MENÜ

Drei Tage bis zum Saisonstart: Abgefahrene Rekorde der 3. Liga!

Von Schnellzündern, einer irren Aufholjagd über Rekordschützen bis hin zu einer Wahnsinns-Kulisse - die Rekorde aus fünf Jahren 3. Liga!

Nur noch DREI Tage! Bevor die Roten Bullen ihr erstes Drittliga-Spiel bestreiten, schauen wir im zweiten Teil der Drittliga-Analyse auf Rekorde in der dritthöchsten Spielklasse.

Fast 2.000 Spiele und 5.000 Tore

Seit die 3. Liga in der Saison 2008/09 in ihre erste Spielzeit ging, wurden bis heute 1.900 Spiele ausgetragen, 1.360 Siege gefeiert und 4.864 Tore geschossen.

Das schnellste Tor

Schnellzünder: Lediglich 17 Sekunden brauchte Nils Pichinot am 14. April 2012, um den FC Carl Zeiss Jena im Spiel gegen den SV Darmstadt in Führung zu bringen. Damit erzielte der heute 23 Jahre alte Offensivspieler das bisher schnellste Tor der Drittliga-Geschichte.

Die meisten Spiele

Rekordspieler der 3. Liga ist Torhüter Robert Wulnikowski. Der gebürtige Pole kam in seiner aktiven Zeit bei Kickers Offenbach (2008/09 – 2012/13) auf 182 Drittliga-Partien und einer beeindruckenden Spieldauer von 16.124 Minuten!

Den Rang ablaufen könnte ihm in dieser Saison Nils-Pfingsten-Reddig (Rot-Weiß Erfurt), der momentan 180 Partien auf dem Konto hat.

Die spektakulärste Aufholjagd

Gleich im Debütjahr der 3. Liga legten die Stuttgarter Kickers die bisher spektakulärste Aufholjagd der Liga-Geschichte hin. Innerhalb von 15 Minuten holte die Mannschaft einen 1:4-Rückstand gegen den VfB Stuttgart II zu einem 4:4 auf.

Der Rekordtorschütze

Anton Fink ist derzeit der Rekordtorschützenkönig der 3. Liga! Der 25-jährige Stürmer vom Chemnitzer FC schoss in 106 Drittliga-Partien (für Unterhaching, Aalen und den CFC) starke 57 Tore – 16 davon per Elfmeter.

Die höchsten Siege und Niederlagen

Den höchsten Sieg in der Geschichte der 3. Liga fuhr bisher der 1. FC Saarbrücken ein. Die Saarländer gewannen am 11. August beim FC Carl Zeiss Jena mit 7:0.

Damit steckte Jena nicht nur die höchste Niederlage ein, sondern hält gleichzeitig den Negativ-Rekord der Spielklasse. Denn die Thüringer kassierten in ihren vier Jahren Ligazugehörigkeit (2008/09 – 2011/12) außerdem vier 0:6-Klatschen.

Das torreichste Spiel

Auch die Partie zwischen Eintracht Braunschweig und Fortuna Düsseldorf ist in die Drittliga-Geschichte eingegangen. Das 5:5-Unentschieden mit zehn Treffern war die aktuell torreichste Begegnung. Allein sieben Tore fielen in der zweiten Halbzeit.

Gleichzeitig war die Begegnung vom 10. Mai 2009 auch das Spiel mit den meisten Elfmetern – viermal Mal zeigte Schiedsrichter Daniel Siebert auf den Punkt.

Die meisten Zuschauer

Fortuna Düsseldorf zählte neben Union Berlin und dem SC Paderborn nicht nur zu den ersten drei Aufsteigern in der Drittliga-Geschichte.

Das alles entscheidende Spiel um den Aufstieg in die 2. Bundesliga am 23. Mai 2009 gegen Werder Bremen II verfolgten damals 50.059 Zuschauer – absoluter Spitzenrekord! Die Partie endete 1:0 für Fortuna.

4864 Tore
fielen bisher in der 3. Liga
16124 Min.
spielte Robert Wulnikowski in der 3. Liga - Rekord!
57 Tore
knipste Anton Fink als bester 3.-Liga-Schütze
50059 Fans
Zuschauerrekord zwischen Düsseldorf und Union Berlin 2009

Ähnliche Artikel