MENÜ

100. Punktspiel der Roten Bullen! Jubiläum steigt bei der TSG Neustrelitz!

Saisondreier verbuchen | Bisher 66 Siege in 99 Pflichtspielen | Neustrelitz mit 2:0-Auftaktsieg

1. Auswärtsauftritt für die Roten Bullen in der neuen Saison!

Die Mannschaft um Trainer Alexander Zorniger spielt am Sonntag (26. August; Anstoß: 13:30 Uhr) bei der TSG Neustrelitz und trifft damit auf den aktuellen Tabellenführer.

Jubiläum: 99 Spiele, 66 Siege - 100. Spiel gegen die TSG

Bisher bestritten die Roten Bullen genau 99 Punktspiele, davon 49 auswärts. 66 Spiele konnten unsere Jungs für sich entscheiden, im 100. Punktspiel und 50. Punktauswärtsspiel soll nun der erste Saisonsieg der laufenden Saison her.

Punktspiel-Gesamtbilanz der Roten Bullen:

99 Spiele - 66 Siege | 20 Unentschieden | 13 Niederlagen |203:77 Tore | 218 Punkte
 

Punktspiel-Auswärtsbilanz der Roten Bullen:

49 Spiele - 31 Siege | 11 Unentschieden | 7 Niederlagen |87:33 Tore | 104 Punkte

 

Auftakt: Neustrelitz mit Sieg in Torgelow | Die Roten Bullen mit Remis gegen Union II

Durch einen 2:0-Sieg im Derby am 1. Spieltag gegen den Torgelower SV Greif kletterte Neustrelitz auf Rang eins. Die TSG entschied das Spiel schon in der ersten Halbzeit und gewann verdient durch Treffer von Salvatore Rogoli (24.) und Kevin Weidlich (37.). Unsere Mannschaft musste sich in der Red Bull Arena gegen Union Berlin II vor 7.149 Fans mit einem 1:1 begnügen. Daniel Frahn glich der 45. Minute das Unioner Führungstor aus. Jetzt wollen die Roten Bullen den ersten Sieg in der Fremde holen und an die gute Auswärtsbilanz der Vorsaison (13 Siege, 2 Unentschieden) anknüpfen.

Der Gegner: Aufsteiger mit guter Defensive

Neustrelitz stieg als Tabellenvierter aus der Oberliga Nord in die NOFV-Regionalliga auf. Unser kommender Gegner zeichnete sich durch eine starke Defensive aus und kassierte mit 24 Gegentoren die wenigsten der 16 Oberligavereine. Zuhause mussten Neustrelitz sogar nur sieben Treffer hinnehmen und auch am 1. Spieltag der neuen Saison stand die Null!

9 Zu- und 12 Abgänge

Im Kader von TSG-Trainer Rastislav Hodul (seit Juli 2010 im Amt) gab es im Sommer mit neun Zu- und zwölf Abgängen einige Veränderungen. Dabei gelangen den Mecklenburgern einige interessante Verpflichtungen. Unter anderem kamen Velimir Jovanovic und Kai Hempel von Energie Cottbus II und Junior Torunarigha von Rot-Weiß Oberhausen. Torunarigha traf übrigens schon einmal gegen die Roten Bullen und sorgte in der Saison 2010/11 für das 1:0 seines damaligen Vereins Hertha BSC II (Endstand: 1:1).

Gefährliches Sturmduo in der Offensive

Torunarigha bildet zusammen mit Salvatore Rogoli ein starkes Sturmduo. Rogoli war im Vorjahr Top-Scorer der TSG, schoss 12 Tore und legte 21 Treffer auf. Außerdem hat Neustrelitz mit Aymen Ben-Hatira einen weiteren Torjäger im Kader. Der Stürmer traf in der Vorsaison 13 Mal und war bester Torschütze.

Frahn-Torjubiläum gegen Union II

Daniel Frahn war in 66 der 99 Spiele dabei und ist damit Rekordspieler von RB Leipzig. Unser Kapitän feierte gegen Union Berlin II bereits ein besonderes Tor, denn es war wettbewerbsübergreifend sein 50. Treffer im Bullen-Trikot. 43 Mal jubelte Frahni in der Regionalliga, dreimal im DFB- und viermal im Sachsenpokal.

 

2. Spieltag NOFV-Regionalliga

TSG Neustrelitz - Die Roten Bullen

Sonntag, 26. August, 13.30 Uhr Parkstadion Neustrelitz
 

Schiedsrichter: Christopher Musick (Friedland)
 

Ähnliche Artikel