MENÜ

Abgezockte Augsburger packen Pokalhürde! RB Leipzig - FC Augsburg 0:2

Bundesligist gewinnt verdient nach Toren von Callsen-Bracker (5.) und Altintop (69.) | 30.307 Fans in der Red Bull Arena | RBL hält gut dagegen

1. Runde DFB-Pokal
RB Leipzig – FC Augsburg 0:2 (0:1)

Es war ein fantastischer DFB-Pokalabend in der Red Bull Arena, den die 30.307 Fans am Freitagabend erlebten. Doch auch das zweite Duell gegen die Roten Bullen gewann der FC Augsburg, diesmal mit 2:0 und zieht damit in die 2. Runde ein.

Augsburg agierte von Beginn an sehr souverän und abgeklärt und machte es unserer Mannschaft schwer, ihr schnelles Spiel in die Spitze aufzuziehen. Zudem war der Bundesligist bei ruhenden Bällen brandgefährlich und ging so auch in Führung, als Jan-Ingwer Callsen-Bracker einen Eckball per Kopf versenkte (5.). Unsere Elf biss sich von Minute zu Minute besser ins Spiel, erspielte sich auch einige Chancen, ohne zum Ausgleich zu kommen.

Mit gutem Tempo kamen wir in die zweite Halbzeit – die besseren Möglichkeiten hatten weiterhin die Schwaben. Einen schnellen Gegenstoß schloss Halil Altintop in der 69. Minute zum 2:0 ab. RBL versuchte weiter, das Spiel noch zu drehen, doch Augsburg spielte die Partie mit aller Bundesliga-Erfahrung zu Ende.

Damit endet auch unsere Serie von 42 (!) Spielen und 468 Tagen (!!!) ohne Pflichtspielniederlage! Zuletzt unterlagen wir am 21. April 2012 in Kiel.

Überragend! Dickes Kompliment an unsere Fans, die auch nach den Gegentoren weiter für eine einmalige Stimmung sorgten! DANKE

Die Stimmen findet ihr in unserem Video und im Audioplayer

Anthony Jung, Dominik Kaiser und Fabio Coltorti schätzen das Pokalspiel ein.

Ausführlicher Spielbericht

Kammlott für Rockenbach | Augsburg geht früh in Führung

Alexander Zorniger stellte die Startelf auf einer Position um, Carsten Kammlott rückte für Thiago Rockenbach hinter die beiden Spitzen. Zudem rotierten Erik Domaschke (für Benny Bellot) und Matthias Morys (für Henrik Ernst) auf die Ersatzbank.

Die Mannschaften kamen in eine brodelnde Red Bull Arena und es war wieder eine ganz besondere Atmosphäre.

Augsburg fand etwas schneller zu seiner Grundordnung. In den Zweikämpfen war sofort viel Feuer drin und es wurde sich in keinem Duell etwas geschenkt. Der Bundesligist bestätigte schon in der fünften Minute seine Stärke bei Standards. Raphael Holzhauser brachte eine Ecke von links nach innen, Jan-Ingwer Callsen-Bracker gewann sein Kopfballduell und nickte zum 1:0 für Augsburg ein (5.).

In der elften Minute kamen die Roten Bullen zur ersten guten Möglichkeit. Yussuf Poulsen tankte sich durch die FCA-Abwehr, seine Eingabe boxte Mohamed Amsif aus dem Strafraum (11.).

Bitter: Christian Müller verletzte sich nach einem Zusammenprall mit Fabio Colorti an der Wade (genaue Diagnose offen) und musste nach 13 Minuten für Juri Judt vom Feld.

Leipzig findet besser ins Spiel | FCA konter- und kopfballstark

Wir hatten weiterhin heftige Probleme bei ruhenden Bällen. Callsen-Bracker kam nach einer Ecke erneut zum Kopfball, nickte aber vorbei (14.), den dritten Eckstoß der Augsburger schnappte sich Coltorti im letzten Moment (16.).

Nach und nach hatte unsere Mannschaft nun etwas mehr Spielanteile. Der erste RBL-Hochkaräter resultierte aus einem Freistoß, den Dominik Kaiser von der Strafraumgrenze hineinzog. Frahn und Poulsen verpassten nur knapp, Augsburgs Schlussmann fingerte den Ball zur Ecke (25.). Diese schädelte unsere Kapitän neben den linken Pfosten (26.).

Fans treiben Bullen-Elf an | Schulz mit guter Ausgleichschance

Die nächste Chance hatte der Erstligist, der weiter gut konterte und sehr routiniert auftrat. Sascha Mölders‘ Kopfball von der Grundlinie hebelte Coltorti über den Querbalken (27.). Kaiser zupfte im Sechzehner gegen Hahn, der Elfmeterpfiff blieb glücklicherweise aus (30.).

Angetrieben von der überragenden Kulisse kamen wir dennoch besser ins Spiel – doch weder Frahns Freistoß (32., gehalten), noch drei Ecken in Serie brachten den Ausgleich. Sekunden vor der Pause zog Bastian Schulz von der Strafraumgrenze ab – Amsif parierte diesen Schuss und wahrte die Augsburger-Führung.

Keine Halbzeit-Wechsel | Altintop schiebt zum 2:0 ein

Beide Trainer verzichteten zur Pause auf Wechsel, die Leipziger Bullen versuchten sofort Fahrt aufzunehmen. Den letzten Pass konnte Augsburg aber weiter abgeklärt unterbinden und kontrollierte den Spielaufbau.

Judt klärte gerade noch gegen Hahn, der Coltorti schon umspielt hatte (52). Auf der Gegenseite schoss Frahn aus 22 Metern drüber (56.). Kurz darauf kam Timo Röttger für Bastian Schulz, um für neuen Schwung zu sorgen.

Die besseren Gelegenheiten hatte weiter der Gast, unser Torwart parierte gegen Moravek (62.), eine Minute später knallte der Augsburger knapp über den RBL-Kasten (63.), in der 68. Minute klärte Coltorti wieder stark gegen Hahn zur Ecke. 60 Sekunden sorgte Halil Altintop für die Vorentscheidung: Der FCA hebelte unserer Viererkette mit einem Anspiel in die Tiefe aus und Altintop schob überlegt zum 2:0 ein (69.).

Augsburg lässt nichts anbrennen | Fans feiern die Roten Bullen

Trotzdem steckten die Roten Bullen nicht auf und unser Trainer wechselte weiter offensiv (Matthias Morys für Fandrich, 70.). Judts Flanke senkte sich gefährlich auf das Tornetz (71.), Frahn wurde gerade noch vor dem Abschluss geblockt (74.), Hoheneder köpfte eine Röttger-Ecke nur um Zentimeter vorbei (75.) und auch Röttgers Freistoß schlug nicht ein (85.). Augsburg spielte die Partie clever herunter und brach durch drei Wechsel in der Schlussphase gekonnt den Spielfluss, sodass wir am Ergebnis nichts mehr korrigieren konnten.

Dennoch feierten unsere Fans die Mannschaft für dieses beherzten und aufopferungsvollen Auftritt!

Fazit:

Die Roten Bullen mussten sich einem abgeklärten Bundesligisten aus Augsburg verdient geschlagen geben. Dem FCA spielte das frühe Tor in die Karten, zudem spielten die Gäste kompromisslos und sehr geordnet. Unsere Mannschaft hielt dennoch klasse dagegen. Die Fehler wurden knallhart bestraft, in der Offensive fehlte das Quäntchen Glück und Cleverness, um zum Torerfolg zu kommen.

Dennoch - ordentliche Leistung und vor allem hat Leipzig wieder ein großartiges Fußballfest erlebt, das richtig Lust auf mehr macht!
 

RB Leipzig:
Coltorti – Müller (13. Judt), Willers, Hoheneder, Jung – Fandrich (70. Morys), Kaiser, Schulz (57. Röttger) – Kammlott – Poulsen, Frahn (C)

FC Augsburg:
Amsif – Verhaegh (C), Callsen-Bracker, Klavan, Ostrzolek – Baier – Hahn, Holzhauser (81. Philip), Altintop (87. Vogt), Moravek (89. Reinhardt) – Mölders

Schiedsrichter:
Tobias Stieler (Hamburg)

Tore:
0:1 Callsen-Bracker (5.), 0:2 Altintop (69.)

Zuschauer:
30.307 in der Red Bull Arena
 

DFB-Pokal-Turnierbaum:
Alle Mannschaften, Paarungen und Partien auf einen Blick

Alle 32 Pokal-Partien auf einen Blick findet ihr in unserem neuen Turnierbaum im Saisonbereich zum Durchklicken!

30.307 Fans sorgten für eine überragende Pokal-Atmosphäre gegen Augsburg.

Pokal-Momente

Image
Pokal-Momente
Außergewöhnliche Eindrücke aus der Red Bull Arena
Image
Pokal-Momente
Außergewöhnliche Eindrücke aus der Red Bull Arena
Image
Pokal-Momente
Außergewöhnliche Eindrücke aus der Red Bull Arena
Image
Pokal-Momente
Außergewöhnliche Eindrücke aus der Red Bull Arena
Image
Pokal-Momente
Außergewöhnliche Eindrücke aus der Red Bull Arena
Image
Pokal-Momente
Außergewöhnliche Eindrücke aus der Red Bull Arena
Image
Pokal-Momente
Außergewöhnliche Eindrücke aus der Red Bull Arena
Image
Pokal-Momente
Außergewöhnliche Eindrücke aus der Red Bull Arena
Image
Pokal-Momente
Außergewöhnliche Eindrücke aus der Red Bull Arena
Image
Pokal-Momente
Außergewöhnliche Eindrücke aus der Red Bull Arena
Image
Pokal-Momente
Außergewöhnliche Eindrücke aus der Red Bull Arena
Image
Pokal-Momente
Außergewöhnliche Eindrücke aus der Red Bull Arena
Image
Pokal-Momente
Außergewöhnliche Eindrücke aus der Red Bull Arena
Image
Pokal-Momente
Außergewöhnliche Eindrücke aus der Red Bull Arena
Image
Pokal-Momente
Außergewöhnliche Eindrücke aus der Red Bull Arena
Image
Pokal-Momente
Außergewöhnliche Eindrücke aus der Red Bull Arena
Image
Pokal-Momente
Außergewöhnliche Eindrücke aus der Red Bull Arena
Image
Pokal-Momente
Außergewöhnliche Eindrücke aus der Red Bull Arena
Image
Pokal-Momente
Außergewöhnliche Eindrücke aus der Red Bull Arena
Image
Pokal-Momente
Außergewöhnliche Eindrücke aus der Red Bull Arena
Image
Pokal-Momente
Außergewöhnliche Eindrücke aus der Red Bull Arena
Anthony Jung, Dominik Kaiser und Fabio Coltorti schätzen das Pokalspiel ein.
Alexander Zorniger und Markus Weinzierl analysieren die Pokal-Partie.

DFB-Pokal: RB Leipzig - FC Augsburg

Image
DFB-Pokal: RB Leipzig - FC Augsburg
Der Bundesligist besiegt die Roten Bullen mit 2:0.
Image
DFB-Pokal: RB Leipzig - FC Augsburg
Der Bundesligist besiegt die Roten Bullen mit 2:0.
Image
DFB-Pokal: RB Leipzig - FC Augsburg
Der Bundesligist besiegt die Roten Bullen mit 2:0.
Image
DFB-Pokal: RB Leipzig - FC Augsburg
Der Bundesligist besiegt die Roten Bullen mit 2:0.
Image
DFB-Pokal: RB Leipzig - FC Augsburg
Der Bundesligist besiegt die Roten Bullen mit 2:0.
Image
DFB-Pokal: RB Leipzig - FC Augsburg
Der Bundesligist besiegt die Roten Bullen mit 2:0.
Image
DFB-Pokal: RB Leipzig - FC Augsburg
Der Bundesligist besiegt die Roten Bullen mit 2:0.
Image
DFB-Pokal: RB Leipzig - FC Augsburg
Der Bundesligist besiegt die Roten Bullen mit 2:0.
Image
DFB-Pokal: RB Leipzig - FC Augsburg
Der Bundesligist besiegt die Roten Bullen mit 2:0.
Image
DFB-Pokal: RB Leipzig - FC Augsburg
Der Bundesligist besiegt die Roten Bullen mit 2:0.
Image
DFB-Pokal: RB Leipzig - FC Augsburg
Der Bundesligist besiegt die Roten Bullen mit 2:0.
Image
DFB-Pokal: RB Leipzig - FC Augsburg
Der Bundesligist besiegt die Roten Bullen mit 2:0.
Image
DFB-Pokal: RB Leipzig - FC Augsburg
Der Bundesligist besiegt die Roten Bullen mit 2:0.
Image
DFB-Pokal: RB Leipzig - FC Augsburg
Der Bundesligist besiegt die Roten Bullen mit 2:0.
Image
DFB-Pokal: RB Leipzig - FC Augsburg
Der Bundesligist besiegt die Roten Bullen mit 2:0.
Image
DFB-Pokal: RB Leipzig - FC Augsburg
Der Bundesligist besiegt die Roten Bullen mit 2:0.
Image
DFB-Pokal: RB Leipzig - FC Augsburg
Der Bundesligist besiegt die Roten Bullen mit 2:0.

Wir sind schlecht ins Spiel gestartet, haben dann munter mitgespielt. Aber für eine Sensation haben wir einen Tick zu wenig gemacht!

Fabio Coltorti

Ähnliche Artikel