MENÜ

Gegnercheck I: So lief die Vorbereitung der direkten Konkurrenz!

RBL bisher immer mit einem Dreier zum Jahrestart | Testspielergebnisse, Testspieltorschützen & Transfers der Tabellennachbarn

In zwei Tagen beginnt für die Roten Bullen mit dem ersten Liga-Spiel 2014 gegen Wacker Burghausen (Samstag, 25. Januar; Anstoß: 14.00 Uhr) die zweite Saisonhälfte. Hinter unserer Mannschaft liegt eine intensive und – trotz der schweren Verletzung von Christian Müller – erfolgreiche Wintervorbereitung.

Kurz vor dem Start in die verbleibenden 17 Drittliga-Partien haben wir uns die Vorbereitung unserer Tabellennachbarn angeschaut und zusammengefasst, wie unsere Mannschaft bisher aus der Winterpause kam.

RBL-Start mit vielen Toren

Bisher starteten die Roten Bullen immer hervorragend aus der Winterpause, gewannen von 2010 bis 2013 alle Premieren-Spiele des neuen Jahres, blieben dreimal ohne Gegentor und konnten selbst starke 17 Mal jubeln.

2012 feierten wir mit dem 8:2 gegen den SV Wilhelmshaven sogar unseren aktuell höchsten Liga-Sieg.
 

Die Jahresauftaktspiele der Leipziger Bullen:

  • 2010: 5:0-Sieg gegen Borea Dresden
  • 2011: 3:0-Sieg bei Hannover 96 II
  • 2012: 8:2-Sieg gegen SV Wilhelmshaven
  • 2013: 1:0-Sieg gegen TSG Neustrelitz
     

Startbilanz:

  • 4 Spiele | 4 Siege | 17:2 Tore
     

Die ersten Torschützen des Jahres:

  • 2010: Ingo Hertzsch
  • 2011: Carsten Kammlott
  • 2012: Daniel Frahn
  • 2013: Carsten Kammlott


Neuzugänge

Wir gehen mit vier neuen Spielern in die Saisonhälfte. Mikko Sumusalo wird jedoch am Samstag wegen einer Fußverletzung nicht dabei sein können.
 

Die wichtigsten Infos zu den Neuzugängen:


Testspiele

Von den vier Vorbereitungsspielen gewannen wir die beiden Partien gegen Bitterfeld-Wolfen und Velbert, trennten uns 0:0 vom FC Vaduz (nach 60 Minuten wegen der Verletzung von Christian Müller abgebrochen) und unterlagen zum Abschluss dem FC Thun knapp mit 1:2.
 

Testspielbilanz:

  • RB Leipzig – 1. FC Bitterfeld-Wolfen 8:0 (4:0)
  • RB Leipzig – FC Vaduz abgebrochen (0:0)
  • RB Leipzig – SSVg Velbert 3:0 (2:0)
  • RB Leipzig – FC Thun 1:2 (0:0)
     
  • 4 Spiele | 2 Siege | 1 Unentschieden | 1 Niederlage | 12:2 Tore
     

Testspieltorschützen:

  • André Luge: 3
  • Denis Thomalla: 3
  • Clemens Fandrich: 1
  • Dominik Kaiser: 1
  • Carsten Kammlott: 1
  • Timo Röttger: 1
  • Rico Palacios: 1
  • Yussuf Poulsen: 1

1. FC Heidenheim


Personelle Veränderungen

14 Siege, fünf Unentschieden und nur zwei Niederlagen: Mit 47 Punkten dominierte der 1. FC Heidenheim die Hinrunden und geht die zweite Saisonhälfte mit zwei personellen Veränderungen an. Der Spitzenreiter verstärkte sich mit Innenverteidiger Daniel Vier (VfB Stuttgart II) und lieh FCH Linksverteidiger Lukas Kohler nach Saarbrücken aus.

Neuzugang:

  • Daniel Vier (VfB Stuttgart II)

Abgang:

  • Lukas Kohler (1. FC Saarbrücken, ausgeliehen)

 

WiNtervorbereitung

In der Winterpause absolvierte der Spitzenreiter unter anderem ein achttägiges Trainingslager in Lara (Türkei) und zwei Testspiele. In den Partien lief noch nicht alles rund und der Ligakrösus blieb ohne Tor. Heidenheim unterlag dem Zweitligisten Karlsruher FC mit 0:2, in der darauffolgenden Partie hatte der FCH gegen die Zweitvertretung von Fortuna Düsseldorf mit 0:1 das Nachsehen.


Testspielbilanz:

  • FC Heidenheim – Karlsruher SC (2. Bundesliga) 0:2
  • FC Heidenheim – Fortuna Düsseldorf II (Regionalliga) 0:1
     
  • 2 Spiele | 2 Niederlagen | 0:3 Tore

 

Start nach der Winterpause

Vergangene Saison kam Heidenheim optimal aus der Winterpause und startete mit vier Siegen in Folge. Erst in der fünften Partie setzte es gegen Chemnitz eine 1:2-Auswärtsniederlage.
 

Start nach der Winterpause 2013:

  • Heidenheim – Unterhaching 2:1
  • Heidenheim – Rot Weiß Erfurt 2:1
  • Babelsberg – Heidenheim 2:4
  • Heidenheim – Preußen Münster 3:1
  • Chemnitzer FC – Heidenheim 2:1

SV Darmstadt


Personelle Veränderungen

Mit einem Neuzugang und zwei Abgängen gab es beim SV Darmstadt drei Transfers in der Winterpause. Das Mittelfeld verstärkt ab sofort der 21-jährige Markus Ziereis vom Zweitligisten FSV Frankfurt. Keine Rolle mehr im Kader von Trainer Dirk Schuster spielen hingegen die Angreifer Rudolf Hübner sowie Dennis Schmidt.

Neuzugang:

  • Markus Ziereis (FSV Frankfurt, 2. Bundesliga)

Abgänge:

  • Rudolf Hübner (Ziel unbekannt)
  • Dennis Schmidt (Wuppertaler SV, Regionalliga)
     

WiNtervorbereitung

Auch Darmstadt zog es in der Wintervorbereitung in die Türkei. Unter anderem testete der Tabellendritte gegen den 15-maligen albanischen Meister Partizani Tirana. Die Partie gewannen die ‘Lilien‘ mit 2:1. Liga-Top-Torjäger Dominik Stroh-Engel trifft weiter wie am Fließband und markierte drei der sieben Testspieltore.
 

Testspielbilanz:

  • SV Darmstadt – Helmond Sport (2. Liga, Niederlande) 3:0
  • SV Darmstadt – FK Partizani Tirana (1. Liga, Albanien) 2:1
  • SV Darmstadt – SV Sandhausen (2. Bundesliga) 2:1
     
  • 3 Spiele | 3 Siege | 7:2 Tore
     

Testspieltorschützen:

  • Dominik Stroh-Engel: 3
  • Aytac Sulu: 1
  • Milan Ivana: 1
  • Marco Sailer: 1
  • Elton Da Costa: 1
     

Start nach der Winterpause

2013 kam Darmstadt ordentlich aus der Winterpause, holte immerhin acht Punkte aus den ersten fünf Spielen und stellte damit den Kontakt zu den Nicht-Abstiegsplätzen her. Vor allem beim 3:0-Erfolg in Heidenheim ließ der FCD aufhorchen.
 

Start nach der Winterpause 2013:

  • SV Darmstadt – Wacker Burghausen 0:0
  • SV Darmstadt – SV Babelsberg 0:0
  • SV Darmstadt – Wehen Wiesbaden 1:0
  • FC Heidenheim – SV Darmstadt 0:3
  • SV Darmstadt – Hallescher FC 1:2

FC Hansa Rostock


Personelle Veränderungen

Hansa Rostock war die Mannschaft der Stunde vor der Winterpause! Die Hanseaten hatten einen Lauf und blieben in acht Spielen in Serie ungeschlagen (6 Siege | 2 Unentschieden). Damit katapultierte sich Hansa um zehn Plätze nach oben und liegt nun mit 35 Punkten auf Rang vier. In der Mannschaft von Trainer Andreas Bergmann gab es weder Zu- noch Abgänge.
 

WiNtervorbereitung

Rostock verbrachte einen Teil der Vorbereitung in Spanien und konnte dort beide Testspiele für sich entscheiden. Auch die erste Vorbereitungs-Partie gewannen die Norddeutschen.


Testspielbilanz:

  • Malchower SV 90 (Oberliga) – Hansa Rostock 0:2
  • Hansa Rostock – Mar Menor CF (4. Liga, Spanien) 2:0
  • Hansa Rostock – Shanghai Shenhua Liansheng (1. Liga, China) 2:0
     
  • 3 Spiele | 3 Siege | 6:0 Tore


Testspieltorschützen:

  • Nikolaos Ioannidis: 2
  • Halil Savran: 1
  • Steven Ruprecht: 1
  • Tommy Grupe: 1
  • David Blacha: 1

 

Start nach der Winterpause

In der vergangenen Spielzeit starteten die Hanseaten schlecht in die zweite Phase der Saison und verlor vier Spiele in Folge. Erst Anfang März gab es gegen Burghausen den ersten Dreier 2013.
 

Start nach der Winterpause 2013

  • Hansa Rostock – Preußen Münster 0:2
  • Chemnitzer FC – Hansa Rostock 2:1
  • Wehen Wiesbaden – Hansa Rostock 2:1
  • Hansa Rostock – 1. FC Heidenheim 0:2
  • Hansa Rostock – Wacker Burghausen 1:0

FC Rot-Weiß Erfurt


Personelle Veränderungen

Mit zwei Neuzugängen will Rot-Weiß Erfurt seinen Spitzenplatz behaupten. Die Thüringer verpflichteten den ehemaligen RBL-Stürmer Carsten Kammlott und Zweitligaspieler Christopher Drazan vom 1. FC Kaiserslautern, der sowohl im Mittelfeld als auch Linksaußen eingesetzt werden kann.

Neuzugänge:

  • Christopher Drazan (1. FC Kaiserslautern, 2. Bundesliga)
  • Carsten Kammlott (RB Leipzig, 3. Liga)
     

WiNtervorbereitung

Erfurt zeigte sich bereits in der Winterpause formstark. Der Tabellenfünfte gewann mit 5:1 gegen den Regionalligisten FSV Zwickau und behielt auch gegen den Zweitligisten Dynamo Dresden die Oberhand (2:0). Beste Torjäger der Vorbereitung waren Carsten Kammlott und Mijo Tunjic mit jeweils zwei Treffern.
 

Testspielbilanz:

  • Rot-Weiß Erfurt – FSV Zwickau 5:1
  • Rot-Weiß Erfurt – SG Dynamo Dresden 2:0
     
  • 2 Spiele | 2 Siege | 7:1 Tore
     

Testspieltorschützen:

  • Carsten Kammlott: 2
  • Mijo Tunjic: 2
  • Marco Engelhardt: 1
  • Marius Strangl: 1
  • Jonas Nietfeld: 1


Start nach der Winterpause

Den Start in die zweite Hälfte der Saison 2012/13 verlief für die Erfurter nicht optimal. Zwei Siegen standen vor einem Jahr drei Niederlagen gegenüber. Erst mit dem Auswärtssieg gegen Kickers Offenbach (1:0) schaffte RWE wieder den Anschluss ans Tabellen-Mittelfeld.
 

Start nach der Winterpause 2013:

  • 1. FC Heidenheim – Rot-Weiß Erfurt 2:1
  • Rot-Weiß Erfurt – VfL Osnabrück 2:1
  • Arminia Bielefeld – Rot-Weiß Erfurt 2:0
  • Rot-Weiß Erfurt – 1. FC Saarbrücken 1:2
  • Kickers Offenbach – Rot-Weiß Erfurt 0:1

 

105 Tage, 17 Spiele, 1.530 Minuten für Ziel: Platz 2 verteidigen!
Mit Vollgas in die Rückrunde! Holt euch eure Rückrunden-Dauerkarte und startet auch 2014 mit uns durch!
Das neue Red Bulletin ist da! Ihr findet das Magazin u.a. als Beilage in der Leipziger Volkszeitung!
Eine überragende Hinrunde, fantastische Fans und Zukunfspläne im ersten Teil der ServusTV-Reportage.
RB Leipzig - ein Verein ist in Leipzig und der Region angekommen! Die ServusTV-Reportage Teil II.
4
Neuzugänge verpflichteten wir in der Winterpause.
35 Tage
nach dem letzten Spiel greifen die Roten Bullen wieder an!

Ähnliche Artikel