MENÜ

Leistung in Darmstadt bestätigen! Kurzrückblick und Wochenvorschau

Trainingsplan | Torarmer 15. Spieltag | Karten-Vorverkauf und Anmeldung für die Fan-Busse | Glühwürmchenumzug | Nachwuchs-Ergebnisse

Nachdem sich die Roten Bullen mit dem 1:0-Sieg über Borussia Dortmund II wieder zurückmeldeten, gilt es für unsere Mannschaft nun, die gute Leistung in der kommenden Partie zu bestätigen.

Denn mit dem SV Darmstadt treffen wir im Auswärts-Spitzenspiel am Samstag (09. November) auf den Tabellendritten.

In unserem Wochenüberblick schauen wir nochmals auf den letzten Spieltag und fassen für euch zusammen, was in den kommenden Tagen ansteht.

15. Spieltag

Dritte Liga, verrückte Liga! Dies bestätigte sich auch am vergangenen Spieltag.

So knöpfte der Tabellenletzte Wacker Burghausen unserem kommenden Gegner Darmstadt drei Punkte ab (2:1). Wehen kam im Heimspiel gegen Regensburg nicht über ein 1:1 hinaus und Stuttgart II, eins der Überraschungsteams, gewann 2:1 gegen Osnabrück.

Hansa Rostock machte durch den Sieg in Münster vier Plätze und ist nun Zehnter – der größte Sprung an diesem Spieltag.

Die Torausbeute des 15. Spieltages war ziemlich mager. In den zehn Spielen netzten die Mannschaften zusammen nur 20 Mal – der zweitniedrigste Wert der Saison. Torärmer war bisher nur der 1. Spieltag.
 

Spieltagszahlen:

  • Marco Grüttner (VfB Stuttgart II) erzielte den einzigen Doppelpack.
  • Die Trefferquote ist mit neun Toren in Halbzeit eins und elf Treffern in Halbzeit zwei ausgeglichen.
  • Es gab zwar kein torloses Spiel, aber maximal drei Treffer pro Partie.
  • Das schnellste Tor des Spieltages schoss Andreas Wiegel beim 1:0-Sieg von  Erfurt über den CFC in der 2. Minute
  • 60.484 Zuschauer verfolgten den 15. Spieltag – davon 12.019 bei der Partie MSV Duisburg gegen die Stuttgarter Kickers (1:1).
  • Damit liegt der Zuschauerschnitt bei 6.048siebthöchster Wert der Saison
  • Lediglich ein Elfmeter wurde am letzten Spieltag gegeben  – den verwandelte Sören Bertram vom Halleschen FC gegen den 1. FC Saarbrücken sicher zur 1:0-Führung.
  • Erstmals gab kein Spieler ein Liga-Debüt.
  • Die Roten Bullen sind mit 18 Punkten weiter das stärkste Heimteam der Liga vor Erfurt (16) und Stuttgart II (15).
  • Aus der unteren Tabellenhälfte konnte nur Burghausen gewinnen.
  • Stefano Cincotta (Burghausen, Gelb-Rot) und Rafael Czichios (Erfurt, Rot) kassierte die einzigen Platzverweise dieser Runde.
     

Der Weg zum Auswärtsknaller

Der SV Darmstadt setzte sich nach einem durchwachsenen Start im Laufe der Saison ganz vorn fest und zählt mittlerweile zu den Top-Mannschaften der Liga.

Besonders im heimischen Stadion ist der SVD nicht zu unterschätzen. Mit drei Gegentreffern kassierten Darmstadt die wenigsten Heimtore der Liga!

Einen gewichtigen Anteil am Erfolg des Drittplatzierten hat zudem Stürmer Dominik Stroh-Engel, der allein 14 der 25 Tore schoss und damit die Torschützenliste der Liga anführt.

Wie wir uns auf diese schwere Auswärtsaufgabe vorbereiten, seht ihr in unserem Trainingsplan.
 

Vorverkauf und Fan-Busse

Natürlich hoffen wir auch in Darmstadt wieder auf eure zahlreiche und lautstarke Unterstützung.

Bis Freitagabend könnt ihr euch die Karten für das Spitzenspiel der 3. Liga in unserem Red Bull Shop am Neumarkt besorgen.

Wer in einem der Fan-Busse mitfährt (Anmeldung per E-Mail: bus@ofc-rbl.de), erhält die Karte direkt im Bus von unserem Fanbetreuer und muss sich KEINE Karte im Red Bull Shop kaufen.
 

Preise (Stehplätze):

  • Vollzahler: 11 Euro
  • Ermäßigt: 8 Euro
  • Ermäßigungen gelten für Schüler, Studierende, Auszubildende, Arbeitslose,
    Rentner und Schwerbehinderte.
  • Kinder bis einschließlich zehn Jahre haben freien Eintritt.
     

HINWEIS I:

Bitte bringt am Spieltag unbedingt einen GÜLTIGEN und LESBAREN
Ausweis mit, sodass die Ermäßigung vor dem Einlass ins Stadion geprüft werden
kann. Ohne Nachweis erhaltet ihr mit einer ermäßigten Tageskarte keinen Zugang
zum Stadion!

HINWEIS II:

Am Spieltag selbst ist auch die Tageskasse geöffnet. Ihr könnt also auch direkt in Darmstadt Karten für den RBL-Gästeblock kaufen.

Glühwürmchen-Umzug

Tolle Aktion! Die Elternhilfe für krebskranke Kinder Leipzig e.V. lädt euch auch in diesem Jahr am Donnerstag (07. November) zum 2. Leipziger Glühwürmchen-Umzug ein. Organisiert wird die Veranstaltung zusammen mit der Leipziger Kinderstiftung und dem Bürowarengeschäft „Mein Rothstift“.


Der Umzug startet um 18.00 Uhr auf dem Stadionvorplatz der Red Bull Arena und führt einmal um unser Stadion herum. Bereits ab 17.30 Uhr werden die Bulli-Lampions verteilt.

Gegen 18.30 Uhr kommen alle „Glühwürmchen“ wieder am Startpunkt an und können sich dann in der Red Bull Arena mit Glühwürmchensaft und Glühwein aufwärmen. Natürlich schießen wir auch wieder ein großes Glühwürmchenfoto. Die Teilnahme und die warmen Getränke kosten nichts.

Bis zum 06. November könnt ich euch gratis euren Bulli-Lampion und den Laternenstab telefonisch reservieren (+49 341 9999 401 oder +49 341 124 797 0).

Wir freuen uns, diese tolle Aktion auch in diesem Jahr – gemeinsam mit unseren kleinen Fans, ihren Familien und unserem Maskottchen Bulli – unterstützen zu dürfen und den Kindern einen besonderen Abend zu schenken.

Mit dem Umzug können kranke und gesunde Kinder ein Stück Weg gemeinsam gehen. So möchten die Veranstalter auch auf das Thema der Krebserkrankung aufmerksam machen.

2. Leipziger Glühwürmchen-Umzug
Donnerstag, 07. November, ab 17.30 Uhr
Stadionvorplatz Red Bull Arena

Nachwuchs-Bullen

Fünf unserer sieben Nachwuchsmannschaften waren am vergangenen Wochenende erfolgreich.

Dabei konnten unter anderem unsere U23 mit dem 1:0-Auswärtssieg bei der SV Einheit Kamenz die Tabellenspitze in der Landesliga festigen, unsere U19 baute durch den 9:0-Sieg beim SFC Stern 1900 ihre Serie von neun ungeschlagenen Spielen in der A-Jugend-Regionalliga aus.

Die Serie unserer U17 riss hingegen und die B-Junioren kassierten nach sieben Spielen erstmals wieder eine Niederlage.

Alle Ergebnisse:

  • U23: SV Einheit Kamenz – RB Leipzig 0:1
  • U19: SFC Stern 1900 – RB Leipzig 0:9
  • U17: RB Leipzig – VfL Wolfsburg 1:2
  • U16: RB Leipzig – VfL 05 Hohenstein-Ernstthal 6:0
  • U14: FC Eilenburg – RB Leipzig 0:5
  • U12: SG Olympia Leipzig – RB Leipzig 1:9
  • U10: 1. FC Lokomotive Leipzig – RB Leipzig 6:2

Alle Torschützen und Spielberichte

Unter der Woche gehen am Mittwoch (06. November) die U12 beim FC Eilenburg und die U13/U12-Juniorinnen (beim FFC Leipzig) auf Punktejagd. Beide Spiele werden um 17.30 Uhr angepfiffen.

6048
Zuschauer verfolgten im Durchschnitt den 15. Spieltag – siebthöchster Wert

Ähnliche Artikel