MENÜ

Nachwuchs-Vorschau: 7 Heim- und 5 Auswärtsspiele der Roten Bullen

U23 will weiße Heimweste gegen Hohenstein-Ernstthal wahren | U19 kann mit Sieg gegen Staaken die englische Woche krönen | U17 auswärts bei Union gefordert

U23

270 Minuten ohne Gegentreffer und 16 Tore auf dem Konto. Im RBL-Trainingszentrum sind die Roten Bullen der U23 bisher die überlegene Mannschaft in der Landesliga! Kein anderes Team knipste derart viele Tore in der eigenen Spielstätte, kein anderer Gegner hielt die Null. Dementsprechend motiviert gehen die Jungs von Tino Vogel am Sonntag (06. Oktober; Anstoß: 15.00 Uhr) ins Heimspiel gegen den VfL Hohenstein-Ernstthal.

Unser Gegner legte in der vergangenen Saison eine starke Rückrunde hin, verfünffachte mit 32 Zählern fast seine Punktzahl aus der Hinrunde, wo nur sieben Zähler auf dem Konto standen. In der neuen Saison dauerte es aber, ehe der Tabellenelfte in Tritt kam. Erst in den letzten vier Spielen fand Hohenstein-Ernstthal zu seiner Form und kletterte durch acht eingefahrene Punkte von einem Abstiegsplatz auf den elften Rang.
 

Tino Vogel:
  • Hohenstein-Ernstthal konnte sich nach dem durchwachsenen Start wieder fangen und zuletzt ganz ordentlich punkten. Die Mannschaft spielt besonders in der Defensive gut organisiert und kompakt. Das wird eine harte Nuss! Vorne bringt Sebastian Helbig Bundesligaerfahrung mit. Ansonsten komplettieren viele junge, gut ausgebildete Spieler die Mannschaft, die in den Fußballakademien von Chemnitz und Aue das Fußball-ABC gelernt haben.

    Wir brauchen gegen den Tabellenelfte brutale Geduld. Wenn wir dazu dynamisch schnell nach vorne spielen, sollten für uns drei Punkte drin sein!“


8. Spieltag Landesliga
RB Leipzig (1.)
– VfL 05 Hohenstein-Ernstthal (11.)
Sonntag, 06. Oktober, 15.00 Uhr
RBL-Trainingszentrum
 
 

U19

Unsere U19 will ihre englische Woche mit dem dritten Sieg krönen! Nachdem die Spieler von Jens Härtel erst gegen den Bundesligisten Wacker Burghausen mit einer souveränen Leistung in die 2. DFB-Pokalrunde eingezogen sind und vier Tage später im Ligabetrieb Hertha Zehlendorf ebenfalls mit 3:0 besiegt haben, wollen die Roten Bullen die kräftezehrende Woche am Sonntag (06. Oktober; Anstoß: 11.30 Uhr) auswärts gegen den SC Staaken 1919 mit dem dritten Sieg abschließen.
 

Trainer Jens Härtel
  • Die Partie am Sonntag wird ein richtungsweisendes Spiel werden – nicht nur von der Platzierung her, weil wir möglichst an Aue vorbeiziehen wollen. Darüber hinaus sind nach dem Spiel erst einmal zwei Wochen Pause angesagt. Anschließend warten aber gleich Chemnitz und Cottbus auf uns. Deshalb wollen wir unbedingt erfolgreich in die Pause gehen, sonst schleppt man ein negatives Erlebnis die ganze Zeit mit sich rum.

    Staaken ist ein sehr unangenehm zu spielender Gegner. Wenn wir dort unkonzentriert zur Sache gehen, bekommen wir richtig Probleme. Denn besonders nach vorne hat Staaken Qualität. In der Defensive widerum sind sie anfällig. Das wollen wir nutzen.“


6. Spieltag Regionalliga A-Junioren
SC Staaken 1919 (6.) – RB Leipzig (2.)
Sonntag, 06. Oktober, 11.30 Uhr
Sportplatz Neuendorfer Str. Berlin

 

U17

Mit breiter Brust einen oberen Mittelfeldplatz angreifen! Nachdem unsere U17-Nachwuchs-Bullen gleich zwei Mal hintereinander den großen Favoriten Hertha BSC ärgern konnten (Punktgewinn in der Liga, Finaleinzug im NOFV-Pokal) geht die Mannschaft von Frank Leicht am Samstag (05. Oktober; Anstoß: 11.30 Uhr) gestärkt in die Partie gegen den direkten Konkurrenten FC Union Berlin.
 

Frank Leicht
  • „Uns ist mit dem Punkt gegen Hertha und dem Finaleinzug gegen sie im NOFV-Pokal der große Clou gelungen. Aber meine Jungs verstehen es mittlerweile, dass es nicht von alleine geht. Wenn wir jetzt noch gegen Union einen Dreier schaffen, wird es eine perfekte ‘Berliner Woche‘.

    Dennoch sind wir gewarnt. Mit dem Heimpunkt gegen Kiel hat Union Berlin gezeigt, dass sie an einem guten Tag jede Mannschaft zu Hause schlagen können. Der Gegner leistet eine hervorragende Jugendarbeit. Es gibt immer wieder Jungs, die aus dem Nachwuchs an die Profimannschaft anklopfen. Von Vorteil könnte es für Union sein, dass wir die 100 Minuten vom Pokal in den Knochen haben. Deshalb müssen wir wieder mit viel Einsatzwillen und einer mannschaftlichen Geschlossenheit auf den Platz gehen. Denn am Ende wird wieder der punkten, der mehr investiert, um gewinnen zu wollen.“
     


6. Spieltag Bundesliga B-Junioren
1. FC Union Berlin (7.) – RB Leipzig (10.)
Samstag, 05. Oktober, 11.30 Uhr
FEZ Berlin

Sechs weitere Heimspiele stehen dieses Wochenende bei den Nachwuchs-Bullen auf dem Plan. Darunter auch für unsere U16, die am Sonntag (Anstoß: 12.30 Uhr) den Tabellen-13. VFC Plauen empfängt. Um weiter den Anschluss an Tabellenführer Dynamo Dresden zu wahren, ist ein Dreier Pflicht!

Ein absolutes Top-Spiel steht dagegen für die C-Junioren der U14 an, die ebenfalls am Sonntag im RBL-Trainingszentrum den Tabellenvierten 1. FC Lok Leipzig empfangen. Beide Mannschaften haben zwölf Zähler eingefahren und bleiben in Lauerstellung zu den beiden vorderen Teams Borea Dresden und Dresden Striesen (jeweils 15 Punkte).

Dagegen haben die D-Junioren der U13 am Samstag bereits im Spiel gegen den SC Borea Dresden (Anstoß: 10.30 Uhr) die Chance, sich in der Talenteliga den ersten Platz zu sichern.

Drei Heimspiele warten auch am Samstag in der Sportschule Abtnaundorf auf die jüngsten Nachwuchs-Bullen. Die U10 empfängt den SV Merkwitz (Anstoß: 10.30 Uhr), unsere U9 muss gegen den SV Lipsia Eutritzsch ran und die U8 hat den Leipziger SC zu Gast (Anstoß jeweils um 09.00 Uhr).

Auswärts gefordert sind dagegen die U15 und unsere U15/U14-Juniorinnen. Für die U15 geht’s am Samstag zum Tabellsechsten Chemnitzer FC. Die Roten Bullen (Platz drei, neun Punkte) befinden sich weiter in Lauerstellung. Mit einem Sieg könnten sie die Lücke zum Spitzenreiter 1. FC Magdeburg (13 Punkte) verkleinern.

Mit dem Tabellenersten FC Erzgebirge Aue gleichziehen können bereits am Samstag (Anstoß: 10.30 Uhr) unsere C-Juniorinnen, wenn sie auswärts beim Ersten der Bezirksliga spielen.

Spiele im Überblick

Spiele am Samstag:

U17, U15, U13, U10, U9, U8, U15/U14-Juniorinnen

Spiele am Sonntag:

  • U23, U19, U16, U14

Heimspiele:

  • U23, U16, U14, U13, U10, U9, U8

Auswärtsspiele:

  • U19, U17, U15, U15/U14-Juniorinnen
     
U23
  • 8. Spieltag Landesliga
    RB Leipzig (1.)
    – VfL 05 Hohenstein-Ernstthal (11.)
    Sonntag, 06. Oktober, 15.00 Uhr
    RBL-Trainingszentrum
U19
  • 6. Spieltag Regionalliga A-Junioren
    SC Staaken 1919 (6.) – RB Leipzig (2.)
    Sonntag, 06. Oktober, 11.30 Uhr
    Sportplatz Neuendorfer Str. Berlin
U17
  • 6. Spieltag Bundesliga B-Junioren
    1. FC Union Berlin (7.) – RB Leipzig (10.)
    Samstag, 05. Oktober, 11.30 Uhr
    FEZ Berlin
U16
  • 7. Spieltag Landesliga B-Junioren
    RB Leipzig (2.)
    – VFC Plauen (13.)
    Sonntag, 06. Oktober, 12.30 Uhr
    RBL-Trainingszentrum
U15
  • 6. Spieltag Talenteliga C-Junioren
    Chemnitzer FC (6.) – RB Leipzig (3.)
    Samstag, 05. Oktober, 11.00 Uhr
    Stadion Neubauernweg
U14
  • 6. Spieltag Landesliga C-Junioren
    RB Leipzig (3.)
    – 1. FC Lokomotive Leipzig (4.)
    Sonntag, 06. Oktober, 10.30 Uhr
    RBL-Trainingszentrum
U13
  • 5. Spieltag Talenteliga D-Junioren
    RB Leipzig (2.)
    – SC Borea Dresden (5.)
    Samstag, 05. Oktober, 10.30 Uhr
    Sportschule Abtnaundorf
U10
  • 6. Spieltag Regionalkreisoberliga
    RB Leipzig (5.)
    – SV Merkwitz (10.)
    Samstag, 05. Oktober, 10.30 Uhr
    Sportschule Abtnaundorf
U9
  • 7. Spieltag Kreisklasse E-Junioren
    RB Leipzig (7.)
    – SV Lipsia Eutritzsch (9.)
    Samstag, 05. Oktober, 09.00 Uhr
    Sportschule Abtnaundorf
U8
  • 7. Spieltag Stadtliga F-Junioren
    RB Leipzig (1.)
    – Leipziger SC II (11.)
    Samstag, 05. Oktober, 09.00 Uhr
    Sportschule Abtnaundorf
     
U15/U14-Juniorinnen
  • 4. Spieltag Bezirksliga C-Juniorinnen
    FC Erzgebirge Aue (1.) – RB Leipzig (3.)
    Samstag, 05. Oktober, 10.30 Uhr
    Sportplatz Auerhammer

Ähnliche Artikel