MENÜ

Nachwuchsergebnisse: Maximale Ausbeute - 10 Spiele, 10 Siege

Volle Punktausbeute für die Nachwuchs-Bullen | U17 feiert ersten Saisonsieg gegen Kiel (3:1) | U15, U14, U13 und U12 starten erfolgreich in die Liga

U17


U16

Nico Franke in Torlaune

Nach dem deutlichen Heimerfolg zum Saisonauftakt gegen Auerbach dominierten unsere U16-Junioren auch beim TSV IFA Chemnitz die Partie. Die Mannschaft von Trainer Alexander Blessin ließ dem Gegner keinen Spielraum und setzte sich überlegen mit 14:0 (5:0) durch. Allein Nico Franke erzielte an dem Tag sieben Buden! Damit kommt unser Nachwuchs-Bulle nach zwei Spielen auf zehn Treffer und ist damit derzeitiger Torschützenkönig der Landesliga.

In ihrem zweiten Pflichtspiel starteten die Roten Bullen nach Maß und eröffneten nach nur drei Minuten durch Malik Haußig den Torreigen (3.). Gut zehn Minuten später erzielte Nico Franke sein erstes Tor des Tages und brach damit bereits den Widerstand des Gastgebers (13.). Denn in der Folge erhöhten erneut Franke (28.) und Filip Rettig mit einem Doppelpack innerhalb von zwei Minuten (30., 40.) den Vorsprung bis zur Halbzeit auf 5:0.

Im zweiten Durchgang nutzten unsere B-Junioren ihre Tormöglichkeiten noch effektiver. Franke setzte seinen Torriecher fort und erzielte in Halbzeit zwei stattliche fünf Tore (48. , 67., 69., 76., 80.), Malik Haußig (58., 73. Minute), Jeremy Kammann (62.) und Niklas Opolka (65.) trugen sich ebenfalls in die Torschützenliste ein und schraubten das Ergebnis am Ende auf 14:0 hoch. 

Fazit:

Die Nachwuchs-Bullen münzten auch am zweiten Spieltag der Landesliga ihre spielerische Überlegenheit in Tore um und agierten konzentriert vor dem gegnerischen Tor.

Für unsere U16 geht es knackig weiter, denn gleich am Mittwoch (11. September; Anstoß: 17.30 Uhr) sind die Roten Bullen beim FSV Zwickau (Tabellensiebter) gefordert.

Statistik:

2. Spieltag Landesliga B-Junioren
TSV IFA Chemnitz RB Leipzig 0:14 (0:5)

0:1 Haußig (3.), 0:2 Franke (13.), 0:3 Franke (13.), 0:4 Rettig (30.), 0:5 Rettig (40.), 0:6 Franke (48.), 0:7 Haußig (58.), 0:8 Kammann (62.), 0:9 Opolka (65.), 0:10 Franke (67.), 0:11 Franke (69.), 0:12 Haußig (73.), 0:13 Franke (76.), 0:14 Franke (80.)

 

U15

Kantersieg für C-Junioren

Die U15 von RB Leipzig ist furios in die Saison gestartet und setzte mit dem 10:0 (5:0)-Sieg gegen Erzgebirge Aue das erste Achtungszeichen in der Talenteliga Mitteldeutschland. In der einseitigen Partie erzielten Erik Majetschak (11., 29.), Jan Lukas Funke (16., 40.), Max Keßler (13.), Karl Unger (35.), Jan Hübner (48.), Niklas Schneider (52.) sowie Deniz Bulut (57., 61.) die Tore.

Nachdem die Sommervorbereitung von den Ergebnissen her durchwachsen verlief, gaben die C-Junioren in ihrem ersten Pflichtspiel sofort Vollgas! Zwar brauchten die Spieler gut zehn Minuten, ehe sie ihren Rhythmus fanden und sich auf die offensiv verteidigenden Auer einstellten. Doch spätestens mit dem 1:0 von Erik Majetschak nach schöner Flanke von Niklas Schneider platzt der Knoten (11.).

In der Folge setzten die Nachwuchs-Bullen den Gegner unter Dauerdruck und erspielten sich eine Reihe hochkarätiger Torchancen. Max Keßler nach schönem Steilpass von Deniz Bulut (13.) und Jan Lukas Funke mit sehenswertem Rechtsschuss nach einem Dribbling (16.) machten schnell den Sack zu. Doch die Roten Bullen waren an diesem Tag hochmotoviert, weitere Tore zu erzielen. So konnten Erik Majetschak im Nachsetzen (29.) und Karl Unger per Kopf (35.) noch vor der Pause das Ergebnis bis zur Halbzeit auf 5:0 hochschrauben.

Im zweiten Spielabschnitt änderte sich wenig an den Verhältnissen auf dem Platz. Aue versuchte zwar die Leipziger frühzeitig unter Druck zu setzen, sodass auch Torhüter Thorben Hoffmann des Öfteren in das Aufbauspiel mit einbezogen wurde. Torchancen sprangen für die Gäste jedoch nicht heraus.

Auf der anderen Seite war unsere U15 weiterhin gewillt, Tore zu erzielen. Zunächst vollendete Jan Lukas Funke eine Flanke per Kopf zum 6:0 (40.). Wenig später erhöhte der eingewechselte Jan Hübner mit schönem Torabschluss zum 7:0 (48.). Das schönste Tor des Tages war Linksverteidiger Niklas Schneider vorbehalten, der aus 35 Metern unhaltbar in den Winkel traf (52.).

Die letzten beiden Tore erzielte der sehr agile Deniz Bulut mit feinen Einzelleistungen, als er jeweils per Dribbling in den Strafraum eindrang und mit einem straffen Schuss einnetzte (57., 61.).

Fazit:

Am Ende ein sehr guter Auftakt für die U15, die über die gesamte Spieldauer konzentriert blieb und viel Spielfreude zeigte.

Am Samstag (14. September; Anstoß: 11.00 Uhr) wartet mit dem 1.FC Magdeburg bereits der erste Gradmesser auf die Roten Bullen.

Statistik:

1. Spieltag Regionalliga C-Junioren
RB Leipzig – FC Erzgebirge Aue 10:0 (5:0)

Tore:
1:0 Majetschak(11.), 2:0 Keßler (13.), 3:0 Funke (16.), 4:0 Majetschak (29.), 5:0 Unger (35.), 6:0 Funke (40.), 7:0 Hübner (48.), 8:0 Schneider (52.), 9:0 Bulut (57.), 10:0 Bulut (61.)

U14

Gelungene Großfeld-Pflichtspiel-Premiere

Gelungene Großfeld-Pflichtspiel-Premiere für die U14. Im ersten Punktspiel setzten sich die C-Junioren zu Hause gegen Budissa Bautzen mit 5:0 (2:0) durch. Neuzugang Eric Kirst mit einem Viererpack sowie Luca Shubitidze sicherten den verdienten Erfolg gegen körperlich überlegene Bautzener.

Von Beginn an wurden die Gäste durch viel Laufaufwand und aggressiv geführte Zweikämpfe dominiert. In der Anfangsphase fehlte es allerdings an der letzten Zielstrebigkeit und Konsequenz, sodass viele Angriffsaktionen im letzten Moment geklärt werden konnten oder zu hektisch abgeschlossen wurden. Zunehmend wurde der Druck unserer Nachwuchs-Bullen größer und die Torchancen klarer. Eric Kirst erzielte schließlich den längst überfälligen Führungstreffer für nach einem weiten Einwurf von der rechten Seite (27.). Kurz vor der Halbzeit wurde Luca Shubitidze mustergültig frei gespielt und lies dem gegnerischen Torwart beim 2:0 keine Abwehrchance (35.).

Der zweite Durchgang begann sofort mit einem Doppelschlag, wodurch unsere U14 die Partie vorzeitig entschied. Beide Treffer fielen nach dem gleichen Muster: Nach früher Balleroberung wurde Tim Hänig über rechts auf die Reise geschickt, der überlegt auf den mitlaufenden Eric Kirst quer legte und dieser ohne Mühe einschob (39., 43.).

Auch in der Folge blieben die Roten Bullen ihrer Linie treu und schnürten die Bautzener weiter in deren Hälfte ein, sodass Angriffsaktionen der Gäste die Ausnahme blieben. Nach einer Ecke war es wiederum Kirst, der im Nachsetzen das 5:0 markierte (53.).

 

Fazit:

Am Ende steht ein deutlicher Heim-Dreier, den sich die U14 besonders durch eine sehr gute Einstellung und hohe Einsatzbereitschaft redlich verdiente.

Am Sonntag (15. September; Anstoß: 11.00 Uhr) steht der erste Auswärtsauftritt beim Aufsteiger FC Grimma für die Roten Bullen an.

Statistik:

1. Spieltag Landeliga C-Junioren
RB Leipzi
g – FSV Budissa Bautzen 5:0 (2:0)

Tore:

1:0, 3:0, 4:0, 5:0 Kirst (27., 39., 43., 53.), 2:0 Shubitidze (35.)


U13

Leistungssteigerung bringt Sieg gegen Aue

Erfolgreicher Saisonauftakt für die U13. Im ersten Punktspiel setzten sich die D-Junioren zu Hause gegen Erzgebirge Aue mit 2:0 (1:0) durch. Nach Anlaufproblemen steigerten sich die Nachwuchs-Bullen und Frederik Jäkel (9.) und Karl-Ludwig Zech (45.) hielten den ersten Saisonsieg und damit Platz zwei in der Talenteliga Mitteldeutschland fest.

In den ersten Minuten kamen die Nachwuchs-Bullen nur schwer ins Spiel. Zu viele Fehlpässe brachten Aue immer wieder in Ballbesitz. Auch in der Balleroberung offenbarten wir zunächst Probleme.

Erst nach dem Führungstreffer durch Frederik Jäkel kam Ruhe in unser Spiel. Jäkel wurde nach einem Gästeeckball freigespielt, legte ein Solo über 60 Meter hin und überwand den Torhüter mit einem platzierten Schuss ins rechte Eck zum 1:0 (9.).

In den folgenden Minuten fanden die D-Junioren mehr Sicherheit im Spiel. Die Roten Bullen kombinierten immer sicherer und erspielten sich somit verheißungsvolle Torchancen – die allerdings zum Großteil ungenutzt blieben. Somit dauerte es bis Mitte der zweiten Halbzeit, ehe es Karl-Ludwig Zech schaffte, den gegnerischen Torhüter nach einer vorangegangenen Kombination über die rechte Seite zu überwinden (45.).

Bereits am Mittwoch (11. September) steht für die U13 das Stadtderby gegen Lok Leipzig im Bruno-Plache-Stadion an (Anstoß: 18.00 Uhr).

 

1. Spieltag Bezirksliga D-Junioren
RB Leipzig
– FC Erzgebirge Aue 2:0 (1:0)

Tore:
1:0 Jäkel (6.), 2:0 Zech (45.)


U12

Gelungener Punktspielauftakt

Unsere U12 setzt sich zum zweiten Mal innerhalb von sieben Tagen gegen den SC Hartenfels Torgau durch. Nachdem die Mannschaft von Trainer Robin Peter bereits in der ersten Runde des Pokals gegen Torgau souverän die Oberhand behielt, schlugen die Nachwuchs-Bullen auch beim Punktspielauftakt in der Bezirksliga den Konkurrenten deutlich mit 22:0 (17:0).

Der Gegner startete in Unterzahl ins Spiel, da ein Spieler nicht spielberechtigt war. So entwickelte sich eine einseitige Partie, in der die Roten Bullen über die gesamte Spieldauer dominierten. Unsere D-Junioren setzten die taktischen Vorgaben sehr gut um, waren dadurch viel in Ballbesitz und erspielten sich fast im Minutentakt Torchancen. Die Chancenverwertung war trotz des hohen Ergebnisses allerdings noch ausbaufähig.

Im ersten Heimspiel der Saison will die U12 am Samstag (14. September; Anstoß: 10.30 Uhr) an ihre Leistung gegen den FSV Oschatz anknüpfen.

 

1. Spieltag Bezirksliga D-Junioren
SC Hartenfels Torgau – RB Leipzig 0:22 (0:17)

Tore:
Schmidt (5 Treffer), Schliewen (4 Treffer), Schwager, Berndt, Türkyilmaz, Dummer, Besser (je 2 Treffer), Keßler, Harzer, Mayer (je 1 Treffer)
 

U11

Zweites Spiel, zweiter Sieg

Die U11-Junioren knüpften an den guten Saisonauftakt in der Stadtliga an und bezwangen auch im zweiten Spiel den Gegner VfB Zwenkau mit 4:1 (3:1). Dabei dominierten die Roten Bullen gegen körperlich klar überlegene Zwenkauer die Partie.

Bereits in der Anfangsphase erspielten wir uns sofort eine sichtbar technische und spielerische Überlegenheit und kamen zu guten Torchancen. Eine davon nutzte Eric Uhlmann und schob überlegt zur 1:0-Führung ein (8.).

Der Gegner versuchte kämpferisch dagegen zu halten, schaffte es aber nicht für Entlastung zu sorgen. Stattdessen erhöhten die U11-Junioren durch Antonio Alves-Gruner in der 15. Minute zur 2:0-Führung. Nur eine Minute später das gleiche Bild: Nach schneller Balleroberung schickte Aaron Sothen Bullen-Stürmer Antonio Alves-Gruner mit einem tief gespielten Ball nach vorne, wo er das Leder souverän zum 3:0 versenkte (16.).

Trotz der komfortablen Führung agierten die Nachwuchs-Bullen vor dem gegnerischen Tor Streckenweise zu hektisch und ließen dadurch viele Chancen liegen. Dagegen nutzte Zwenkau die erste Großchance nach einem Freistoß von der Mittellinie zum 1:3-Anschlusstreffer (25.).

Mit einem Blitztor eröffneten die Roten Bullen die zweite Halbzeit. Moritz Hennig dribbelte nach einer Balleroberung mutig in den Strafraum des Gegners und legte auf David Denich ab, der nach nur 22 Sekunden zum 4:1-Endstand einschob (31.). Zwar fanden die Roten Bullen in den weiteren Minuten nicht wieder zu ihrer Leistung aus Halbzeit eins zurück, dennoch war es insgesamt ein guter Auftritt gegen die U13 vom VfB Zwenkau.

Nach einem punktspielfreien Wochenende, das durch ein Turnier in Waiblingen überbrückt wird, steht erst am 22. September das nächste Pflichtspiel zu Hause gegen Taucha auf dem Plan (Anstoß: 10.30 Uhr).
 

2. Spieltag Stadtliga D-Junioren
Zwenkau – RB Leipzig 1:4 (1:3)

RBL-Tore:
Alves-Gruner (2 Treffer), Uhlmann, Denisch (je 1 Treffer)

 

U10

Auftaktniederlage ausgebügelt

Die Nachwuchs-Bullen der U10 konnten ihre Auftaktniederlage gegen Grimma ausbügeln und siegten im zweiten Punktspiel vor heimischen Publikum gegen den Döbelner SC deutlich mit 17:3 (11:1). Damit schob sich RB Leipzig in der Regionalkreisoberliga auf den vierten Platz vor.

Von Anfang an ließ die Mannschaft keinen Zweifel am Erfolg aufkommen. Auf Grund einer taktischen Veränderung im Spielaufbau sorgten die E-Junioren im Gegensatz zum letzten Spiel bereits in der Anfangsphase gegen Döbeln für klare Verhältnisse. Besonders in der Offensive zeigten sich unsere Nachwuchs-Bullen eiskalt und nutzten ihre Torchancen souverän aus. Demzufolge gingen wir mit einem beruhigenden 11:1-Polster in die Halbzeit.

Auch im zweiten Spielabschnitt ließ die U10 nicht nach und ging aggressiv in die Zweikämpfe, so dass sie das Ergebnis auf 17 Tore hochschraubte. Trotz des komfortablen Vorsprungs agierte unsere Mannschaft konzentriert. So waren es am Ende nur kurze Momente der Unaufmerksamkeit, welche Döbeln für drei Tore nutzen konnte.

Der Sieg gibt Selbstvertrauen für die nächste Aufgabe am Samstag (14. September; Anstoß: 11.00 Uhr) beim BSV Einheit Frohburg (Tabellenachter).

 

2. Spieltag Kreisoberliga E-Junioren
RB Leipzig
– Döbelner SC 17:3 (11:1)

RBL-Tore:
Bader, Ettrich (je 5 Treffer), Gebhardt (3 Treffer), Pohle, Einenkel (je 2 Treffer)


U8

Entscheidung in der Schlussphase

Weiße Weste behalten: Auch im zweiten Saisonspiel blieb unsere U8 ohne Gegentor und Punktverlust. Die jüngsten Nachwuchs-Bullen besiegten vor heimischer Kulisse
den LSV Südwest verdient mit 2:0 (0:0). Allerdings sorgten Wiland Wüstrich (34.) und Jan-Ole Zettel (36.) erst spät für die Entscheidung.

Das Spiel begann sehr schwungvoll und die F-Junioren übernahmen sofort das Kommando. Mit deutlich mehr Ballbesitz rollten die Angriffe immer wieder auf die Abwehrreihen der Gäste zu. Allerdings fehlte zu Beginn noch der letzte Pass. Mit zunehmender Spielzeit wurden die Aktionen schließlich klarer und unsere Mannschaft spielte sich erste große Chancen heraus – blieb aber vor dem gegnerischen Tor zu unkonzentriert.

Die zweite Halbzeit begann, wie die erste endete. Die Roten Bullen waren spielerisch überlegen, trotzdem wollte der Ball nicht im gegnerischen Netz zappeln. Erst Wieland Wüstrich erlöste die U8 und schob den Ball zum 1:0 ein (34.). Die F-Junioren setzten noch einen drauf und belohnten sich nach einem erneut sehenswerten Zusammenspiel durch das Tor von Jan-Ole Zettel in der 36. Minute mit dem 2:0-Endstand.

Für die U8 bleibt nicht viel Zeit zur Regeneration, denn bereits am Mittwoch (11. September; Anstoß: 17.00 Uhr) sind die F-Junioren im schweren Auswärtsspiel beim VfB Zwenkau gefordert.

 

2. Spieltag Kreisliga F-Junioren
RB Leipzig – Leipziger SV Südwest 2:0 (0:0)

Tore:
1:0 Wüstrich (32.), 2:0 Zettel (36.)


U13 Mädchen

  • 2. Spieltag Kreisklasse D-Junioren
    RB Leipzig
    – Leipzig Ost 6:5 (3:3)

 

85 Tore
schoss unser Nachwuchs in den 10 Spielen

Ähnliche Artikel