MENÜ

Nachwuchs-Spielberichte des Wochenendes

U23 siegt souverän 4:1 gegen den FSV Zwickau II | U17 nach 9:0-Erfolg in Grimma und U15 durch 3:0 in Aue im Landespokal-Finale

U23

24. Spieltag Landesliga
RB Leipzig – FSV Zwickau II 4:1 (3:0)

Tabelle

Unsere U23 gewann das Heimspiel gegen den FSV Zwickau II völlig verdient mit 4:1. Tom Nattermann steuerte einen Dreierpack bei und avancierte zum Mann des Spiels. Da Verfolger Eilenburg beim Drittplatzierten Görlitz nicht über 1:1-Unentschieden herauskam, beträgt der Vorsprung auf Platz zwei nun fünf Punkte.

Heinze und Nattermann mit der Vorentscheidung

Unsere Jungs starteten mit einem Feuerwerk in die Partie. RBL-Kapitän Daniel Heinze eröffnete mit einem Foulelfmeter-Treffer in der sechsten Minute verrückte sechs Minuten. Zwei Minuten später erhöhte Torjäger Tom Nattermann mit einem schönem Fernschuss auf 2:0. Wiederum war Nattermann in der 12. Minute nach einer Eingabe mit dem Kopf zur Stelle und erhöhte auf 3:0.

Wer aber gedacht hatte, die Zwickauer würden sich ihrem Schicksal ergeben, sah sich getäuscht. Die Roten Bullen waren optisch hoch überlegen, aber die Gäste nutzten wenige Ungenauigkeiten im Spielaufbau des RBL-Nachwuchses für ihre Konter. Zählbares konnten sie aber nicht erzielen.

Zwickau verkürzt | Nattermann mit dem dritten Streich

In der zweiten Halbzeit änderte sich das Bild kaum. Die Leipziger Bullen drängten auf das vierte Tor und Zwickau konterte. Belohnt wurden unsere Gäste in der 62. Minute, als sie einen Konter zum Anschlusstreffer durch Robin Hölzel abschließen konnten. Überhaupt nicht geschockt schlugen unsere Jungs zwei Minuten später zurück und erzielten wiederum durch Nattermann das 4:1.

In der Folge hätten wir das Ergebnis noch höher gestalten können, jedoch verstanden wir es nicht, die nun entstehenden Räume effektiv genug zu nutzen und ließen einige gute Tormöglichkeiten liegen.
 

Fazit:

Durch einen nie gefährdeten Sieg erspielten sich die Roten Bullen wichtige Punkte im Aufstiegskampf und führen die Liga nun mit fünf Punkten Vorsprung bei noch sechs verbleibenden Spielen an.

Am Samstag (03. Mai; Anstoß: 15.00 Uhr) geht es für die U23 zum Derby nach Markkleeberg, die alles daran setzen werden, um wichtige Punkte im Abstiegskampf zu ergattern.

RB Leipzig:   
Wulnikowski – Felke, Sorge, Schiller, Legien, Siebeck (73. Barth), Schinke (62. Schößler), Heinze (C), Luge, Thomalla, Nattermann (68. Schlicht)

FSV Zwickau II:
Kallisch – Müller, Troschke, Albustin, Werneke, Rexhaj (24. Hölzel), Schumann, Albert (83. Rothe), Fischer, Strobel (C, 73. Gerisch), Weis

Tore:
1:0 Heinze (6., Foulelfmeter), 2:0, 3:0, 4:1 Nattermann (8., 12., 64.), 3:1 Hölzel (62.)

Zuschauer:
238 im RBL-Trainingszentrum | Leipzig

U17

Landespokal Halbfinale
FC Grimma – RB Leipzig 0:9 (0:4)

Tabelle

Unsere U17 zieht nach einem 9:0-Kantersieg beim FC Grimma zum vierten Mal in Folge ins Landespokal-Finale ein. Patrik Dzalto und Marcel Becher trafen jeweils dreimal für die Roten Bullen.

Dzalto-Doppelpack ebnet den Weg

In der historischen Willi-Schmidt-Sportanlage in Grimma erwischte der RBL-Nachwuchs einen Start nach Maß. Bereits nach zwei Minuten tanzte Torjäger Patrik Dzalto mehrere gegnerische Verteidiger aus und vollstreckte eiskalt zur frühen 1:0-Führung. In der Folge erspielten sich die Leipziger Bullen zahlreiche Tormöglichkeiten, scheiterten jedoch an der vielbeinigen Grimma-Defensive oder am gut aufgelegten Schlussmann der Gastgeber.

In der 24. Minute war es wiederum Dzalto, der das 2:0 erzielte, nachdem Fridolin Wagner den Ball mustergültig auflegte. Unsere B-Junioren kontrollierten das Spiel nach Belieben und blieben weiterhin gefährlich. Nach einem Foul an Endres versenkte Marcel Becher den fälligen Strafstoß überlegt zum 3:0, bevor nur sechs Minuten später Abwehrbulle Johann Reichel den Ball humorlos zum 4:0-Pausenstand unter die Latte nagelte.

Becher legt nach dem Wechsel nach

Nach Wiederanpfiff drängten die Leipziger Bullen weiter Richtung Grimma-Gehäuse. Innerhalb von drei Minuten ließen wir es dreimal klingeln. Erst krachte Dzalto aus 20 Metern das Leder unhaltbar in die Maschen, dann schob Wagner überlegt ein, bevor Becher das 7:0 markierte (49., 50., 51.). Anschließend zeigten wir sehr viel Spielfreude und hielten gegen weiterhin aufopferungsvoll kämpfende Gastgeber sehr gut dagegen.

Joshua Endres fasste sich in der 61. Minute ein Herz und zauberte den Ball aus 20 Metern rechts oben in den Winkel. Den Schlusspunkt setzte wiederum Becher, der fünf Abwehrspieler stehen ließ und zuletzt auch noch den gegnerischen Torhüter umkurvte und zum 9:0 einschob.


Fazit:

Unsere U17 erfüllte ihre Pflichtaufgabe gegen tapfer kämpfende Grimmaer souverän und zog damit ins Pokalfinale gegen Dynamo Dresden ein.

Am kommenden Sonntag (04. Mai; Anstoß: 11.00 Uhr) empfängt die Mannschaft von Frank Leicht zum Bundesliga-Punktspiel den Tabellensechsten Energie Cottbus im RBL-Trainingszentrum.

RB Leipzig:
Sowade (54. Hoffmann) – Börner, Reichel (54. N. Franke), Vogel, Sonnekalb (54. Rettig), Barylla, Heider, Wagner (C), Becher, Endres, Dzalto (54. Winkler)

FC Grimma:
Wandelt – Ehrlich, Lechner, Zerbs, Konzok, Dust, Gräf (C), Franke, Käseberg (41. Hofmann), Kurmann (56. Mamyshev), Riedel (73. Vinzens)

Tore:
0:1, 0:2, 0:5 Dzalto (2., 24., 49.), 0:3, 0:7, 0:9 Becher (30., Foulelfmeter, 51., 68.), 0:4 Reichel (46.), 0:6 Wagner (50.), 0:8 Endres (61.)

Zuschauer:
100 in der Willi-Schmidt-Sportanlage | Grimma

U15

Landespokal Halbfinale
FC Erzgebirge Aue – RB Leipzig 0:3 (0:2)

Tabelle

Unsere U15 setzte sich souverän mit 3:0 im Pokalhalbfinale bei Erzgebirge Aue durch und trifft im Finale am Pfingstsamstag auf Dynamo Dresden. Gegen die zuletzt mit guten Ergebnissen auf sich aufmerksam machenden Erzgebirgler konnten Max Keßler (3.), Deniz Bulut (6.), und Tyger Lobinger (70.) die Tore erzielen.

Auf dem guten Kunstrasenpatz neben dem Zweitliga-Stadion in Aue bestimmten die Roten Bullen von Beginn an das Spiel und kamen immer wieder zu aussichtsreichen Torchancen. Bereits in der dritten Minute konnte Max Keßler nach Vorlage von Jan Lukas Funke zum wichtigen 1:0 einschieben. Unsere C-Junioren waren in den Anfangsminuten sehr präsent in den Zweikämpfen, folgerichtig fiel die 2:0-Führung durch Deniz Bulut.

Auch in der Folge dominierten wir das Spiel und kamen zu mehreren guten Möglichkeiten. Die größten Torchancen vergaben Erik Majetschak mit einem Schuss aus zwölf Metern und Max Keßler nach einer Ecke.

Nach der Pause knüpften unsere Jungs an Halbzeit eins an und ließen erneut keine Torchance für Erzgebirge Aue zu. Die U15 wollte nun unbedingt die Entscheidung herbeiführen und spielte weiter mutig nach vorn. Dabei vergaben Luca Stettler und Tyger Lobinger die gefährlichsten Situationen zur endgültigen Entscheidung. Lobinger konnte nach guter Vorarbeit von Jan Hübner den 3:0-Endstand markieren.


Fazit:

Ein verdienter Sieg für unsere U15, die damit ins Pokalfinale am Pfingstsamstag einzieht.

Nach einer einwöchigen Pause reisen unsere C-Junioren am Samstag (10. Mai; Anstoß: 10.30 Uhr) zum Punkspiel nach Erfurt.
 

Tore:
0:1 Keßler (3.), 0:2 Bulut (6.), 0:3 Lobinger (70.)

 

U9

Nachholspiel
17. Spieltag Kreisklasse E-Junioren

RB Leipzig – MoGoNo Leipzig U11 2:4 (0:3)

Tabelle

Unsere U9 unterlag am Montag im Nachholspiel gegen die U11 von MoGoNo Leipzig mit 2:4. Julius Mehnert und Sammy Mohammad netzten für die Nachwuchs-Bullen.

Die U9 begann die Partie gegen MoGoNo mit zu viel Respekt vor der Körpergröße der U11-Spieler des Gegners. So wurde unser erster Fehler mit einem Sonntagsschuss  vom gegnerischen Stürmer bestraft. Die E-Junioren ließen sich aber nicht beeindrucken und spielten gut nach vorne. Jedoch nutzte der RBL-Nachwuchs die gut heraus gespielten Großchancen nicht. MoGoNo machte es besser und konnte einen Konter sowie einen weiteren Fehler der U9 zur 3:0-Halbzeitführung ausbauen.

So wie die Leipziger Bullen in Durchgang eins aufhörten, setzten sie ihr Spiel in Halbzeit zwei fort. Es fand nur noch ein Spiel auf ein Tor statt. Chancen über Chancen erspielten wir uns, aber der Treffer wollte nicht fallen. In der 42. Minute war es dann soweit. Julius Mehnert konnte einen Abpraller zum verdienten 1:3 verwerten. Zwei Minuten später, nach einer schönen Ballstafette, konnte Sammy Mohammad mit dem Kopf auf 2:3 verkürzen. MoGoNo fing an zu wackeln, nutzte aber im Gegenzug einen weiteren Fehler in der RBL-Verteidigung zum 2:4-Endstand.


Fazit:

Gut gespielt und doch verloren. Diese gezeigte Leistung heißt es nun mitzunehmen und  in den weiteren Punktspielen fortsetzen.  

Am kommenden Sonntag (04. Mai; Anstoß: 09.15 Uhr) tritt die U9 beim Tabellenvorletzten Lipsia Eutritzsch an.

RBL-Tore:
Julius Mehnert, Sammy Mohammad
 

 

Impressionen unserer U23

Image
Impressionen unserer U23
Aktionsbilder der U23 in der Saison 2013/14
Image
Impressionen unserer U23
Aktionsbilder der U23 in der Saison 2013/14
Image
Impressionen unserer U23
Aktionsbilder der U23 in der Saison 2013/14
Image
Impressionen unserer U23
Aktionsbilder der U23 in der Saison 2013/14
Image
Impressionen unserer U23
Aktionsbilder der U23 in der Saison 2013/14
Image
Impressionen unserer U23
Aktionsbilder der U23 in der Saison 2013/14
Image
Impressionen unserer U23
Aktionsbilder der U23 in der Saison 2013/14
Image
Impressionen unserer U23
Aktionsbilder der U23 in der Saison 2013/14
Image
Impressionen unserer U23
Aktionsbilder der U23 in der Saison 2013/14
Image
Impressionen unserer U23
Aktionsbilder der U23 in der Saison 2013/14
Image
Impressionen unserer U23
Aktionsbilder der U23 in der Saison 2013/14
Image
Impressionen unserer U23
Aktionsbilder der U23 in der Saison 2013/14
Image
Impressionen unserer U23
Aktionsbilder der U23 in der Saison 2013/14
Image
Impressionen unserer U23
Aktionsbilder der U23 in der Saison 2013/14
18 Siege
in 24 Spielen fuhr die U23 bisher ein.

Die U17 der Roten Bullen!

Image
Die U17 der Roten Bullen!
Unsere B-Junioren-Bundesliga-Mannschaft in der Saison 2013/14.
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Unsere B-Junioren-Bundesliga-Mannschaft in der Saison 2013/14.
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Unsere B-Junioren-Bundesliga-Mannschaft in der Saison 2013/14.
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Unsere B-Junioren-Bundesliga-Mannschaft in der Saison 2013/14.
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Unsere B-Junioren-Bundesliga-Mannschaft in der Saison 2013/14.
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Unsere B-Junioren-Bundesliga-Mannschaft in der Saison 2013/14.
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Unsere B-Junioren-Bundesliga-Mannschaft in der Saison 2013/14.
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Unsere B-Junioren-Bundesliga-Mannschaft in der Saison 2013/14.
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Unsere B-Junioren-Bundesliga-Mannschaft in der Saison 2013/14.
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Unsere B-Junioren-Bundesliga-Mannschaft in der Saison 2013/14.
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Unsere B-Junioren-Bundesliga-Mannschaft in der Saison 2013/14.
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Unsere B-Junioren-Bundesliga-Mannschaft in der Saison 2013/14.
Image
Die U17 der Roten Bullen!
Unsere B-Junioren-Bundesliga-Mannschaft in der Saison 2013/14.
4 Mal
in Folge zog die U17 ins Landespokal-Finale ein.
16 Tore
erzielte der RBL-Nachwuchs in drei Partien am Wochenende.

Ähnliche Artikel