MENÜ

Nachwuchs-Ergebnisse: 6 Siege, 2 Unentschieden und 4 Niederlagen

U16 wieder in der Erfolgsspur | U15 unterliegt in Magdeburg | U13-Mädchen ziehen nach Verlängerungskrimi in die nächste Kreispokalrunde ein

U23

  • 5. Spieltag Landesliga
    Bischofswerdaer FV 08 – RB Leipzig 1:1 (0:1)

    Ausführlicher Spielbericht

    Tore:
    1:0 Sorge (29.), 1:1 Bischofswerda (88.)

U19

  • 3. Spieltag Regionalliga A-Junioren
    RB Leipzig
    – 1. FC Magdeburg 5:0 (4:0)

    Ausführlicher Spielbericht

    Tore:
    1:0 Szanto (12.), 2:0 Szanto (14., FE), 3:0 Rothenstein (34.), 4:0 Szanto (41.), 5:0 Rabiega (58.)
     

U17

  • Nordostdeutscher Pokal B-Junioren
    VfB Germania Halberstadt – RB Leipzig 0:7 (0:3)

    Ausführlicher Spielbericht

    Tore:
    0:1 Opolka (4.), 0:2 Becher (12.), 0:3 Becher (27.), 0:4 Wagner (48.), 0:5 Becher (55.), 0:6 Barylla (59.), 0:7 Becher (75.) 

U16

B-Junioren melden sich zurück

Nach dem ungenügenden 1:1-Unentschieden unter der Woche beim FSV Zwickau melden sich unsere B-Junioren eindrucksvoll zurück und fuhren im RBL-Trainingszentrum einen ungefährdeten 11:0 (5:0)-Sieg gegen den Hoyerswerdaer SV ein.

Bereits in der 16. Minute schoss Malik Haußig das frühe Führungstor. Eric Berger (28.), erneut Haußig (21. Minute), Filip Rettig (32.) und Moritz Kwarteng (26.) sorgten bis zur Pause mit dem 5:0 für klare Fronten.

Auch im zweiten Spielabschnitt dominierten die Roten Bullen die Partie. Hoyerswerda kam hingegen nicht zum Zug, wirkte teilweise sogar überfordert – was auch an dem Dauerdruck unserer U16 lag, die trotz des komfortablen Vorsprungs immer wieder anrannten und Nadelstiche setzten. Demzufolge schraubten Haußig (43., 47.) und Nico Franke (51., 56.) jeweils mit einem Doppelpack das Ergebnis auf 9:0 hoch. Den Schlusspunkt setzten Finn Wilke (65.) und wiederum Franke (72.) mit den Treffern zum 11:0.

Stark: Durch die vier Treffer von Haußig (insgesamt elf Saisontreffer) und die drei Buden von Franke (insgesamt zwölf Saisontreffer) konnten sich beide Nachwuchs-Bullen in der Torschützenliste der Landesliga oben festsetzen.

Die nächste Auswärtsaufgabe wartet auf die Mannschaft von Trainer Alexander Blessin am Samstag (21. September; Anstoß: 10.30 Uhr) beim Tabellenfünften SC Borea Dresden.
 

4. Spieltag Landesliga B-Junioren
RB Leipzig – Hoyerswerdaer SV 11:0 (5:0)

Tore:
1:0 Haußig (16.), 2:0 Berger (28.), 3:0 Haußig (31.), 4:0 Rettig (32.), 5:0 Kwarteng (36.), 6:0 Haußig (43.), 7:0 Haußig (47.), 8:0 Franke (51.), 9:0 Franke (56.), 10:0 Wilke (65.), 11:0 Franke (72.) 

U15

Bittere Auswärtsniederlage

Die U15 von RB Leipzig musste in der Talenteliga Magdeburg eine herbe Niederlage einstecken und unterlag beim 1. FC Magdeburg mit 2:5 (0:3). In einem packendenden Spiel mit vielen Zweikämpfen und Torchancen konnte der Gegner in Form von Florian Krüger (20.), Max Peter Klump (29.) und Valentin Pung (33.) noch vor der Pause eine 3:0-Vorentscheidung herbeiführen.

Im zweiten Spielabschnitt verkürzten unsere Roten Bullen zwar durch Max Keßler auf 1:3 (51.), jedoch fand Magdeburg sofort eine Antwort durch eine direkt verwandelte Ecke, in der unsere Hintermannschaft sehr unglücklich agierte (55.). Deniz Bulut schaffte den erneuten Anschluss 2:4 (57.), doch in der Schlussminute konnte Dean Justin Müller mit dem 5:2 alles klar machen (70.).

Ausführlicher Spielbericht

Das Spiel begann verheißungsvoll für die Roten Bullen. In den ersten 20 Minuten konnten die körperlich robusten und zweikampfstarken Magdeburger ordentlich bespielt werden, sodass eine Reihe hochkarätiger Chancen heraussprang. Doch weder Karl Unger mit zwei Linksschüssen aus Nahdistanz, noch Erik Majetschak alleine vor dem Torwart und zwei Kopfbällen nach Eckbällen, schafften den Führungstreffer zu knipsen.

Im Gegenzug machten es die Magdeburger besser, als sie mit ihrem zweiten Angriff durch Torjäger Florian Krüger das 1:0 markierten (20.).

Das Gegentor schockte die Leipziger Bullen, die nun unbedingt den Ausgleich wollten, jedoch im Spielaufbau zu hektisch agierten und dadurch viele unnötige Ballverluste verursachten. Nach einem erneuten Konter erhöhte Magdeburg durch Max Peter Klump auf 2:0 (29.). Kurz vor der Pause markierte der Gegner durch einen sicher verwandelten Gegenstoß von Valentin Pung sogar das 3:0 (33.).

Im Anschluss hatte Erik Majetschak noch die Riesenchance zum Anschlusstreffer, doch sein Schuss aus fünf Metern fand nicht den Weg ins Tor.

Verheißungsvoller Beginn in Halbzeit zwei

Die zweite Hälfte begannen die Nachwuchs-Bullen sehr temporeich. Der FCM wurde nun am Strafraum eingeschnürt, es ergaben sich Chancen im Minutentakt. Doch selbst beste Gelegenheiten fanden nicht den Weg ins Tor.

Erst in der 51. Minute erzielte Max Keßler den 1:3-Anschlusstreffer nach einem schönen Pass aus dem Mittelfeld. Als die Magdeburger das erste Mal im zweiten Spielabschnitt schafften, in unseren Strafraum einzudrignen, klingelte es erneut. Einen harmlosen Eckball schob sich Bullen-Torhüter Thorben Hoffmann ausversehen selbst zum 4:1 aus Sicht des Gegners ins Gehäuse (55.).

Direkt im Gegenzug erzielte Bulut mit schönem Freistoß das 2:4 (57.), was die Schlussoffensive einläutete. Doch trotz teilweise mehrfacher Überzahl im gegnerischen Strafraum sprang kein weiterer Treffer heraus. In der letzten Minute netzte FCM-Spieler Dean Justin Müller nach einem Konter per Fernschuss das 5:2 (70.).

Insgesamt ein ernüchterndes Auswärtsspiel für die U15, der ihre Schwächen aufgezeigt wurden. Am Samstag (21. September; Anstoß: 10.30 Uhr) wollen die C-Junioren im Heimspiel gegen Carl-Zeiss Jena die Niederlage ausbügeln.
 

2. Spieltag Regionalliga C-Junioren
1. FC Magdeburg – RB Leipzig 5:2 (3:0)

Tore:
1:0 Krüger (20.), 2:0 Klump (29.), 3:0 Pung (33.), 3:1 Keßler (51.), 4:1 Hoffmann (55., Eigentor) 5:2 Bulut (57.)
 

U14

C-Junioren bezahlen Lehrgeld

Empfindliche Niederlage in Grimma. Unsere U14-C-Junioren mussten gegen den körperlich überlegenen FC Grimma in Sachen Aggressivität und Zweikampfstärke Lehrgeld bezahlen und steckten eine 1:5 (0:4)-Niederlage ein.

Zwar waren die Nachwuchs-Bullen feldüberlegen, aber sie schafften es nicht, die gut organisierte Grimmaer Abwehr auseinander zu reißen. Der Gegner kämpfte dagegen um jeden Meter und war gnadenlos effektiv.

Das erste Gegentor fiel nach einem Zweikampf per Kopf aus dem Fünfmeterraum (7.). Beim zweiten Treffer der Grimmaer prallte der Ball nach Schuss an den Innenpfosten und von dort ins Tor (12.). auch die Tore drei (27.) und vier (31.) versenkte der Gegner humorlos.

Gleich mit Wiederanpfiff erhöhte Grimma durch einen straffen Schuss auf 5:0 (37.). Trotz des hohen Rückstandes fingen sich die Roten Bullen und erarbeiteten sich spielerische Vorteile. Allerdings zogen wir zu wenig Nutzen daraus, da die Grimmaer bis zur letzten Minute sehr kompromisslos im Zweikampf agierten. Das Ehrentor erzielte dann Georg Böhme, mit einem schönen Freistoßtor (61.).
 

3. Spieltag Landeliga C-Junioren
FC Grimma – RB Leipzig 5:1 (4:0)

Tore:
1:0 Rentzsch (7.), 2:0 Diermann (12.), 3:0 Starke (27.), 4:0 Rentzsch (31.), 5:0 Starke (37.), 5:1 Böhme (61.)
 

U12

Gelungener Heimspielauftakt

Unsere Nachwuchs-Bullen gewinnen in der Bezirksliga auch ihr zweites Saisonspiel und setzen sich gegen den FSV Oschatz mit 4:1 (1:1) durch. Dabei legte die U12 einen Blitzstart hin. Bereits in der 2. Minute köpfte Timon Schmidt nach Ecke von Velat Türkyilmaz zum 1:0 den Ball in die Maschen.

Mit der Führung im Rücken erspielten sich unsere Jungs eindrucksvoll weitere Möglichkeiten, die jedoch zunächst ungenutzt blieben. Die Gäste hielten kämpferisch dagegen, kamen selbst jedoch kaum aus der eigenen Hälfte.

In der 13. Minute dann ein Freistoß für Oschatz auf Höhe der Mittellinie. Der lang geschlagene Ball konnte nicht sofort geklärt werden, sodass im Nachsetzen der Oschatzer Tim Kuhl zum 1:1 ausglich (14.).

Unsere Mannschaft spielte unbeeindruckt weiter, zeigte bis zum Halbzeitpfiff spielerisch die bis dahin beste Saisonleistung. Allerdings klärte der gegnerische Torhüter einige Male in letzter Sekunde, so dass es mit einem 1:1 in die Halbzeit ging.

Die zweite Hälfte war ein Spiegelbild der ersten. Durch frühe Balleroberungen konnten sich die Roten Bullen zahlreiche Möglichkeiten erspielen – nur vor dem gegnerischen Tor agierten sie zu inkonsequent. Es dauerte bis zur 43. Minute, ehe Timon Schmidt zum überfälligen 2:1 traf. Vorbereiter war erneut der gut aufgelegte Velat Türkyilmaz.

Zehn Minuten später traf Türkyilmaz dann selbst zum 3:1 (53.), bevor Jonas Schliewen den 4:1-Endstand herstellte (58.).

Oschatz hingegen kam im zweiten Spielabschnitt lediglich zu einem Torabschluss, den Jean-Marie Plath sicher entschärfte.

Insgesamt ein sehr gutes Spiel unserer U12, die das Spiel in allen Phasen dominierte und über weite Strecken die Vorgaben gut umsetzte. Die gute Leistung gilt es nun am Samstag (21. September; Anstoß: 10.30 Uhr) beim SV Lokomotive Engelsdorf zu bestätigen.
 

2. Spieltag Bezirksliga D-Junioren
RB Leipzig
– FSV Oschatz 4:1 (1:1)

Tore:
1:0 Schmidt (2.), 1:1 Kuhl (14.), 2:1 Schmidt (43.), 3:1 Türkyilmaz (53.), 4:1 Schliewen (58.)

U10

Spannender Kampf bis zur letzten Minute

Beim ersten Auswärtsspiel der Saison erreichte unsere U10 in einem turbulenten Spiel ein 5:5 (2:2) bei Einheit Frohburg. Nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte entwickelte sich im zweiten Spielabschnitt eine torreiche Partie, in der die Roten Bullen in der letzten Sekunde noch den Ausgleich hinnehmen mussten.

In der ersten Halbzeit gingen die Nachwuchs-Bullen schnell durch Jannis Lempe mit 1:0 in Führung (2.).

Eine Sonntagsschuss von der Mittellinie brachte wenige Augenblicke später den Ausgleich für die Gastgeber (3.), den Hugo Ettrich prompt mit dem 2:1 für RB Leipzig wieder in eine Führung verwandelte (4.). Allerdings schafften es die Roten Bullen nicht, dadurch keine Ruhe in ihr Spiel zu bringen und so mussten sie wenig später den 2:2-Halbzeitstand hinnehmen (9.).

Nach dem Seitenwechsel nahm das Tempo im Spiel zu und es gab in beiden Strafräumen reichlich Chancen auf weitere Tore. Allein die RBL-Offensivakteure liefen viermal allein auf den Torhüter der Frohburger zu, konnten das Leder aber nicht im Tor unterbringen.

Zwei Unaufmerksamkeiten in der 33. Und 35. Minute luden die Gastgeber dann zu einem Doppelschlag zum 4:2 ein. Unsere E-Junioren setzten sofort nach und kamen durch einen tollen Rechtsschuss von Emilian Pohle zum Anschlusstreffer (36.), dem er zwei Minuten später sogar den 4:4-Ausgleich folgen ließ (38.).

Die Aufholjagd wurde gar mit dem 5:4 durch Jannis Lempe gekrönt (39.). Doch nutzte Frohburg mit der letzten Aktion des Spiels eine Kopfballchance nach einem Eckball zum 5:5-Ausgleich (50.).
 

Am Ende steht ein torreiches 5:5 in einem hektischen Spiel zu Buche, bei dem mit mehr spielerischer Ruhe und Gelassenheit vor dem Tor drei Punkte möglich gewesen wären.

Bereits am Mittwoch (18. September; Anstoß: 17.30 Uhr) steht das erste Pokalspiel der Saison auf dem Programm, wenn die U10 in der Sportschule Abtnaundorf die SG Rotation Leipzig empfängt.
 

 

3. Spieltag Kreisoberliga E-Junioren
BSV Einheit Frohburg – RB Leipzig 5:5 (2:2)

Tore:
0:1 Lempe (2.), 1:1 Schön (3.), 1:2 Ettrich (4.), 2:2 Helm (9.), 3:2 Helm (33.), 4:2 Helm (35.), 4:3 Pohle (36.), 4:4 Pohle (38.), 4:5 Lempe (39.), 5:5 Naumann (50.)

 

U9

Pokalsieg folgt Punktspielniederlage

Nachdem unsere U9 Dank eines routinierten 5:1 (2:0)-Sieges beim SV Dölzig in die zweite Runde des Kreispokals einzog, musste sie nur zwei Tage später in der Kreisklasse eine 0:1 (0:1)-Niederlage gegen die SG Olympia Leipzig einstecken.

Zunächst mussten die E-Junioren von Trainer Ingolf Dießner in der ersten Runde des Kreispokals ran. Dort agierten die Nachwuchs-Bullen auf einem läuferisch hohen Niveau und zeigten ein kombinationssicheres Spiel. Unsere Mannschaft belohnte sich demzufolge bereits nach zwei Minuten mit dem Führungstreffer: Ein eindrucksvolles Solo von Sammy Mohammad verwertete Till Hafkesbrink zum 1:0 (2.).

Wenig später zahlte sich erneut der gute Offensivfußball unserer U9 aus. Cedric Sponholz netzte nach einem Eckball von Hafkesbrink zum 2:0 ein (7.). Gegen Mitte der ersten Halbzeit drosselten die Roten Bullen ein wenig das Tempo und ließen somit den SV Dölzig besser ins Spiel kommen – trotzdem hatten wir weiterhin die Partie fest im Griff.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit erhöhte Niklas Burkart mit einen Doppelschlag den Vorsprung auf 4:0 (28., 36.) und krönte damit seine sehr gute Leistung im Spiel. In der Folge gelang Dölzig in der 38. Minute der Ehrentreffer zum 1:4 nach einem individuellen Fehler in der RBL-Hintermannschaft. Doch Yousef Qashi besiegelte mit seinem Weitschuss den 5:1-Sieg (46.).

Umschalten auf Liga-Alltag

Zwei Tage später mussten die E-Junioren bereits wieder im Ligabetrieb gegen die SG Olympia Leipzig ran. Im ersten Heimspiel der Saison wurden die Roten Bullen durch einen langen Ball überrascht und gerieten bereits in der 13. Minute mit 0:1 in Rückstand. Diesen konnte auch Sammy Mohammad nicht egalisieren: sein Strafstoß ging nur an den Außenpfosten.

Unsere Nachwuchs-Bullen schafften es auch im Anschluss nicht genug Angriffsdruck aufzubauen. Vielmehr hielt sie ein erneut gut aufgelegter Robert Wille zwischen den Pfosten im Spiel.

In der zweiten Halbzeit besannen sich unsere F-Junioren auf ihre Stärken im schnellen
Kombinationsspiel und erarbeiteten sich durch eine Leistungssteigerung eine Vielzahl von Chancen – die aber alle nicht zum gewünschten Torerfolg führten. Wiederum Robert Wille verhinderte die vereinzelten gefährlichen Konter der SG Olympia, so dass es beim 0:1 Endstand blieb.


Spiele

  • Kreispokal E-Junioren
    SV 1863 Dölzig – RB Leipzig 1:5 (0:2)

    Tore:

    0:1 Hafkesbrink (2.), 0:2 Sponholz (7.), 0:3 Burkhart (28.), 0:4 Burkhart (36.), 1:4 Dölzig (38.), 1:5 Quashi (46.)
     
  • 2. Spieltag Kreisklasse E-Junioren
     RB Leipzig – SG Olympia Leipzig 0:1 (0:1)

    Tor:
    0:1 SG Olympia Leipzig (13.)

U8

Pokalaus für F-Junioren

Pokalniederlage für unsere U8. Die Nachwuchs-Bullen verpassen gegen eine starke Mannschaft des SV Panitzsch/Borsdorf ihre Torchancen zu nutzen und verlieren am Ende mit 0:2 (0:0).

Gleich mit Anpfiff wurden die Roten Bullen vom Gegner unter Druck gesetzt. Immer wieder kam der Panitzsch/Borsdorf mit Distanzschüssen zu gefährlichen Chancen die entweder die Latte oder Felix Schöne verhinderte.

Erst Mitte der ersten Hälfte konnte sich unsere U8 erstmals eine verheißungsvolle Möglichkeit erspielen, als Hendrik Pfützner einen Freistoß direkt aufs Tor zimmerte, wo der Ball erst auf der Linie gerettet werden konnte.

Ab diesem Zeitpunkt kamen die Nachwuchs-Bullen immer besser ins Spiel. Anton Schneider war es dann kurz vor Ende der ersten Hälfte, der nach einem abgefangenen Abstoß einen strammen Schuss am Pfosten platzierte. Auch der Nachschuss durch Wiland Wüstrich fand nicht den Weg ins Tor, so dass es mit einem 0:0 in die Pause ging.

Die zweite Hälfte starteten wir deutlich ballsicherer und hatten mehr vom Spiel. Der Gegner ließ sich davon aber wenig beeindrucken, hielt immer wieder dagegen und kam durch schnelle Vorstöße mehrfach zu Torchancen.

Carlo Seifert vergab dann freistehend vor dem gegnerischen Keeper und im direkten Gegenzug erhielt Panitzsch/Borsdorfer einen Freistoß, der die 1:0-Führung brachte.

Unsere Mannschaft warf alles nach vorne, um den möglichen Ausgleich zu erzielen. Doch in der letzten Minute machte der Gegner durch einen Konter als klar und zog durch den 2:0-Treffer verdient in die nächste Pokalrunde ein.

Durch das Pokalaus können sich die F-Junioren voll und ganz auf die Spiele in der Kreisklasse konzentrieren, wo die Mannschaft am Samstag (21. September; Anstoß: 9.00 Uhr) den SV Lipsia Eutritzsch empfängt. 

Kreispokal F-Junioren
SV Panitzsch/Borsdorf - RB Leipzig 2:0 (0:0)
 

U13 Mädchen

  • Kreispokal D-Juniorinnen
    SG Lausen – RB Leipzig 1:2 (1:1) n.V.

 

26 Tore
schossen die Nachwuchs-Bullen am Samstag in sieben Spielen
17 Treffer
waren es am Sonntag - in vier Spielen
43 Tore
knipsten die Nachwuchs-Bullen insgesamt

Ähnliche Artikel