MENÜ

Debütanten-Fakten: Interessante Infos rund um die Neuzugänge der 3. Liga

Von Schnellzündern über die besten Debüt-Torjäger bis hin zu Rekordzahlen | Die aktuelle Saison und die vergangenen Spielzeiten im Kurzüberblick

Beim ersten Heimsieg der Roten Bullen im Derby gegen Rot-Weiß Erfurt platzte bei Angriffs-Bulle Yussuf Poulsen endlich der Torknoten. Unser Neuzugang erzielte durch seinen ersten Pflichtspieltreffer nach sensationellen 30 Sekunden das schnellste Pflichtspieltor in der RBL-Vereinsgeschichte.

Doch das ist nicht alles: Der dänische Nationalspieler knipste darüber hinaus das schnellste Saison-Debüt-Pflichtspieltor der Liga!

Der Rekordtreffer war Anlass für uns, einen Blick auf die anderen Neuzugänge der 3. Liga zu werfen. Wir haben euch interessante Statistiken und Fakten rund um Debütanten-Tore und die Neuzugänge des Wettbewerbs zusammengestellt.

Debütanten-Fakten

  • Der zweitbeste Debüt-Zünder hinter unserem Angriffs-Bullen Poulsen ist derzeit Aias Aosman von Jahn Regensburg, der im Spiel gegen Duisburg in der 2. Minute nach einem Konter den 1:0-Führungstreffer für Jahn markierte
     
  • Den schnellsten Debüt-Doppelpack markierte in dieser Saison David Blacha am 2. Spieltag beim 2:1-Sieg in Elversberg. Der Mittelfeldspieler von Hansa Rostock traf innerhalb von 12 Minuten (44., 56.) seine ersten Pflichtspieltore im Hansa-Trikot
     
  • Dominik-Stroh-Engel (SV Darmstadt) ist in dieser Saison der erste Neuzugang, dem ein Hattrick gelang – beim 4:2-Auswärtssieg gegen Unterhaching (45., 82., 90.+5). Gleichzeitig kommt er in der bisherigen Spielzeit auf die meisten Debüt-Tore des Wettbewerbs. Der Mittelstürmer erzielte in 440 Minuten vier Treffer
     
  • Von den 127 Ligatoren wurden insgesamt 54 von Debütanten markiert
     
  • Kingsley Onuegbu hat in der Liga die meisten Debüt-Toranteile. Vier der sechs Duisburg-Treffer erzielte der Neuzugang (66,7 Prozent). Zum Vergleich: Yussuf Poulsen liegt durch seine zwei der acht RBL-Tore bei 25 Prozent
     
  • Bei den Roten Bullen knipsten mit Poulsen und Anthony Jung (1:1-Ausgleichstreffer gegen Duisburg ) bisher zwei der sieben Neuzugänge
     
  • Den treffsichersten Defensiv-Neuzugang hat derzeit Osnabrück in den Reihen. Linksverteidiger Michael Hohnstedt kommt nach fünf Einsätzen auf zwei Buden
     
  • Am 1. Spieltag ließen 4 der 233 Neuzugänge jeweils ein Mal den Ball im Netz zappeln. Insgesamt fielen zum Saisonauftakt 13 Tore
     
  • Getoppt wurde der Wert am 2. Spieltag, als sich die Anzahl der Tordebütanten von 4 auf 12 erhöhte
     
  • 25 der 233 Neuzugänge spielten bisher alle fünf Spieltage durch
     
  • 62 Neuzugänge standen in allen fünf Partien auf dem Platz
     
  • 1.444 Sommerverpflichtungen gab es seit Ligabestehen 2008/2009

Die meisten Tore:
  • Dominik Stroh-Engel (SV Darmstadt 98): 4 Tore
  • Kingsley Onuegbu (MSV Duisburg): 4 Tore
  • David Blacha (Hansa Rostock): 3 Tore
  • Tobias Jänicke (SV Wehen Wiesbaden): 3 Tore
     
Die meisten Skorerpunkte:
  • Dominik Stroh-Engel (SV Darmstadt 98): 4 Tore | 2 Vorlagen
  • Ronny Garbuschewski (Chemnitzer FC): 1 Tor | 2 Vorlagen
  • Aias Aosman (SSV Jahn Regensburg): 1 Tor | 2 Vorlagen
  • Pierre De Wit (MSV Duisburg): 2 Vorlagen

Die meisten Neuzugänge 2013/14:

  • Osnabrück:
    17 Spieler
    14 mit Einsatzzeiten
    längste Einsatzzeit: Daniel Heuer Fernandes (450 Minuten)
     
  • Duisburg:
    17 Spieler
    13 mit Einsatzzeiten
    Längste Einsatzzeit: Michael Ratajczak (450 Minuten)

  • Borussia Dortmund II:
    16 Spieler
    12 mit Einsatzzeiten
    Längste Einsatzzeit: Marc Hornschuh und David Solga (jeweils 450 Minuten)

Bilanzen Sommerneuzugänge

Saison 2013/14:
  • Gesamt: 233 Neuzugänge
  • 168 mit Einsatzzeiten
  • 65 ohne Einsätze
     
Saison 2012/13:
  • Gesamt: 236 Neuzugänge
  • 214 mit Einsatzzeiten
  • 22 ohne Einsätze
  • Meisten Spielminuten: Michael Stegmayer (Darmstadt) und David Pisot (Osnabrück) jeweils 3420 Minuten
  • Meisten Tore: Hakan Calhanoglu (Karlsruher SC) 17 Treffer
  • Skorerpunkte: Hakan Calhanoglu 17 Tore | 12 Vorlagen
     
Saison 2011/12:
  • Gesamt: 268 Neuzugänge
  • 243 mit Einsatzzeiten
  • 25 ohne Einsätze
  • Meisten Spielminuten: Tino Berbig (Jena) 3420 Minuten
  • Meisten Tore: Sebastian Glasner (Burghausen) 13 Treffer
  • Skorerpunkte: Marcel Ziemer (Saarbrücken) 11 Tore | 7 Vorlagen
     
Saison 2010/11:
  • Gesamt: 261 Neuzugänge
  • 234 mit Einsatzzeiten
  • 27 ohne Einsätze
  • Meisten Spielminuten: Michael Hofmann (Regensburg) 3420 Minuten
  • Meisten Tore: Matthew Taylor (Rot Weiß Ahlen) 17 Treffer
  • Skorerpunkte: Alexander Esswein (Dynamo Dresden) 17 Tore | 8 Vorlagen
     
Saison 2009/10:
  • Gesamt: 213 Neuzugänge
  • 179 mit Einsatzzeiten
  • 34 ohne Einsätze
  • Meisten Spielminuten: Marjan Petkovic (Braunschweig) 3420 Minuten
  • Meisten Tore: Régis Dorn (Sandhausen) 22 Treffer
  • Skorerpunkte: Régis Dorn 22 Tore | 5 Vorlagen

Saison 2008/09:
  • Gesamt: 233 Neuzugänge
  • 211 mit Einsatzzeiten
  • 22 ohne Einsätze
  • Meisten Spielminuten: Robert Wulnikowski (Offenbach) 3420 Minuten
  • Meisten Tore: Anton Fink (Unterhaching) 21Treffer
  • Skorerpunkte: Anton Fink 21 Tore | 11 Vorlagen
1444
Sommerverpflichtungen gab es seit Ligabestehen 2008/09
233
Neuzugänge spielen in den 20 Mannschaften der aktuellen Drittliga-Saison
54
der 127 Ligatore schossen Neuzugänge

Ähnliche Artikel