MENÜ

Trainingszentrum Cottaweg: 3 weitere Plätze für die Roten Bullen!

Bauabschnitt 2a läuft seit August | 1 Naturrasen- und 1 Kunstrasenplatz entstehen im Trainingszentrum der Roten Bullen, dazu 1 Kunstrasenplatz beim BSV Schönau

Im Frühjahr 2011 rollten die ersten Bagger am Leipziger Cottaweg als der Bau des RB-Trainingszentrums mit drei Naturrasen- und einem Kunstrasenplatz startete. Das Zuhause der Roten Bullen wurde schließlich am 14. August des Vorjahres offiziell mit einem großen Familienfest eröffnet.

Beheizter Kunstrasenplatz | Rasenplatz wird mit holländischem Rasen bestückt

Ziemlich genau ein Jahr später geht die Bauphase unserer Trainings- und Spielstätte in die zweite Phase. Im Bauabschnitt 2a entstehen zwei weitere Plätze: ein Naturrasenplatz sowie ein beheiztes Kunstrasenfeld. Beide Plätze sind mit 18 Meter hohen Flutlichtmasten ausgestattet und erhalten eine Spielfläche mit höchsten Qualitätsstandards. Der Rasen für den Platz wächst und gedeiht im holländischen Heythuyse, wo auch der Rollrasen der bisherigen drei Fußballfelder angepflanzt wurde.

Im Herbst: alle Bullen-Mannschaften im Trainingszentrum

Der Kunstrasenplatz wird bereits zum Beginn der Zeitumstellung Ende Oktober/Anfang November bespielbar sein. Damit können anschließend auch unsere U16, U15 und U14 (trainieren aktuell noch in der Sportschule Abtnauendorf) im Trainingszentrum trainieren und alle Mannschaften der Roten Bullen spielen dann am Cottaweg. Außerdem werden zwei Trainingsflächen für spezielle Übungsformen gebaut. Für unsere Torhüter steht somit eine zusätzliche Naturrasenfläche mit Sandkasten zur Verfügung; für spezielle Trainingsformen wie z.B. Passübungen oder Kopfballpendel wird eine Kunstrasenfläche angelegt.

Kleinfeld-Kunstrasenplatz auf BSV-Gelände | Feste Gebäudekomplexe in Bauabscnitt 2b

Fast fertig ist bereits der zweite Kunstrasenplatz, der auf dem Gelände unseres Nachbarvereins BSV Schönau entsteht, und der neben dem BSV auch von den RB-Kleinfeld-Mannschaften der U8 bis U13 genutzt werden wird. Bauabschnitt 2b sieht im Anschluss den Bau von Verwaltungs- und Funktionsgebäuden sowie von festen Kabinentrakten vor. Alle weiteren Informationen zum Trainingszentrum unter http://bit.ly/Sh1bXP.
 

Ähnliche Artikel