tom Haase bediente, welcher mit dem zweiten Kontakt volley aus 16 Metern zur 1:0-Führung einnetzte (8.).

In der Folge konnte man den Gastgeber mit einer aggressiven-offensiven Spielweise vom eigenen Tor weghalten und keine weiteren nennenswerten Torchancen ermöglichen.

In der zweiten Halbzeit agierte die Mannschaft von Borea Dresden wesentlich offensiver. Jedoch hielt der Abwehr um Verteidiger Bastian Strietzel stand.

Kurz vor dem Ende gelang es Erik Träger den Sack zuzumachen. Nach einer einstudierten Eckball-Variante nickte der Innenverteidiger in der 77. Minute zur 2:0-Vorentscheidung ein.

Am Sonntag (29. September; Anstoß: 14.00 Uhr) wartet auf die U16 im RBL-Trainingszentrum das Lokalderby gegen den 1. FC Lok Leipzig. Die Zielstellung ist es einen weiteren Dreier einzufahren und den nächsten Schritt in Richtung Aufstieg zu schaffen.
 

Wir haben einen neuen Nationalspieler!

Filip Rettig hat vor dem Spiel in der vergangenen Woche seine ersten beiden U16-Länderspiele für Schweden absolviert. Unser Nachwuchs-Bulle unterlag mit der schwedischen Auswahl 1:2 und 0:2 gegen Norwegen. In beiden Spielen war er jeweils 60 Minuten als Stürmer und linker Mittelfeldspieler im Einsatz.
 

5. Spieltag Landesliga B-Junioren
SC Borea Dresden – RB Leipzig 0:2 (0:1)

Tore:
0:1 Haase (8.), 0:2 Träger (77.)

 

U15

Deutliche Steigerung nach der Pause

Die U15 von RB Leipzig hat auch ihr zweites Heimspiel klar gewonnen und bezwang in der Talenteliga Mitteldeutschland den FC Carl Zeiss Jena mit 5:1 (0:0). Durch den Sieg klettern die Nachwuchs-Bullen auf Platz zwei.

Dabei sahen die Zuschauer zwei unterschiedliche Halbzeiten. In der ersten agierten die Roten Bullen viel zu ungenau, im zweiten Spielabschnitt konnten wir schließlich unsere Offensivkraft entfalten und am Ende einen ungefährdeten Sieg einfahren. Die Tore erzielten Jan Lukas Funke mit einem Doppelpack (37., 39.), Dominik Glöckner (43.), Karl Unger (63.) und Max Keßler (70.) bei einem Gegentreffer der Gäste zum 4:1 (66.).

Zu Beginn des Spiels waren die Nachwuchs-Bullen sehr bemüht, das Spiel direkt in die gewünschte Richtung zu lenken. Doch trotz optischer Überlegenheit und vielen Aktionen am gegnerischen Strafraum sprangen kaum gefährliche Torszenen heraus. Es mangelte vor allem an Laufbereitschaft und der richtigen Staffelung bei eigenem Ballbesitz um die disziplinierte Gästeabwehr zu knacken. So ging es mit einem enttäuschenden 0:0 in die Pause.

Im zweiten Spielabschnitt stürmten unsere C-Junioren dann in verändertem System direkt auf das Jenauer Tor. Folgerichtig konnte Jan Lukas mit einem Doppelpack innerhalb von zwei Minuten das Spiel in die richtige Bahn lenken. Zunächst schloss er nach einem Traumpass von Deniz Bulut überlegt zum 1:0 ab (37.), um dann wenig später eine Eingabe von Karl Unger aus dem Rückraum zu verwerten (39.).

Nun folgte die beste Phase im Spiel der Gastgeber. Viele Angriffe wurden gestartet und immer wieder brannte es im Strafraum der Jenaer. Nach einer kurz ausgeführten Ecke und anschließender Eingabe von Deniz Bulut konnte Dominik Glöckner nach Ablage von Kilian Senkbeil das vorentscheidende 3:0 markieren (43.). In der Folge erarbeiteten sich die Roten Bullen weitere Chancen, ließen diese jedoch ungenutzt.

Gegen Ende des Spiels agierten wir dann vor allem in der Defensivarbeit unkonzentriert und überließen dem Gegner damit genügend Platz für ihre ersten Torchancen – aber Thorben Hoffmann parierte den freistehenden Schuss von Leon Bürger glänzend.

Im Gegenzug erzielte unser Offensiv-Bulle Karl Unger nach Eingabe von Niklas Schnieder das 4:0 (63.). Doch dieses Tor gab keine Sicherheit, sodass James-Kevin Nahr für die Gäste zum 1:4 verkürzen konnte (66.). In der Schlussminute stellte Max Keßler im Nachsetzen den 5:1 Endstand her (70.+1).

Insgesamt ein Spiel, das zeigt, wieviel Offensiv-Potential in der Mannschaft steckt. Jedoch sind unsere Roten Bullen immer wieder in Phasen des Spiels unkonzentriert und gestatten dem Gegner zu viele Chancen.

Im Auswärtsspiel gegen den Drittplatzierten SG Dynamo Dresden (28. September; Anstoß: 11.00 Uhr) darf sich unsere U15 deshalb keine Unkonzentriertheiten erlauben.

 

4. Spieltag Regionalliga C-Junioren
RB Leipzig
– FC Carl Zeiss Jena 5:1 (0:0)

Tore:
1:0 Funke (37.), 2:0 Funke (39.), 3:0 Glöckner (44.), 4:0 Unger (63.), 4:1 Nahr (66.), 5:1 Keßler (70.+1)

 

U14

Beste Saisonleistung sichert dritten Sieg

Mit der bisher besten Saisonleistung holte die U14 ihren dritten Sieg in der Landesliga der C-Junioren gegen die U15 des FSV Zwickau. Die Roten Bullen setzten sich am Ende mit 4:0 (2:0) durch.

Nachdem sich die Nachwuchs-Bullen in der Vorwoche in Chemnitz mit dem Auswärtssieg wieder Selbstvertrauen geholt hatten, legte die Mannschaft hochmotiviert los und setzte den Gegner sofort unter Dauerdruck.

Trotzdem dauerte es eine Viertelstunde, bis die ersten klaren Chancen herausgespielt wurden. Georg Böhme setzte einen Freistoß an den Pfosten, auch die Nachschusschance aus nächster Nähe konnte nicht genutzt werden.

In der 23. Minute war es endlich soweit: Tom Krauß brachte den Ball mit einem gezielten Schuss ins untere Eck im Zwickauer Gehäuse unter. Kurz darauf schaltete Lukas Peter am schnellsten und erzielte aus kurzer Entfernung das 2:0 (25.).

Während es die Nachwuchs-Bullen versäumten trotz weiterer Möglichkeiten das Spiel vorzuentscheiden, hatten die Zwickauer bis dahin nicht eine richtigen Torchance.

In der zweiten Hälfte spielten die Zwickauer mutiger mit und tauchten mehrfach gefährlich vor unserem Kasten auf. Bei der ersten klaren Torchance des Gegners stand die Bullen-Defensive aber konzentriert und wehrte die Möglichkeit souverän ab.

Durch gezielte Wechsel konnten wir in der Folge den Druck sogar noch einmal erhöhen. So konnte Justin Jacob nur noch mit einem Foul im Zwickauer Strafraum gestoppt werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte Tom Krauß sicher zum 3:0 (48.).

Den 4:0-Endstand erzielte Eric Kirst gut zehn Minuten später nach Eingabe von Ludwig Staudte (57.).

Mit mehr Konzentration und Ruhe vor dem gegnerischen Tor wäre ein noch höherer Sieg möglich gewesen. Allerdings überzeugte die U14 bei ihrer spielerisch besten Leistung durch hohen Einsatz und Laufbereitschaft und über ihre Teamarbeit.

Den nächsten Dreier wollen die C-Junioren am Sonntag (29. September; Anstoß: 11.00 Uhr) beim FC Erzgebirge Aue einfahren.

 

4. Spieltag Landesliga C-Junioren
RB Leipzig – FSV Zwickau 4:0 (2:0)

Tore:
1:0, 3:0 Krauß (23., 48., Foulelfmeter), 2:0 Peter (25.), 4:0 Kirst (57.) 

 

U13

Rote Bullen gewinnen Topspiel der Talenteliga

Unsere D-Junioren behalten im Spitzenspiel der Talenteliga Mitteldeutschland gegen den Chemnitzer FC die Oberhand. Die Nachwuchs-Bullen der U13 setzten sich im Heimspiel gegen den Tabellendritten mit 3:0 (2:0) durch.

Die Anfangsminuten im ersten Durchgang gingen ganz deutlich an die Roten Bullen. Die Chemnitzer wurden in der eigenen Hälfte eingeschnürt und kamen kaum aus ihrer eigenen Hälfte heraus. Allerdings wurden in den ersten fünf Minuten bereits zwei Hundertprozentige liegen gelassen.

Im Anschluss schaltete unsere Mannschaft nach einem Eckball des Gegners blitzschnell um. Den abgewehrten Ball verarbeitete Lucas Danz überragend und spielte auf den im höchsten Tempo nachrückenden Frederik Jäkel, der den Ball zum 1:0 einschob (15.).

Danach verloren wir für einige Minuten den Faden und Chemnitz kam zu einigen guten Möglichkeiten, die der Gegner jedoch nicht nutzte.

Kurz vor der Halbzeit erhöhten wir den Vorsprung, nachdem sich der eingewechselte Jacob Ruhner gegen zwei Mann durchsetzte, einen Doppelpass mit Karl-Ludwig Zech spielte und im Zentrum freistehend zum 2:0 einschob (28.).

In Halbzeit zwei begannen wir weiter engagiert und ließen den Gegner wieder kaum zur Entfaltung kommen. In der 36. Minute erzielte Julian Mayeta nach einer schönen Kombination das 3:0 für die Roten Bullen.

In der Folge vergaben wir eine Vielzahl von guten Torchancen. Dennoch war der Sieg am Ende auch in der Höhe verdient.

Für die U13 steht am Samstag (28. September; Anstoß: 10.30 Uhr) das Spitzenspiel bei der SG Dynamo Dresden an. Die bisher ungeschlagenen Dresdner haben das bessere Torverhältnis und führen die Liga derzeit an.

3. Spieltag Talenteliga D-Junioren
RB Leipzig
– Chemnitzer FC 3:0 (2:0)

Tore:
1:0 Jäkel (15.), 2:0 Ruhner (28.), 3:0 Mayeta (36.)
 

U12

D-Junioren festigen Tabellenführung

Mit dem dritten Sieg in Serie festigen die Roten Bullen der U12 in der Bezirksliga die Tabellenführung. Unsere Mannschaft setzte sich auswärts bei der SV Lokomotive Engelsdorf mit 7:0 (2:0) durch.

Allerdings dauerte es, bis die Nachwuchs-Bullen in die Begegnung fanden. Fehler im Spielaufbau sowie Nachlässigkeiten im Spiel gegen den Ball prägten die ersten 20 Minuten, obwohl Jonas Schliewen bereits in der 4. Minute das 1:0 erzielte.

Nach der schwachen Anfangsphase fing sich unsere Mannschaft und konnte die letzten Minuten vor der Halbzeit spielerisch überzeugen. Tobias Berndt traf zum 2:0 Pausenstand nach Vorarbeit von Velat Türkyilmaz (26.).

Der Gegner spielte phasenweise gut mit und kam ebenfalls zu guten Tormöglichkeiten, so dass der Anschlusstreffer nicht unverdient gewesen wäre.

In der zweiten Spielhälfte trat unsere Mannschaft insgesamt dominanter auf, konnte aber nicht konsequent alle Vorgaben umsetzen. So kamen die Gäste auch stetig zu Tormöglichkeiten, die jedoch bis zum Schluss ungenutzt blieben.

Mit dem 3:0 durch Tobias Berndt (31.) und dem 4:0 durch Ben Kessler (35.) fiel die Vorentscheidung.

In der Schlussphase belohnte sich Leon Besser mit zwei Toren für eine gute Leistung (45., 60.). Timon Schmidt erzielte mit seinem Treffer bereits sein achtes Saisontor (59.).

Eine insgesamt eher durchwachsene Leistung unserer Mannschaft gegen einen guten Gegner, dem an diesem Tag in einigen Situationen das Glück fehlte.

Am Wochenende ist beim gut besetzten Hummel-Cup in Berlin eine Leistungssteigerung nötig, wenn man um die vorderen Plätze mitspielen möchte.

 

3. Spieltag Bezirksliga D-Junioren
SV Lokomotive Engelsdorf – RB Leipzig 0:7 (0:2)

Tore:
0:1 Schliewen (4.), 0:2, 0:3 Berndt (26., 31.), 0:4 Keßler (35.), 0:5, 0:7 Besser (35., 60.), 0:6 Schmidt (59.)
 

U11

9:0-Kantersieg gegen Taucha

Mit einem hohen 9:0 (3:0)-Heimerfolg in der D-Jugend-Stadtliga sicherte sich die U11 der Roten Bullen gegen die SG Taucha den dritten Sieg in Folge und somit einen perfekten Saisonstart!

Trotz des souveränen Sieges war es der Gegner, der besser in die Partie fand. Taucha kämpfte um jeden Ball, erspielte sich einige gute Torchancen und vergab eine Großchance hauchdünn. Dabei war es Bullen-Torhüter Robin Heimbach, der unsere Mannschaft dank einer tollen Parade vor einem Rückstand bewahrte.

Die extrem offensive Ausrichtung des Gegners nutzten die D-Junioren schließlich in der 9. Minute aus, als Niklas Borck den Spielball eroberte und blitzschnell Richtung gegnerischem Strafraum dribbelte. Sein mustergültiger Querpass vollendete Timm Koch zur 1:0-Führung (9.).

Im Anschluss drehten die Nachwuchs-Bullen das Spielgeschehen und dominierten in der Folge die Partie souverän. So luchste unsere U11 dem Gegner den Ball ab, so dass Patrick Thon nach Vorlage von Borck zum 2:0 abschloss (12.).

Pfiffig ausgespielt wurde Taucha in der 18. Minute, als erneut der stark auftrumpfende Borck nach Balleroberung an der Mittellinie mutig nach vorne dribbelte und für Koch das 3:0 vorbereitete (18.). Gut sechs Minuten später erhöhte Koch zum 4:0 (24.).

In der zweiten Hälfte kam kaum noch Gegenwehr von Taucha. Felix Schneider traf in der 39. Minute nach Vorarbeit von Tjark Wilke zum 5:0. Der Ball zirkulierte nur noch in der gegnerischen Hälfte. Aaron Sothen erhöhte schließlich auf 6:0 (41.).

Mit einem Doppelpack aus der Distanz baute Bennet Haffke die Führung zwischenzeitlich auf 8:0 aus (46., 50.), ehe Sothen in der Schlussphase einen Querpass von Felix Schneider zum 9:0-Endstand verwertete (51.).

Trotz eines schwachen Starts in das Spiel konnten sich die U11 durch gute Offensivaktionen einen klaren Halbzeitvorsprung erspielen und im zweiten Abschnitt die Partie komplett dominieren.

Bereits am Mittwoch (25. September) sind die Roten Bullen beim SSV Markranstädt II gefordert und am Sonntag (29. September) folgt das Heimspiel gegen TSV 1886 Markkleeberg.
 

4. Spieltag Kreisoberliga D-Junioren
RB Leipzig
– SG Taucha 9:0 (3:0)

Tore:
Koch (3 Treffer), Haffke, Sothen (je 2 Treffer), Thon, Schneider (je 1 Treffer)

U10

Siegtreffer in letzter Minute

Spannung bis zum Schluss! Unsere U10 konnte sich in letzter Minute in der Kreisoberliga gegen den Bornaer SV mit 5:4 (2:2) durchsetzen. In einer sehr intensiven und spannenden Partie ging es hin und her, wobei die Führung ständig wechselte.

Im ersten Spielabschnitt erwischte die U10 den besseren Start und kam zu den ersten Gelegenheiten, welche aber ungenutzt blieben. Das bestrafte der Gegner, der durch einen Fernschuss mit 1:0 in Führung ging (10.). Aber Hugo Ettrich glich den Rückstand zwei Minuten später postwendend aus (12.).

Auf beiden Seiten gab es in den Folgeminuten viele Torraumszenen und gute Chancen auf weitere Tore. Die Gäste nutzten eine zum 2:1 (15.), doch wiederum Ettrich konnte den Ausgleichstreffer markieren (20.), womit es mit einem 2:2 in die Pause ging.

Nach dem Wiederanpfiff hatte Emilian Pohle das 3:2 auf dem Fuß, doch er scheiterte per Neunmeter an der glänzend aufgelegten Torhüterin von Borna.

Mit dem direkten Gegenstoß gelang dem Gegner das 3:2 (27.), was die Roten Bullen aufweckte. Jannis Lempe erzielte nach schönem Solo das 3:3 (42.) und Hugo Ettrich markierte seinen dritten Treffer zum 4:3 für die Hausherren (44.).

Doch unmittelbar vor Ende glichen die Gäste noch einmal zum 4:4 aus (47.). In einem spannenden Schlussspurt zirkelte Emilian Pohle mit der letzten Aktion des Spiels per direkter Ecke das 5:4 in die Maschen und sorgte damit für den umjubelten Sieg (50.).

Im Großen und Ganzen ein verdienter Sieg für die U10. Borna war ein hartnäckiger Gegner, der den Nachwuchs-Bullen alles abverlangte.

Das kommende Wochenende hat unsere U10 spielfrei, bevor es am 05. Oktober mit einem Heimspiel gegen den SV Merkwitz wieder um Ligapunkte kämpft.

 

4. Spieltag Kreisoberliga E-Junioren
RB Leipzig
– Bornaer SV 5:4 (2:2)

Tore:
0:1 Eisert (10.), 1:1 Ettrich (12.), 1:2 Isufi (15.), 2:2 Ettrich (20.), 2:3 Brandl (27.), 3:3 Lempe (42.), 4:3 Ettrich (44.), 4:4 Richter (47.), 5:4 Pohle (50.)
 

U9

Erster Heimsieg für E-Junioren

Der erste Heimsieg ist perfekt! Die Nachwuchs-Bullen der U9 gewannen in der Kreisklasse gegen die SG Seehausen deutlich mit 5:0 (1:0).

In gewohnter Manier setzte die U9 der Roten Bullen den Gegner von der ersten Minuten an unter Druck und konnte sich einige vielversprechende Torchancen erspielen – aber lediglich Julius Mehnert verwertete eine dieser Möglichkeiten. In der vierten Minute lenkte er eine hohe Hereingabe von Till Hafkesbrink zur 1:0-Führung das Gästetor (4.). Mehr Gelegenheiten konnten die Nachwuchs-Bullen bis zur Halbzeit jedoch nicht verwerten, da entweder der Nebenmann übersehen oder schlichtweg das Tor nicht getroffen wurde.

Nach dem Seitenwechsel steigerten sich die E-Junioren und erhöhten den Druck auf das gegnerische Tor. Niklas Burkart mit einem Weitschuß nach Pass von Marlon Matthes (28.), Cedric Sponholz in der 35. Minute und kurz darauf Sammy Mohammad mit dem wohl schönsten Tor des Tages nach einer Kurzpassstaffete in der 37. Minute schraubten das Ergebnis auf 4:0 hoch. Den Schlusspunkt setzte Burkart mit seinem zweiten Tor des Tages zum 5:0 (45.).

Am Donnerstag (26. September; Anstoß: 17.00 Uhr) empfängt die U9 die TuS Leipzig-Leutsch 1990 zum Heimspiel in der Sportschule Abtnaundorf.

 

4. Spieltag Kreisklasse E-Junioren
RB Leipzig
– SG Seehausen 5:0 (1:0)

Tore:
1:0 Mehnert (4.), 2:0, 5:0 Burkhart (28., 45.), 3:0 Sponholz (25.), 4:0 Mohammad (35.)
 

U8

Erster Gegentreffer, aber weiter ungeschlagen

Mit einem 1:1 (1:0)-Unentschieden gegen den SV Lipsia Eutritzsch bleiben die jüngsten Nachwuchs-Bullen in der Kreisliga weiter ungeschlagen. Dadurch behauptet die Mannschaft von Trainer Nils Kürschner die Tabellenführung.

Die F-Junioren legten gleich mit einem Paukenschlag los. Der Ball wurde nach außen auf Hendrik Pfützner gespielt, der sich durchsetzte und mit seiner abgefälschten Hereingabe früh für das 1:0 sorgte (1.).

Unsere U8 spielte druckvoll weiter und versuchte immer wieder zu gefährlichen Torchancen zu kommen, doch der Gegner war jetzt wach und verhinderte ein ums andere Mal den letzten und entscheidenden Pass. Der Gegner selbst kam aber nur selten gefährlich in die Nähe unseres Strafraumes.

Mit dem Abpfiff der ersten Hälfte hatte dagegen Lennart Karger die große Möglichkeit auf 2:0 zu erhöhen, doch er traf er den Ball nicht richtig und die Chance blieb ungenutzt (20.).

Auch in Halbzeit zwei waren wir am Drücker und Eutritzsch meist nur durch lange Bälle gefährlich. Aber wieder fehlte unseren Nachwuchs-Bullen der letzte Pass und der unbedingte Wille das Tor erzielen zu wollen.

Die Konsequenz folgte kurz vor Schluss. Durch einen Einwurf und einen kollektiven Aussetzer in unserer Hintermannschaft glich der Gegner mit dem letzten Angriff durch einen sehenswerten Lupfer zum 1:1 aus (39.).

Auf Grund einer mangelnden Chancenauswertung blieb unserer U8 der vierte Sieg in Folge verwehrt. Doch die Roten Bullen haben bereits am Mittwoch (25. September; Anstoß: 17.00 Uhr) die Möglichkeit, ihre Erfolgsserie im Heimspiel gegen Roter Stern Leipzig wieder fortzusetzen.

 

4. Spieltag Kreisliga F-Junioren
RB Leipzig
– SV Lipsia Eutritzsch 1:1 (1:0)

Tore:
1:0 Pfützner (1.), 1:1 Eutritzsch (39.)

U15/U14-Juniorinnen
  • 2. Spieltag Bezirksliga C-Juniorinnen
    Leipziger FC – RB Leipzig 2:1
     
U13/U12-Juniorinnen
  • 4. Spieltag Kreisklasse D-Junioren
    RB Leipzig
    – Rotation Leipzig III 3:0

 

57 Tore
erzielten die Nachwuchs-Bullen in den 14 Spielen
4.1 Tore
schoss der Nachwuchs im Schnitt pro Spiel
8 Mal
stand in der RBL Abwehr die Null
10
Gegentore ließen die Abwehrreihen lediglich zu

Ähnliche Artikel