MENÜ

Nachwuchs: Elf Spiele, zehn Siege, eine Niederlage

U16 mit 6:0-Kantersieg in Hoyerswerda | U15 setzt sich knapp 4:3 in Aue durch | U14 unterliegt 0:3 gegen Grimma

U23

19. Spieltag Landesliga
FC Stollberg – RB Leipzig 1:3 (1:1)

Unsere U23 findet nach einem hart umkämpften 3:1-Sieg beim FC Stollberg wieder zurück in die Erfolgsspur in der Landesliga. Nach frühem Rückstand konnte der RBL-Nachwuchs durch ein Eigentor der Gastgeber noch vor der Pause ausgleichen (41.). Christian Hanne (61.) und Michael Schlicht (80.) sicherten am Ende einen hochverdienten Auswärtserfolg der Roten Bullen.

Tore:
1:0 Uhlmann (10.), 1:1 Günther (40., Eigentor), 1:2 Hanne (61.), 1:3 Schlicht (80.)

Ausführlicher Spielbericht

U19

17. Spieltag Regionalliga A-Junioren
RB Leipzig – FC Viktoria Berlin 3:1 (2:0)

Unsere U19 sichert sich einen souveränen 3:1-Heimerfolg gegen den Tabellenvierten Viktoria Berlin und festigten damit die Spitzenposition der Regionalliga Nordost. Rico Palacios, Lucas Venuto und Dennis Rothenstein erzielten die Tore für die Roten Bullen.

Tore:
1:0 Palacios (8.), 2:0 Venuto (38.), 2:1 Aydin (74.), 3:1 Rothenstein (76.)

Ausführlicher Spielbericht

U17

18. Spieltag Bundesliga B-Junioren
Holstein Kiel – RB Leipzig 0:2 (0:1)

Die U17 setzt ihren unglaublichen Lauf fort. Mit dem 2:0 bei Holstein Kiel fährt die Mannschaft von Trainer Frank Leicht den achten Dreier in Folge in der Bundesliga Nord/Nordost ein. Damit bauen die Roten Bullen ihre Tabellenführung auf vier Punkte aus, da die Konkurrenten aus Berlin (0:1 gegen Cottbus), Bremen und Wolfsburg (trennen sich untereinander 2:2) Punkte liegen lassen.

In einem hart umkämpften Spiel behielten unsere B-Junioren am Ende verdient die Oberhand über die Störche und blieben zum siebten Mal in dieser Saison ohne Gegentor. Patrik Dzalto knipste in der 30. Minute die 1:0-Führung. Joshua Endres legte im zweiten Durchgang das 2:0 nach (65.) und sicherte dadurch den neunten Dreier im zehnten Auswärtsspiel.

Tore:
0:1 Dzalto (30.), 0:2 Endres (65.)

Ausführlicher Spielbericht

U16

17. Spieltag Landesliga B-Junioren
Hoyerswerdaer SV 1919 – RB Leipzig 0:6 (0:3)

Beim abstiegsgefährdeten SV Hoyerwerda fuhr die U16 einen ungefährdeten 6:0-Sieg ein und startete somit erfolgreich in die Rückrunde. Dabei erzielte Filip Rettig einen Dreierpack.

Die Mannschaft von Trainer Alexander Blessin fand bei herrlichem Fußballwetter schnell ins Spiel. Schon mit dem ersten Angriff hatte Filip Rettig die Führung auf dem Fuß, jedoch konnte der gegnerische Torhüter den Schuss noch parieren. Keine 60 Sekunden später ließ ihm Rettig diesmal aber keine Chance. Einen schönen Pass von Mo Kwarteng in die Schnittstelle der Abwehr konnte der RBL-Angreifer zur frühen 1:0-Führung einnetzen (3.).

Die Nachwuchsbullen spielten sich in der gegnerischen Hälfte fest und kamen zu weiteren Chancen. In der elften Minute war es dann wieder soweit. Kwarteng tankte sich im Sechzehner auf halbrechter Position durch und schob überlegt zum 2:0 ein. In der 30. Minute war es dann wieder Rettig, der zum 3:0-Pausenstand vollendete.

In der zweiten Halbzeit spielten wir auf eine schnelle Vorentscheidung und wurden in der 48. Minute erneut durch den bärenstarken Rettig zum 4:0 belohnt. Der eingewechselte Malik Haußig konnte mit seinen beiden Treffern in der letzten Viertelstunde des Spiels das Ergebnis noch auf 6:0 hochschrauben (60., 76.).

Fazit:

Alles in allem zeigten die B-Junioren viel Spielwitz und Engagement. Ein hochverdienter Sieg, der den Jungs viel Schwung für die wichtigen Aufgaben in den nächsten Wochen geben sollte.

Am kommenden Sonntag (16. März; Anstoß: 12.30 Uhr) empfängt die U16 den Tabellenvierten Borea Dresden im RBL-Trainingszentrum, den wir mit einem Sieg auf zehn Punkte distanzieren könnten.

Tore:

0:1, 0:3, 0:4 Rettig (3., 36., 48.), 0:2 Kwarteng (11.), 0:5, 0:6 Haußig (60., 76.)

U15

11. Spieltag Regionalliga Nordost
FC Erzgebirge Aue – RB Leipzig 3:4 (2:0)

Die U15 von RB Leipzig ist erfolgreich, doch mit viel Krampf in die Rückrunde gestartet. Beim Tabellenvorletzten Erzgebirge Aue konnten die Roten Bullen einen 0:2-Halbzeitrückstand noch in einen 4:3-Sieg umwandeln, wobei Erik Majetschak (38., 65.), Karl Unger (45.) und Liam Shang (63.) die Tore erzielten.

Auf dem engen Kunstrasen in Aue gerieten die C-Junioren gleich zu Beginn mächtig unter Druck, da die Erzgebirgler immer wieder mit einfachem und schnellem Spiel den Weg vor das Tor suchten. Unserer U15 gelang es dabei nicht, körperliche Präsenz und Laufbereitschaft zu zeigen. Immer wieder war der Gegner eher am Ball und startete Angriffe auf das Tor der Leipziger.

So konnte ein Auer nach einer Flanke von links ungehindert am langen Pfosten zum 1:0 einschieben (15.). In der Folge rollten weiterhin die Angriffe auf das RBL-Tor – zweimal rettete das Aluminium für Torhüter Edwin Lose. Kurz vor der Halbzeit baute der Gastgeber die Führung sogar aus. Nach einem Eckball konnte ein gegnerischer Spieler völlig unbedrängt per Flugkopfball das 2:0 erzielen (28.).

Nach einer energischen Kabinenansprache zeigten die Nachwuchs-Bullen in der zweiten Hälfte ein verändertes Bild und agierten mit Emotionen und Leidenschaft, um sich gegen die drohende Niederlage zu stemmen. Direkt nach Wiederanpfiff konnte Erik Majetschak nach Eingabe von Jan Hübner direkt verwandeln und auf 1:2 verkürzen (38.). Nun starteten die Gäste ihrerseits Angriff um Angriff auf das Tor der Auer.

Eine schöne Kombination konnte Karl Unger, der nach seiner Einwechslung für viel Belebung im Angriff sorgte, zum 2:2 vollenden (45.). In der Folge erarbeitete sich RB Leipzig noch weitere Möglichkeiten, doch fehlte oftmals die Ruhe im Torabschluss. Nach einem Stellungsfehler in der Vierer-Kette kam ein Spieler von Aue völlig frei zum Schuss. Liam Shang konnte zwar auf der Linie klären, doch zur Verwunderung Aller entschied der Schiedsrichter auf Strafstoß, da er ein Foul von Torhüter Lose gesehen haben wollte. Den fälligen Elfmeter verwandelte der Kapitän der Auer sicher zum 3:2 (62.).

Doch in diesem verrückten Spiel kamen die Leipziger sofort zurück, als Shang einen Freistoß aus 25 Metern unhaltbar in den Winkel zum erneuten Ausgleich knallte (63.). Die Roten Bullen wollten nun den Sieg unbedingt erzwingen und warfen alles nach vorn. Als Erik Majetschak einen Doppelpass am Strafraum mit Karl Unger spielte war es soweit: per ansatzlosen Schuss unter die Latte markierte er das viel umjubelte 3:4 (65.).

Fazit:

Aufgrund einer deutlichen Steigerung im zweiten Durchgang siegten die C-Junioren letztendlich knapp, aber verdient beim Tabellenvorletzten.

Am nächsten Sonntag (16. März; Anstoß: 11.00 Uhr) kommt es im RBL-Trainingszentrum zum Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten 1.FC Magdeburg, gegen den man im Hinspiel eine derbe 2:5-Niederlage kassierte und auf Wiedergutmachung aus ist.

Tore:
1:0 Härtel (15.), 2:0 Walther (28.), 2:1 Majetschak (37.), 2:2 Unger (45.), 3:2 Walther (62., Foulelfmeter), 3:3 Shang (63.), 3:4 Majetschak (65.)

U14

15. Spieltag Landesliga C-Junioren
RB Leipzig – FC Grimma 0:3 (0:1)

Gleich auf acht Spieler musste unsere U14 beim Spiel gegen Grimma verletzungs- oder krankheitsbedingt verzichten. Dies drückte sich dann auch im Ergebnis von 0:3 gegen die älteren und körperlich klar überlegenen Gäste aus.

Die Nachwuchs-Bullen zeigten sich gegenüber der bitteren Niederlage in Bautzen stark verbessert und lieferten eine gute spielerische, aber vor allem kämpferische und mannschaftlich geschlossene Leistung ab. So konnte die U14 über die gesamte Spielzeit ein leichtes optisches Übergewicht erzielen, allerdings ließ leider die fehlende Durchschlagskraft keinen Torerfolg zu. Mehr als eine klare Torchance durch Lukas Peter und einige Halbchancen sprangen für die bemühten Hausherren nicht heraus. Grimma Torjäger Niklas Rentzsch nutzte dagegen kurz vor der Pause ein Missverständnis in unserer Defensive und vollendete zum 0:1-Halbzeitstand.

Nach der Pause kamen mit Fabrice Hartmann, Victor Stenz und Anton Rücker drei Akteure aus unserer U13 zum Einsatz und brachten sich gegen zwei Jahre ältere Gegner hervorragend ein. Grimma stand mit der Führung im Rücken nun noch tiefer und die Nachwuchs-Bullen schafften es zu selten, sich entscheidend in den gegnerischen Strafraum zu spielen.

Bis zur 59. Minute blieb das Spiel offen. Dann markierte Rentzsch mit seinem zweiten Treffer des Tages das 0:2 für den FCG. Auch danach kämpften die Leipziger weiter und stemmten sich gegen die drohende Niederlage. Aber mehr als ein Lattentreffer sprang nicht heraus, sodass die Gäste bei einem weiteren Konter durch Max Pfeiffer das 0:3 erzielen konnten.

Fazit:    

Die U14 gab trotz der großen Verletzungssorgen alles, trat jedoch vor dem Tor nicht gefährlich genug auf.

Am Sonntag (16. März; Anstoß: 10.30 Uhr) reisen die C-Junioren zum Tabellenelften nach Zwickau und wollen dort mit einem Dreier, wieder in die Erfolgsspur zurückkehren.

Tore:
0:1, 0:2 Rentzsch (27., 59.), 0:3 Pfeiffer (67.)

U13

13. Spieltag Talenteliga D-Junioren
RB Leipzig – VFC Plauen 11:4 (6:2)

Unsere U13 legte nach mehrmonatiger Hallensaison wieder mit der Talenteliga los und gewann ihren Rückrundenauftakt zu Hause gegen VFC Plauen mit 11:4. Fabrice Hartmann und Niklas Hentschel steuerten jeweils einen Dreierpack bei.

Der RBL-Nachwuchs fing forsch an und ging bereits nach nicht mal zwei Minuten durch Fabrice Hartmann mit 1:0 in Führung. Durch zwei leichtsinnige Fehler bescherten wir in der Folge Plauen zwei Tore und geriet völlig unnötig sogar in Rückstand. Die Jungs fanden zwar wieder ins Spiel zurück und erspielten sich bis zur Halbzeit eine 6:2-Führung, doch die intensive Trainingswoche merkte man ihnen förmlich an, sodass die Trainer mit der ersten Halbzeit nicht zufrieden sein konnten.

Leicht verändert und mit neuem Elan spielte die U13 in der zweiten Halbzeit auf. Sehenswerte Angriffe wurden vorgetragen doch die notwendige Effizienz blieb in vielen Situationen aus. Nichtsdestotrotz schraubten wir das Ergebnis am Ende noch auf 11:4 in die Höhe und zeigten in der zweiten Hälfte eine bessere Spielweise als im ersten Durchgang.

Fazit:

Zum Start in die Rückrunde fehlte den D-Junioren noch ein wenig der Rhythmus. Dieser soll in den kommenden Spielen aufgenommen werden, um das spielerische Potential der Mannschaft auszuschöpfen.

Am Samstag (15. März; Anstoß: 11.30 Uhr) geht es für die U13 in Bautzen weiter. Am darauffolgenden Tag erwartet unsere Jungs in Nürnberg ein interessantes Vergleichsturnier, mit hochkarätigen Gegnern wie dem 1.FC Nürnberg, Bayern München und St. Pauli.

RBL-Tore:
Hartmann (3), Hentschel (3), Klaus (2), Müller, Ruhner, Rücker (jeweils 1)

U12

13. Spieltag Bezirksliga D-Junioren
FSV Oschatz – RB Leipzig 0:2 (0:1)

Zum Start der Rückrunde erkämpfte sich unsere U12 einen überzeugenden 2:0-Auswärtserfolg beim FSV Oschatz. Adrian Thom (20.) und Jonas Schliewen (45.) markierten die Treffer der Roten Bullen.

Das Spiel lief von Anfang an vornehmlich in eine Richtung. Die D-Junioren dominierten das Spiel, hatten aber wenige Tormöglichkeiten in den ersten Minuten. Adrian Thom traf dann wenige Sekunden nach seiner Einwechslung in der 20. Minute per Kopf zur 1:0-Führung. Das Tor gab der Mannschaft noch mehr Sicherheit, allerdings blieben weitere Möglichkeiten ungenutzt. Die Oschatzer konnten in der ersten Hälfte lediglich eine klare Tormöglichkeit verzeichnen.

Zu Beginn der zweiten Spielhälfte versuchten die Gastgeber nochmals, mit viel Einsatz und Kampf das Spiel zu drehen. Gefahr drohte den körperlich unterlegenen Leipzigern besonders bei Standartsituationen. Unsere Mannschaft konnte jedoch alle Angriffsversuche der Hausherren vereiteln und übernahm mit fortschreitender Spielzeit mehr und mehr das Ruder.

Folgerichtig erzielte Jonas Schliewen nach Vorarbeit von Velat Türkyilmaz den 2:0-Endstand (45.). Dieser selbst scheiterte kurz danach selbst frei vor dem gegnerischen Tor, ebenso wie Thom, Matti Schwager und Neuzugang Hubert Mucha.

Fazit:

Insgesamt zeigte die Mannschaft eine sehr geschlossene und spielerisch gute Leistung. Nach dem Punktspiel ging es für die Mannschaft dann direkt weiter nach Aalen, wo man am Sonntag bei einem Bundesligavergleichsturnier u.a. nach Siegen über Mainz 05 und den FC Augsburg zum Schluss Rang drei belegte.

Am Samstag (15. März; Anstoß: 10.30 Uhr) gastiert der Tabellenvierte Lok Engelsdorf bei unserer U12. Mit einem Sieg können wir den Abstand zur Tabellenspitze auf drei Punkte verkürzen.

Tore:
0:1 Thom (20.), 0:2 Schliewen (45.)

U11

13. Spieltag Stadtliga D-Junioren
RB Leipzig – VfB Zwenkau 6:1 (2:1)

Im ersten Pflichtspiel 2014 zeigten die E-Junioren eine souveräne und zum Teil sehr dominante Vorstellung beim 6:1-Erfolg gegen den VfB Zwenkau. Timm Koch, Antonio Alves Gruner und Felix Schneider trafen jeweils doppelt für die Roten Bullen.

Nach knapp vier Monaten Hallenfußball - und das sehr erfolgreich (20 Hallenturniere - 10 Turniersiege!) - fieberten die U11-Junioren dem ersten Pflichtspiel 2014 entgegen. Bei tollen äußeren Bedingungen agierte die U11 von Anfang an dominant und ließ dem U13-Kontrahenten aus Zwenkau keine Räume zum Spielen. In der fünften Minute spielten wir uns gefährlich über die rechte Seite durch, wo Niklas Borck für Timm Koch auflegte, der zum frühen 1:0 vollendete.

Fast aus dem Nichts gelang den Gästen der Ausgleich. In der 25. Minute wurde im Zentrum nicht schnell genug gespielt und Zwenkau konnte durch Nick Kunze zum 1:1 einschießen. Doch gleich der folgende Anstoß brachte die erneute Führung für die Hausherren. Mit einem Blitzangriff über wenige Stationen traf wiederrum Koch zum 2:1-Pausenstand (26.).

Noch klarer verlief die zweite Halbzeit. Unsere U11 erspielte sich viele Chancen und der VfB Zwenkau dagegen stellte sich mit Mann und Maus in die eigene Hälfte. Nach einer Ecke von Borck traf Antonio Alves Gruner zum 3:1 (32.). Blitzschnell reagierte Patrick Thon in der 42. Minute, als er den gegnerischen Abstoß abfing und mustergültig auf Felix Schneider passte. Letzterer verwandelte zum 4:1.

Der Torschütze legte knapp neun Minuten später für Alves Gruner auf, der das 5:1 erzielte. Den 6:1-Endstand markierte drei Minuten vor Schluss Schneider nach tollem Querpass von Thon.

Fazit:

In knapp 60 Spielminuten erspielten sich die Roten Bullen über 30 Torchancen, erzielten letztlich aber nur sechs Tore. Dagegen stehen gerade einmal drei zugelassene Torchancen der Gäste. Es war das erste Freiluftspiel 2014 und ein sehr positiver Start für die U11-Junioren in die Rückrunde!

Am Samstag (15. März) geht es nach Ingolstadt zum Leistungsvergleich mit Bayern München, RB Salzburg, Greuther Fürth und dem FC Augsburg. Einen Tag später, Sonntag (16. März; Anstoß: 09.15 Uhr) treten die E-Junioren dann zum Nachholspiel beim Leipziger SC U13 an.

Tore:
1:0, 2:1 Koch (5., 26.), 1:1 Kunze, 3:1, 6:1 Alves Gruner (32., 51.)
4:1, 5:1 Schneider (42., 57.)

U10

15. Spieltag Kreisoberliga E-Junioren
RB Leipzig – SV Einheit Frohburg 6:5 (1:2)

Im ersten Punktspiel des Jahres 2014 gewann die U10 verdient gegen Einheit Frohburg mit 6:5. Obwohl man gegen körperlich überlegene Gäste zur Pause mit 1:2 in Rückstand lag, drehten die jungen Kicker von RBL die Partie. Die Tore erzielten Emilian Pohle (2), Hugo Ettrich, Jihad Hamrouni, Marius Kietz und Ben Kettenbeil.

In der ersten Halbzeit kam die U10 sofort gut ins Spiel. Hugo Ettrich scheiterte mit einer Großchance am glänzend aufgelegten Schlussmann der Frohburger. Wenige Sekunden später war dieser allerdings machtlos und Ettrich erzielte das 1:0. Infolgedessen erspielte sich der RBL-Nachwuchs aussichtsreiche Torraumszenen, die jedoch nicht in Treffer umgemünzt werden konnten. Frohburg spielte von nun an zweckmäßig nach vorne und kam zu ersten Gelegenheiten, die prompt genutzt wurden. Somit drehte der Gast das Spiel zum 2:1-Halbzeitstand.

Nach dem Seitenwechsel erwischte wieder die U10 den besseren Start und konnte durch Emilian Pohle zum 2:2 ausgleichen. Aggressivere Vorwärtsverteidigung und mehr Konsequenz im Abschluss prägten das nun bessere Spiel der Heimmannschaft. Jihad Hamrouni und abermals Pohle schraubten binnen zwei Minuten das Ergebnis auf 4:2.

Ein Neunmeter der Gäste brachte das 4:3, ehe Marius Kietz das 5:3 und Ben Kettenbeil mit dem schönsten Angriff des Spiels auf 6:3 erhöhten. Weitere Chancen blieben ungenutzt, so dass es am Ende noch einmal eng wurde, nachdem Frohburg auf 6:5 herankam.

Fazit:

Am Ende steht ein verdienter 6:5-Sieg zu Buche, der bei konsequenterer Chancenverwertung und mehr defensivem Geschick noch deutlicher hätte ausfallen müssen.

Am nächsten Samstag (15. März; Anstoß: 10.30 Uhr) steht das schwere Auswärtsspiel beim Bornaer SV auf dem Programm, bevor es am Sonntag nach Sondershausen zum Leistungsvergleich gegen die Teams Eintracht Sondershausen, FC Rot-Weiß Erfurt und VFL Wolfsburg geht.

RBL-Tore:
Pohle (2), Ettrich, Hamrouni, Kietz (jeweils 1)

U15/U14-Juniorinnen

9. Spieltag Bezirksliga C-Juniorinnen
RB Leipzig – Chemnitzer FC 10:4 (4:1)

Unsere C-Juniorinnen fuhren zum Punktspiel-Auftakt 2014 einen ungefährdeten 10:4-Erfolg gegen den Chemnitzer FC ein. RBL-Angreiferin Laura Perschneck erzielte dabei einen Viererpack.

Von Beginn an traten die U15-Mädchen dominant auf und erzielten bereits nach fünf Minuten durch Laura Perschneck die 1:0-Führung. Diese wurde drei Minuten später durch Luise Heide zum 2:0 ausgebaut. In der Folge war die Mannschaft um Ballbesitz bemüht und erspielte sich zudem einige gute Tormöglichkeiten, die leider nicht genutzt wurden.Noch vor der Pause erhöhte Luisa Weinhold mit zwei Toren auf 4:0. Einzig eine Torchance hatten die Chemnitzerinnen, jedoch entstand diese unter großer Mithilfe der Abwehr der RBL-Mädchen.

Sofort mit Wiederanpfiff markierten die Chemnitzerinnen den 4:1-Anschlusstreffer. Danach knüpften die C-Juniorinnen jedoch nahtlos an die 1. Halbzeit an. Sie spielten den CFC in so machen Situationen schwindelig. Dann war es wiederum Perschneck, die auf 5:1 und 6:1 erhöhte, ehe Cassandra Lange die Führung sogar auf 7:1 weiter ausbaute.

Aufgrund von einigen Unachtsamkeiten in der Leipziger Hintermannschaft Leider mussten wir zwei weitere Gegentore hinnehmen. Doch davon ließ sich der RBL-Nachwuchs nicht beeindrucken. Wieder war es Perschneck mit ihrem vierten Tor in dieser Partie, die die Führung weiter ausbaute. Chemnitz ließ in der 57. Minute seinen vierten Treffer folgen, bevor die Leipzigerinnen durch Weinhold und van Orsouw den 10:4-Endstand markierten.

Fazit:

Die Höhe des Sieges war mehr als verdient, da man noch viele gute Chancen liegen ließ. Einzig die vier Gegentore trüben etwas das Bild über die ansonsten sehr gute Leistung der C-Juniorinnen.

Am Sonntag (16. März; Anstoß 10.30 Uhr) empfangen die U15-Mädchen den Tabellendritten und Verfolger Leipziger FC.

RBL-Tore:
Perschneck (4), Weinhold (3), Heide, Lange, Van Orsouw

Die Hinrunde der Nachwuchs-Bullen!

Image
Die Hinrunde der Nachwuchs-Bullen!
Besondere Nachwuchs-Momente unserer 14 Mannschaften.
Image
Die Hinrunde der Nachwuchs-Bullen!
Besondere Nachwuchs-Momente unserer 14 Mannschaften.
Image
Die Hinrunde der Nachwuchs-Bullen!
Besondere Nachwuchs-Momente unserer 14 Mannschaften.
Image
Die Hinrunde der Nachwuchs-Bullen!
Besondere Nachwuchs-Momente unserer 14 Mannschaften.
Image
Die Hinrunde der Nachwuchs-Bullen!
Besondere Nachwuchs-Momente unserer 14 Mannschaften.
Image
Die Hinrunde der Nachwuchs-Bullen!
Besondere Nachwuchs-Momente unserer 14 Mannschaften.
Image
Die Hinrunde der Nachwuchs-Bullen!
Besondere Nachwuchs-Momente unserer 14 Mannschaften.
Image
Die Hinrunde der Nachwuchs-Bullen!
Besondere Nachwuchs-Momente unserer 14 Mannschaften.
Image
Die Hinrunde der Nachwuchs-Bullen!
Besondere Nachwuchs-Momente unserer 14 Mannschaften.
Image
Die Hinrunde der Nachwuchs-Bullen!
Besondere Nachwuchs-Momente unserer 14 Mannschaften.
Image
Die Hinrunde der Nachwuchs-Bullen!
Besondere Nachwuchs-Momente unserer 14 Mannschaften.
Image
Die Hinrunde der Nachwuchs-Bullen!
Besondere Nachwuchs-Momente unserer 14 Mannschaften.
Image
Die Hinrunde der Nachwuchs-Bullen!
Besondere Nachwuchs-Momente unserer 14 Mannschaften.
Image
Die Hinrunde der Nachwuchs-Bullen!
Besondere Nachwuchs-Momente unserer 14 Mannschaften.
Image
Die Hinrunde der Nachwuchs-Bullen!
Besondere Nachwuchs-Momente unserer 14 Mannschaften.
Image
Die Hinrunde der Nachwuchs-Bullen!
Besondere Nachwuchs-Momente unserer 14 Mannschaften.
Image
Die Hinrunde der Nachwuchs-Bullen!
Besondere Nachwuchs-Momente unserer 14 Mannschaften.
Image
Die Hinrunde der Nachwuchs-Bullen!
Besondere Nachwuchs-Momente unserer 14 Mannschaften.
Image
Die Hinrunde der Nachwuchs-Bullen!
Besondere Nachwuchs-Momente unserer 14 Mannschaften.
Image
Die Hinrunde der Nachwuchs-Bullen!
Besondere Nachwuchs-Momente unserer 14 Mannschaften.
Image
Die Hinrunde der Nachwuchs-Bullen!
Besondere Nachwuchs-Momente unserer 14 Mannschaften.
Image
Die Hinrunde der Nachwuchs-Bullen!
Besondere Nachwuchs-Momente unserer 14 Mannschaften.
Image
Die Hinrunde der Nachwuchs-Bullen!
Besondere Nachwuchs-Momente unserer 14 Mannschaften.
Image
Die Hinrunde der Nachwuchs-Bullen!
Besondere Nachwuchs-Momente unserer 14 Mannschaften.
Image
Die Hinrunde der Nachwuchs-Bullen!
Besondere Nachwuchs-Momente unserer 14 Mannschaften.
Image
Die Hinrunde der Nachwuchs-Bullen!
Besondere Nachwuchs-Momente unserer 14 Mannschaften.
Image
Die Hinrunde der Nachwuchs-Bullen!
Besondere Nachwuchs-Momente unserer 14 Mannschaften.
Image
Die Hinrunde der Nachwuchs-Bullen!
Besondere Nachwuchs-Momente unserer 14 Mannschaften.
Image
Die Hinrunde der Nachwuchs-Bullen!
Besondere Nachwuchs-Momente unserer 14 Mannschaften.
Image
Die Hinrunde der Nachwuchs-Bullen!
Besondere Nachwuchs-Momente unserer 14 Mannschaften.
Image
Die Hinrunde der Nachwuchs-Bullen!
Besondere Nachwuchs-Momente unserer 14 Mannschaften.
Image
Die Hinrunde der Nachwuchs-Bullen!
Besondere Nachwuchs-Momente unserer 14 Mannschaften.
Image
Die Hinrunde der Nachwuchs-Bullen!
Besondere Nachwuchs-Momente unserer 14 Mannschaften.
Image
Die Hinrunde der Nachwuchs-Bullen!
Besondere Nachwuchs-Momente unserer 14 Mannschaften.
Image
Die Hinrunde der Nachwuchs-Bullen!
Besondere Nachwuchs-Momente unserer 14 Mannschaften.
Image
Die Hinrunde der Nachwuchs-Bullen!
Besondere Nachwuchs-Momente unserer 14 Mannschaften.
Image
Die Hinrunde der Nachwuchs-Bullen!
Besondere Nachwuchs-Momente unserer 14 Mannschaften.
Image
Die Hinrunde der Nachwuchs-Bullen!
Besondere Nachwuchs-Momente unserer 14 Mannschaften.
Image
Die Hinrunde der Nachwuchs-Bullen!
Besondere Nachwuchs-Momente unserer 14 Mannschaften.
Image
Die Hinrunde der Nachwuchs-Bullen!
Besondere Nachwuchs-Momente unserer 14 Mannschaften.
Image
Die Hinrunde der Nachwuchs-Bullen!
Besondere Nachwuchs-Momente unserer 14 Mannschaften.
Image
Die Hinrunde der Nachwuchs-Bullen!
Besondere Nachwuchs-Momente unserer 14 Mannschaften.
Image
Die Hinrunde der Nachwuchs-Bullen!
Besondere Nachwuchs-Momente unserer 14 Mannschaften.
Image
Die Hinrunde der Nachwuchs-Bullen!
Besondere Nachwuchs-Momente unserer 14 Mannschaften.
Image
Die Hinrunde der Nachwuchs-Bullen!
Besondere Nachwuchs-Momente unserer 14 Mannschaften.
Image
Die Hinrunde der Nachwuchs-Bullen!
Besondere Nachwuchs-Momente unserer 14 Mannschaften.
Image
Die Hinrunde der Nachwuchs-Bullen!
Besondere Nachwuchs-Momente unserer 14 Mannschaften.
Image
Die Hinrunde der Nachwuchs-Bullen!
Besondere Nachwuchs-Momente unserer 14 Mannschaften.
Image
Die Hinrunde der Nachwuchs-Bullen!
Besondere Nachwuchs-Momente unserer 14 Mannschaften.
Image
Die Hinrunde der Nachwuchs-Bullen!
Besondere Nachwuchs-Momente unserer 14 Mannschaften.
Image
Die Hinrunde der Nachwuchs-Bullen!
Besondere Nachwuchs-Momente unserer 14 Mannschaften.
Image
Die Hinrunde der Nachwuchs-Bullen!
Besondere Nachwuchs-Momente unserer 14 Mannschaften.
100 Tore
erzielte die U16 in der bisherigen Saison!
53 Treffer
knipste der RBL-Nachwuchs am Wochenende!

Ähnliche Artikel