MENÜ

U17 feiert Bundesliga-Meisterschaft!

B-Junioren nach 5:1 gegen Braunschweig Meister Bundesliga Nord/Nordost | Halbfinale um die Deutsche Meisterschaft gegen Mainz 05

U17: Wir sind Meister!

26. Spieltag Bundesliga B-Junioren
RB Leipzig – Eintracht Braunschweig 5:1 (1:1)

Unsere U17 ist neuer Meister der Bundesliga Nord/Nordost!

Mit einem 5:1-Fußballfest gegen Eintracht Braunschweig sicherten sich unsere B-Junioren am letzten Spieltag der Bundesliga Nord/Nordost die Meisterschaft vor Hertha BSC. RBL-Torjäger Joshua Endres traf dabei doppelt für die Roten Bullen.

Trotz eines frühen 0:1-Rückstandes der U17 in der dritten Minute, dominierte der RBL-Nachwuchs das Spiel gegen den Tabellenzehnten. In der 16. Minute glich Joshua Endres für die Leipziger Bullen zum 1:1-Halbzeitstand aus.

Nach der Pause brannte die Mannschaft von Frank Leicht ein echtes Offensivfeuerwerk ab. Im Minutentakt erspielten wir uns Chancen und scheiterten am stark haltenden Braunschweiger Schlussmann oder mehrfach am Aluminium.

In der 57. Minute kam dann die Erlösung. Wiederum schloss Endres einen klasse Angriff der Roten Bullen ab und erzielte die vielumjubelte 2:1-Führung. Anschließend spielte sich der Tabellenerste in einen Rausch. 

Innerhalb von vier Minuten schraubte RBL das Ergebnis auf 4:1 durch Tore von Endres und Becher in die Höhe. Den Schlusspunkt setzte der bärenstarke Fridolin Wagner mit einem super Solo durch die gesamte Eintracht-Defensive.

Am Ende war der Jubel riesengroß und unsere B-Junioren feierten die erste Bundesliga-Meisterschaft der Vereinsgeschichte!

Damit steht nun auch der Halbfinalgegner um die Deutsche Meisterschaft fest. Am kommenden Mittwoch (18. Juni; Anstoß: 19.00 Uhr) reist die U17 zum Meister der Bundesliga Süd/Südwest, FSV Mainz 05. Vier Tage später, am Sonntag (22. Juni; Anstoß: 11.00 Uhr) empfangen die Roten Bullen die Mainzer zum Rückspiel in der Red Bull Arena.

Die Eintrittskarten könnt ihr euch ab morgen (16. Juni) im Red Bull Shop oder bei Arena Ticket kostenlos besorgen.

Bis zum 21. Juni könnt ihr euch die Karten abholen. Die Anzahl der Eintrittskarten pro Person ist nicht begrenzt; die Tickets gelten für Sektor A (freie Platzwahl).

Wichtig: Der Zutritt zum Spiel ist nur mit einer Eintrittskarte möglich!

In einem möglichen Finale würden die Roten Bullen auf Borussia Dortmund oder Hertha BSC treffen, die das andere Halbfinale bestreiten.

Alle Vorverkaufs-Infos

Glückwunsch zu einer überragenden Bundesliga-Saison!
 

U17-Trainer Frank Leicht:

  • "Ein ganz ganz großes Kompliment an meine Mannschaft. Was die Jungs in dieser Saison vollbracht haben, ist einfach unbeschreiblich. Alles was jetzt kommt ist Bonus. 

    Aber natürlich wollen wir nun auch versuchen, das ganz große Ding zu holen und hoffen auf eine riesen Unterstützung der Leipziger Fußballfans und dieser sportbegeisternden Stadt für die Finalspiele um die Deutsche Meisterschaft."

 

U17-Kapitän Maxmilian Schnabel:

  • Das ist einfach nur unglaublich. Dass wir nun am Ende der Bundesliga-Saison ganz oben stehen, hätten wohl nur die wenigstens vor der Saison gedacht. Das zeigt aber auch einfach nur den super Charakter der Mannschaft, die immer alles gegeben hat und die Meisterschaft mehr als verdient hat.

    Nun im Halbfinale gegen Mainz wollen wir nochmals alles raushaun was wir haben, um unseren Traum vom Endspiel in der Red Bull Arena wahr werden zu lassen."

 
RB Leipzig:
Sowade - Börner (64. Heider), Reichel, Vogel, D. Franke, Geister (64. Winkler), Beiersdorf, Wagner (C), Becher, Endres (61. Rosin), Sonnekalb (55. Barylla)

Eintracht Braunschweig:
Stamer - Agullo-Stolz (41. Miranda), Diesing, Püschel, Adetula, Szagun, Negasi (29. Schirmer), Haso (68. Wand), Karaca (55. Spieß), Kolgeci, Fleischmann

Tore:
0:1 Szagun (3.), 1:1, 2:1, 3:1 Endres (16., 57., 59.), 4:1 Becher (61.), 5:1 Wagner (76.)

Zuschauer:
240 im RBL-Trainingszentrum

Weitere Ergebnisse:

U23

29. Spieltag Landesliga
NFV Gelb-Weiß Görlitz 09 – RB Leipzig 1:5 (0:3)

Unsere U23 gab sich keine Blöße und gewann als feststehender Oberliga-Aufsteiger beim Tabellendritten Görlitz völlig verdient mit 5:1. Daniel Barth traf dabei dreifach für die Roten Bullen.

Schinke-Blitztor leitet Auswärtserfolg ein

Trotz des seit zwei Wochen feststehenden Aufstiegs, gab es beim RBL-Nachwuchs keinen Spannungsabfall. Eine hoch konzentrierte Leistung über die gesamten 90 Minuten ermöglichte einen nie gefährdeten Auswärtserfolg. Paul Schinke brachte unsere Mannschaft mit einem überlegten Flachschuss bereits nach zwei Minuten in Führung.

In der 16. Minute legte Top-Torjäger Tom Nattermann nach und verwertete ein Zuspiel von Schinke sicher zum 2:0. Das 3:0 von Daniel Barth war nach 28 Minuten die Vorentscheidung, obwohl die Gastgeber zweimal vor dem RBL-Gehäuse auftauchten, jedoch ohne zum Abschluss zu kommen.

Torhungriger Barth entscheidet Partie

In der zweiten Hälfte änderte sich das Bild nicht. Die Nachwuchsbullen bestimmten klar das Geschehen und Barth sorgte in der 59. Minute mit dem 4:0 für die endgültige Entscheidung. Die Görlitzer deuteten hin und wieder ihre Gefährlichkeit an und zeigten, dass sie das Feld nicht kampflos räumen würden.

Ihre Bemühungen wurden auch in der 71. Minute mit dem Anschlusstreffer zum 4:1 durch Josef Nemec belohnt. Für den Endstand sorgte wieder Barth, der von Nattermann uneigennützig bedient wurde und keine Mühe hatte, auf 5:1 zu erhöhen.


Fazit:

Vom ersten bis zum letzten Spieltag standen unsere Jungs auf Platz eins der Landesliga – eine beindruckende Bilanz. Das Saisonziel wurde vorfristig erfüllt und der ersehnte Aufstieg geschafft.

Jetzt heißt es sich für das letzte Spiel am Samstag (21. Juni; Anstoß: 15.00 Uhr) gegen Döbeln noch einmal zu konzentrieren, um die Saison erfolgreich zu beenden.

RB Leipzig:
Wulnikowski – Felke (67. Schladitz), Sorge, Schiller, Röhrborn (69. Daubitz), Mietzelfeld (61. Böttger), Legien, Schinke, Siebeck, Barth, Nattermann

Görlitz:

Röhricht – Sentivan, Lätsch, Weskott, Nemec, Lehmann, Russek, Schneider, Scholze (68. Richter, 88. Zenner), Kazadi, Koblizek

Tore:
0:1 Schinke (2.), 0:2 Nattermann (16.), 0:3, 0:4, 1:5 Barth (28., 59., 80.), 1:4 Nemec (71.)

 

U16

30. Spieltag Landesliga B-Junioren
VfB Auerbach – RB Leipzig 0:12 (0:3)

RBL-Tore:
N. Franke (2), Rettig (2), Kammann, Berger, Opolka, Schau, Cakir, Kwarteng, Eigentor Auerbach (2)


U15

16. Spieltag Talenteliga Mitteldeutschland
RB Leipzig – Hertha BSC 1:2 (0:2)

RBL-Tor:
Funke (40.)

U14

26. Spieltag Landesliga C-Junioren
RB Leipzig – Chemnitzer FC 4:1 (4:1)

In einem insgesamt ausgeglichenen Spiel bezwangen die ersatzgeschwächte U14 den Chemnitzer FC klar mit 4:1 und verteidigte somit zum Saisonabschluss den dritten Tabellenplatz. Darüber hinaus sicherte sich Eric Kirst mit drei Treffern die Landesliga-Torjägerkanone.

Der RBL-Nachwuchs erwischte diesmal keinen guten Start in die Partie. Bereits nach zwei Minuten rettete das Aluminium für die Roten Bullen. In der fünften Minute war es Eric Kirst, der nach starkem Anspiel von Lukas Peter die zu diesem Zeitpunkt glückliche Bullen-Führung erzielte. Doch die Chemnitzer blieben weiter besonders über Standards gefährlich. Nach einem Eckball von rechts erzielte Valentino Schubert den 1:1-Ausgleich.

In der Folge stabilisierten sich die Leipziger zunehmend und fanden zu ihrem schnellem geradlinigen Spiel in die Spitze, wodurch die CFC-Defensive vor große Probleme gestellt wurde. Nach zwei schnell vorgetragenen Angriffen über die Außenpositionen erhöhten Tyson Richter (21.) und Kirst (23.) per Doppelschlag zur erneuten Führung ein. Die Gastgeber waren jetzt deutlich die bessere Mannschaft und erhöhten noch vor der Pause wiederum durch Kirst im Nachsetzen auf 4:1.

Im zweiten Durchgang war dann das ganz große Tempo raus. Die Leipziger Bullen verwalteten ihre Führung überwiegend und die Gäste glaubten nicht mehr wirklich an die Wende, sodass die Partie nun ohne große Höhepunkte blieb. Dennoch kamen beide Mannschaften im Verlauf der zweiten Hälfte zu vereinzelten klareren Torchancen, die allerdings nicht genutzt werden konnten. Richter per Lattenknaller und Kirst vergaben dabei die besten Möglichkeiten für RBL, sodass es beim 4:1-Endstand blieb.


Fazit:

Am Ende einer äußerst intensiven und kräftezehrenden Saison steht ein absolut respektabler dritter Platz in der U15-Landesliga. Besonders durch eine beeindruckende Hinrunde, aber auch durch den Umgang mit den Negativerlebnissen in der von einigem Verletzungspech geprägten Rückrunde verdienten sich die Jungs diesen erfreulichen Saisonabschluss.
 

RBL-Tore:
Kirst (3), Richter


U12

22. Spieltag Bezirksliga D-Junioren
1. FC Lokomotive Leipzig – RB Leipzig 2:6 (1:5)

Unsere U12 feierte durch einen souveränen 6:2-Derby-Erfolg bei Lok Leipzig die Bezirksmeisterschaft. Oskar Harzer traf dabei dreifach für die Roten Bullen.

Bereits nach zwei Minuten konnte U12-Torjäger Oskar Harzer nach Vorarbeit von Matti Schwager und Adrian Thom das 1:0 erzielen. Jedoch im Gegenzug konnten die Hausherren nach einer Unachtsamkeit der RBL-Defensive ausgleichen. Unbeeindruckt agierten wir weiterhin aggressiv und selbstbewusst.

Die erneute Führung ließ nicht lang auf sich warten. In der neunten Minute traf Adrian Thom nach Balleroberung vor dem gegnerischen Strafraum zum 2:1. Die Leipziger Bullen bestimmten das Spiel  und kamen ständig durch gezielte Zweikampfführung und Direktpassspiel zu Tormöglichkeiten. Nach 15 Minuten eroberte erneut Thom den Ball im Zentrum, Harzer konnte anschließend seinen mit seinem zweiten Treffer das 3:1 erzielen.

Fünf Minuten später konnte Harzer sogar seinen Hattrick perfekt machen. Nach schönem Solo vollendete er mit sehenswertem Abschluss. Noch vor dem Pausenpfiff konnte Velat Türkyilmaz ebenfalls nach einem Sololauf zum 5:1-Halbzeitstand erhöhen.

Nach Wiederanpfiff änderte sich am Spiel wenig. Der RBL-Nachwuchs dominierte die Partie und erspielte sich einige gute Torchancen. Nach toller Vorarbeit von Thom vollendete Linus Zimmer per Kopf zum 6:1. Lok gab in der Folge nochmal alles und kämpfte aufopferungsvoll um jeden Ball. Wenige Minuten vor dem Abpfiff gelang den Gastgebern das 2:6, was jedoch auf den weiteren Spielverlauf keine Auswirkungen mehr hatte, denn kurz darauf war Schluss.


Fazit:

Die Roten Bullen feierten aufgrund einer überragenden ersten Halbzeit nicht nur den Derbysieg, sondern schließlich auch die Meisterschaft in der D-Junioren Bezirksliga.
Die U12 setzte sich damit als junger Jahrgang gegen die ältere Konkurrenz, mit Ausnahme der U12 von Lok Leipzig, letztendlich verdient durch.

Glückwunsch, Jungs! Klasse Leistung und Saison!

 

RBL-Tore:
Harzer (3), Thom, Türkyilmaz, Zimmer 


U11

22. Spieltag Stadtliga D-Junioren
Leipziger SV Südwest – RB Leipzig 0:12 (0:3)

Am letzten Spieltag der D-Jugend-Stadtliga reiste die U11 zum SV Leipzig Südwest und gewann nach einer sehr souveränen Vorstellung mit 12:0. Felix Vogler und Tjark Wilke steuerten jeweils einen Dreierpack bei.

Trotz vieler Chancen dauerte es bis zur 14. Minute ehe Moritz Hennig einen genauen Pass von Antonio Alves Gruner zum 1:0 verwerten konnte. Bis zur Halbzeit erhöhte RB Leipzig durch zwei ansehnliche Treffer von Felix Vogler auf 3:0.

In Abschnitt zwei übte RB Leipzig Dauerdruck auf das Tor der Gastgeber aus. So schraubten Vogler, Timm Koch und Tjark Wilke (Doppelpack 44./47. Minute) das Ergebnis in die Höhe. Jetzt landete fast jeder Angriff im Netz. Erst traf Felix Schneider zum 8:0, anschließend markierten Haffke und Torwart Robin Heimbach (nach Strafstoß), sowie Niklas Borck und nochmals Bennet Haffke weitere schöne Treffer.

Fazit:

Mit einem sehr deutlichen Auswärtserfolg beendeten die U11-Junioren eine fantastische Saison mit elf Punkten Vorprung vor Verfolger Kickers Markkleeberg U13. Unsere Roten Bullen markierten in 22 Spielen ganze 147 Tore (Schnitt von 6,6 Toren). Hervorzuheben ist die Heimbilanz mit elf Spielen und elf Siegen!

Am kommenden Wochenende wartet nun ein weiterer Höhepunkt. Im Stadtpokalfinale treten die D-Junioren am Samstag (21. Juni; Anstoß: 9.00 Uhr) gegen Roter Stern Leipzig an. Gewinnt die U11 auch dieses Spiel, so wäre es nach dem Gewinn der Hallenstadtmeisterschaft und der Stadtmeisterschaft der dritte Titel!
 

RBL-Tore:
Vogler (3), Wilke (3), Haffke (2), Schneider, Koch, Borck, Hennig

U9

22. Spieltag Kreisklasse E-Junioren
SpVgg Leipzig – RB Leipzig 1:5 (0:3)

Unsere U9 siegte zum Abschluss der Spielrunde mit 5:1 bei der SpVgg Leipzig. Sammy Mohammad erzielte dabei zwei Treffer für den RBL-Nachwuchs.

Es dauerte genau 58 Sekunden, ehe der erste Treffer für die Nachwuchsbullen fiel: Sammy Mohammad nutzt eine Balleroberung von Niklas Burkart zur frühen 1:0-Führung. Die U9 setzte den Dauerdruck durch Spielwitz und Laufbereitschaft fort und kam in der achten Minute durch Cedric Sponholz, der eine Flanke von Alexander Lange verwerten konnte, zum 0:2.

Kurz darauf konnte wiederum Mohammad mit einem Sololauf nach erneuter Vorlage von Lange mit einem Gewaltschuss das 3:0 markieren (11.). Die Gastgeber gaben sich trotz des Rückstandes nicht auf und kamen zu einigen gefährlichen Torabschlüssen, die Robert Wille im RBL-Tor aber mit guter Leistung entschärfen konnte. 

In der 28. Minute eroberte Julius Mehnert den Ball im gegnerischen Strafraum und legte auf Yusef Qashi ab, der das 4:0 erzielen konnte.
Durch eine Unkonzentriertheit beim Eckball konnten die Gastgeber zum 4:1 in der 33. Minute verkürzen, ehe Julius Müller den alten Abstand im in der 37. Minute zum 5:1-Endstand wiederherstellen konnte.   


Fazit:

Mit dem Sieg endet die Saison für die Nachwuchsbullen auf dem dritten Tabellenplatz.

Tore:
0:1, 0:3 Mohammad (1., 11.), 0:2 Sponholz (8.), 0:3 Mohammad (11.), 0:4 Qashi (28.), 1:4 Spielvereinigung, 1:5 Müller (37.)


U8

22. Spieltag Stadtklasse F-Junioren
SG Olympia Leipzig – RB Leipzig 0:8 (0:4)

Unsere U8 blieb auch im letzten Liga-Spiel dieser Saison ungeschlagen und fuhr einen 8:0-Kantersieg gegen Olympia Leipzig ein. Dreimal konnte Lenny Hennig für die Roten Bullen vollenden.

Nach dem feststehenden Aufstieg nahmen die Trainer  einige Positionsveränderungen vor. Doch unsere Jüngsten begannen gewohnt druckvoll nach vorn zu spielen. Zwischen der vierten und elften Minute nutze Lenny Hennig die sich bietenden Möglichkeiten und brachte mit einem Hattrick zum 3:0 den RBL-Nachwuchs auf die Siegerstrasse. Richard Otto machte den Halbzeitstand von 4:0 perfekt.

In der zweiten Halbzeit legte auch Otto seine Treffer zwei und drei in der 21. Und 28. Minute nach. Jamie Lee Haufe konnte zudem das 6:0 erzielen. Die letzten Pflichtspielminuten der Saison 2013/14 kontrollierten wir das Geschehen. Hennig erzwang kurz vor Schluss noch ein Eigentor der Gegner und somit feierten unsere Staffelsieger einen verdienten 8:0-Endstand.


Fazit:

Am Ende können unsere F-Junioren auf eine beeindruckende Bilanz schauen: ungeschlagen, 18 von 22 Spielen zu null, 158 Tore erzielt (über 7 Tore im Schnitt), nur fünf Gegentore in der gesamten Saison und damit eine der besten F-Jugenden in ganz Sachsen.

In den nächsten Wochen beginnt nun schon mit einigen Turnieren die Vorbereitung auf die kommende Saison in der E-Jugend, bevor am 19. Juli das Abschlusshighlight für unsere Meisterjungs steigt - Gegner wird der FC Bayern München sein.

RBL-Tore:
Hennig (3), Otto (3), Haufe, Eigentor Olympia

 

U15/U14-Juniorinnen

18. Spieltag Bezirksliga C-Juniorinnen
Chemnitzer FC – RB Leipzig 1:8 (0:3)

Unsere C-Juniorinnen fegten den Chemnitzer FC mit 8:1 vom Platz und sicherten sich den zweiten Platz der Bezirksliga. Alina van Orsouw traf gleich viermal für den RBL-Nachwuchs.

Das Spiel begann verheißungsvoll, wieder begleitet durch fünf Fans der Red Pirates. Chemnitz stand tief in der eigenen Hälfte und verteidigte aufopferungsvoll. Die RBL-Mädchen rannten an und spielten sehr gut nach vorne. Der CFC kam phasenweise kaum in Ballbesitz. Jedoch scheiterten wir oft an der Torhüterin der Gastgeber oder das Glück fehlte.

Erst nach 19 Miunten war es die Kapitänin Chiara Graf, die das erste Tor zum 1:0 erzielte. Wenige Minuten später zitterte die Latte nach einem Kracher von Cassandra Lange. Beim 2:0 staubte Alina van Orsouw nach einem Schuss von Chiara Graf ab, bevor sie in der 32. Minute zum 3:0-Pausenstand erhöhte.

In der zweiten Halbzeit ging es diesmal ganz schnell, wiederum baute van Orsouw das Ergebnis binnen zehn Minuten auf 5:0 aus. Dann verteidigten die Chemnitzer wieder etwas besser. Doch in der 58. Minute war es Emma Graneist, die abgezockt von außen in den Strafraum zog und abgeklärt ins kurze Eck abschloss.

Der CFC war wie schon in der ersten Hälfte nur durch Konter gefährlich, während Torfrau Lisa-Marie Deutrich im RB-Gehäuse nach einem vermeidbaren Fehler beim 6:1 hinter sich greifen musste. Doch davon unbeeindruckt zeigten wir uns weiterhin immer noch torhungrig. So war es Laura Perschneck die endlich für ihren Aufwand belohnt wurde und das Ergebnis mit zwei tollen Toren zum 8:1-Endstand hochschraubte.


Fazit:

Am Ende verdienten wir uns den klaren Erfolg durch leidenschaftliches Auftreten und viel Spielfreude.

RBL-Tore:
van Orsouw (4), Perschneck (2), Graneist, Graf

 

U13/U12-Juniorinnen

22. Spieltag Kreisklasse D-Junioren
SV Mölkau – RB Leipzig 9:1

RBL-Tor:
Weltz
 


Impressionen unserer U23

Image
Impressionen unserer U23
Aktionsbilder der U23 in der Saison 2013/14
Image
Impressionen unserer U23
Aktionsbilder der U23 in der Saison 2013/14
Image
Impressionen unserer U23
Aktionsbilder der U23 in der Saison 2013/14
Image
Impressionen unserer U23
Aktionsbilder der U23 in der Saison 2013/14
Image
Impressionen unserer U23
Aktionsbilder der U23 in der Saison 2013/14
Image
Impressionen unserer U23
Aktionsbilder der U23 in der Saison 2013/14
Image
Impressionen unserer U23
Aktionsbilder der U23 in der Saison 2013/14
Image
Impressionen unserer U23
Aktionsbilder der U23 in der Saison 2013/14
Image
Impressionen unserer U23
Aktionsbilder der U23 in der Saison 2013/14
Image
Impressionen unserer U23
Aktionsbilder der U23 in der Saison 2013/14
Image
Impressionen unserer U23
Aktionsbilder der U23 in der Saison 2013/14
Image
Impressionen unserer U23
Aktionsbilder der U23 in der Saison 2013/14
Image
Impressionen unserer U23
Aktionsbilder der U23 in der Saison 2013/14
Image
Impressionen unserer U23
Aktionsbilder der U23 in der Saison 2013/14
91 Tore
erzielte die U23 bisher in 28 Landesliga-Spielen.

Die U17 der Roten Bullen!

Image
Die U17 der Roten Bullen!
Unsere B-Junioren-Bundesliga-Mannschaft in der Saison 2013/14.
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Unsere B-Junioren-Bundesliga-Mannschaft in der Saison 2013/14.
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Unsere B-Junioren-Bundesliga-Mannschaft in der Saison 2013/14.
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Unsere B-Junioren-Bundesliga-Mannschaft in der Saison 2013/14.
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Unsere B-Junioren-Bundesliga-Mannschaft in der Saison 2013/14.
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Unsere B-Junioren-Bundesliga-Mannschaft in der Saison 2013/14.
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Unsere B-Junioren-Bundesliga-Mannschaft in der Saison 2013/14.
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Unsere B-Junioren-Bundesliga-Mannschaft in der Saison 2013/14.
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Unsere B-Junioren-Bundesliga-Mannschaft in der Saison 2013/14.
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Unsere B-Junioren-Bundesliga-Mannschaft in der Saison 2013/14.
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Unsere B-Junioren-Bundesliga-Mannschaft in der Saison 2013/14.
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Unsere B-Junioren-Bundesliga-Mannschaft in der Saison 2013/14.
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Unsere B-Junioren-Bundesliga-Mannschaft in der Saison 2013/14.
61 Punkte
holte die U17 in dieser Bundesliga-Saison. Liga-Bestwert!

Nachwuchs-Impressionen

Image
Nachwuchs-Impressionen
Eine Auswahl an Fotos von Spielen unserer Nachwuchs-Bullen
Image
Nachwuchs-Impressionen
Eine Auswahl an Fotos von Spielen unserer Nachwuchs-Bullen
Image
Nachwuchs-Impressionen
Eine Auswahl an Fotos von Spielen unserer Nachwuchs-Bullen
Image
Nachwuchs-Impressionen
Eine Auswahl an Fotos von Spielen unserer Nachwuchs-Bullen
Image
Nachwuchs-Impressionen
Eine Auswahl an Fotos von Spielen unserer Nachwuchs-Bullen
Image
Nachwuchs-Impressionen
Eine Auswahl an Fotos von Spielen unserer Nachwuchs-Bullen
Image
Nachwuchs-Impressionen
Eine Auswahl an Fotos von Spielen unserer Nachwuchs-Bullen
Image
Nachwuchs-Impressionen
Eine Auswahl an Fotos von Spielen unserer Nachwuchs-Bullen
Image
Nachwuchs-Impressionen
Eine Auswahl an Fotos von Spielen unserer Nachwuchs-Bullen
Image
Nachwuchs-Impressionen
Eine Auswahl an Fotos von Spielen unserer Nachwuchs-Bullen
Image
Nachwuchs-Impressionen
Eine Auswahl an Fotos von Spielen unserer Nachwuchs-Bullen
Image
Nachwuchs-Impressionen
Eine Auswahl an Fotos von Spielen unserer Nachwuchs-Bullen
Image
Nachwuchs-Impressionen
Eine Auswahl an Fotos von Spielen unserer Nachwuchs-Bullen
Image
Nachwuchs-Impressionen
Eine Auswahl an Fotos von Spielen unserer Nachwuchs-Bullen
Image
Nachwuchs-Impressionen
Eine Auswahl an Fotos von Spielen unserer Nachwuchs-Bullen
67 Treffer
knipste der RBL-Nachwuchs am Wochenende.

Ähnliche Artikel